Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das neue Red eTap AXS 36 Z Max Schaltwerk bedient Kassetten bis 36 Zähne
Das neue Red eTap AXS 36 Z Max Schaltwerk bedient Kassetten bis 36 Zähne - So lassen sich im AXS-System sogar starke Untersetzungen für die ganz steilen Rampen schaffen
Aufbau und Technik sind wie von der Red eTap AXS bekannt...
Aufbau und Technik sind wie von der Red eTap AXS bekannt...
...auf die höhere maximale Zähnezahl wird gut sichtbar hingewiesen
...auf die höhere maximale Zähnezahl wird gut sichtbar hingewiesen
SR2 Red36 Catskills 201008 DRN 33
SR2 Red36 Catskills 201008 DRN 33
Die-CS-XG-1270-D1-Kassette bekommt ein neues Finish
Die-CS-XG-1270-D1-Kassette bekommt ein neues Finish
Nur das größte Ritzel bleibt schwarz
Nur das größte Ritzel bleibt schwarz

Die SRAM Red eTap AXS bekommt ein – nennen wir es – Allroad-Update. Die Top-Gruppe der Rennrad-Funkschaltungen erhält ein neues Schaltwerk für maximal 36 Zähne. Außerdem gibt es jetzt auch optisch passende Kassetten. Hier die Infos.

SRAM Red eTap AXS 36Z Max

  • Neues Schaltwerk für Kassetten-Ritzel bis 36 Zähne
  • Abgestimmt auf XG-1270 12-fach Kassette mit 10-36 Zähnen
  • Macht an der Red eTap Untersetzungen bis unter 1:1 möglich
  • Für 1-fach und 2-fach
  • Gesamtkapazität 39 Zähne
  • Verfügbar ab sofort
  • Preis 685 € (ohne Akku)
Das neue Red eTap AXS 36 Z Max Schaltwerk bedient Kassetten bis 36 Zähne
# Das neue Red eTap AXS 36 Z Max Schaltwerk bedient Kassetten bis 36 Zähne - So lassen sich im AXS-System sogar starke Untersetzungen für die ganz steilen Rampen schaffen

Details

Mit dem neuen SRAM Red eTap AXS 36Z Max Schaltwerk erweitern die Amerikaner die Bandbreite ihrer besten Funkschaltungsgruppe. Nachdem mit der SRAM Force eTap AXS Wide bereits ein neues Schaltwerk für größere Ritzel bekam, erhält es nun auch die höherwertige Rennrad-Gruppe. Das neue SRAM Red eTAP AXS 36Z MAX-Schaltwerk funktioniert mit der XG-1270 10-36-Kassette und ist mit den Kassetten bis hinunter zu 10-28 kompatibel.

Alle Kurbeln aus dem SRAM AXS-Universum im Roadbereich sind laut SRAM ebenfalls kompatibel. Das sind zurzeit bei den 2-fach Garnituren die Abstufungen: 43/30 (nur Force), 46/33, 48/35 und 50/37. Mit einer 46/33 Kurbelgarnitur, gepaart mit einer 10-36 Kassette, erreicht man nun 502 % Übersetzungsbandbreite mit einer Untersetzung von 0,92. Mit einer 48/35 Kurbelgarnitur hat man eine Übersetzungsbandbreite von 494 % und erreicht trotzdem eine Untersetzung von unter 1:1 (0,97).

Aufbau und Technik sind wie von der Red eTap AXS bekannt...
# Aufbau und Technik sind wie von der Red eTap AXS bekannt...
...auf die höhere maximale Zähnezahl wird gut sichtbar hingewiesen
# ...auf die höhere maximale Zähnezahl wird gut sichtbar hingewiesen

Ansonsten besitzt das neue Schaltwerk alle Merkmale der Top Funkschaltung von SRAM. Dazu zählt das sogenannte Orbit Kettenmanagement, wodurch die obere Schaltrolle immer optimal zur Kassette positioniert ist. Außerdem ist das Schaltwerk schwingungsgedämpft über eine Flüssigkeit. Der Akku ist identisch mit dem aktuellen Schaltwerksakku. Da sich der Energieverbrauch laut SRAM nicht unterscheidet, soll eine Akkuladung für 1.000 Kilometer oder 60 Stunden Fahrzeit reichen.

Wer ein vorhandenes Red eTap AXS-Schaltwerk gegen das 36 Max-Modell tauschen will, muss laut SRAM auch die Kette verlängern. Erkennbar sind alle AXS-Schaltwerke mit der 36-Zähne-Kompatibilität am Schriftzug „MAX“ am Schaltwerkskörper nahe der Befestigungsschraube. Abwärts kompatibel mit der SRAM Abwärtskompatibel zur Red eTap 22 ist das neue AXS-Schaltwerk nicht.

SRAM Force XG-1270 Kassetten Update

Passend zum neuen Schaltwerk erhalten auch die SRAM Force-Kassetten eine kleine Frischzellenkur. Statt des schwarzen Finishs werden sie jetzt mit einer neue Nickel-Chrom-Beschichtung versehen. Das metallische Aussehen passt einerseits zur Oberfläche der Red, andererseits bleiben die Ritzel optisch länger ansehnlich. Eine schlechte Nachricht für reine Tempobolzer in der Ebene: Die 10-26er Kassette läuft aus. Sie wurde laut SRAM kaum nachgefragt. Verfügbar sind dann 12-fach Kassetten in folgenden Abstufungen, die jeweils 170 € UVP kosten:

  • 10-28
  • 10-33
  • 10-36
SR2 Red36 Catskills 201008 DRN 33
# SR2 Red36 Catskills 201008 DRN 33
Die-CS-XG-1270-D1-Kassette bekommt ein neues Finish
# Die-CS-XG-1270-D1-Kassette bekommt ein neues Finish
Nur das größte Ritzel bleibt schwarz
# Nur das größte Ritzel bleibt schwarz

Und nicht zuletzt hat SRAM sich auch die Road-Ketten noch einmal vorgenommen (die SRAM AXS-Komponenten benötigen die spezielle Flat-top-Kette). Bei ihnen sorgt nun das gleiche Fett wie bei den MTB-Ketten für reibungsarmen und leiseren Lauf.

Was sagt ihr zum SRAM Red eTap AXS-Update?


Noch mehr zum Thema Schaltung auf Rennrad-News:

Text: Jan Gathmann/ Fotos: SRAM
  1. benutzerbild

    Hendrik_aus_e

    dabei seit 05/2020

    Du hast nicht gerade was von "besser aussehen" geschrieben und hältst dann ein Canyon ins Bild? 🙃

    Ausserdem ist der "Crosser" sauber und damit per Definition kein Crosser mehr. Die müssen schmutzig sein :p
    Ich hab es ausnahmsweise für die Straße missbraucht 🤪 deshalb so sauber. Aber zum Thema 11-36 Kassette und 44‘er Blatt.
    DA57AC7F-C8BB-47AA-9CF0-7F651F598D13.jpeg5A33E659-51CB-498D-AEB5-3E9E91F8D5FD.jpeg
  2. benutzerbild

    Schwarzwaldyeti

    dabei seit 05/2011

    Klar kann man damit fahren, sogar schnell. Mir wäre es aber im Gebirge (egal ob Mittel- oder Hoch-) mit 44-36 zu schwer. Aber ich bin ja auch nur eine Lusche.
  3. benutzerbild

    Hendrik_aus_e

    dabei seit 05/2020

    Klar kann man damit fahren, sogar schnell. Mir wäre es aber im Gebirge (egal ob Mittel- oder Hoch-) mit 44-36 zu schwer. Aber ich bin ja auch nur eine Lusche.
    Für den Brocken mach ich das 40‘er Blatt drauf, aber recht hast du. Es ist schon ein bisschen nervig umzubauen. Da werde ich wohl demnächst von 11fach auf 12Fach umrüsten.
  4. benutzerbild

    phippus

    dabei seit 02/2021

    Geht das bisherige AXS Schaltwerk (12 fach) und / oder E-tap (11-fach, mittlerer Käfig) nicht auch bis 36 Zähne hinten? Also klar, nicht offiziell von Sram so freigegeben, aber praktisch geht das doch. Gibt es dazu Erfahrungen?
  5. benutzerbild

    moomn09

    dabei seit 06/2014

    Klar kann man damit fahren, sogar schnell. Mir wäre es aber im Gebirge (egal ob Mittel- oder Hoch-) mit 44-36 zu schwer. Aber ich bin ja auch nur eine Lusche.
    Die Mehrheit der Rennradfahrer bräuchte im Mittel- (weil oftmals steil) und Hochgebirge (weil lang) 34-36. Wenn ich sehe was die meisten da an Kadenzen drehen wird mir schon vom Zusehen schlecht. Insofern ist das Schaltwerk eine logische Entwicklung, und das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht (als nächstes wird wie bei Shimano-GRX der 110mm Lochkreis fallen). Die mechanischen mittellangen Sram-Käfige gehen ja zumindest inoffiziell bereits seit Jahren bis 36 Zähne.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!