• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Bianchi Champione Del Mondo, silber, Bj. 1979

Enzo_Enimy

Aktives Mitglied
Registriert
21 September 2014
Beiträge
1.332
Punkte Reaktionen
835
Wann gibts denn die besseren Bilder?
Zu meiner Verteidigung kann ich nur anführen, dass die Kamera mit der Freundin in Phuket gerade sich beurlaubt. :oops:

Aber ich frag mal Freunde, dann hoffe ich gleich heut Abend liefern zu können.

zur Belohnung gibts von mir den (wahrscheinlich) richtigen Katalogscan. (kann ich nicht sagen, der Katalog könnte aus der Zeit 79-81) stammen, läßßt sich nicht rauskriegen.
Die Belohnung ist es alle Male wert.

Achso, die Campa Nuovo Gran Sport war die damalig 3. Beste von Campa?
 
Zuletzt bearbeitet:

Enzo_Enimy

Aktives Mitglied
Registriert
21 September 2014
Beiträge
1.332
Punkte Reaktionen
835
So... Hab meinen netten Nachbar gefragt. Leider hatte seine Spiegelreflex kein Makro, sodass ich jetzt nur 5 Fotos im Vollmodus schießen konnte.
Hoffe, dass die Auflösung hoch genug ist, damit man auch so den Lackzustand gut erkennen und beurteilen kann.

Im Sattelrohr bei "...hi" von BIANCHI die unschöne Delle
DSC_3132.JPG


Hier noch ein Rahmenbild, im Oberrohr befinden sich in der Nähe der 1. und 3. Bremszughalter 2 kleine Dellen und die Gabel
DSC_3133.JPG
DSC_3134.jpg
DSC_3135.jpg


Und zu guter Letzt der Rahmen von unten, wo man gut das TL von unten erkennt und die Abschürfungen an der Kettenstrebe und der gegenüber liegende Strebe. Dann noch die Delle in der Delle, welche das Kettenblatt "Platz" lässt.
DSC_3136.JPG
DSC_3132.JPGDSC_3133.JPGDSC_3134.jpgDSC_3135.jpgDSC_3136.JPG
 
B

be.audiophil

... das ist doch Alles nur halb so wild ... da braucht man über Neulack nocht nichtmal nachdenken ...

Im Modellbauladen findest Du von Revell oder Humbrol genug Farben zur Auswahl, dann einen kleinen Pinsel und abtupfen ... danach mit Polierpaste und Autowachs auf Glanz polieren ... fertig ...
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser .
Registriert
27 August 2012
Beiträge
10.384
Punkte Reaktionen
11.613
Seh ich auch so , reinigen , Lack ausbessern , polieren / wachsen und Feddisch ist der Klassiker.
Das gefällt mir ohnehin viel besser als gnadenlos überrestaurierte blinkeblinke Poserräder , die dann doch nur einstauben .....:rolleyes:

:p
 

Bianchi-Hilde

Keine Ahnung aber große Fresse
Registriert
20 Januar 2012
Beiträge
37.607
Punkte Reaktionen
42.602
ich finde auch, dass der Rahmen doch noch ganz gut dasteht. Silber ist da auch recht dankbar. also, da wo der Lack bis aufs Metall weg ist, Rost entfernen und austupfen, dann über den ganzen Rahmen drüberpolieren mit Lackpolitur (Achtung bei den Decals), dann sieht der aus wie neu. Das Problem bei Neulack ist, dass du die Decals mit den goldenen Schatten niergends bekommen würdest, schon das ist ein Grund, den Lack zu erhalten.
Ach, hier der Scan.
Campione del Mondo 12 V 1979-81.1.jpg
Campione del Mondo 12 V 1979-81.2.jpg
 

b-r-m

\_(",)_/
Registriert
11 Mai 2005
Beiträge
13.222
Punkte Reaktionen
4.883
Wenn Du meinst, diesen Klassiker-Rahmen neu lackieren zu müssen, bist Du definitiv zu unreif für dieses Betätigungsfeld.
Falls Du ein niegelnagelneu aussehendes Rad besitzen willst, dann kauf Dir eines. Gibt genug. Auch billige. - Kann Dir in diesem Fall was von Leonardo empfehlen...

Sorry, wenn ich das mal wieder so hart schreiben muss.
 

Alex73

Schrauber und Pedalritter
Registriert
6 November 2014
Beiträge
2.442
Punkte Reaktionen
2.802
Hallo!

Nur als kleines Beispiel die Gazelle. Die Bilder zeigen den Zustand der Kettenstrebe nach einer Reinigung, die mit Glasradierer entfernten Rostpickel wie es darunter aussieht, das Ganze mit Owatrol Öl behandelt. Dann hatte ich noch Tamiya Modellbaugrundierung grau, die kam darüber dann mit der Airbrush (Farbe habe ich mit mit Rahmen als Muster für Analysr Gerät bei einem befreundeten Autohändler mit Lackiererei mischen lassen) nur genau dort hingesprüht wo die freien Flächen waren (geht natürlich auch mit Pinsel). Dann Klarlack mit Pinsel nur über die ausgebesserten Stellen drüber und dann mit der schon erwähnten Zahnpasta poliert. Durch dieses Polieren geht auch der Sprühnebel rundherum wieder weg, dann sieht man die Stellen fast nicht mehr.

Dort wo der Gazelle Schriftzug etwas gelitten hat mit weissem Revell und Pinsel vorsichtig ausgebessert. Das Gazelle Blau ist übrigens auch Metallic, dürfte dein Bianchi auch sein.

Was Du bedenken solltest: Man sieht das Rad immer im Gesamtkontext und die kleinen ausgebesserten Stellen fallen da kaum auf! Es ist zwar etwas Arbeit, aber es lohnt sich!

Grüße Alex
 

Anhänge

  • Foto 1-2.JPG
    Foto 1-2.JPG
    104,2 KB · Aufrufe: 13
  • Foto 2-2.JPG
    Foto 2-2.JPG
    117,5 KB · Aufrufe: 8
  • Foto 3-2.JPG
    Foto 3-2.JPG
    85,2 KB · Aufrufe: 16
  • Foto 4-2.JPG
    Foto 4-2.JPG
    100,4 KB · Aufrufe: 23

Enzo_Enimy

Aktives Mitglied
Registriert
21 September 2014
Beiträge
1.332
Punkte Reaktionen
835
Wenn Du meinst, diesen Klassiker-Rahmen neu lackieren zu müssen, bist Du definitiv zu unreif für dieses Betätigungsfeld.
Falls Du ein niegelnagelneu aussehendes Rad besitzen willst, dann kauf Dir eines. Gibt genug. Auch billige. - Kann Dir in diesem Fall was von Leonardo empfehlen...

Sorry, wenn ich das mal wieder so hart schreiben muss.
Hast du den Thread aufmerksam mitverfolgt/mitgelesen?

Vollstes Verständnis für die harschen Worte, da es vielen hier nicht nur ein Hobby, sondern irgendwie das ganze Klassiker-Rad-Thema eine Herzblut-Angelegenheit schon ist.

Also ich nehms locker deine Worte. Aber möchte auch etwas korrekt stellen.
Ich stelle nicht umsonst so viele Fragen hier und mache Fotos, damit sich Experten wie du einer anscheinend bist, mir Ratschläge geben können. Falls du gelesen hast, ich bin ein Newcomer:cool: hehe

bist Du definitiv zu unreif für dieses Betätigungsfeld.
So was kann man sich mMn einfach stecken/klemmen/verkneifen etc. :bier:

Sorry, wenn ich das mal wieder so hart schreiben muss.
Sorry angenommen, aber "schreiben muss" oder "schreiben wollte" das lass ich mal einfach stehen
 

Enzo_Enimy

Aktives Mitglied
Registriert
21 September 2014
Beiträge
1.332
Punkte Reaktionen
835
Hallo!

Nur als kleines Beispiel die Gazelle. Die Bilder zeigen den Zustand der Kettenstrebe nach einer Reinigung, die mit Glasradierer entfernten Rostpickel wie es darunter aussieht, das Ganze mit Owatrol Öl behandelt. Dann hatte ich noch Tamiya Modellbaugrundierung grau, die kam darüber dann mit der Airbrush (Farbe habe ich mit mit Rahmen als Muster für Analysr Gerät bei einem befreundeten Autohändler mit Lackiererei mischen lassen) nur genau dort hingesprüht wo die freien Flächen waren (geht natürlich auch mit Pinsel). Dann Klarlack mit Pinsel nur über die ausgebesserten Stellen drüber und dann mit der schon erwähnten Zahnpasta poliert. Durch dieses Polieren geht auch der Sprühnebel rundherum wieder weg, dann sieht man die Stellen fast nicht mehr.

Dort wo der Gazelle Schriftzug etwas gelitten hat mit weissem Revell und Pinsel vorsichtig ausgebessert. Das Gazelle Blau ist übrigens auch Metallic, dürfte dein Bianchi auch sein.

Was Du bedenken solltest: Man sieht das Rad immer im Gesamtkontext und die kleinen ausgebesserten Stellen fallen da kaum auf! Es ist zwar etwas Arbeit, aber es lohnt sich!

Grüße Alex
Großen Respekt vor dir Alex. Anhand deiner Beschreibung bekommt man schon einen relativ guten Eindruck, wie viel Arbeit das sein wird. Und dann hängst du noch Bilder an, die einen einfach Buff machen.

Ich werd wohl den Weg einschlagen, und es dir nachmachen. Hoffe, nur annähernd so gut wie du zu sein.
Falls ich es vergesse, bitte sag mir dann einfach, dass ich dir 4 Bilder und eine Beschreibung dazu schulde. :daumen:
 

Alex73

Schrauber und Pedalritter
Registriert
6 November 2014
Beiträge
2.442
Punkte Reaktionen
2.802
Ja es ist schon eine gewisse Arbeit, jedoch ist eine Neulackierung im Verhältnis noch viel Zeitaufwändiger. Ich habe pro Abschnitt einige Mintuen bis zu 2-3 Stunden benötigt (allerdings für alle Stellen am Rad und Owatrol aufpinseln geht schneller als Rost entfernen). Am längsten hat aber das "Radieren" der Roststellen gebraucht.

Kleiner Tipp: Beim Glasradierer (im Handel auch als "Rostradierer bezeichnet) immer mit Gummihandschuhen arbeiten und nur wenig Mine herausstehen lassen, denn dann kann man exakt radieren und der Sitft spleisst nicht auf. Ich würde für kleine Stellen auf alle Fälle den Radierer empfehlen, bei größeren natürlich Schleifpapier.

Freue mich auf deine Bilder!

Grüße Alex
 

b-r-m

\_(",)_/
Registriert
11 Mai 2005
Beiträge
13.222
Punkte Reaktionen
4.883
Hast du den Thread aufmerksam mitverfolgt/mitgelesen?
Ja, und zwar von Anfang bis Ende.
Ich konnte schon bei den Laptopbildern nicht nachvollziehen, warum Du - nachdem Du den Rahmen gesehen und gekauft hattest - erst noch schauen musstest...

, ob der Lack erhaltenswert ist.

Nachdem ich die Nachbarkamerabilder gesehen habe, verstehe ich es erst recht nicht.
Was erwartest Du bei einem Rad, das ca. 10 Jahre mehr auf dem Buckel hat als Du selbst?
Dass es makellos ist? Oder celeste, wenn Du es silber gekauft hast???

ml1.jpg
mlc.jpg
 

Bianchi-Hilde

Keine Ahnung aber große Fresse
Registriert
20 Januar 2012
Beiträge
37.607
Punkte Reaktionen
42.602
Hast du den Thread aufmerksam mitverfolgt/mitgelesen?

Vollstes Verständnis für die harschen Worte, da es vielen hier nicht nur ein Hobby, sondern irgendwie das ganze Klassiker-Rad-Thema eine Herzblut-Angelegenheit schon ist.

Also ich nehms locker deine Worte. Aber möchte auch etwas korrekt stellen.
Ich stelle nicht umsonst so viele Fragen hier und mache Fotos, damit sich Experten wie du einer anscheinend bist, mir Ratschläge geben können. Falls du gelesen hast, ich bin ein Newcomer:cool: hehe


So was kann man sich mMn einfach stecken/klemmen/verkneifen etc. :bier:


Sorry angenommen, aber "schreiben muss" oder "schreiben wollte" das lass ich mal einfach stehen
nimm den mal nicht so ernst, der ist imer so. Don't feed the troll, einfach nicht beachten...
 
X

x-berg

viel glück und vor allem spaß bei der Aufarbeitung deines (ersten???) Klassikers!!! das wird schick werden!

eine frage habe ich (hilde&co.) : was hat dieses Modell damals neu gekostet? und gab es einen preisunterschied zwischen silber und celeste?

gruss aus Berlin.
 

Enzo_Enimy

Aktives Mitglied
Registriert
21 September 2014
Beiträge
1.332
Punkte Reaktionen
835
viel glück und vor allem spaß bei der Aufarbeitung deines (ersten???) Klassikers!!! das wird schick werden!

gruss aus Berlin.
das wäre wirklich mein erster richtig "altgebackener" (im positivsten Sinne) Klassiker. Zum anderen auch mein erster Aufbau von einem komplett nackigen Rahmen. Da ist weder Steuersatz noch Tretlager verbaut. Zum Glück ist die Sattelstützenklemmschraube vorhanden.
Dazu eine Frage, diese Sattelstützenklemmschraube ist weder von Campa und da steht einfach nichts drauf. Ist das Original so? oder was wäre denn Original dort richtig?

Ansonsten würde mich das auch brennend interessieren, was auch x-berg interessiert.
Und zwar:
eine frage habe ich (hilde&co.) : was hat dieses Modell damals neu gekostet? und gab es einen preisunterschied zwischen silber und celeste?
 

Bianchi-Hilde

Keine Ahnung aber große Fresse
Registriert
20 Januar 2012
Beiträge
37.607
Punkte Reaktionen
42.602
Preisunterschied sicher nicht, Preislisten hab ich leider nur von 78 (in Franc, bin mir nicht sicher bei der Umrechnung) und dann erst wieder von 85. :(
 

Enzo_Enimy

Aktives Mitglied
Registriert
21 September 2014
Beiträge
1.332
Punkte Reaktionen
835
Laut dem KatalogScan von Bianchi-Hilde (vielen Dank noch einmal dafür!)


Steuersatz: Campagnolo gran sport

Kurbel und Kettenblätter: Campagnolo Gran Sport Strada, panthografiert mit Bianchi, 42-53 Zähne Doppel Kettelblatt 170 mm Pedal Kurbel

Pedale: Campagnolo gran sport mit professionellen Haken/Körbchen und Riemen

Lenker: 3T (3ttt) Rekord Competizione panthografiert mit Bianchi, Größe passend zum Rahmen, Vorbau bestimmt auch von 3ttt

Sattel: Italia Super Professionale, Wildleder-Bezug

Sattelstütze: Campagnolo gran sport panthografiert mit Bianchi

Bremsen: Campagnolo gran sport

Naben: Campagnolo gran sport mit Rekord Schnellspanner

Felgen: Mavic Montlery Route

Schlauchreifen: Clément Latex 70

Freilaufkranz: 6 Fach Regina Extra Oro, 13-21 Zähne

Kette: Regina Extra racing type 50 Oro

Schaltwerk und Umwerfer: Campagnolo Nuovo Record

Pumpe: quick lock racing type, Schnellspannrenntyp Pumpe

Trinkflasche

Trinkflaschenhalter

____________________________________________________________

Mit Campagnolo gran sport ist die Campagnolo Nuovo Gran Sport (73 - 85) gemeint?
Panthografiert muss bei mir nicht sein. Erst einmal, falls was schönes über den Weg zu einem vernünftigen Preis vorbeiläuft, sag ich nicht nein.:p

Müssen die Felgen unbedingt für Schlauchreifen sein?

Gibt es aus der obrigen Liste etwas, dass überhaupt nicht mehr aufzutreiben wäre? Welche Alternativen gäbe es denn?

Laut dem KatalogScan ist das Schaltwerk und der Umwerfer aus der Campa Nuovo Record Serie...
Lieber Gruppenrein oder einfach nach Katalog?:confused:

Sorry für die vielen Fragen, bin gleich mal unterwegs zu einem, der ständig Klassiker aufbaut. Er meinte, er habe noch viel "Zeug" daheim.
Werd wohl die Hutchinson Beige Skin mit Blauem Streifen zwischen Lauffläche und Flanke auf jeden Fall kaufen, da NOS. Und bei dieser Gelegenheit gleich mal nach der obrigen Teileliste fragen, ob er was davon besitzt. :daumen:

schönen Rest-Sonntag euch allen!:bier:
 
Zuletzt bearbeitet:

Bianchi-Hilde

Keine Ahnung aber große Fresse
Registriert
20 Januar 2012
Beiträge
37.607
Punkte Reaktionen
42.602
ich nehme an, dass der aber den Kurs von 2001 annimmt, nicht den von 1977. Den rauszubekommen hab ich schon mal versucht, aber anscheinend gab es zu der Zeit recht heftige Schwankungen. Diese bilden dooch irgendwie nicht die wechselnde Kaufkraft und das Durchscnittseinkommen ab, dahere wäre eine gleichalte deutsche Preisliste sicher hilfreicher. oder wenigstens ein eiinzelner Preis, mit dem könnte man ja über einen Dreisatz die anderen ausrechnen
 

Bianchi-Hilde

Keine Ahnung aber große Fresse
Registriert
20 Januar 2012
Beiträge
37.607
Punkte Reaktionen
42.602
Laut dem KatalogScan von Bianchi-Hilde (vielen Dank noch einmal dafür!)


Steuersatz: Campagnolo gran sport

Kurbel und Kettenblätter: Campagnolo Gran Sport Strada, panthografiert mit Bianchi, 42-53 Zähne Doppel Kettelblatt 170 mm Pedal Kurbel

Pedale: Campagnolo gran sport mit professionellen Haken/Körbchen und Riemen

Lenker: 3T (3ttt) Rekord Competizione panthografiert mit Bianchi, Größe passend zum Rahmen, Vorbau bestimmt auch von 3ttt

Sattel: Italia Super Professionale, Wildleder-Bezug

Sattelstütze: Campagnolo gran sport panthografiert mit Bianchi

Bremsen: Campagnolo gran sport

Naben: Campagnolo gran sport mit Rekord Schnellspanner

Felgen: Mavic Montlery Route

Schlauchreifen: Clément Latex 70

Freilaufkranz: 6 Fach Regina Extra Oro, 13-21 Zähne

Kette: Regina Extra racing type 50 Oro

Schaltwerk und Umwerfer: Campagnolo Nuovo Record

Pumpe: quick lock racing type, Schnellspannrenntyp Pumpe

Trinkflasche

Trinkflaschenhalter

____________________________________________________________

Mit Campagnolo gran sport ist die Campagnolo Nuovo Gran Sport (73 - 85) gemeint?
Panthografiert muss bei mir nicht sein. Erst einmal, falls was schönes über den Weg zu einem vernünftigen Preis vorbeiläuft, sag ich nicht nein.:p

Müssen die Felgen unbedingt für Schlauchreifen sein?

Gibt es aus der obrigen Liste etwas, dass überhaupt nicht mehr aufzutreiben wäre? Welche Alternativen gäbe es denn?

Laut dem KatalogScan ist das Schaltwerk und der Umwerfer aus der Campa Nuovo Record Serie...
Lieber Gruppenrein oder einfach nach Katalog?:confused:

Sorry für die vielen Fragen, bin gleich mal unterwegs zu einem, der ständig Klassiker aufbaut. Er meinte, er habe noch viel "Zeug" daheim.
Werd wohl die Hutchinson Beige Skin mit Blauem Streifen zwischen Lauffläche und Flanke auf jeden Fall kaufen, da NOS. Und bei dieser Gelegenheit gleich mal nach der obrigen Teileliste fragen, ob er was davon besitzt. :daumen:

schönen Rest-Sonntag euch allen!:bier:
Im Katalog sind Umwerfer und Schaltwerk der Nuovo Gran Sport Serie zu sehen. Es gibt alles noch, einiges oft und günstig, anderes schwieriger und teurer. Schlauchreifen gehören meiner Meinung nach bei einem älteren RR zwingend dazu, so wie Hakenpedale und Rahmenschalter. Aber entscheiden tust du ja alllein, wenn du das Rad als Alltagsrad nimmt, könnte ich verstehen, dass du lieber Drahtreifen möchtest. Wenn du passende flache silberne Felgen ala Module E findest (die sind seltener und teurer) fällt es von ein paar Metern Entfernung gar nicht auf.
 
Oben