• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Sammelthread Aeroad CF SLX 9.0

Tom33

҉ BEISSER ҉
Sammelthread zum Aeroad CF SLX ab 2016

Da es noch keinen Thread gibt, mache ich diesen einfach zu einem. Ich werde den ersten Beitrag nach und nach ergänzen. Über Tipps und Lösungen würde ich mich freuen :)

--------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo Canyon, vorweg ein Lob. Das Rad ist rattenscharf und die Bestellung verlief sehr flott.

2 Dinge stoßen aber übel auf.

1. Wie könnt ihr mit dieser Bremsgummi / Felgenkombination die Leute am Verkehr teilnehmen lassen? Im trockenen bremst das Rad mehr als ausreichend, aber am Sonntag erlebte ich ein Fiasko erster Klasse. Im Regen nahezu Null Bremswirkung, nach vllt. 30 Metern merkte man ein minimales Verzögern. Ich nahm am Tannheimer Radmarathon teil und als es zu regnen begann und ich das erste Mal die Bremse betätigte, war ich fassungslos. Ich rollte einfach geradeaus weiter... Dabei bin ich ein recht guter Abfahrer, aber am Sonntag war ich bzw. die Bremse im Regen überfordert.

Da gehört ein großer roter Warnhinweis her. Achtung, bei Regen unbrauchbar!

--> Alternativ kann (sollte) man Swissstop Flash Pro Black Prince Beläge fahren. Die quietschen kaum und im Regen kann man ohne Angst bergab fahren (siehe hier). Die Garantie seitens Reynolds soll damit erlöschen, aber darauf lasse ich es gerne ankommen.

2. Wie ist es möglich, das sich das Rad bei ca. 80Km/h aufschaukelt? Es ging eine kleinere Straße bergab, der Belag war nicht topfeben, aber ohne Löcher oder größere Wellen. Ich fuhr an der Spitze einer kleinen Gruppe und der Wind wehte seitlich von hinten. Bei ca. 75-80km/h begann der Vorderbau immer stärker zu schwingen (aufzuschaukeln), so dass ich die Geschwindigkeit reduzieren musste. Das Rad wurde vorm Tannheimer gecheckt (kein Spiel im Steuersatz, Schnellspanner fest, Luft vorne ca. 7 und hinten ca. 8 bar). Ich hielt den Lenker mit beiden Händen fest und hatte eine aerodynamische Position eingenommen (leicht über den Lenker gebeugt und die Knie ans Oberrohr). So fahre ich auch mit dem Ultimate CF SLX 9.0 Team (mit 50mm Dura Ace C50 TU) ohne jemals eine solche Situation erlebt zu haben.

--> Hier kamen wohl mehrere Umstände zusammen. Eine derartige Situation hatte ich danach nicht wieder.

3. Es gibt keine ausführliche Erklärung zum Steuersatz. Muss man diesen also nach eigener Einschätzung einstellen. Die Drehmomente sind zwar aufgedruckt, aber in welcher Reihenfolge man dieses Canyon Spezielle Teil einstellt, findet man leider nirgends. Dazu gibt es noch unterschiedliche Angaben... das Handbuch schreibt für den Deckel 2Nm vor, auf der Canyon Seite steht 1Nm.

--> im Beitrag 18 finden sich nützliche Infos zu Punkt 3 (Link zum Tourforum folgen).

4. Die Sattelstütze bzw. deren Klemmung. Ansich eine saubere integrierte Lösung, aber das Teil verursacht teilweise laute Knackgeräusche. Die Montage mit Carbonpaste (das gesamte Teil das im Rahmen verschwindet) sorgte nur kurz für Ruhe. Abhilfe schafft die Klemmung dünn mit Fett zu versehen. Dabei ist es extrem wichtig, das kein Fett dahin kommt, wo ein Kontakt zur Stütze besteht - an diese Kontaktfläche gehört Montagepaste! Danach herrscht Ruhe, zumindest bis zur nächsten Regenfahrt.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

tacoma

Aktives Mitglied
Ich denke über die „Bremsgummi / Felgenkombination“ wird da nicht viel nachgedacht! Sondern der CANYON-Mechaniker schraubt einfach die Bremse mit den Standard-Belägen ans Rad.

Bei den PRO-TEAMS wird da schon penibel drauf geachtet und auf Erfahrungswerte zurückgegriffen.

Welche Beläge sind denn mit welcher Felge an dem Rad kombiniert?

Zu 1.

Beläge zur Felgenflanke exakt ausgerichtet?

Nicht jeder Belag passt bei Nässe! Da musst man selbst ein wenig testen!

Bremsflanken vor der Kurve immer erst trocken bremsen, sonst kann auch ein passender Belag wenig machen!

Bei Regen einfach vorausschauender fahren ! (Oberlehrer Ratschlag) und Wettervorhersage beachten!

Oder das Rad zurückschicken und auf die Disc-Version switchen! ;)

Zu 2.

Reifen auf Unwucht prüfen!

Felgen auf Unwucht prüfen!

Mit anderem Laufradsatz testen!

Die üblichen Verdächtigen hast du ja schon kontrolliert!

Seitenwind von hinten harmoniert auch nicht besonders gut mit Hochprofilfelgen

BTW: Die Hochprofilfelgen des AEROAD bei einem Radmarathon in den Österreichischen Alpen (Arlberg) wären nicht unbedingt meine erste Wahl gewesen…;) Schau mal die Laufräder an, die gestern bei der Tour-Etappe gfahren wurden...

Auch eine mögliche Ursache:

Ösi-Straßen mögen keine Nordlichter! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Tom33

҉ BEISSER ҉
hatte extra mit der Einstelllehre beide Bremsen eingestellt... Das Rad traf erst eine Woche vorher ein, mein anderes wurde geschrottet. Trocken bremsen habe ich ja gemacht, aber da kam nix! Vorausschauend ist gut wenn es nur bergab geht... Wtterbericht sagte erst ab Mittag Gewitter an, es pisste bereits 7:30 :D

Disk ist keine Option, zumindest nicht an Rädern dieser Art. Fahre an meinem keineswegs schlechten (aber schweren) Winterrad Disk, da passen sie auch gut dran.

Zu 2. Ah ja, aber eine Unwucht ist mir nicht aufgefallen... werde ich aber nochmal genau prüfen.

Täusch dich nicht, es waren jede Menge Hochprofiler unterwegs. Der Tannheimer ist schnell und hat nur zwei lange Anstiege. Bergab war ich immer irgendwann vorne dran... Die Räder sind obendrein relativ leicht und dennoch recht steif. 2016 bin ich mit meinem anderen Rad und 50mm den Ötzi gefahren.

PS: Doch, die Ösis lieben uns :)
 

tacoma

Aktives Mitglied
Eine Unwucht kann auch dadurch entstehen, weil ein neuer Reifen sich noch nicht richtig im Felgenbett gesetzt hat.

Manchmal hilft dann der Spüli-Trick!
Eine richtig schmierige Lösung ansetzen , mit einem Pinsel kräftig die Reifenflanken einseifen und dann bis zum Maximaldruck aufpumpen!

Ich lese das gerade:
2017: Tannheimer Tal Rad-Marathon | Ötztaler

Beim Ötztaler solltest du dein Bremsen- und Unwuchtproblem schon in den Griff bekommen, denn spätestens bei der Abfahrt vom Kühtei macht das dann keinen Spaß mehr...;)
 

Tom33

҉ BEISSER ҉
da möchte ich eigentlich mein Ultimate fahren, ist etwas komfortabler und ein paar Gramm leichter... Aber bis dahin ist ganz sicher eine Lösung da.


edit: habe mir die Aufzeichnungen von meinem Edge nochmal genauer betrachtet, an den in Frage kommenden Stellen hatte ich maximal 78km/h. Später bin ich problemlos bis zu 85 gefahren. Also waren das vmtl. mehrere ungünstige Umstände, die sich zu einem Problem summiert hatten.


Allerdings bleibt die Frage zu den Bremsbelägen weiterhin offen.
 
Zuletzt bearbeitet:

waldfrucht

Aktives Mitglied
Wenns die Bremsbeläge sind die vom Laufradhersteller empfohlen sind, wovon ich ausgehe, kann Canyon auch nichts machen. Das könntest du noch prüfen nicht das versehentlich, was ich nicht glaube, falsche montiert wurden.
 

cnyn

@iamgroom
Gratuliere zu dem geilen Bock :D

Hast du mal richtig gereinigt? Vielleicht ist ja Schmiermittel ö.ä. auf Beläge oder Flanken gekommen. Also alles mal richtig mit Reinigungsbenzin abwischen..

Ich merke bei mir einen riesigen Unterschied zwischen Zipp 404 und Mavic(Ksyrium Pro Carbon SL T Haute Route) Laufrädern, beide Vollcarbon. Die Zipps bremsen so naja, Mavic wirklich wie Hölle. Beides probiert mit Blackprince Belägen im selben Rad (direkter Vergleich mit Ultimate).
 

Tom33

҉ BEISSER ҉
Danke :D

Ja, hatte die Felgen vorher extra mit Bremsenreiniger gesäubert (wie immer vor Events dieser Art) und die Beläge mit Schleifpapier abgezogen. Die SwissStop sind bestellt, hoffen de taugen mit den Felgen.

Wenns die Bremsbeläge sind die vom Laufradhersteller empfohlen sind, wovon ich ausgehe, kann Canyon auch nichts machen. Das könntest du noch prüfen nicht das versehentlich, was ich nicht glaube, falsche montiert wurden.
kaufen kann man sie jedenfalls nicht mehr... zum Glück, wollte mir nämlich welche auf Vorrat hinlegen.

Ich mag da gar nicht ausmalen wollen, wenn da ein Neuling drauf gesessen hätte oder erst am Riedberg der Regen gekommen wäre. Das war ohne jede Übertreibung absolut grenzwertig!
 
Zuletzt bearbeitet:

tacoma

Aktives Mitglied
Klär uns mal auf!

An deinem Aeroad CF SLX 9.0 sind die Reynolds Strike SLG Laufräder montiert ????

Welche Pads sind denn drauf?

a) die Cryo-Blue Pads
cryo-blue-pads.jpg
oder

b) die Cryo-Blue Power Brake Pads ?
cryo-blue-power-pads.jpg

Die C-B-POWER sollen!? gerade bei Nässe gut bremsen…..

Andere Beläge sollen eigentlich nicht verwendet werden (was mir persönlich aber ziemlich wurscht wäre;))

NOTE: Reynolds Carbon wheels with the CTg braking system are equipped with Reynolds Cryo-Blue brake pads which are an integral part of the CTg braking system. We only recommend the use of these brake pads. Use of any other brake pads will immediately void your warranty and/or Reynolds Assurance claim. (Alloy, Disc Brake and MTN Carbon wheels do not apply.)

BTW: Kennst du den Grund, warum das Hahntennjoch beim Tannheimer nicht mehr gefahren wird?
 

Tom33

҉ BEISSER ҉
die mit den vielen Querrillen :eek:

Ich meine das es wegen der Sperrung des Arlberg kam. Man fand die Runde dann wohl besser und ist dabei geblieben.
 

Tom33

҉ BEISSER ҉
die Flash Pro... ich teste die jetzt mal. Wenn die auch nichts taugen, könnte ich die von Shimano probieren, damit bremsen die C-50 wie Hulle.
 

Tom33

҉ BEISSER ҉
sodele, gestern montiert und heute getestet... im trockenen liegt die Bremsleistung etwas höher, außerdem machen die FlashPro weniger Krach. Auf dem Heimweg fing es zu Regnen an, aber nur leicht (auch wenn es große Tropfen waren). Die Felgen wurden also nur feucht, ein anderes Bremsverhalten konnte ich nicht feststellen.

@maximgold, steht auch auf der SwissStop Seite. Aber ist mir wurscht... mit den mitgelieferten müsste man die eigentlich bewerfen, die sind einfach nur eine Zumutung!
 

Tom33

҉ BEISSER ҉
so, die erste Regenfahrt ist absolviert... die Flash Pro brauchen zwar auch ein paar Radumdrehungen bis die Bremswirkung eintritt, jedoch keine Ewigkeit und Verzögerung ist um 500% besser, als die der originalen Blauen. Bergab bei Regen wird mit den Reynolds Strike keine wirkliche Freude aufkommen, aber man ist mit den Swissstop auf der sicheren Seite.
 

Tom33

҉ BEISSER ҉
Aeroad Steuersatz / Vorbau:

Welche Funktion hat die untere Klemmschale? Als ich gestern beträchtliches Lagerspiel feststellte, wollte ich den Steuersatz einstellen. Leider gibt es dazu keine Dokumentation... Der Konus wird mit 4Nm festgezogen, das ist zwar aufgedruckt, aber das das Teil zwei Funktionen hat, darauf muss man erst mal kommen. Leider lies sich die untere Klemmschale nicht mit den vorgeschriebenen 3Nm anziehen, die Schraube drehte und drehte sich. Also Schraube raus und neu angesetzt. Ich dachte schon mein Syntace Drehmomentschlüssel wäre kaputt, aber auch mit dem Canyon Ding konnte ich mit ~1,5Nm ohne Wirkung drehen. Da der Anschlag nur aus Kunststoff besteht, wurde der einfach rausgedreht. Jetzt brauche ich eine neue Klemmung. Vmtl war die Erstmontage nicht 100%, denn rechts hing die Klemmung von Anfang an etwas nach unten

IMG_0591.JPG

Leider hatte ich zu spät bemerkt das da etwas nicht stimmt und kam auf der anderen Seite wieder raus. Arg...
 

tacoma

Aktives Mitglied
Aeroad Steuersatz / Vorbau:

Welche Funktion hat die untere Klemmschale? Leider lies sich die untere Klemmschale nicht mit den vorgeschriebenen 3Nm anziehen,

Anhang anzeigen 470413

Leider hatte ich zu spät bemerkt das da etwas nicht stimmt und kam auf der anderen Seite wieder raus. Arg...
Hope it helps!

Da hast du leider Murks gebaut! Die "untere Klemmschale" (der klemmbare Spacer) dient nur zur Ausrichtung der Aero-Spacer!!! Den muss man eigentlich gar nicht mit 3Nm klemmen!

Wie du den Steuersatz einstellst findest du in dem folgenden Link:

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?359718-Aerocockpit-Canyon

Kein Beinbruch! Musst nur bei CANYON eine neues Teil ordern;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Tom33

҉ BEISSER ҉
danke Dir, zumindest muss ich mir keine Gedanken machen und kann das Rad problemlos weiterfahren.

Den verlinkten Thread hatte ich gefunden, aber nicht weitergelesen, dachte da gehts um den Lenker :rolleyes:
 

tschabippe

MItglied
sorry aber ich habe auch ein Aeroad CF SLX vom letzten Jahr mit den Reynolds Felgen und den Reynolds Bremsbelägen, die Dinger bremsen sowohl im trockenen als auch im nassen wie der Teufel....und aufschaukeln tut sich da auch nix, siehe Ötzi Abfahrt vom Kühtai, da gehts gut über 100 km/h....irgendwas stimmt an deinem Radl nicht....
 
Oben