• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Sattelbau

d^gn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Januar 2020
Beiträge
133
Punkte für Reaktionen
35
Nö, da ändert sich preislich nix.
Schale mit Polster: 49,6 Gramm
War'n Fehler. Ich hätte auf dich hören sollen, d-gn (welche Tastenkombination für das Hütchen?)
Ich hab vorhin das Polster aufgeklebt, dann die Streben montiert, dann den Sattel bei 75 Grad in den Backofen.
Gestern gings gut - bei 50 Grad. Heute löste sich das Polster wieder zum großen Teil. :oops:
Also doppelte Arbeit! Äschälisch, denn gerade diese Arbeit mag ich gar nicht! Dumm gelaufen!
Beim nächsten Sattel baue ich erst die Streben dran und polstere dann.
Falls überhaupt gepolstert wird ... :)
habe gerade nur us tastatur hier aber wage mich zu erinnern dass es links neben der 1 war

20g mehr durch polster wuerde aber bedeuten dass du laut deiner kalkulation normal iwo bei 100g landen muesstest und nicht bei 125g :p
 

Johnny B. Goode

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 November 2019
Beiträge
361
Punkte für Reaktionen
114
Danke hierfür: ^^^^

Die Streben sind nicht alle gleich schwer. Je nachdem, wer den Sattel bekommt, was für ein Rad er fährt und vor allem, wie schwer er ist.
Um die 120 Gramm wiegen die fertigen gepolsterten Sättel. Vielleicht ist die Montage der Streben mit mehr als 10 Gramm verbunden.
Auch Kleinvieh macht Mist. Für die Montage rühre ich 6 Gramm Harz an, plus Füllstoffe, plus Carbongewebe. Letzteres fast vernachlässigbar, was das Gewicht angeht, aber ein oder zwei Gramm sind schnell verbraten.
Ich hatte nie das Ziel, extrem leicht zu bauen. Das hat sich ergeben, da ist sicher noch Luft drin. Vor allem bei den Rails. Ich könnte auch das Glasgewebe weglassen oder ein noch dünneres verarbeiten. Das wird sicher ein paar Gramm weniger bringen.
Die beiden Kohle-Kevlar Sättel sind für meinen Freund und mich. Wir schauen beide nicht so aufs letzte Gramm. Ich bin immer wieder fasziniert, wie leicht meine Sättel sind, wenn ich die fertigen die der Hand habe. Aber natürlich gehts noch leichter. Vor allem, wenn ich Serienstreben vom Feinsten verbauen kann. Mal sehen, einen Kontakt hab ich endlich. Das wäre der Hammer! :daumen::daumen::daumen:
 

d^gn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Januar 2020
Beiträge
133
Punkte für Reaktionen
35
Danke hierfür: ^^^^

Die Streben sind nicht alle gleich schwer. Je nachdem, wer den Sattel bekommt, was für ein Rad er fährt und vor allem, wie schwer er ist.
Um die 120 Gramm wiegen die fertigen gepolsterten Sättel. Vielleicht ist die Montage der Streben mit mehr als 10 Gramm verbunden.
Auch Kleinvieh macht Mist. Für die Montage rühre ich 6 Gramm Harz an, plus Füllstoffe, plus Carbongewebe. Letzteres fast vernachlässigbar, was das Gewicht angeht, aber ein oder zwei Gramm sind schnell verbraten.
Ich hatte nie das Ziel, extrem leicht zu bauen. Das hat sich ergeben, da ist sicher noch Luft drin. Vor allem bei den Rails. Ich könnte auch das Glasgewebe weglassen oder ein noch dünneres verarbeiten. Das wird sicher ein paar Gramm weniger bringen.
Die beiden Kohle-Kevlar Sättel sind für meinen Freund und mich. Wir schauen beide nicht so aufs letzte Gramm. Ich bin immer wieder fasziniert, wie leicht meine Sättel sind, wenn ich die fertigen die der Hand habe. Aber natürlich gehts noch leichter. Vor allem, wenn ich Serienstreben vom Feinsten verbauen kann. Mal sehen, einen Kontakt hab ich endlich. Das wäre der Hammer! :daumen::daumen::daumen:
na wenn ich mich dazu entschliessen sollte waere leicht schon cool bin ja jetzt auch nicht ganz so beleibt mit meinen 72kg
 

Johnny B. Goode

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 November 2019
Beiträge
361
Punkte für Reaktionen
114
Bei 72 Kilo kriegste schlanke Rails! Kein Problem.
Aber jetzt mach ich den Laden erst mal dicht, bis Ende März. Am 26. bin ich dann wieder hier
in Piss-City. Manno, was für'n Wetter!
Normalerweise bin ich um diese Zeit schon auf der Insel.
Das war ein Fehler, diesmal später zu fliegen.
 

REDFOX

MItglied
Mitglied seit
17 September 2006
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
3
Pffff... - Mallorca - bei uns isses auch schön und faaan kann man auch schon !!
Hmmm - nur das Klima - die Luft - das Meer ...
JAAAA - wir beneiden Dich !!!

Nun hab ich schon einige km auf dem MAX-Sattel runnergespoolt - das Ergebnis is nach wie vor positiv.
Nun - die Farbe löst sich wohl etwas - aber der Sitzkomfort ist nach wir vor positiv.
Den Sattel hab ich annähernd so eingestellt wie bei meinem TUNE Kommvor+, also von der Waagrechten ca. 3 cm zur Sattelspitze, und daß issses !

Naben- und Speichenbruch wünsch ich auf Mallorca, gutes Wetter und viel Spaaaaß !!
 

Anhänge

Johnny B. Goode

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 November 2019
Beiträge
361
Punkte für Reaktionen
114
Das freut mich, dass du zufrieden bist, Redfox.
Geh mal mit etwas schwarzer Schuhcreme drüber. An sich sollte sich die Farbe nicht lösen.
Du hast sicher schon viel mehr Stunden auf dem Sattel verbracht als ich auf meinen diversen MAXen.
Momentan verwende ich vorwiegend das Schweinsleder, das zwar eine leichte Struktur hat,
die Farbe aber gierig aufsaugt. Das dürfte farbstabil sein.
Hier in HH ist an Rennradeln überhaupt nicht zu denken, jedenfalls nicht für mich.
Sauwetter, fast rund um die Uhr. Das werde ich nächste Woche nachholen.
Dein Rad gefällt mir! :daumen:
 

Ragnar

Lightening Speed
Mitglied seit
11 August 2010
Beiträge
10.862
Punkte für Reaktionen
3.144
Das ist ja fast schon Kunst, und viel zu schade um drauf zu sitzen. ;) Feine Arbeit. 👍
 

Johnny B. Goode

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 November 2019
Beiträge
361
Punkte für Reaktionen
114
Ja, feine Teamarbeit! :daumen:

Gruß aus Malle
(bin platt!)

Max

 
Zuletzt bearbeitet:

Johnny B. Goode

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 November 2019
Beiträge
361
Punkte für Reaktionen
114
Ich denke, für komfortorientierte 'Leichtgewichte' unter 75 Kilo isser perfekt.
Ansonsten Carbon pur. Gleich gehts wieder los. :)
 

Johnny B. Goode

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 November 2019
Beiträge
361
Punkte für Reaktionen
114
Also, vom Komfort her nicht zu toppen! :daumen:
Aber die Schale ist so weich, dass sie sich im vorderen Bereich nach etwa einer Stunde Fahrt etwas verformt. Man spürt es nicht, weil man dort nicht sitzt, es sieht aber unschön aus, wenn man absteigt. Nach einiger Zeit nimmt der Sattel wieder die normale Form an. Gut, dass ich erst mal selbst teste, denn so möchte ich keinen Sattel aus der Hand geben. Ich muss also den vorderen Bereich zusätzlich verstärken, ohne dass die Elastizität im Sitzbereich eingeschränkt wird.
Nach dem gestrigen Ruhetag (zuerst Regen, aber vor allem Sturm) gehts gleich wieder los. Jetzt - endlich - mit meinem Freund. Auch er auf einem Kevlar-Sattel. Schaumerma, was er sagt. Ich bin gespannt!

Grüße vonne Insel
Max
 

Rawuza

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Dezember 2014
Beiträge
5.177
Punkte für Reaktionen
4.031
Bei 72 Kilo kriegste schlanke Rails! Kein Problem.
Aber jetzt mach ich den Laden erst mal dicht, bis Ende März. Am 26. bin ich dann wieder hier
in Piss-City. Manno, was für'n Wetter!
Normalerweise bin ich um diese Zeit schon auf der Insel.
Das war ein Fehler, diesmal später zu fliegen.
Ein Fahrradzubehör- Produzent macht zu Saisonbeginn seinen Laden zu? Wegen Reichtum geschlossen?
 

Oseki

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Februar 2016
Beiträge
863
Punkte für Reaktionen
322
Wenn der Laden läuft kann man ja über einen Umzug nachdenken. Genug Kundschaft kommt ja alle Nase lang vorbei.
 
Oben