• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
  • Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist schon seit dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Neuer Laufradsatz, zu niedrige Speichenspannung? Was tun?

dr_big

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 August 2009
Beiträge
637
Punkte für Reaktionen
272
Nein, das Gegenteil ist richtig: Die Speichenspannung hat mit allem zu tun !
Wenn sich beim Bremsvorgang die an der Nabe angebrachte Bremsscheibe "verdreht", dann tut sie das kaum,
ohne daß die Speichen an dieser "Torsion" beteiligt wären. Dann könnte man die Speichen ja auch gleich weglassen.
Lustige Vorstellung. ---> Quatsch.
Es gibt Bremsscheibenaufnahmen die etwas Spiel haben, da kann genau das passieren. Ich habe zwei MTB Laufradsätze wo es so ist, das kannst du dir gerne anschauen. Wenn du etwas nicht kennst solltest du es nicht gleich als Quatsch bezeichnen.

Dem TE kann man ohnehin nur raten die LR durch den Händler prüfen zu lassen oder einen lokalen Händler zu befragen und evtl dafür zu bezahlen. Wer seine Sachen bei einem günstigen Internethändler kauft geht bewusst dieses Risiko ein, daher sollte das für den TE jetzt auch kein Drama sein.
 
Mitglied seit
9 Mai 2010
Beiträge
286
Punkte für Reaktionen
322
Also Speichen nachstellen ist ja keine Reperatur bzw defekt. Das ist doch eher Wartung.
Ja, wenn die Räder 5000 Kilometer gelaufen sind. Wir sprechen aber von Neuware. Da ist der versendende Händler der einzig richtige Ansprechpartner, alles andere ist Murks. Das hat bereits im Beitrag No. 4 @Phonosophie geschrieben. Aber anstatt das einzig Vernünftige zu tun, wird hier unendlich rumgeeiert.

Wenn Du einen neuen BWM kaufst und die Räder sind nicht richtig montiert, gehst Du dann auch zum Mercedes-Händler und läßt die Schrauben festziehen?
 

Omega666

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Juni 2019
Beiträge
147
Punkte für Reaktionen
53
Wenn Du einen neuen BWM kaufst und die Räder sind nicht richtig montiert, gehst Du dann auch zum Mercedes-Händler und läßt die Schrauben festziehen?
Der Vergleich hinkt, denn je nach dem wo man das Auto kauft (das kann ja schon Mal weiter weg sein) habe ich nicht die Möglichkeit so einfach was machen zu lassen. Generell ist es so, wenn ich einen Garantiefall habe, gehe ich zu dem Händler wo ich was gekauft habe, oder nehme eben in Kauf das mich die Reperatur/Service einfach Geld kostet. Des weiteren gehe ich zu einer freien Werkstatt, die reparieren und machen Service an jedem Auto unabhängig wo es und wann es gekauft wurde.

Ich versteh das Problem immer noch nicht, entweder der lokale Händler will Geld verdienen, dann macht er den Service an dem Produkt oder er lehnt ab. Ich kann schon verstehen das der TE die Räder nicht einschicken will, wenn es keine große Sache ist. Es geht ja nicht darum das der TE einen Garantieanspruch bei dem lokalen Händler einfordert, sondern nur etwas einstellen lässt. Das ist abe eine Grundsatzdiskussion und wird hier wohl nicht final geklärt werden.
 

tobsn

Radfahrer
Mitglied seit
21 April 2010
Beiträge
510
Punkte für Reaktionen
180
...
mit im Internet gekauften Laufrädern würde ich mich jetzt auch nicht getrauen zum Händler um die Ecke zu gehen.
...
Warum?
Mein Radhändler um die Ecke hat ne Preisliste (fix oder nach Aufwand) was Laufrad zentrieren kostet.
Da ist ihm egal woher das kommt, vergrößert schon seinen Kundenstamm.


:)
 

DrMTB91

MItglied
Mitglied seit
11 Juli 2018
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
8
Ich könnte mir gut vorstellen, dass das völlig normal ist. Geh Mal zum nächsten Händler und schaue wie sich die Laufräder an den dortigen Ausstellungsrädern mit disc verhalten.
 

noballern

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 April 2019
Beiträge
503
Punkte für Reaktionen
37
diese fertigen Industrie LRS müsste mal alle nach nach kurzen Einfahren (200 Kilometer langsam auf extrem glatten Asphalt rollern lassen) nochmal sauber mit der Hand und Tensiometer etc. nachspannen und zentrieren. Und diesen Aufwand macht sich kaum jemand !
 

noballern

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 April 2019
Beiträge
503
Punkte für Reaktionen
37
Lustige Geschichte, hast Du noch mehr davon auf Lager?
keine Geschichten ist so ! Man kann ja aus Kostengründen etc. sich sein Laufrad maschinell Einspeichen lassen aber nach kurzen einfahren sollte das nochmal sauber nachzentriert werden und die Speichenspannung sehr exakt und sauber homogen eingestellt werden !
 

Omega666

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Juni 2019
Beiträge
147
Punkte für Reaktionen
53
diese fertigen Industrie LRS müsste mal alle nach nach kurzen Einfahren (200 Kilometer langsam auf extrem glatten Asphalt rollern lassen) nochmal sauber mit der Hand und Tensiometer etc. nachspannen und zentrieren. Und diesen Aufwand macht sich kaum jemand !
Also auf meinem Industrie LRS habe ich jetzt 500km und es war alles andere als Idealer Asphalt dabei und das Rad läuft perfekt, aber vielleicht ist mein LRS auch die goldene Ausnahme.
 

jimmirain

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 September 2010
Beiträge
1.014
Punkte für Reaktionen
356
nochmal sauber nachzentriert werden und die Speichenspannung sehr exakt und sauber homogen eingestellt werden !
falsch!
bin jahrelang ohne Tensiometer ausgekommen und sogar einer der ersten LRS, den ich selbst eingespeicht hatte ohne groß auf die homogene Speichenspannung zu achten läuft heute noch und wir gar nicht zimperlich behandelt

@noballern: wie wäre es, wenn du mal ein Bild von einem deiner berühmten LRS oder gar eines deiner Fahrräder hier einstellen würdest?
damit könntest du vielleicht mal guten Willen zeigen und deine Glaubwürdigkeit unter Beweis stellen.
Bisher hab ich nur Bilder von nagelneuen Kassetten und nagelneuen Schaltungsrädchen gesehen, scheint also dass du auch fotographieren könntest!?
 
Zuletzt bearbeitet:

dr_big

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 August 2009
Beiträge
637
Punkte für Reaktionen
272
diese fertigen Industrie LRS müsste mal alle nach nach kurzen Einfahren (200 Kilometer langsam auf extrem glatten Asphalt rollern lassen) nochmal sauber mit der Hand und Tensiometer etc. nachspannen und zentrieren. Und diesen Aufwand macht sich kaum jemand !
Das gilt nur für Laufräder mit 32 Speichen. Da kann man das Laufrad aber auch zum Zentrieren geben während man die Schaltröllchen putzt.
 

noballern

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 April 2019
Beiträge
503
Punkte für Reaktionen
37
sauberes zentrieren und exaktes homogenisieren der Speichenspannung haben noch keinem LRS geschadet und wir Reden hier nicht das ein Industrie / Baumarkt etc. LRS ein paar Tausend Kilometer durchhält wir sprechen hier von einer Jahres Leistung von um die 15K und das viele viele Jahre und das geht eben nur wenn man seinen LRS pflegt und ab und zu (aller 1-2Jahre) die Speichenspannung sauber und exakt mit einem Tensiometer prüft und gegebenenfalls wieder auf die 1200N bringt !
 

jimmirain

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 September 2010
Beiträge
1.014
Punkte für Reaktionen
356
von um die 15K und das viele viele Jahre und das geht eben nur wenn man seinen LRS pflegt und ab und zu (aller 1-2Jahre) die Speichenspannung sauber und exakt mit einem Tensiometer prüft und gegebenenfalls wieder auf die 1200N bringt !
wie gesagt: Falsch!
Habe viele LRS ohne Tensiometer und ohne exakte Speichenspannung aufgebaut und gefahren.
Zentriert wird nur wenns nötig ist!

Wichtig: vergiss die Bilder nicht!

Ich pflege meine Fahrräder, d.h. ich putze sie nicht unnötig.
Also wenn ich morgens zur Arbeit fahre putze ich bestimmt um 5:00 Uhr morgens nicht und auch abends nur wenns mal richtig schmuddelig (Regen, Schnee, Streusalz!) war
 

iNeedToTrain

Mit Rad und Tat.
Mitglied seit
6 Juni 2019
Beiträge
342
Punkte für Reaktionen
161
Ich hatte bisher zwei LRS, die nach wenigen hundert km zentriert werden mussten. Einmal der des Cube Nuroad Race, tatsächlich ein Industrielaufradsatz, und einmal ein von einem namenhaften Radbauer teuer handgebauten (ich will keinen Namen nennen, da ich nachwievor viel von ihm halte und seitdem einen wirklich sehr guten LRS von ihm habe, es jedoch negativ aufgenommen werden könnte).
Mein vergleichsweise günstiger Zonda wurde nach 20kkm das erste Mal nachzentriert und auch nicht aus dringender Not. Von glattem Asphalt ist hier keine Rede.
 

jimmirain

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 September 2010
Beiträge
1.014
Punkte für Reaktionen
356
wichtig finde ich immer, dass man die LRS richtig abdrückt, d.h. seitlich drückt, damit sich die Speichen aus der Verspannung lösen!
 
Mitglied seit
9 Mai 2010
Beiträge
286
Punkte für Reaktionen
322
wir sprechen hier von einer Jahres Leistung von um die 15K und das viele viele Jahre
Ach Sie waren das mit Ihrer Jahresleistung von "um die 15K", den ich bei der Tour de France ganz vorne habe mitfahren sehen. Und das über "viele viele Jahre".
Aber obacht: Das Problem für lügenhafte Aufschneider ist nicht nur, daß ihnen niemand glaubt, sonder vor allem der Zwang, auf die lügenhafte Aufschneiderei von gestern noch eins draufsetzen zu müssen. Ich warte jetzt darauf, daß Ihre Jahresleistung nach und nach auf mindestens 50.000 km steigt, daß Ihre selbstgeschweißten Rahmen und Ihre selbstgebaute Laufräder im MoMA ausgestellt werden.

Ach ja: Wie kommen denn Ihre 15.000 km zustande? Laut Selbstauskunft fahren Sie ja immer nur "sauber und trocken". Oder bezieht sich das auf die Windeln, die sie offensichtlich noch tragen. Kleiner Hinweis: Ein Hund ist nach spätestens sechs Monaten stubenrein. Also reißen Sie sich gefälligst am Riemen. Sollte trotzdem mal etwas daneben gehen: Still und heimlich entsorgen, es besteht kein Grund, Ihre Fäkalien, auch virtuell, hier im Forum zu verteilen.
 

noballern

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 April 2019
Beiträge
503
Punkte für Reaktionen
37
Ach Sie waren das mit Ihrer Jahresleistung von "um die 15K", den ich bei der Tour de France ganz vorne habe mitfahren sehen. Und das über "viele viele Jahre".
Aber obacht: Das Problem für lügenhafte Aufschneider ist nicht nur, daß ihnen niemand glaubt, sonder vor allem der Zwang, auf die lügenhafte Aufschneiderei von gestern noch eins draufsetzen zu müssen. Ich warte jetzt darauf, daß Ihre Jahresleistung nach und nach auf mindestens 50.000 km steigt, daß Ihre selbstgeschweißten Rahmen und Ihre selbstgebaute Laufräder im MoMA ausgestellt werden.

Ach ja: Wie kommen denn Ihre 15.000 km zustande? Laut Selbstauskunft fahren Sie ja immer nur "sauber und trocken". Oder bezieht sich das auf die Windeln, die sie offensichtlich noch tragen. Kleiner Hinweis: Ein Hund ist nach spätestens sechs Monaten stubenrein. Also reißen Sie sich gefälligst am Riemen. Sollte trotzdem mal etwas daneben gehen: Still und heimlich entsorgen, es besteht kein Grund, Ihre Fäkalien, auch virtuell, hier im Forum zu verteilen.
muss schon sagen bei allem Humor, Witz und Liebe etc. das finde ich schon etwas unter der Gürtel Linie und auch Beleidigend.
 
Mitglied seit
9 Mai 2010
Beiträge
286
Punkte für Reaktionen
322
muss schon sagen bei allem Humor, Witz und Liebe etc.
Sie schnallen es nicht. Das war kein Humor, das war kein Witz, das war keine Liebe (auf so etwas muß man erst mal kommen) und es war kein etc.

Es war die Ansage an einen schwerkranken Menschen, der dieses Forum als Therapiebühne mißbraucht.

Übrigens: Wo bleiben die Bilder von den selbstgebauten Rahmen und Laufrädern? Ach so, es gibt kein Fahrrad, es gibt keine Laufräder.
 

Oseki

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Februar 2016
Beiträge
708
Punkte für Reaktionen
255
So wird das aber auch nichts.
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
24.508
Punkte für Reaktionen
3.371
Ich hab schon so einiges an LRS gefahren, sowohl System LRS als auch handgebaute. Momentan hab ich zwei handgebaute und einen System LRS. Zuverlässig sind die alle. Meine Fulcrum Racing5 Evolution sind wirklich Uralt und haben locker 60.000km runter, auch ohne 1-2 jährliches nachspannen und auch ohne Zahnscheibenfreilauf und silberne Speichen, die mussten noch NIE nachgespannt oder zentriert werden. Ich mach da auch nicht so'n Gewese drum wie unser Äffchen, von wegen sauberste Speichenspannung, homogenisieren etc. Ich hab einige gute Leute die mir LRS bauen und wenn mal was zentriert werden muss, dann bring ich die eben zu meinem Schrauber.

@noballern zeig doch mal die von Dir sauberst aufgebauten Laufräder. Die würden mich wirklich interessieren.
 
Oben