• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Centurion Professional 1982 / Gesuche / Infos

bostongeorge

MItglied
Mitglied seit
28 September 2009
Beiträge
471
Punkte für Reaktionen
5
Hallo,

ich habe dieses Centurion erstanden :daumen: Aus seiner Lebensgeschichte heraus sind einige der Komponenten erneuert wurden. Das Rad war ursprünglich fast komplett mit einer Suntour Superbe ausgestattet. Einige Teile wurden gegen Superbe Pro getauscht. Diese möchte ich jetzt wieder zurück in einen möglichen Orginalzustand versetzen.

Deshalb mal einige Fragen und Gesuche:

1. Weiß jemand mehr über diese Baureihe?

Habe bisher nur einen Katalogausschnitt gefunden (Link)
achso bei Sheldon gabs auch Infos zu Centurion generell, aber nix zu der Baureihe. Ist halt die Frage ob es im internationalen Geschäft noch ein Pendant gab oder nicht.

2. Würde gerne die Bremshebel und Pedale austauschen...

Hat vielleicht noch jemand Suntour Superbe Bremshebel? Am Rad sind Superbe Pro Hebel verbaut, als Tauschobjekt :)
Gleiches suche ich für die Pedale, tausche gegen andere Pedale oder was grade so gesucht wird :)

Achso hier mal die Bilder:



Ansonsten wollte ich das Rad einfach so lassen, also das Lenkerband fliegt im Falle eines Bremshebelwechsels ja eh runter :p und Fahren.

Danke schonmal für etwaige Antworten und einen schönen Tag


Edit:
Also ich habe mal geschaut, die Ausfallenden sind Shimano (Bonanzero hatte gestern auf Suntour getippt), habe aber auch dazu wenig bis gar nichts ergooglen können.
Mit dem JahrescodeTabellen von Sheldon ließe sich das Baujahr des Rahmens auf 1980 schätzen. (Gekauft definitiv in 1982)

Teileliste: Suntour Superbe - Bremsen, Kurbeln; Superbe Pro - Naben, Bremshebel, Vorbau und Lenker 3T und Sattelstütze ist eine SR LaPrada, der Sattel Tamula (oder so?!?!?), Kettenblätter sind von Sugino und die Kassette ne DuraAce
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Seblog

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

Bonanzero

txirrindulari
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
26.026
Punkte für Reaktionen
13.179
AW: Centurion Professional 1982 / Gesuche / Infos

Es gibt mehrere Generazionen der Superbe. Auf der Wooljersey-Seite ist einiges zu finden, auch Reklame aus verschiedenen Jahrgängen. Hier z.B. ein Prospekt von der 1. Generazion Ende 70er.
 

Bonanzero

txirrindulari
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
26.026
Punkte für Reaktionen
13.179
AW: Centurion Professional 1982 / Gesuche / Infos

Und hier mal noch ein Teilbild von einem Bremshebel:
 

drexl

Schraubtmehralserfährt
Mitglied seit
24 November 2008
Beiträge
2.036
Punkte für Reaktionen
218
AW: Centurion Professional 1982 / Gesuche / Infos

Hochinteressant, ich habe einen Zwillingsbruder zu diesem Rad, identischer Rahmen, identische Farbe und fast identische Ausstattung mit der alten Superbe, nur die Kurbel ist bei mir eine SR-Royal und meins war mit Petit-Sport gelabelt, der Marke des Kölner Rahmenbauers Klein.
Ich hatte aber von Anfang an den Verdacht dass das ein Centurion sein könnte der nur umgalbelt wurde. Da der Lack wohl noch original ist hat der Herr Klein wohl nicht den Rahmen lackieren lassen, sondern schlicht einen Centurion so gekauft und unter seiner eignen Marke verkauft. Wobei der Centurion Rahmen ja eindeutig ein Cinelli-Klon ist, er hat auch die "fast-back-seatstays" und die gelochten Long-point Muffen. Hier auch mal Bilder von meinem Petit-Centurion, mehr sind im Album zu sehen.






Mein Rahmen stammt übrigens aus der Bucht, gekauft habe ich ihn weil er sehr nach Cinelli aussah. War gar ned teuer, 60€ oder so, war entsprechend schlecht präsentiert.
Die Ausstattung samt Laufräder stammt größtenteils vom 015Alpha, war ein fairer Tausch unter Kollegen. Mittlerweile gibt es auch die passenden Pedale aus der Superbe-Gruppe am Rad.
 

bostongeorge

MItglied
Mitglied seit
28 September 2009
Beiträge
471
Punkte für Reaktionen
5
AW: Centurion Professional 1982 / Gesuche / Infos

Huhu,

das ist ja witzig :D dann scheint das ganze ja eher ein Lizenzprodukt zu sein.
Das mit Cinelli habe ich bei Sheldon auch gelesen, aber das Rad wurde definitiv vor dieser Zusammenarbeit gekauft. Also doch wieder ein bißchen Rätsel :D

Der Katalogscan oben im Link weißt ja auch auf 1982 hin - ahhh :p

2erlei noch...
der Centurion Rahmen hat dieses Steuerkopfschild aus Metall und die Rohrsatzaufkleber Tange Champion #1 .
Das verwirrt mich auch etwas im Bezug auf die Cinelligeschichte, weil warum und wieso hätten die dann Tange Rohre benutzen sollen?!?!?

Naja das Alles sei erstmal dahingestellt.
Tolles Rad hast du da auf jeden Fall :) wie bist du denn drauf gekommen es könnte ein Centurion sein???

bye
 

bostongeorge

MItglied
Mitglied seit
28 September 2009
Beiträge
471
Punkte für Reaktionen
5
AW: Centurion Professional 1982 / Gesuche / Infos

Achso hier noch die Bilder zum Rohrsatz und Steuerkopfschild :)


 

no*dice

shit sucks!
Mitglied seit
27 Oktober 2007
Beiträge
14.883
Punkte für Reaktionen
14.643
AW: Centurion Professional 1982 / Gesuche / Infos

Heiße Otter! Sehr schöne Details. :love:
 

drexl

Schraubtmehralserfährt
Mitglied seit
24 November 2008
Beiträge
2.036
Punkte für Reaktionen
218
AW: Centurion Professional 1982 / Gesuche / Infos

Huhu,

das ist ja witzig :D dann scheint das ganze ja eher ein Lizenzprodukt zu sein.
Das mit Cinelli habe ich bei Sheldon auch gelesen, aber das Rad wurde definitiv vor dieser Zusammenarbeit gekauft. Also doch wieder ein bißchen Rätsel :D

Der Katalogscan oben im Link weißt ja auch auf 1982 hin - ahhh :p

2erlei noch...
der Centurion Rahmen hat dieses Steuerkopfschild aus Metall und die Rohrsatzaufkleber Tange Champion #1 .
Das verwirrt mich auch etwas im Bezug auf die Cinelligeschichte, weil warum und wieso hätten die dann Tange Rohre benutzen sollen?!?!?

Naja das Alles sei erstmal dahingestellt.
Tolles Rad hast du da auf jeden Fall :) wie bist du denn drauf gekommen es könnte ein Centurion sein???

bye
Das mit dem Cinelli-Klon soll heißen dass es eine Cinelli-Kopie ist, Made in Japan. Ich kenne die Centurions eben noch aus meiner Jugend und wusste schon dass die so gebaut waren. Die späteren Centurions made by Cinelli sind dann wieder eine andere Sache, da hat man tatsächlich bei Cinelli bauen lassen während man vorher schlicht kopiert hat.
Bei den Amis hab ich diverse dieser alten Professionals im Netz gesehen und da konnte man gut vergleichen.
Über das Steuerkopfschild habe ich mir auch schon Gedanken gemacht, meins ist ja ohne und es fehlen die Löcher für die Nieten. Das wiederum spricht dafür dass es entweder nie als Centurion verkauft wurde oder aber ein etwas späteres Modell ist, aus der Zeit in der es die Dinger ohne Schild gab. Wie so oft muss man da spekulieren.
 

bostongeorge

MItglied
Mitglied seit
28 September 2009
Beiträge
471
Punkte für Reaktionen
5
AW: Centurion Professional 1982 / Gesuche / Infos

Huhu,

hier nochmal ein kleines Update. Wollte nur mal noch vergleichen Drexl...

Sind die Ausfalleneden bei deinem Rad genauso? Oder hat der Zahn der Zeit bei mir den Lack abgetragen?



Leider haben die Recherchen diese Woche nichts neues zu Tage gefördert, werde demnächst mal in der Heimat einen alteingesessenen Händler aufsuchen, der solange ich mich erinnere Centurion verkauft.

Gibts Klein eigentlich noch? Könnte man da mal nachfragen, oder gibts grade zu dem Modell von Dir (@Drexl) noch irgendwo Infos?

Grüße
 

drexl

Schraubtmehralserfährt
Mitglied seit
24 November 2008
Beiträge
2.036
Punkte für Reaktionen
218
AW: Centurion Professional 1982 / Gesuche / Infos

Hi, meine Ausfaller sind identisch mit Deinen, sind auch die Shimano. Nein, den Herrn Klein gibt's leider nimmer, die Kölner Kollegen wissen da auch nix mehr und haben schon nachgeforscht. Meins ist ein Rätsel und das einzige Rad mit diesen Stickern die ich kenne. Es ist bislang kein weiteres aufgetaucht, weder in der Bucht noch in den einschlägigen Foren noch sonstwo. Ich hab nur einen längeren Artikel aus der Tour über ihn, da sieht man leider ned viel über seine Räder, waren aber alle wohl sehr individuell.
Deswegen bin ich ja auch zu dem Schluß gelangt dass er meis nur gelabelt aber nicht gelötet hat. Schick mir doch mal Dien Rahmennummer per PM zum Vergleich mit meiner, ein Foto vom Tretlager von unten wäre auch schick, bei mir ist da so eine "Blume" ausgefräst - vier Blätter - sternförmig.
Bei meinem sieht man zudem auch noch die Umrisse der Tange Champion No. 1 Kleber, wie bei Deinem.
 

bostongeorge

MItglied
Mitglied seit
28 September 2009
Beiträge
471
Punkte für Reaktionen
5
AW: Centurion Professional 1982 / Gesuche / Infos

Tretlager von Unten:

 

drexl

Schraubtmehralserfährt
Mitglied seit
24 November 2008
Beiträge
2.036
Punkte für Reaktionen
218
AW: Centurion Professional 1982 / Gesuche / Infos

Und hier meins, sowie die Ausfaller:


 

drexl

Schraubtmehralserfährt
Mitglied seit
24 November 2008
Beiträge
2.036
Punkte für Reaktionen
218
AW: Centurion Professional 1982 / Gesuche / Infos

...und hier fehlt der Tange-Sticker:


Eindeutig aus dem gleichen Stall, wenn ihr mich fragt.
Und hier sieht man dass da nie ein Schild aufgenietet war, der Rahmen wurde also eher nicht als Centurion verkauft, oder?
 

bostongeorge

MItglied
Mitglied seit
28 September 2009
Beiträge
471
Punkte für Reaktionen
5
AW: Centurion Professional 1982 / Gesuche / Infos

Oh ist das Rad nicht mehr aufgebaut? oder von vorher?

Hm, bis auf die Aufkleber sind die Rahmen tatsächlich identisch, selbst die Aussparungen im Lack :D

Vielleicht war ja wirklich zB. ein solches Cinelli die Vorlage.
Habe allerdings bisher kein Cinelli aus der Zeit mit diesen vertikalen (??) Ausfallenden gesehen...

Die Frage nach dem Hersteller wird aber schwer zu klären sein. Da die Räder beide (scheinbar) nur im deutschen Markt verkauft wurden. Also ich habe bei den Recherchen das Centurion Prof. nur im deutschen Markt gefunden. Die Kataloge fürs Ausland aus der Zeit, wie auch die Sheldon Seite, weisen ja auf andere Räder (Modellbezeichnungen) hin. Vor allem die Sattelmuffe und der Gabelkopf waren nur an diesem Katalogmodell zu finden. Habe in keinem ausländischen Katalog einen solchen Aufbau gefunden. Von daher ist eine Cinelli-Lizenz-Kopie-whatever ja durchaus möglich. Vielleicht auch eine rein europäische Lizenz-Produktion. Oder doch billig aus Asien kopiert und schnell verkauft :D

Kenne mich da leider nicht aus, vor Allem auch wegen der Shimano Ausfaller :D
 

drexl

Schraubtmehralserfährt
Mitglied seit
24 November 2008
Beiträge
2.036
Punkte für Reaktionen
218
AW: Centurion Professional 1982 / Gesuche / Infos

Doch doch, die Professionals gab es auch bei den Amis, aber in anderen Farben und nicht notwendigerweise mit Suntour-Ausstattung.
Centurion wurde ja von einem Importeur im Amiland gegründet der einen Posten Rahmen gekauft hat die von Raleigh für den US-Markt in Japan geordert aber dann nicht agbenommen worden war.
Der Herr Renner war dann der deutsche Importeur und später hat er dann die Markenrecht für den deutschen Markt erworben. Ich glaube also dass es sich um in Japan gefertigte Cinelli-Klone handelt die dann eben unter verschiedenen Marken vertrieben wurden. Es gab ja neben diesen japanischen Klonen noch Windsor in Mexiko, die haben auch Cinelli kopiert und zwar fast 1:1.
Weil der Herr Renner auch der Sugino/Suntour-Importeur war waren die Modelle bei uns eigentlich immmer mit diesen Teilen ausgestattet.
Achso, das Muffenbild ist älter, vor dem Aufbau. Muss mal neue Bilder machen mit dem shicken SR-SL-Lenker.
 

Meick84

Mein Rennrad ist mein Porsche
Mitglied seit
29 September 2011
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
1
Hallo, sehr interessant, was man hier alles so erfährt. Ich hatte auch ein Rennrad zum günstigen Preis von 75 Eur erworben. Nach der Meinung eines Nutzers hier, handelt es sich dabei auch um ein Centurion semi professional. Wenn ich eure Bilder so sehe, denke ich, dass es dem sehr nahe kommt :)

http://www.bildercache.de/anzeige.html?dateiname=20120123-195810-554.jpg komplett

Hier noch ein Link zum anderen Thema mit mehr Fotos. Da sind zwei Beiträge von mir. Im zweiten seht ihr mehr Bilder vom Rahmen.

http://www.rennrad-news.de/forum/threads/thema-räder-und-teile-was-ist-das-und-was-ist-es-wert.73322/page-260#post-2300763
 
0

015Alpha

Habe seit Dezember auch nen Centurion Professional Rahmen, auch ein "Petit de Cologne" gelabeltes wie drexl seins, mit teils gleichen Details wie oben schon beschrieben, zB die Cinelli Ähnlichkeit, die ausgefräste "Blume" im Tretlagergehäuse, die Farbe, die. "Backstay" Anordnung der Sattelstreben, kompl. Unterverchrommung. Meins ist aber etwas älter, hat noch nicht alle Anlötteile, langes Bremsenmaß, u. etwas andere Senkrecht Ausfallenden Marke Suntour ungelocht. Insgesamt supergute Verarbeitung und es rollt auch "Hi-End"! Der Rahmen ist kaum schwerer als ein Reynolds 753 Rahmen, dafür irgendwie fester vom Gefühl.
 
C

Campamilani

..scheint zu der kleinen Serie zu gehören, die bei Cinelli gebaut wurde.. Diese angeblichen Kopien gibt es nicht, sondern sind eine ordentliche Zusammenarbeit beider Firmen gewesen. Normal haben die bei Cinelli Gebauten, ein Columbus-Sticker.....aber scheinbar sind einige dieser Exemplare nach Deutschland gekommen und waren absolut nicht billig... Die Nachfolgenden; Semi und Turbo entsprachen mehr der mittleren Qualität, weshalb vielerorts der Rahmen kaum noch verkauft wurden. Die Prof. galten auf den Rennstrecken in Berlin als absolut top und waren wohl in Konkurrenz mit Koga. Koga war natürlich zu stark als Konkurrent. Centurion war auch fast zu modern...siehe Gabel und hintere Strebenenden...Denke, das sind verkannte Top-Rahmen..habe gerade ein Prof mit Campa bekommen..350 .-; habe null Ahnung, ob es zu teuer ist..hat nun 20 Jahre gestanden, aber kratzerfrei...nur eine ordentliche Wartung fehlt... Ps: kenne die Räder gar nicht als Kompletträder, in Berlin hingen nur Rahmen...Suntour & Co ist hier kein Mensch gefahren...Hier war Campaland;)
 

roykoeln

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 September 2008
Beiträge
15.884
Punkte für Reaktionen
18.016
ui - der drexl ist aber abstinent - schon ein jahr nix mehr geschrieben hier

ot off ''*##
 
Oben