Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Mathieu van der Poel konnte sich knapp gegen die wechselnd attackierenden Belgier behaupten
Mathieu van der Poel konnte sich knapp gegen die wechselnd attackierenden Belgier behaupten - Foto: UEC/Bettiniphoto
Start der Frauen
Start der Frauen
Yara Kastelijn im Ziel
Yara Kastelijn im Ziel
Van der Poel in Action
Van der Poel in Action
Über 10.000 Zuschauer waren laut UEC an der Strecke...
Über 10.000 Zuschauer waren laut UEC an der Strecke...
im norditalienischen Silvelle
im norditalienischen Silvelle
Zdenek Stybar startet auch 2019/20 wieder bei einigen CX-Rennen in Belgien
Zdenek Stybar startet auch 2019/20 wieder bei einigen CX-Rennen in Belgien - Foto: Sigfrid Eggers
Sein Specialized Crux Arbeitsgerät...
Sein Specialized Crux Arbeitsgerät... - Foto: Sigfrid Eggers
...erhielt eine aufwendige Lackierung
...erhielt eine aufwendige Lackierung - Foto: Sigfrid Eggers
3 Weltmeistertitel hat Stybi
3 Weltmeistertitel hat Stybi - Foto: Sigfrid Eggers
Muster und Farben sollen an Nadeln auf gefrorenem Boden...
Muster und Farben sollen an Nadeln auf gefrorenem Boden... - Foto: Sigfrid Eggers
...und natürlich an Deceuninck - Quick-Step erinnern
...und natürlich an Deceuninck - Quick-Step erinnern
Specialized CRX Stybar DSC08159
Specialized CRX Stybar DSC08159 - Foto: Sigfrid Eggers
Specialized CRX Stybar DSC09085
Specialized CRX Stybar DSC09085
Specialized CRX Stybar DSC08841
Specialized CRX Stybar DSC08841
Specialized CRX Stybar DSC08681
Specialized CRX Stybar DSC08681 - Foto: Sigfrid Eggers

Mathieu van der Poel ist der alte neue Europameister im Cyclocross. Aber Iserbyt ist dran. Und Stybar bekommt ein schickes Specialized Crux für seine CX-Saison. Das und mehr in unserer Serie Muddy Monday. Dort findet ihr jeden Montag während der Cyclocross-Saison Neuheiten aus dem CX- und Gravelbereich.

Cyclocross EM 2019

Die Europameisterschaften im Cyclocross gingen an einem warmen Wochenende in Silvelle, Italien, über die Bühne. Die Übetragung gab es unter anderem auf dem Eurosport-Player zu sehen, wo sie sehr vom kompetenten und kurzweiligen Co-Kommentar von Philipp Walsleben profitierte. Ein überschaubares Starterfeld ging auf die Strecke. Marcel Meisen, der zur Zeit bestplatzierte deutsche Crosser im Weltcup, war nicht darunter. Für Deutschland startete Manuel Müller.

Mathieu van der Poel konnte sich knapp gegen die wechselnd attackierenden Belgier behaupten
# Mathieu van der Poel konnte sich knapp gegen die wechselnd attackierenden Belgier behaupten - Foto: UEC/Bettiniphoto

Diashow: Muddy Monday - Neues Arbeitsgerät für Stybi – und die CX EM
Specialized CRX Stybar DSC08681
Yara Kastelijn im Ziel
Mathieu van der Poel konnte sich knapp gegen die wechselnd attackierenden Belgier behaupten
...erhielt eine aufwendige Lackierung
Start der Frauen
Diashow starten »

Start der Frauen
# Start der Frauen
Yara Kastelijn im Ziel
# Yara Kastelijn im Ziel

Ergebnisse Männer Elite

Auf dem verwinkelten engen Kurs in Norditalien war das Überholen schwierig. Mathieu van der Poel kam gut ins Rennen und ordnete sich gleich hinter Quinten Hermans auf Platz zwei ein. MvdP attackierte gleich in der ersten Runde auf einem der wenigen geraden Stücke der Strecke – die Kurven waren teils so eng gesteckt, dass sich die Fahrer auf dem matschigen Boden fürs Laufen entschieden. Nach der ersten Zieldurchfahrt setzte Iserbyt die erste Konterattacke. Wenn die Kamera lange genug auf den Kurven blieb, konnte man beobachten, wie der Brite Thomas Pidcock mit überlegener Technik dort Boden gut machte. “Kleine Fahrer kommen hier natürlich besser um die Ecken”, kommentierte Walsleben den Umstand, der auch zum Vorteil von Iserbyt geriet.

Van der Poel in Action
# Van der Poel in Action
Über 10.000 Zuschauer waren laut UEC an der Strecke...
# Über 10.000 Zuschauer waren laut UEC an der Strecke...
im norditalienischen Silvelle
# im norditalienischen Silvelle

MvdP musste bis zur letzten Runde warten, eher er sich von den Belgiern lösen konnte. Am Ende waren Eli Iserbyt und Laurens Sweeck ihm am dichtesten auf den Fersen. Iserbyt kam am Ende noch auf 3 Sekunden an den nun dreifachen Europameister heran. Sweeck war mit 20 Sekunden ebenfalls nicht so weit abgeschlagen, wie man es von Rennen mit van der Poel gewohnt ist. Der Rennverlauf der CX EM 2019 verspricht Spannung für die kommenden Rennen.

Ergebnisse CX WM 2019 Männer

Ergebnisse Frauen

Bei den Frauen belegte die Niederländerin Yara Kasteljin den ersten Platz, nachdem sie praktisch das ganze Rennen über in Führung lag. Auf Platz zwei kam die Italienerin Eva Lechner mit 12 Sekunden Rückstand, Platz drei ging an eine weitere niederländische Fahrerin, die Europameisterin von 2018 Annemarie Worst. Ein sechster Platz wurde es für die Weltmeisterin, die Belgierin Sanne Cant, die mit 1’23” Rückstand ins Ziel kam. In der Kategorie Frauen U23 holte die Niederländerin Ceylin Del Carmen Alvarado ihren zweiten Titelgewinn – sie dominiert derzeit den CX Weltcup.

Ergebnisse CX WM 2019 Frauen

Specialized Crux von Stybi

Zdenek Stybar, der dreifache Cyclocross-Weltmeister, wird sich wieder im Schlamm auf die kommende Straßensaison vorzubereiten. Er bestreitet einige CX-Rennen in der zweiten Hälfte der Saison. Auf diese Weise konnte der Tscheche in 2019 Sfür sein Team Siege beim bei Omloop Het Nieuwsblad und bei E3 Harelbeke holen. 2020 wird “Stybis” zehnte Saison mit Deceuninck – Quick-Step.

Zdenek Stybar startet auch 2019/20 wieder bei einigen CX-Rennen in Belgien
# Zdenek Stybar startet auch 2019/20 wieder bei einigen CX-Rennen in Belgien - Foto: Sigfrid Eggers
Sein Specialized Crux Arbeitsgerät...
# Sein Specialized Crux Arbeitsgerät... - Foto: Sigfrid Eggers
...erhielt eine aufwendige Lackierung
# ...erhielt eine aufwendige Lackierung - Foto: Sigfrid Eggers

Für die Cross-Saison bekommt Stybar ein neues Arbeitsgerät: Ein S-Works Crux mit einer Speziallackierung namens “Frozen Ground”. Sie soll an das Trainingsrevier von Stybar in der Tschechischen Republik erinnern, wo der Boden im Winter oft gefroren ist. “Das Gebiet der Tschechischen Republik, aus dem Stybar stammt, ist mit Bergkiefern namens Borovice Blatka in Tschechien bewaldet. Ich betrachtete, was mit dem Boden passiert, während Eis-, Schnee- und Kiefernnadeln zusammenwirken. Wir verwendeten einen Craquelé-Effekt in der Farbe, von der ich dachte, dass sie eine genaue Darstellung der gefrorenen Kiefernnadeln auf dem Boden ist. Die satinierten Chrom-Logos geben ein Gefühl der Kälte”, sagte dazu Specialized-Designer Tom Briggs.

Zdenek Stybar wird am 7. Dezember beim IKO-Cyclocross im belgischen Essen mit dem neuen Crux starten. Weiter geht es im Sandkasten von Zonhoven, in Sint-Niklaas, Zolder, Bredene, Loenhout, Diegem und Baal im neuen Jahr.

“Ich habe die gleichen Ziele wie letztes Jahr: mit meinem Specialized fahren und Spaß haben, mit den Fans plaudern und für die nächste Saison trainieren, denn Cyclocross ist eine wirklich gute Möglichkeit, Form aufzubauen, sagte Stybar.

3 Weltmeistertitel hat Stybi
# 3 Weltmeistertitel hat Stybi - Foto: Sigfrid Eggers
Muster und Farben sollen an Nadeln auf gefrorenem Boden...
# Muster und Farben sollen an Nadeln auf gefrorenem Boden... - Foto: Sigfrid Eggers
...und natürlich an Deceuninck - Quick-Step erinnern
# ...und natürlich an Deceuninck - Quick-Step erinnern
Specialized CRX Stybar DSC08159
# Specialized CRX Stybar DSC08159 - Foto: Sigfrid Eggers
Specialized CRX Stybar DSC09085
# Specialized CRX Stybar DSC09085

Habt ihr noch Cyclocross- oder Gravelbike-Tipps für das kommende Wochenende?

Infos: Redaktion/ Fotos: Specialized/Sigfrid Eggers, UEC/Bettiniphoto

Alle Artikel aus unserer Serie „Muddy Monday“

  1. benutzerbild

    lupus

    dabei seit 05/2005

    Ich war ja sehr überrascht, dass die EM tatsächlich im Fernsehen übertragen wurde. Gab's kein Drittliga-Fußballspiel oder Dart auszustrahlen? Und dann auch noch ohne Werbung Der Kommentar war erträglich.
    Die Strecke fand ich ziemlich langweilig.
  2. benutzerbild

    Flaschenmann

    dabei seit 02/2004

    Ich fand die Kameraführung nicht sehr schön, das können die Belgier besser, und der Kurs wirkte auch ein wenig langweilig - was aber wiederum mit der Kameraperspektive zu tun haben könnte. Das rennen war aber durchaus spannend.
    Klasse war Philipp Walsleben als Co - Kommentator !
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    MUD_doc

    dabei seit 01/2018

    Kam da grad selbst von'ner Tour mit dem CX und sah plötzlich auf Eurosport die Übertragung. Dachte da: Ja, is denn heut Weihnachten?
    War sehr positiv überrascht, da sah ich auch über die wenigen Kamerapositionen hinweg.
    Das lässt doch auf weitere Rennen bei Eurosport 1 hoffen (und nicht auf E2 oder deren Player)

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!