• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

RRN Triathleten - Trainingsgruppe(n)

Keine Ahnung, ich habe nicht mehr gemessen. Hatte ihn auf 8 bar aufgepumpt und dann machte es irgendwann zisch. Der Druck fühlte sich aber beim Drücktest noch gut an.

Ich bin Kaufmann. Ich weiß was ich machen muss um mit dem Rad vorwärts zu kommen und auch wie man bremst aber wir man einen Schlauch in ein Tubeless Reifen bekommt oder ob das überhaupt geht, keine Ahnung.
Tubeless Ventil rausschrauben, Schlauch rein, aufpumpen...fertig :) dauert 2Min, wenn man es ab und zu übt ...
aber hat ja auch so geklappt :)
JOE
 

Mad Max

der seltsam Trainierer
Moin Moin,
@Superwetti,
ordentlich gelaufen!! Gar nicht schlecht für dein Alter!!

@all,
bei mir dümpelt das Training so vor sich hin, mal hier ne Laufeinheit mal da, dazu bisschen Stabi. Die Pläne für 2020 werden aber langsam konkreter.
Januar: SuMeMa 42 Meilen Lauf
Februar: Leichhardt Trail 50 km & Rund um Zielona Gora (PL) 100 km
März: Schneewittchentrail 80 km ordentlich hm
April: Junut lang 239 km ordentlich hm

na mal schauen was das wird :D
 

triduma

Kilometerjunkie
Keine Ahnung, ich habe nicht mehr gemessen. Hatte ihn auf 8 bar aufgepumpt und dann machte es irgendwann zisch. Der Druck fühlte sich aber beim Drücktest noch gut an.

Ich bin Kaufmann. Ich weiß was ich machen muss um mit dem Rad vorwärts zu kommen und auch wie man bremst aber wir man einen Schlauch in ein Tubeless Reifen bekommt oder ob das überhaupt geht, keine Ahnung.
Einen Schlauch in einen Tubeless Reifen macht man genauso rein wie in jeden anderen Reifen. Du musst nur das Tubeless Ventil vorher aus der Felge machen.
Sorry, zu spät gesehenen das Joe schon geantwortet hat.
 

triduma

Kilometerjunkie
Moin Moin,
bei mir dümpelt das Training so vor sich hin, mal hier ne Laufeinheit mal da, dazu bisschen Stabi. Die Pläne für 2020 werden aber langsam konkreter.
Januar: SuMeMa 42 Meilen Lauf
Februar: Leichhardt Trail 50 km & Rund um Zielona Gora (PL) 100 km
März: Schneewittchentrail 80 km ordentlich hm
April: Junut lang 239 km ordentlich hm

na mal schauen was das wird :D
Krasses Programm.
Die ersten 4 Monate jeden Monat min. ein langer Ultra. :eek:
 

Foxi17

Aktives Mitglied
Krasses Programm.
Die ersten 4 Monate jeden Monat min. ein langer Ultra. :eek:
Kann man wohl sagen. Sorry, aber da fällt die Signatur unter deinem Bild doppelt ins Auge... :cool:

Weil ich's nicht glauben mochte und an Fahrrad-Trail gedacht habe, habe ich mal die
Homepage von Junut aufgemacht und wäre fast vom
Hocker gefallen: 239 km - 7500 hm - Zeitlimit 53,5 H o_O🤪😨

Selbst die 104 km-Strecke wird als Bambini-Distanz bezeichnet.
Das kann ich nicht mal denken, geschweige denn L A U F E N ... 🏃‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:

Bauknecht

Kaffee?
Wir werden alle nicht jünger....

Ich hab’s an anderer Stelle schon geschrieben:
Gestern hatte ich Kiefer-OP mit dem Ziel Knochenaufbau, Nachdem der Chirurg der Meinung war, daß mein Oberkiefer sich an den wichtigen Stellen zu sehr zurückgebildet hat.
Zwei Stunden, lokal betäubt. Es war hartes Brot für alle Beteiligten. Aber es hat anscheinend so funktioniert wie geplant und jetzt hoffe ich, daß die Talsohle erreicht ist und werde erstmal mit Demut meine Breichen und Süppchen essen! :oops: :D
Passt gut auf Euch auf!
 

Mad Max

der seltsam Trainierer
Moin Moin,
@Bauknecht,
gute Besserung. Zahn OPs sind so ziemlich das ekligste was ich kenne.

@Foxi17,
ich könnte mir sowas wie Brevet fahren nicht vorstellen. Aber alles was du im Kopf durchspielen kannst, geht auch (natürlich nicht ohne Training) im Wettkampf. Letztes Jahr war ich auf der 170er Strecke unterwegs und bin durch Verlaufer auf 180 km gekommen in 28 h.
 
Wir werden alle nicht jünger....

Ich hab’s an anderer Stelle schon geschrieben:
Gestern hatte ich Kiefer-OP mit dem Ziel Knochenaufbau, Nachdem der Chirurg der Meinung war, daß mein Oberkiefer sich an den wichtigen Stellen zu sehr zurückgebildet hat.
Zwei Stunden, lokal betäubt. Es war hartes Brot für alle Beteiligten. Aber es hat anscheinend so funktioniert wie geplant und jetzt hoffe ich, daß die Talsohle erreicht ist und werde erstmal mit Demut meine Breichen und Süppchen essen! :oops: :D
Passt gut auf Euch auf!
gute und schnelle Genesung, sobald Du wieder kauen kannst kommst mal vorbei auf einen Käsekuchen :)
und eine gratis Stunde Biketechniktraining, damit die neue teure Kauleiste auch lange hält
JOE
 

triduma

Kilometerjunkie
Wir werden alle nicht jünger....

Ich hab’s an anderer Stelle schon geschrieben:
Gestern hatte ich Kiefer-OP mit dem Ziel Knochenaufbau, Nachdem der Chirurg der Meinung war, daß mein Oberkiefer sich an den wichtigen Stellen zu sehr zurückgebildet hat.
Zwei Stunden, lokal betäubt. Es war hartes Brot für alle Beteiligten. Aber es hat anscheinend so funktioniert wie geplant und jetzt hoffe ich, daß die Talsohle erreicht ist und werde erstmal mit Demut meine Breichen und Süppchen essen! :oops: :D
Passt gut auf Euch auf!
@Bauknecht ich wünsche Dir weiterhin gute und schnelle Besserung. Darfst du denn nicht Rad fahren?
 

Adrenalino

Zur Hölle mit Frau Holle!
@Bauknecht
Für dich weiterhin gute Besserung! :daumen:

Hier gibt`s derzeit nicht viel neues. Halt doch, evtl. kann unsere Mutter kommende Woche aus dem KH raus, sie soll aber anschließend für 2 bis 3 Wochen in Reha, was ihr wirklich gut tun würde. Sie ist weiterhin sehr sehr schwach. Da muss unbedingt was passieren, eine Reha wäre genau das richtige, auch in seelischer Hinsicht.

Ich versuche weiterhin, mich regelmäßig zu bewegen. Intensive Sachen sind absolut nicht drin, am Dienstag mittag bin ich mal etwas verschärfter gelaufen, das war aber sehr anstrengend. Zweimal war ich die Woche schwimmen, gestern abend nochmal ne Std. locker laufen, Radfahren beschränkt sich derzeit eben auf die Fahrten in`s KH und in die Wohnung meines Bruders.

Da das Wetter so schön ist hatte ich für heute abend einen ruhigen 2-Std-Lauf geplant, aber aktuell fühle ich mich als ob sich eine Erkältung anbahnen würde - Supergau, wenn ich jetzt etwas überhaupt nicht gebrauchen kann dann so etwas, ich MUSS fit bleiben, es hängt derzeit eben viel von mir ab.

Deswegen höre ich auf meinen Körper, der da ruft "Lass den Lauf heute abend sein!", auch wenn der Kopf dagegen hält mit "Ein lockerer Lauf in der Sonne wäre echt was feines".

Aber ich bin einfach zu platt. Arbeit, KH und der ganze andere Kram......langsam wird`s mir zuviel, aber ich hab keine Wahl. Die Situation ist, wie sie ist.

Daher geht`s jetzt heim, ab auf den Balkon und die Füße hoch :)
 

HelloKitty

Mit dem Kopf durch die Wand!
@Adrenalino : halt durch, du packst das... und wenn dein Körper Ruhe braucht ist das auch ok und wichtig!

Wir sind letzte Nacht in den Urlaub nach Österreich gefahren.... die Fahrt war entspannt, aber der Tag vorher ein Drama. Abends um 12 sollte es losgehen und morgens um 10Uhr ist die Wasserpumpe des Autos verreckt....🙈 zum Glück hat unser Schrauber Zeit gehabt . Abends um 21 Uhr konnten wir das Auto abholen.... hin und Rückweg ca 1,5 h .um 23 Uhr konnten wir im stockfinstern das Auto beladen und halb 1 ging es dann los. Leider definitiv nicht so erholt wie geplant wegen der blöden Reparatur.
Egal, jetzt sind wir da und genießen es einfach- Berge sind toll!
 
Das mit dem Techniktraining ist gar keine schlechte Idee :daumen:
Wobei, bei mir müsste das eher Achtsamkeitstraining sein. Der Unfall war wegen nicht aufgepasst o_O
Techniktraining ist nie ne schlechte Sache und meist ist es dann auch eher Achtsamkeits- oder Angstüberwindungs Training, ein guter Coach merkt schnell was Sache ist :)
JOE
ps. Punkt 1 bei jedem Techniktraining ist übrigens der "Blick" (dahin, wo man fahren will :) ... das vermeidet schon mal einige % der Unfälle :) )
 

Foxi17

Aktives Mitglied
[...]Ich versuche weiterhin, mich regelmäßig zu bewegen. Intensive Sachen sind absolut nicht drin, am Dienstag mittag bin ich mal etwas verschärfter gelaufen, das war aber sehr anstrengend. Zweimal war ich die Woche schwimmen, gestern abend nochmal ne Std. locker laufen, Radfahren beschränkt sich derzeit eben auf die Fahrten in`s KH und in die Wohnung meines Bruders. [...]

Aber ich bin einfach zu platt. Arbeit, KH und der ganze andere Kram......langsam wird`s mir zuviel, aber ich hab keine Wahl. Die Situation ist, wie sie ist.

Daher geht`s jetzt heim, ab auf den Balkon und die Füße hoch :)
@ Adrenalino,
ich finde, dass das die bestmögliche Entscheidung des Tages war. Immerhin kriegst du doch noch relativ viel Sport auf die Reihe - wenn man die Umstände berücksichtigt. Und die Umstände nötigen dir derzeit wirklich sehr, sehr viel ab. Nicht jeder würde diesen Belastungen lange standhalten.
Riesenrespekt!
Da ist es schon wichtig, dass du auch etwas für dich tust - und wenn es abschalten oder schlafen ist. Ich denke, dass wir alle dir und deiner Mutter die Daumen drücken, dass es langsam, aber stetig wieder aufwärts geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Foxi17

Aktives Mitglied
Viele Triathleten hatten heute einen besonderen Sonntag (nicht nur in Nizza) ;)
Ich dagegen hatte nur einen Sonntag zum Vergessen. Bin immer noch angefressen... 😠 🚴‍♂️
Der Sonntag wirkt noch eine Weile nach. Gestern hatte ich vor, endlich mal das blöde Vorderrad zu reparieren... bin sonst vor lauter Stress zu nix gekommen. Schließlich wollte ich vor dem Kornwestheim-Triathlon am nächsten WoE noch ein, zwei Mal ein paar kurze Runden drehen und das Wechseln üben. 2 Schläuche hatte ich ja noch. Der erste hatte ein krummes Ventil, das sich nicht öffnen ließ. Der zweite ist beim Montieren irgendwie unter den Draht des Mantels geraten und flutschte beim Aufpumpen nicht in seine Normalposition, sondern flog mir bei gerade mal 4 Bar mit einem Knall um die Ohren... o_O :mad: Beides Conti Modelle.
Am Abend hat der Händler meines Vertrauens natürlich zu. Den konnte ich erst jetzt aufsuchen. Mal sehen, ob es mit nem Schwalbe Schlauch besser geht...
 
Oben