• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

winterschuhe oder überschuhe ???

Blechroller

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Juni 2015
Beiträge
450
Punkte für Reaktionen
603
Ich hatte sie auch mal von oben auf die Zehen geklebt, da musste ich nach paar km anhalten so heiß sind die geworden :D. Dachte erst ich halte das irgendwie durch weil sie ja nach paar Minuten etwas abkühlen aber ich hab es echt so lange durchgehalten. Meine dicken Fußsohlen halten die anfängliche Hitze deutlich besser aus als die zarte Haut der Oberfußes. Weiß nicht vllt. würde das bei sehr dicken Socken eher gehen.
Oha, vielleicht hätte ich dazu schreiben sollen, dass es durchaus Sinn macht, die Wärmer nicht nur auf den Zehen, sondern darüber hinaus auch auf den die Zehen umhüllenden Socken zu tragen.

BTW: Hunde soll man zum Trocknen NICHT in die Mikrowelle legen !!!
 

sickgirl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 November 2006
Beiträge
2.262
Punkte für Reaktionen
1.592
@Blechroller dann schließe nicht auf andere und unterstelle Ihnen ebenfalls ihre eigenen Erfahrungen was für Sie taugt gemacht zu haben

Wenn ich richtig mit dem MTB im Wald unterwegs war ist der Dreck auf den Schuhen das kleinste Problem
 

Plautzilla

Winterspeck? Der war nie weg!
Mitglied seit
6 August 2014
Beiträge
1.515
Punkte für Reaktionen
941
Ich finde es "großartig", wenn sich Leute darüber auslassen, was jemand anderes nach SEINER Erfahrung für gut befunden hat. Es muss ja keine nachmachen, aber man kann es als Anregung sehen. Ich für meinen Teil trage ganz gerne Überschuhe und das oft aus anderen Gründen, als deren Isolationsfähigkeit. Ob das für andere gut ist, ist mir ziemlich wumpe.
Sagt derjenige, der hier allen anderen vorschreiben will dass seine Denke die Richtige ist und alle anderen ja doof. Made my day.

🥳 😂🤪🤡
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
25.434
Punkte für Reaktionen
3.601
Natürlich trage ich meine mit Reflektorfolie überzogenen Winterschuhe zum Anzug im Büro. Soll ich denn barfuß laufen?
Ich fahre (fast) kein ÖPNV; ich fahre Fahrrad und dabei erlebe ich einen deutlich Unterschied in der Verschmutzung, ob ich mit meinen feinsten Ledertretern winters so 2 oder 3x vom ÖPNV zur Arbeit schreite oder ob ich nach 45km (Schnee-)Matsch-Fahrerei mit großer Mühe noch feststellen kann, wo der Übergang zwischen Radschuh/Überschuh und Unterschenkel liegt. Da mein Arbeitgeber mit zwar eine Dusche zur Verfügung stellt, aber augenscheinlich auf den notwendigen Vor- und/oder Abstellraum verzichtet, bin ich leider aus soziologischen Gründen "gezwungen", vor Betreten der Räumlichkeiten, den groben Schmutz, den die Welt auf meinen Schuhen hinterlassen hat, durch Absteifen und Verpacken der Überschuhe aus den Räumen meines Arbeitgebers zu halten. Andere mögen das anders halten; andere Arbeitgeber auch.
Ist ja wirlich zum wohlfühlen wie Du den Arbeitstag verbringst.:D Den ganzen Tag mit Radschuhen verbringen? Da würden meine Füße jubeln :eek: . Und dann noch in verschwitzten und nassen Klamotten im Büro sitzen, die sicher nicht mehr nach Kölnisch Wasser duften? Aber muss jeder selber wissen was er sich und anderen zumutet. Ich hab für so was immer nen Rucksack genommen in den Strassenschuhe, Jeans, ne Unterhose und ein T-Schirt passen. Umziehen geht zur Not auch auf dem Klo.
Sehr gute Frage! Bei den Sommerschuhen kann man sich ja auch gleich die Überschuhe sparen. Isolationsmäßig bringen die an den entscheidenden Stellen eh fast nichts und wenn man an Orten fährt, an denen es winters anscheinend eh kaum Schmutz gibt, braucht es die Dinger dann ja auch nicht. Großer Vorteil: Die Überschuhe bleiben sauber! Warum man dann Überschuhe hat? Weiß ich auch gerade nicht...
Ich weiß ja nicht was Du so an Überschuhen kennst. Ich hab welche die durchaus für 2 Std. warmhalten. Länger isoliert auch kein Winterschuh.
 
Zuletzt bearbeitet:

geisterhome

MItglied
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
18
Oha, vielleicht hätte ich dazu schreiben sollen, dass es durchaus Sinn macht, die Wärmer nicht nur auf den Zehen, sondern darüber hinaus auch auf den die Zehen umhüllenden Socken zu tragen.

BTW: Hunde soll man zum Trocknen NICHT in die Mikrowelle legen !!!
Haha. Ja klar ich hatte die schon ÜBER die Socken gemacht, nicht drunter. Ich trage aber auch nur ganz normale Radsocken, Sommer wie Winter. Also trotz Socken war es deutlich zu warm oben auf den Zehen
 

Teutone

Wo ich bin, ist vorne!
Mitglied seit
4 März 2006
Beiträge
2.235
Punkte für Reaktionen
981
Schon komisch, die Wenigsten ziehen sich im Winter Gummi- oder Neopren-Überzieher über ihre Sommer-Sneaker und Flipflops.. aber beim Rennrad wird experimentiert, drüber gezogen und gefroren, noch und nöcher.

Mir wurde das schon recht schnell zu blöde, erst hatte ich was von Shimano, dann irgendwann auf Northwave umgestiegen, m.E. wesentlich besser. Ich hatte erst den Vorgänger "Fahrenheit", seit ein paar Wochen wegen eines 120-Euro-Schnäppchens den Nachfolger "Flash Arctic GTX" (<-- Wichtig, der Zusatz "Arctic", gibt's auch ohne).

Wichtig ist auch, wie schon geschrieben, die Schuhe größer zu nehmen, für dicke (Merino-)Socken oder für die Frostbeulen ne Lammfell-Einlegesohle. Über Winterschuhe noch was drüber ziehen, damit sie NOCH wärmer werden, okay, wer's braucht.. aber damit sie sauber bleiben..!? Da sag ich mal nix zu, ist für mich leicht freakig. Wenn ich von ner Regenfahrt wiederkomme, wird einmal der Gartenschlauch drauf gehalten, fertig. Ach ja, wichtig bei Regen: Hose über die Stulpe ziehen, nicht rein. Regen wird auch bei noch so dichten Schuhe in der Regel über die Hose/Socken in den Schuh geleitet.

Und so sehen'se aus..

1574878788235.png
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
25.434
Punkte für Reaktionen
3.601
Hat ja auch nicht jeder die selben Ansprüche. Für mich müssen die Füße nur max. 2 Std warm gehalten werden. Länger fahre ich bei um die 0° nicht. Und auf Regendichtigkeit kommt es mir auch nicht an. Regen kann mich höchstens mal unterwegs überraschen, losfahren tu ich dabei nicht. Deswegen reichen mir jetzt noch relativ leichte Überschuhe. Im Winter komme ich mit Neoprenüberschuhen klar. Wer länger fährt und das Geld dafür auslegen möchte soll halt Winterschuhe kaufen. Das hier über so was Streit ausbricht ist doch bescheuert.
 

Plautzilla

Winterspeck? Der war nie weg!
Mitglied seit
6 August 2014
Beiträge
1.515
Punkte für Reaktionen
941
Tja never judge a book by its cover.

Die Perforierung ist exakt wie beim X Raptor Arctic GTX MTB. Die sind 100% dicht. Wassertropfen sind nämlich zu groß dafür, während andererseits Dampf von innen raus kann.

Die Perforierung beim Outcross Plus GTX ist übrigens noch gröber, und auch die sind absolut dicht. Nutze ich selber während der Übergangszeit, weil ich schlichtweg das Gewese mit Überschuhen so satt hatte.
 

sickgirl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 November 2006
Beiträge
2.262
Punkte für Reaktionen
1.592
@Phonosophie ich fahre auch im Winter um einiges länger wie zwei Stunden ohne das mir in den Winterschuhen die Zehen abfrieren
 

FreeriderMuc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 März 2018
Beiträge
262
Punkte für Reaktionen
865
Ich hab auch die NW Flash Arctic GTX. Sogar zwei paar, einmal in gelb für SPD-SL Pedale und in schwarz mit SPD fürs MTB und den Crosser. Wasserdicht sind sie, wenn ich nach dem MTB fahren das Fahrrad mit Schlauch und Bürste putze, mache ich die Schuhe während ich sie trage gleich mit sauber, nass sind sie noch nie geworden. :)

Bei kalten Temperaturen kommt dann noch die Lammfellsohle rein. Überschuhe drüber hab ich noch nicht ausprobiert, muss ich aber auch mal machen (wenn sie passen, hab die Schuhe in 48 bzw. 49!). Denn bei wirklich kalten Temperaturen werden die Füße nach einer Stunde dann doch kalt.
 

Teutone

Wo ich bin, ist vorne!
Mitglied seit
4 März 2006
Beiträge
2.235
Punkte für Reaktionen
981
Ja, bist n ganz toller Käufer

Influenzer!

Jetzt, wo der Winter warm wird, kannst du ja noch was anderes kaufen
Dass ich ein toller Influencer bin, weiß ich, Deine PNs bezüglich Mascara und Lipgloss werde ich zeitnah beantworten.

Zurück zu den Schuhen: Ob der Winter warm oder kalt ist, ist mir Latte, ab unter 12 Grad kommen die Dinger an die Füße. Allein schon, weil die Straßen im Winter selten richtig trocken sind. Wie gesagt, bin's einfach leid, mit Sommerschuhen+Überziehern rumzupfriemeln.

schon einmal damit im Regen gefahren ohne Überschuhe ? Die Perforierung sieht nicht so Regenfreundlich aus .
Regen, ja, ziemlich oft. Die Perforation täuscht, darunter sind ja noch andere Schichten, Gore-(Koala?)Membran, etc. Wenn die Füße mal nass wurden, dann lag's daran, dass, wie oben schon gesagt, die Hose noch in der Stulpe steckte oder die Socke über die Stulpe guckte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Phoenix666

aus der Asche
Mitglied seit
24 Februar 2015
Beiträge
298
Punkte für Reaktionen
123
Habe seit letztem Winter die Shimano SH-RW5 Rennrad Winterschuhe. Diese können mich allerdings nicht begeistern, nach 60 Min sind die Füße eiskalt. ( mit dicken Socken )Ziehe jetzt zusätzlich noch Überschuhe drüber :)
 

Teutone

Wo ich bin, ist vorne!
Mitglied seit
4 März 2006
Beiträge
2.235
Punkte für Reaktionen
981
Habe seit letztem Winter die Shimano SH-RW5 Rennrad Winterschuhe. Diese können mich allerdings nicht begeistern, nach 60 Min sind die Füße eiskalt. ( mit dicken Socken )Ziehe jetzt zusätzlich noch Überschuhe drüber :)
Ja, die sind.. sorry.. Murks, die hatte meine Freundin erst, dann auch auf flauschige Northwave Arctic umgestiegen. Überschuhe macht sie zwar über alles noch drüber (Thema Frau u. Füße..), aber deutlicher Unterschied.
 

tarino

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 August 2019
Beiträge
86
Punkte für Reaktionen
119
Dieser ist der erste Winter, in dem ich mit dem RR durchfahre-also keine Pause mache. Aber nur im Trockenen.
Anfangs hatte ich noch die Sommerschuhe incl. Überschuhe an, jetzt, als es kälter wurde, zusätzlich dicke, warme Socken und habe die Lüftungsöffnungen in der Sohle mehrfach übereinander zugeklebt. Das mit dem Zukleben hat zwar ne Kleinigkeit gebracht, hatte aber trotzdem ziemlich bald ab ca 5 Grad kalte Füße. War also so nix.
Ich hab mir dann die Fizik Arctica R5 gekauft. Ich habe da ebenfalls die dicken Socken angezogen und nun bei ziemlich genau 0 Grad warme Füße für etwa 1,5 Stunden gehabt, danach hatte ich das Gefühl, es könnte gern etwas wärmer um die Füße sein, sie waren aber nicht unangenehm kalt-wie eben vorher-
Unabhängig vom individuellen Kälteempfinden kann man aber sagen, es ist mit diesen Schuhen gar kein Vergleich zu vorher und ich denke, mit rund 150 Tacken sind die noch recht preiswert. Was ich so über Winterschuhe gelesen habe, gibt es wohl keine, die da noch besser isolieren.
 

Phoenix666

aus der Asche
Mitglied seit
24 Februar 2015
Beiträge
298
Punkte für Reaktionen
123
Dieser ist der erste Winter, in dem ich mit dem RR durchfahre-also keine Pause mache. Aber nur im Trockenen.
Anfangs hatte ich noch die Sommerschuhe incl. Überschuhe an, jetzt, als es kälter wurde, zusätzlich dicke, warme Socken und habe die Lüftungsöffnungen in der Sohle mehrfach übereinander zugeklebt. Das mit dem Zukleben hat zwar ne Kleinigkeit gebracht, hatte aber trotzdem ziemlich bald ab ca 5 Grad kalte Füße. War also so nix.
Ich hab mir dann die Fizik Arctica R5 gekauft. Ich habe da ebenfalls die dicken Socken angezogen und nun bei ziemlich genau 0 Grad warme Füße für etwa 1,5 Stunden gehabt, danach hatte ich das Gefühl, es könnte gern etwas wärmer um die Füße sein, sie waren aber nicht unangenehm kalt-wie eben vorher-
Unabhängig vom individuellen Kälteempfinden kann man aber sagen, es ist mit diesen Schuhen gar kein Vergleich zu vorher und ich denke, mit rund 150 Tacken sind die noch recht preiswert. Was ich so über Winterschuhe gelesen habe, gibt es wohl keine, die da noch besser isolieren.
Die Fizik würde ich mir gerne als Alternative zulegen, fallen die kleiner aus?
 

tarino

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 August 2019
Beiträge
86
Punkte für Reaktionen
119
Die Fizik würde ich mir gerne als Alternative zulegen, fallen die kleiner aus?
Nö, könntest du analog zu deinen sonstigen Schuhen kaufen. Ich hab sie mir aber eine Nummer größer gekauft, da ich zum einen, wie erwähnt, dicke Socken anziehe (und beim nächsten mal ev. doch noch ein Paar normale drüber) und bedingt durch etwas Platz wegen der erwähnten aufkommenden Kühle hinten raus immer mal wieder die Zehen bewege.
Die Cleats kann ich aber trotz einer Nummer größer normal überm Großzehengrundgelenk befestigen.
Aber definitiv würde mir meine eigentliche Größe auch hier passen
 

Teutone

Wo ich bin, ist vorne!
Mitglied seit
4 März 2006
Beiträge
2.235
Punkte für Reaktionen
981
Ich hab mir dann die Fizik Arctica R5 gekauft. Ich habe da ebenfalls die dicken Socken angezogen und nun bei ziemlich genau 0 Grad warme Füße für etwa 1,5 Stunden gehabt, danach hatte ich das Gefühl, es könnte gern etwas wärmer um die Füße sein, sie waren aber nicht unangenehm kalt-wie eben vorher-
Unabhängig vom individuellen Kälteempfinden kann man aber sagen, es ist mit diesen Schuhen gar kein Vergleich zu vorher und ich denke, mit rund 150 Tacken sind die noch recht preiswert. Was ich so über Winterschuhe gelesen habe, gibt es wohl keine, die da noch besser isolieren.
..da merke ich grad, die hatte ich auch schonmal für eine Testfahrt (auch weil die so schön wasserdicht aussehen) habe ich aber wieder zurückgegeben. Passform ist zwar sehr individuell, aber ich hatte bei denen erstens das Gefühl, dass die sich trotz Schnürung (und verschiedener Größen zur Auswahl), nicht sehr gut anpassen ließen, der Hacken rutschte immer hoch. Und oben, der Bündchen-Abschluss, der war nicht richtig bündig anliegend zu schnallen (zu kletten), da war sehr viel Luft, obwohl ich keine Stelzen-Beine habe. Von daher, auf jeden Fall gründlich testen.
 

tarino

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 August 2019
Beiträge
86
Punkte für Reaktionen
119
..da merke ich grad, die hatte ich auch schonmal für eine Testfahrt (auch weil die so schön wasserdicht aussehen) habe ich aber wieder zurückgegeben. Passform ist zwar sehr individuell, aber ich hatte bei denen erstens das Gefühl, dass die sich trotz Schnürung (und verschiedener Größen zur Auswahl), nicht sehr gut anpassen ließen, der Hacken rutschte immer hoch. Und oben, der Bündchen-Abschluss, der war nicht richtig bündig anliegend zu schnallen (zu kletten), da war sehr viel Luft, obwohl ich keine Stelzen-Beine habe. Von daher, auf jeden Fall gründlich testen.
Hm, da kannste mal sehen, wie unterschiedlich solcherlei beurteilt wird. Ok, wasserdicht brauchen sie bei mir nicht zu sein. Zumindest vorsätzlich will ich dies nicht ausprobieren müssen.
Aber der Abschluß ist bei mir dicht, ich muß die beiden Hälften leicht zusammendrücken, um den Reißverschluß gut zuzubekommen. Beim ersten anziehen dachte ich, das geht doch so nie und nimmer-ging dann doch gut.
Aber so ist es halt auch dicht. Auch rutscht mir der Hacken nicht hoch.
Da kommt bei mir oben keine kalte Luft rein-keine Chance, obwohl ich eine Nummer größer kaufte
 
Oben