• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Berlin - Brocken 2008

Gourmet

7:28
AW: Berlin - Brocken 2008

Schönes Ding Jungs. Respekt aus Dresden ist Euch sicher, ihr seid genauso "bekloppt" wie wir :D

gruß Thomas
 

PiratPilot

MItglied
AW: Berlin - Brocken 2008

In Bonipertis Signatur steht: 14.06.2009: Berlin-Brocken.
Wer kommt mit, wo fahren wir lang, wann ist Start?
 

twobeers

Aktives Mitglied
AW: Berlin - Brocken 2008

1. Wetter vorausgesetzt, bin ich dabei
2. Strecke wie die letzten Male, Ziel ist diesmal wohl nicht der Brocken (wegen Baustelle) sondern der Wurmberg
3. Start wahrscheinlich 6:00 (falls Pirat pünktlich ist)

Twobeers
 
M

Mi67

AW: Berlin - Brocken 2008

1. Wetter vorausgesetzt, bin ich dabei
2. Strecke wie die letzten Male, Ziel ist diesmal wohl nicht der Brocken (wegen Baustelle) sondern der Wurmberg
3. Start wahrscheinlich 6:00 (falls Pirat pünktlich ist)
Twobeers
Schade, an dem WE kann ich leider nicht. Ansonsten wäre es eine echte Versuchung gewesen, aus L. dazuzustossen. Ist der 14.06. denn sicher gesetzt? Ist Boniperti wieder der "Tourvater"?
 

PiratPilot

MItglied
AW: Berlin - Brocken 2008

Es war Sonntag, die Sonne brannte schon um sechs Uhr morgens vom Himmel und ich wartete am Park Sanssouci auf Boniperti ('Ich teste mal den neuen 100g-Carbonsattel auf der 300km Tour') und Claus - 'Mr. Unterlenker' - von der 10 Uhr-Gruppe. Zu dritt ließen wir die Kurbeln kreisen und fuhren durch das erwachende Havelland in Richtung Ferch. Dem Radweg folgten wir durch den Wald über Beelitz bis Brück. Der angesagte Wind aus NW kam genau aus SW und frischte so langsam auf. Den beiden Tempomachern war das egal - der Tacho musste mindestens 33 anzeigen:


So konnte der Wind nicht verhindern dass wir um 9:44 Uhr die Elbe bei Breitenhagen erreichten:


Für einen Taler schaffte uns der Fährmann in die Magdeburger Börde. Während wir bereits ~120km hinter uns gebracht hatten, stiegen die Camper am Elbufer gerade aus ihren Schlafsäcken. Wir machten die erste Futterpause. Bis dahin war es mir wegen des hohen Tempos nicht möglich gewesen, feste Nahrung aufzunehmen. Wie machen die das im Rennen? Auch Emanuelle-Chantal verlangte nach einer Pause, aber mit etwas Tufo-Soße fürs Hinterrad konnte ich sie überreden, weiter zu rollen. Die blöde Plattenstraße nach Calbe hatte mich schon vor zwei Jahren genervt. Danach ging es besser:


Bei Kilometer 160 tauchte am Horizont der Brocken auf:


Irgendwo hier in den Hügeln des Harzvorlandes ließ ich meine beiden Mitstreiter ziehen. Bonipertis enger Zeitplan ließ kein Geluller zu und ich wollte meine letzten Kräfte für die steilen Rampen sparen. An der Tanke in Quedlinburg trafen wir uns noch mal kurz. Ich rollte dann entspannt durch die wunderschöne mittelalterliche Altstadt von Quedlinburg:


In Thale waren die 200km voll und außerdem Sachsen-Anhalt-Tag. Nachdem ich mich durch den Rummel gekämpft hatte, fast vom Ural-Laster geplättet wurde und im Schrittempo durch Ansammlungen betrunkener Hexen eierte, erfuhr ich, dass die Straße nach Treseburg gleich am Ortseingang abgegangen war. Also zurück...Thale kostete mich bestimmt 20 Minuten.
Dafür ging es mit 14% zur Sache. Erst versuchte ich es im Wiegetritt, dann im Zick-Zack unter Ausnutzung der gesamten Straßenbreite und am Ende mit Trittfrequenz 40. Und das nur, weil ich mal wissen wollte, wie die Profis das mit 39x21 am Galibier machen... :eek:
Nach 4 Kilometern war ich oben und es ging über Treseburg und Altenbrak zur Staumauer der Rappbodetalsperre:

(Hier wird übrigens kaum Strom erzeugt, sondern die Trinkwasserversorgung sicher gestellt.) Zu einigen Motoradfahrern fiel mir nur der Sanitäterspruch mit dem Nierchenwetter ein... :mad:

Bei Schierke habe ich dann auf die beiden Wurmbergbezwinger gewartet.


Dann ging's noch 15km bergab nach Wernigerode und der HEX nach Berlin erwartete uns. Für mich waren es 270 schöne Kilometer mit gutem Trainingseffekt. Erst schnell, dann steil. Dass ich den Wurmberg ausgelassen habe, war nicht schlimm.
Danke an Boniperti für die Planung der Strecke und auch an Claus für den Windschatten. :D
 

Georg_

»Garmin™Schorsch«
AW: Berlin - Brocken 2008

Cooler Bericht Pirat! Vielen Dank!
Das erste Bild macht schon leicht aua…wie ist es Dir nur gelungen neben den Beiden zu fahren?
 

Eispickel

Neuer Benutzer
AW: Berlin - Brocken 2008

Schöne Bilder und ein schöner (kurzer) Bericht :D ... wie ich sehe bereitest Du dich ordentlich auf die 200er Runde im Salzkammergut vor :lol:

PS: war am Sonntag auch auf ner Strecke aber nicht die in Thale sondern in Erfurt :)

Schöne Grüße aus dem MTB Land :winken:

ED: hier kann man ja nicht mal vernünftig winken :mad:
 

PiratPilot

MItglied
AW: Berlin - Brocken 2008

…wie ist es Dir nur gelungen neben den Beiden zu fahren?
Wie in der Formel 1: Ansaugen, raus, schnelles Foto und dann zehn Minuten im Windschatten von den Strapazen erholen. :)


... wie ich sehe bereitest Du dich ordentlich auf die 200er Runde im Salzkammergut vor :lol:
Vergiss es! Dafür hätte ich auch zurück nach Berlin mit dem Rad fahren müssen. :eek:
Du wirst dich bestimmt wieder beim Velothon auf Bad Goisern vorbereiten, oder?! :D
 

Eispickel

Neuer Benutzer
AW: Berlin - Brocken 2008

Wie in der Formel 1: Ansaugen, raus, schnelles Foto und dann zehn Minuten im Windschatten von den Strapazen erholen. :)

Vergiss es! Dafür hätte ich auch zurück nach Berlin mit dem Rad fahren müssen. :eek:
Du wirst dich bestimmt wieder beim Velothon auf Bad Goisern vorbereiten, oder?! :D
Velothon mal schauen ... entweder Biesenrode oder Velothon. Wenn Velothon dann fahre ich aber wahrscheinlich schwarz bzw. als Spezialgast mit (und mit dem Lux) ... :D
War ganz nett letztes Jahr als MTB'er in Gesellschaft der Rennradler mitzurasen ... Ich müsste eigentlich mal versuchen meine Zeit vom letzten Jahr zu verbessern ...
 
M

Mi67

AW: Berlin - Brocken 2008

Es war Sonntag, die Sonne brannte ...
Danke für den kurzweiligen Bericht. Wäre nur zu gerne dabeigewesen!

Mit seinem überdimensionalen Regenkondom hat Claus wohl mächtig Eindruck auf den Wettergott gemacht. Kein Regenwölkchen zu sehen ... :D

Und Lightweights gehören mittlerweile offensichtlich schon zum Ausrüstungs-Mittelmass, da muss Boniperti für UCI-reglementierte Fahrten wohl bald noch etwas Bleiblech unters TL kleben. ;)
 
AW: Berlin - Brocken 2008

Respekt, Herr Pirat! Ich hatte auch mal das Vergnügen ein paar Kilometerchen alleine hinter Claus und Franz zu fahren. Das würde ich derzeit keine 200m mehr schaffen. Dass Du des mit ihm und Boniperti solange ausgehalten hast, zeugt von exzellentem Trainingszustand und unübertrefflichem Durchhaltewillen - da sollten die 200km in Bad Goisern doch ein Klacks sein ;)

Schöner Bericht und schöne Bilder auch mal wieder, weiter so! Wie siehts mit morgen abend aus?
 

Gourmet

7:28
AW: Berlin - Brocken 2008

Da hattet Ihr ja Glück. Eine Woche eher, sah es in dem Gebiet verdammt nass aus und es hatte unter 10 Grad :( .... schöner Bericht jo.

Gruß nach B

Thomas
 

lupus

MItglied
Ich hoffe, es wird nicht als Leichenschändung aufgefasst, wenn ich dieses Thema hier aus der Versenkung hole und ggf. etwas zweckentfremde...

Ich würde dieses Jahr - falls es denn irgendwann mal wieder einen Tag gibt, an dem kein kräftiger Wind weht - gern mit dem Rad von Berlin zum Brocken fahren. Ich würde vermutlich eher mit dem Gravelbike als mit dem RR fahren. Schlechtere Radwege o. ä. wären also kein Problem (durch den Brandenburgischen Zuckersand möchte ich mich aber ebenso wenig quälen wie über kilometerlange Kopfsteinpflasterstraßen). Radweglose Bundesstraßen sollen unbedingt vermieden werden.

Hat irgendwer (vielleicht einer der in diesem Thema verewigten Bewältiger dieser Strecke) Anhaltspunkte für die Streckenplanung? Ein Track ist nicht nötig, die Planung klappt in der Regel ganz gut.
 

lupus

MItglied
Gestern war es soweit - um Mitternacht ging es in Weißensee los und ab dem frühen Morgen nur noch gegen den Wind angekämpft. Hat aber geklappt...

55fc78d6-d01a-40f0-8db1-02d5f09bd2f1.jpg


Strecke war von einer Gruppe entliehen, die am Wochenende zuvor gefahren ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben