1. Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
    Information ausblenden

Sammelthread Aeroad CF SLX 9.0

Dieses Thema im Forum "Canyon" wurde erstellt von Tom33, 10 Juli 2017.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Topa86

    Topa86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 August 2016
    Beiträge:
    192
    Danke. Werde ich mal machen.
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Bierschinken88

    Bierschinken88 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 August 2015
    Beiträge:
    310
    Lauwarmes Wasser und wenns wirklich notwendig ist Spüli ist schon mal ein guter Ansatz.
    Die ganzen Rad-Carbon-Pflegeprodukte kannste dir aber schenken, das ist Geldschneiderei. Da kannst du auf Pflegeprodukte aus dem Kfz-Bereich ausweichen, das empfiehlt Canyon ja sogar selber in ihrem Pflege-How-To.
     
  4. nino10

    nino10 MItglied

    Registriert seit:
    15 November 2010
    Beiträge:
    56
    Was empfehlen die denn?
    (Kenne nur die Empfehlungen bei Canyon in Bezug auf Hochglanz - bspw. im nicht überall angepassten/ aktuellen Bike Manual https://media.canyon.com/download/2...MIvo-5hoLL4AIVkUPTCh3rXQpuEAQYASABEgK7x_D_BwE
    - nehme an die Empfehlung bezieht sich dort auch nur auf Hochglanz - so schaut das Bild für mich auch aus)
    Politur oder "Standard"-Wax (aus dem Autobereich) funktioniert bei Hochglanz(/ Klarlack/) und Alu nat. gut,
    aber bei matten Parts nicht; da gäbe es im Autobereich mEn auch nicht viel gutes an Alternativen
    (meist auch teurer als o.g. Brunox; von schlecht ganz zu schweigen - habe da mit mattlackierten Teilen am Auto leider schon so einiges durch:))
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 März 2019
  5. m_irkooo

    m_irkooo MItglied

    Registriert seit:
    21 April 2013
    Beiträge:
    69
    Habe auch den Garmin Mount - wie bereits geschrieben, du brauchst nichts ausbauen, einfach etwas nach unten ziehen, Stecker rein - fertig.

    Bzgl. App - es gibt eine App für iOS, die funktioniert ganz gut. Du bräuchtest aber zusätzlich den Wirelessunit WU111 zuerst installieren.

    Es gibt auch eine coole Webseite, wenn man seine Tour hochlädt, kann man seine Schaltvorgänge auswerten. :)
     

    Anhänge:

  6. Topa86

    Topa86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 August 2016
    Beiträge:
    192
    Danke Euch. Ja werde mir wohl die D-Fly mal zulegen :)

    Habe gestern die Erste Ausfahrt mal gemacht, naja waren nur 60 Min. aber immerhin 35 Km. :D
    Gestern war es windiger hier im Norden (Hannover)

    Puh, da muss ich mich erstmal dran gewöhnen, bei Seitenwind wird man ganz schön weggedrückt...
    Wenn es Windstill mal war, konnte man wirklich sehr geil Attacke machen, war schon geil, wie Easy ich die 45km/h gehalten habe.
    Ich Glaube das Aeorad wird mir sehr gefallen.

    Man liest ja sehr oft, man sitzt sehr aggressiv drauf, empfand ich jetzt nicht so, fühlte mich gestern nach der Stunde eigentlich sehr wohl drauf.
    Mal schauen, wenn besseres Wetter ist, dass ich mal 2-3 Stunden baller.

    Kann man mit dem Rad überhaupt GA1 fahren :D Man wird ja eher dazu verleitet Attacke zu machen.

    Was ich auch toll finde, als ich es aufgebaut habe, habe ich es gleich gewogen, lt. Canyon soll es in Gr. M 7,3 Kilo wiegen, meins wog 7 Kilo. :D
     
  7. Bierschinken88

    Bierschinken88 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 August 2015
    Beiträge:
    310
    Ich glaube eher, dass Canyon da mitterweile konservativ an Gewichtsangaben rangeht.
    Denn wie in deinem Falle, freut sich dann jeder wenns leichter ist als beworben, aber wehe es wiegt 7,4kg dann ist was los.
    Da vermute ich, haben einige Hersteller keinen Bock mehr drauf und geben deswegen gar nichts mehr an oder sehr konservative Angaben.
    Warum sind sonst die ganzen Canyon Disc-Modelle signifikant schwerer laut Specs obwohl das Mehrgewicht der Gruppe mit Disc laut Shimano/SRAM nur wenig mehr ist? - Denke das wird Eigenschutz sein.
     
  8. nino10

    nino10 MItglied

    Registriert seit:
    15 November 2010
    Beiträge:
    56
    Zu den Gewichtsunterschieden:

    https://www.velomotion.de/magazin/2016/12/canyon-ultimate-cf-slx-disc-scheibenbremsen-aerorad/
    (Rahmen)

    und natürlich bei den Laufrädern im Vergleich
    nur bspw (als noch eher vergleichbare Varianten):
    https://www.delta-bike.de/de/mavic-...MI4-K9maDm4AIVB_lRCh3V1gdaEAkYAyABEgKJS_D_BwE

    https://www.delta-bike.de/de/mavic-...MIqf_vpKDm4AIV04bVCh3OsAomEAkYBCABEgJmx_D_BwE

    https://www.canyon.com/en-de/road/ultimate/2019/ultimate-cf-slx-disc-9-0-di2.html

    https://www.canyon.com/en-de/road/ultimate/2019/ultimate-cf-slx-9-0-di2.html

    https://85577-238010-raikfcquaxqncofqfm.stackpathdns.com/wp-content/uploads/2017/06/ult2.jpg

    https://85577-238010-raikfcquaxqncofqfm.stackpathdns.com/wp-content/uploads/2017/06/Ult4.jpg

    -> da kommt man dann schnell zur Ca-Diff. (in dem Fall von 300 Gramm).

    Habe jüngst aber auch die Erfahrung gemacht, dass div. Teile und Rahmen bei mir auf der Waage (anders als gedacht) eher etwas weniger, denn mehr als die Herstellerangabe angezeigt haben.
    Ausreißer (nach oben und unten) waren bei mir jed. immer im Rahmen der ×-% Streuung, die die Hersteller bei solchen Teilen/ Dingen angeben.
    Bei 300 Gramm hätte ich da zumindest auch die heimische Messungenauigkeit im Verdacht - wäre aber natürlich schön wenn es nicht so wäre ;-).
    (Gewichtsvorteile durch Lack-/ Farbwahl bei dem einen oder anderen Hersteller außer Acht).
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 März 2019
  9. Topa86

    Topa86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 August 2016
    Beiträge:
    192
    Ja das stimmt auf jeden Fall. Aber du hast recht, die meisten Händler geben gar nichts mejr an.
    Naja hatte es nur just dir fun gewogen.
    Jedenfalls n geiles Rad!
     
  10. Topa86

    Topa86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 August 2016
    Beiträge:
    192
    Mal ne ziemlich dämliche frage: Ich hab das Gefühl mein Lenker bekomme ich nicht gerade dran. Hab schon zig fach geändert, aber immer wenn ich draufsitze, habe ich das Gefühl, dass er nach links schwenkt. Habt ihr ne Idee, wie ich dieses Gefühl los werde :D
     
  11. Tom33

    Tom33 ҉ BEISSER ҉

    Registriert seit:
    21 Juli 2011
    Beiträge:
    2.669
    Lass mal jemand anderen gucken... Manchmal irritiert auch ein Tacho oder Kabel. Beim Fahren würdest du es aber merken, wenn er schief sitzt.
     
    Topa86 gefällt das.
  12. usr

    usr übt bei schönem Wetter radfahren

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    4.989
    Wie haltet ihr es eigentlich mit dem rake shift? Achse vorne oder Einsätze vorne?

    (Und worauf bezieht sich die Beschriftung an der Gabel, agile/stable, Position der Achse oder Position des Inserts? Ich finde Lenkgeometrie verwirrend seit ich zehn war oder so...)
     
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. Tom33

    Tom33 ҉ BEISSER ҉

    Registriert seit:
    21 Juli 2011
    Beiträge:
    2.669
    ich habe es so gedreht, das das dickere Ende zum Rahmen zeigt - also auf mehr Laufruhe eingestellt. Das Aeroad ist nämlich mMn. von Haus aus eher unruhig und sowieso besser für erfahrenere Hände geeignet.
     
  15. baljuerg

    baljuerg MItglied

    Registriert seit:
    15 August 2018
    Beiträge:
    30
    Dies ist eine super Methode, die bei mir prima funktioniert hat:

    Zur Erinnerung: Natürlich muss die Schraube ganz unten am Ahead fest sein, damit du den Vorbau frei bewegen kannst – ohne dann den Steuersatz erneut einstellen zu müssen…
     
    Topa86 und nino10 gefällt das.
  16. Topa86

    Topa86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 August 2016
    Beiträge:
    192
    Hab ihn nochmal eingestellt, nachher fahre ich, und dann mal schaue, ansonsten nochmal dran feilen :D
     
  17. baljuerg

    baljuerg MItglied

    Registriert seit:
    15 August 2018
    Beiträge:
    30
    Die Methode funktioniert für mich objektiv zu 100%.
    Wenn du später ein anderes Gefühl haben wirst, würde ich an deiner Stelle die Ursache woanders suchen ;).
     
  18. Topa86

    Topa86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 August 2016
    Beiträge:
    192
    So, gestern mal 112km gemacht, 75km mit dem dt Swiss und den Rest vorne mit meinem 35er lrs. Schon grenzwertig, Wind ist dann schon sehr krass. Mit dem anderen Vorderrad ging es problemlos. Das unschöne ist, hier im Norden ist nur Wind. Werde den Satz wohl verkaufen und mir ein 45er holen. Ist mir ehrlich gesagt zu krass. Bei jeder Böe müsste ich mich konzentrieren und den Lenker fester halten.
     
  19. baljuerg

    baljuerg MItglied

    Registriert seit:
    15 August 2018
    Beiträge:
    30
    Yep, ich kenne das… ich bin deshalb mit den LR kein einziges Mal gefahren, vielmehr habe ich sie sofort verkauft...
     
  20. Tom33

    Tom33 ҉ BEISSER ҉

    Registriert seit:
    21 Juli 2011
    Beiträge:
    2.669
    ist eine Sache der Gewöhnung... aber hast schon recht, deswegen immer beider Hände am Lenker.

    Kann da immer wieder die Dura Ace 9000 C50 TU anbringen, nie so einen problemlosen LRS gehabt. Wind, Regen war alles egal, nur das Kleben der Reifen war wegen deren geringer Laufleistung etwas nervig.
     
  21. Topa86

    Topa86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 August 2016
    Beiträge:
    192
    Ich liebäugle mit einem der zipp, entweder 302/303 oder hat noch jemand einen clincher als Empfehlung? Sollte zwischen 40-52mm sein.
     
  22. nino10

    nino10 MItglied

    Registriert seit:
    15 November 2010
    Beiträge:
    56
    Für Felgenbremsen wäre in der aktuellen Tour ein Test für erschwingliche 40-60er.
    (Hab mir gestern die 2019er Mavic CC Pro SL gegönnt... kann aber noch nichts dazu sagen, außer dass aktuelle UST bei der Reifenmontage (auch von Nicht-TL) eine Pe... ist;).