Das Trek Madone SL erhielt für 2022 eine Überarbeitung. So kommt die günstigere Version des Carbon Aero-Rennrades jetzt mit T47-Tretlager und wartet mit neuen Farben und Ausstattungen auf. Hier die Infos.

Trek Madone SL 2022 Infos und Preise

  • SL ist die erschwingliche Variante des Trek Madone
  • Carbon-Rahmen jetzt mit T47-Tretlager (Gewinde)
  • Neue Bontrager Aeolus Pro 51 Carbon Aero-Laufräder bei SL7
  • 2 Modelle und 1 Rahmenset
  • Gewicht ab 8,51 kg*
  • Verfügbar sofort
  • https://www.trekbikes.com

Preise | Bikemarkt: Trek Madone kaufen

Trek Madone SL6 Ultegra 2×11, 4.999 €
Trek Madone SL7 eTap Force AXS 2×12, 7.299 €
Trek Madone Rahmenset 4.299 €

*Herstellerangabe Größe 56

Das Trek Madone SL6 mit Shimano Ultegra 2x11 gibt es 2022 neu in Weiß.
# Das Trek Madone SL6 mit Shimano Ultegra 2x11 gibt es 2022 neu in Weiß.

Was ist neu am Madone SL 2022

Mit dem neuen Trek Madone SL 2022 spendiert Trek den Einstiegsmodellen in seine exklusive Carbon Aero-Rennrad Baureihe ein Update. Das Trek Madone genießt dank seiner IsoSpeed Federelemente im Sitzdom und im Steuerrohr eine Sonderstellung unter den Aero-Rennrädern und gilt als besonders komfortabel bei gleichzeitig ausgewiesener Aero-Leistung. Das Madone SL ist dabei die günstigere Variante. Daneben gibt es noch das Madone SLR, das mit einem leichteren Carbonrahmen sowie dem integrierten Aero-Cockpit arbeitet.

=> Alle Infos zum Trek Madone SLR 2021

Das neue Madone SL bekommt jetzt ein sogenanntes T47-Innenlager. Es verbindet die bewährte BSA-Gewinde-Aufnahme mit einer breiteren Abstützung im Rahmen und soll dem beim Vorgänger verbauten BB90 in puncto Leistung in nichts nachstehen, verspricht dabei aber erheblich wartungsfreundlicher zu sein.

Auch in einer neuen roten Lackierung ist das Aero-Rennrad erhältlich
# Auch in einer neuen roten Lackierung ist das Aero-Rennrad erhältlich - Auf SL6-Niveau verfügen die Aero-Laufräder lediglich über eine Carbon-Verkleidung.

Genau wie die vorherige Generation kommt auch das Madone SL 2022 mit einem konventionellen Lenker mit separatem Vorbau, was eine einfache Befestigung von Lenkeraufsätzen für den Triathloneinsatz ebenso ermöglicht wie den Austauch des Vorbaus oder des Lenkers. Als Lenker kommt ein Alu Aero-Modell der Trek Hausmarke Bontrager zum Einsatz. Trotz separater Teile sind die Züge relativ gut aus dem Wind genommen und verlaufen unter dem Vorbau ins Steuerrohr. Dennoch soll das Cockpit des Madone SL etwas weniger aerodynamisch als die Lenker/Vorbau-Einheit des Madone SLR sein.

Außerdem ist der Rahmen des Madone SL aus 500 Series OCLV Carbon laut Trek geringfügig schwerer als der des Madone SLR aus 800 Series OCLV Carbon.

Das Top-Modell der SL-Baureihe ist das SL7 mit SRAM Force eTap AXS 2x12 Gruppe
# Das Top-Modell der SL-Baureihe ist das SL7 mit SRAM Force eTap AXS 2x12 Gruppe - Bei einem Preis von 7.299 € verschwimmen aber die Grenzen zum SLR-Niveau.

Geometrie: eine Größe mehr

Die Geometrie des Trek Madonde SL 2022 ist unverändert. Es handelt sich um eine klassische Renngeometrie mit kurzem Steuerrohr für flache und aerodynamische Sitzpositionen. Gegenüber dem Modelljahr 2021 weist die deutsche Trek Webseite aber eine kleine Rahmengröße mehr aus: Jetzt ist das Madone SL auch in Größe 47 zu haben. Damit gibt es den Aero-Renner in 8 kleinschrittigen Größenabstufungen. Auffallend sind die vergleichsweise kurzen Steuerrohre und der kurze Radstand quer über alle Rahmengrößen. Er spricht ebenso für ein agiles Fahrverhalten wie die traditionell steilen Lenkwinkel. Hier noch einmal die Geometrie:

Rahmengröße 47 50 52 54 56 58 60 62
Laufradgröße 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C
Reach 373 mm 378 mm 383 mm 386 mm 391 mm 396 mm 399 mm 403 mm
Stack 507 mm 521 mm 533 mm 541 mm 563 mm 581 mm 601 mm 620 mm
STR 1,36 1,38 1,39 1,40 1,44 1,47 1,51 1,54
Lenkwinkel 72,1° 72,1° 72,8° 73° 73,5° 73,8° 73,9° 73,9°
Sitzwinkel, real 74,6° 74,6° 74,2° 73,7° 73,3° 73° 72,8° 72,5°
Oberrohr (horiz.) 512 mm 521 mm 534 mm 543 mm 559 mm 574 mm 586 mm 598 mm
Steuerrohr 100 mm 111 mm 121 mm 131 mm 151 mm 171 mm 191 mm 211 mm
Sitzrohr 424 mm 453 mm 483 mm 496 mm 525 mm 553 mm 573 mm 593 mm
Überstandshöhe 692 mm 711 mm 732 mm 744 mm 768 mm 793 mm 811 mm 829 mm
Kettenstreben 410 mm 410 mm 410 mm 410 mm 410 mm 411 mm 411 mm 412 mm
Radstand 972 mm 974 mm 977 mm 981 mm 983 mm 992 mm 1.001 mm 1.010 mm
Tretlagerabsenkung 72 mm 72 mm 72 mm 70 mm 70 mm 68 mm 68 mm 68 mm
Gabel-Offset 45 mm 45 mm 45 mm 45 mm 40 mm 40 mm 40 mm 40 mm

Ausstattung: Ultegra oder SRAM Force AXS

Bei den Ausstattungen hat der Madone SL Kunde 2022 die Wahl zwischen 2 Niveaus. Das Madone SL6 mit mechanischer Shimano Ultegra 2×11 Gruppe markiert den Einstieg in die Baureihe für 4.999 €. Hier sind Bontrager Aeolus Comp Aero-Laufräder mit einer Carbon verkleideten Alu-Felge an Bord. Das 2021er Modell mit Shimano Ultegra Di2 2×11 entfällt künftig, wird aber noch gelistet. Die nächste Stufe ist dann schon mit dem 7.299 € teuren Trek Madone SL7 eTap erreicht, das mit SRAM Force eTap AXS 2×12 Funkschaltung elektronisch die Gänge wechselt. An diesem montiert Trek auch die neuen Bontrager Aeolus Pro 51 Aero-Laufräder aus Carbon. Sie dürften einen Anteil daran haben, dass das 2022er Modell gegenüber dem 2021er Trek Madone SL7 etwas leichter geworden ist. Auch ein beidseitig messender SRAM Force Power-Meter ist beim Top-Modell der SL-Baureihe mit an Bord.

ModellMadone SL7 eTapMadone SL6 Madone SL Rahmenset
Preis7.229,00 €4.999,00 €4.299,00 €
Gewicht (56cm)8,51 kg 8,74 kgk.A.
Rahmen500 Series OCLV Carbon, flat mount disc, 142x12 mm Steckachse500 Series OCLV Carbon, flat mount disc, 142x12 mm Steckachse500 Series OCLV Carbon, flat mount disc, 142x12 mm Steckachse
GabelVollcarbon, tapered Flat-Mount Disc, 12x100 mm SteckachseVollcarbon, tapered Flat-Mount Disc, 12x100 mm SteckachseVollcarbon, tapered Flat-Mount Disc, 12x100 mm Steckachse
BremsenSRAM Force eTap AXSShimano Ultegra Hydraulic Disc
SchalthebelSRAM Force eTap AXS 2x12Shimano Ultegra R8020 2x11
SchaltwerkSRAM Force eTap AXS, 36T max ZähneShimano Ultegra R8000 , max 30 Zähne
UmwerferSRAM Force eTap AXSShimano Ultegra R8000
Kurbel / ZähneSRAM Force Power Meter / 48-35Shimano Ultegra R8000 / 50-34
LaufradsatzBontrager Aeolus Pro 51, OCLV Carbon, Tubeless Ready, 51 mm FelgenhöheBontrager Aeolus Comp, Carbonverkleidung Tubeless Ready
ReifenBontrager R3, 120 tpi 700x25cBontrager R3, 120 tpi 700x25c
CassetteSRAM XG-1270, 10-33, 12 speedShimano Ultegra R8000, 11-30, 11 speed
InnenlagerSRAM DUB, T47Praxis, T47
KetteSRAM Force, 12 speedShimano Ultegra
SattelBontrager Aeolus Comp, StahlschieneBontrager Aeolus Pro, Carbonschiene
SattelstützeBontrager Carbon Sattelklemmung,20mm offsetBontrager Carbon Sattelklemmung,20mm offset
LenkerBontrager Elite Aero VR-CF,Bontrager Elite Aero VR-CF,
VorbauBontrager Pro, AluBontrager Pro, Alu
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Was denkt ihr über das überarbeitete Trek Madone SL 2022?

Infos: Redaktion, Pressemitteilung / Fotos: Trek
  1. benutzerbild

    emjot

    dabei seit 01/2019

    Das Gewicht ist schon krass, mein MTB Hardtail wiegt fahrfertig 8,2kg (mit Federgabel natürlich)... Aber das Design der Trek Rennräder ist eh nicht so meins.
    Bin halt echt überrascht, dachte die wären leichter.
  2. benutzerbild

    JayAr

    dabei seit 11/2020

    Ich weiß nicht wo Trek das Gewicht versteckt und von RR-Neulingen will ich bei so einem Rad nichts hören. Ein RR-Neuling kauft sich doch nicht so ein Rad. Der investiert doch eher in die Endurance-Richtung. Für das Geld frag ich mich das es Trek überhaupt noch gibt in diesem Segment.
  3. benutzerbild

    JayAr

    dabei seit 11/2020

    Gewicht ab 8,51 kg 😄😄😄😄😂🤣
    nur down the Street......
    mit dem Gewicht.
  4. benutzerbild

    R62D

    dabei seit 08/2013

    Ich bin der Meinung, mit diesem viel zu dicken Unterrohr geht jeglicher Charme verloren.
    Sieht aus wie ein E-Rennrad.
  5. benutzerbild

    andreas41

    dabei seit 10/2020

    Ich bin der Meinung, mit diesem viel zu dicken Unterrohr geht jeglicher Charme verloren.
    Sieht aus wie ein E-Rennrad.
    Naja, ein größerer Rohrquerschnitt reduziert bei gleicher Steifigkeit (bis zu einer gewissen Grenze) das Gewicht. Sonst wäre das Ding vielleicht noch schwerer geworden... ;-)

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!