Wahoo Fitness spendiert den universellen Herzfrequenzmessern Tickr und Tickr X ein Update. Neben einem neuen Design und einer Ausstattung für mehr Tragekomfort soll auch die Konnektivität und Leistung verbessert worden sein.

Wahoo Tickr 2. Generation Infos und Preise

  • Schlankere Form mit nur 12 mm “Bauhöhe”
  • Gurtdesign besser integriert
  • Bestätigung der Verbindung über LED oben am Gerät
  • Konnektivität ANT+ /zu 3 Bluetooth-Geräte gleichzeitig koppelbar
  • Gewicht 48 g
  • Gurtlänge 584 mm bis 1219 mm
  • Batterielaufzeit / Batterie bis zu 500 Std. / CR2032
  • Preis 49,99 €
  • Info https://de-eu.wahoofitness.com/
Team Ineos fährt mit Wahoo und setzt den neuen Brustgurt ein
# Team Ineos fährt mit Wahoo und setzt den neuen Brustgurt ein
Das Gehäuse wurde flacher, der Tragekomfort soll höher sein
# Das Gehäuse wurde flacher, der Tragekomfort soll höher sein

Details

Die Wahoo Herzfrequenz-Brustgurte Tickr und Tickr X senden sollen jetzt noch detailliertere Laufanalysedaten an verbundene Geräte senden und lassen sich mit bis drei Geräten gleichzeitig über Bluetooth koppeln. Wie gehabt steht außerdem ANT+ als Verbindungsstandard zur Verfügung. Die Herzfrequenzmesser lassen sich so mit Smartwatches, Smartphones und GPS-Geräten und Co. verbinden. Neu: Ein LED auf der oberen Kante des Gerätes zeigt den Status der Verbindung auch beim Tragen gut sichtbar an.

Wahoo verspricht eine Erhöhung der Batterielebensdauer um fast 50 % die bis zu 500 Stunden Batterielaufzeit mit der CR2032 Knopfzelle ermöglichen soll.

Neue Designs...
# Neue Designs...
... für den Tickr der 2. Generation
# ... für den Tickr der 2. Generation

Neuheiten beim Tickr X

Der Tickr X bietet in seiner aktualisierten Form jetzt die Möglichkeit, die Indoor-Radsport-Trittfrequenz an die Wahoo Fitness-App zu übertragen. Im Laufbereich soll die Laufdynamik-Datenübertragung an kompatible Smartwatches über ANT+ optimiert worden sein. Demnach erhalten Läufer in Echtzeit Zugriff auf ihre Schrittfrequenz, die vertikale Laufamplitude und ihre Bodenkontaktzeit. Bis zu 50 Stunden an Trainingsdaten kann der Tickr X aufzeichnen und über die Wahoo Fitness App mit Ihrem Smartphone synchronisieren.

Der Tickr X überträgt jetzt auch Indoor die Trittfrequenz an die Wahoo App und bietet eine verbesserte Analyse der Laufdynamik
# Der Tickr X überträgt jetzt auch Indoor die Trittfrequenz an die Wahoo App und bietet eine verbesserte Analyse der Laufdynamik

Tickr

Der Tickr erhält ein neues Stealth-Design. Als Ergänzung zum bekannten weiß-blauen Wahoo-Farbdesign soll sich die Stealth-Variante nahtlos in die Elemnt Roam und Elemnt Bolt Stealth Edition Bundles ein.


Hier lest ihr mehr zum Thema Fitness auf Rennrad-News:

Text/Fotos: Pressemitteilung Wahoo
  1. benutzerbild

    davidhellmann

    dabei seit 01/2020

    Finde ja das Armband ganz interessant. Frag mich nur warum das mit Akku kommt und nicht mit Knopfzelle.
  2. benutzerbild

    solution85

    dabei seit 09/2017

    davidhellmann schrieb:

    Finde ja das Armband ganz interessant. Frag mich nur warum das mit Akku kommt und nicht mit Knopfzelle.

    Weil die LED´s deutlich mehr Energie brauchen, Du müsstest dann ständig die Batterie wechseln. Wenn man außerdem von einer CR320 ausgeht, würde die von der Länge und Breite, nicht in das Armband passen, weil das Teil deutlich kleiner ist.
  3. benutzerbild

    davidhellmann

    dabei seit 01/2020

    kk verstehe. Dann wird es wohl doch wieder der Brustgurt. Das ständige laden macht mich fertig. Bald ist auch die Schaltung Elektronisch. Ist dann irgendwie kein Mehrwert. Danke!
  4. benutzerbild

    solution85

    dabei seit 09/2017

    Die optischen Sensoren haben stark aufgeholt, keine Frage. Aber ein Brustgurt ist meiner Meinung nach immer noch das Beste Gesamtpaket.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!