• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Neuer Laufradsatz, zu niedrige Speichenspannung? Was tun?

Höhli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 August 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Hallo,

ich habe mir für mein Rennrad neue Laufräder im Internet (Mantel.com) bestellt. Es sind die DT-Swiss PR1600 spline in der disc Version.

Leider kenne ich mich gerade an den Laufrädern Technisch am wenigsten aus... deshalb mag ich mal meine Sorgen schildern:

Wenn ich (egal bei welchem Rad) die Bremse drücke, so, dass die Nabe fixiert ist und dann mit Kraft ein Laufrad nach vorne oder hinten (in Laufrichtung oder eben entgegen) drücke, dann bewegt sich die Felge ca. 2cm vor und zurück, deshalb meine Vermutung: die Speichen sind nicht fest genug angezogen.

Bei meinem anderen Fahrrad mit Fulcrum Laufrädern bewegt sich nichts.

Was würdet ihr tun? Laufräder zurück schicken?
Ich habe mir auch überlegt jede Speiche einfach so lange in kleinen Schritten fest zu ziehen bis das Spiel weg ist, habe aber Angst, dass danach nichts mehr rund läuft, was im Moment der Fall ist.

Viele Grüße, Höhli
 
Zuletzt bearbeitet:

jimmirain

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 September 2010
Beiträge
1.009
Punkte für Reaktionen
343
also ohne Ahnung würde ich an deiner Stelle nicht so blind nachspannen.
Hast du keinen Freund, der sich das mal anschauen kann?
mit im Internet gekauften Laufrädern würde ich mich jetzt auch nicht getrauen zum Händler um die Ecke zu gehen.
Kannst du denn versuchen zu "erfühlen", ob die Speichenspannung deutlich geringer ist als bei deinen Fulcrums?
 

Höhli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 August 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Hey, danke für deine Antwort.

Gefühlt sind die Speichen weniger fest als bei den Fulcrums, ich finden den Vergleich aber schwierig, da die DT-Swiss flache "Aero" Speichen haben und bei den Fulcrum die Klassisch Runden verbaut sind.
Laut DT-Swiss sind die Laufräder ja schon optimal gespannt, bei den Preisen von Mantel kann ich es mir aber auch gut vorstellen, dass die Laufräder "vom LKW gefallen sind" und irgendwie da was anders lief?
 

Oseki

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Februar 2016
Beiträge
701
Punkte für Reaktionen
255
Bei 2cm müssten sich die Speichen längen. Ist da Spannung drauf? Klappern die Speichennippel? Ich kenne mich mit Scheibenbremse nicht aus, was machen die Beläge?
 

Beelzebub

Hello Kitty Racing Team Member
Mitglied seit
28 Februar 2004
Beiträge
2.145
Punkte für Reaktionen
611
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das die Speichen die Ursache für dein Phenomen sind. Arbeitet eventuell die Scheibe auf der Nabe ( Centerlock ) oder arbeitet die Scheibe in sich ( schwimmend gelegert )?
 

frankblack

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Oktober 2007
Beiträge
1.698
Punkte für Reaktionen
861
ch kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das die Speichen die Ursache für dein Phenomen sind.
+1
vielleicht ist der Steuersatz nicht richtig eingestellt? manche Disc Bremsen haben auch 'etwas' Spiel (zB. TRP Spyre), aber 2cm Spiel ist eigentlich unvorstellbar...
 

Höhli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 August 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Es sind Shimano ultegra Center Lock Bremsen. Bei leichtem bremsen wackeln die Beläge noch im Bremssattel mit, aber wenn man eben fest genug drückt, bewegt sich bei meinem oben geschilderten Test weder die Scheibe noch die Nabe.
So wie ich das sehe müssen es die Speichen sein!?

Der Steuersatz fällt raus, die 2cm meine ich so: beim Anschlag auf der einen Seite, bewegt sich das Rad (die Gabel als Referenz) eben um 2cm nach vorne/hinten.
 

[email protected]

Kde se pivo vaří, tam se dobře daří!
Mitglied seit
30 Oktober 2005
Beiträge
2.744
Punkte für Reaktionen
321
Es sind Shimano ultegra Center Lock Bremsen. Bei leichtem bremsen wackeln die Beläge noch im Bremssattel mit, aber wenn man eben fest genug drückt, bewegt sich bei meinem oben geschilderten Test weder die Scheibe noch die Nabe.
So wie ich das sehe müssen es die Speichen sein!?

Der Steuersatz fällt raus, die 2cm meine ich so: beim Anschlag auf der einen Seite, bewegt sich das Rad (die Gabel als Referenz) eben um 2cm nach vorne/hinten.

mach mal kleines Video, dann kann man sich das besser vorstellen
 

iNeedToTrain

Mit Rad und Tat.
Mitglied seit
6 Juni 2019
Beiträge
325
Punkte für Reaktionen
157
Ähnliches hatte ich mit einem Laufrad von Cube, dort lag es tatsächlich an den Speichen. Da musste man aber nur ganz kurz hinlangen um es zu bemerken, da schwamm alles.
Wenn du die Speichen anzupst ("Harfe spielen"), sollten alle in etwa den gleichen Ton haben. Ist das der Fall?
 

Omega666

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Juni 2019
Beiträge
147
Punkte für Reaktionen
53
Da du scheinbar keine wirkliche Ahnung von der Materie hast (ich auch nicht) würde ich damit zu meinem Händler des Vertrauens gehen. Die reparieren auch Teile die nicht bei ihnen gekauft sind - wäre ja auch schlimm wenn nicht. Kostet dann halt einen kleinen Betrag aber dafür ist es dann gemacht. Also mein Händler repariert gegen Einwurf von Münzen fast alles. Die Inspektion kostet bei Fremdrädern einen kleinen Aufschlag, wenn ich mit meinem Rad was ich bei ihm gekauft habe mit anderen Laufrädern Aufschlage, ist es ihm auch egal. Im Gegenteil, mein Händler hat mir noch Aufgeschrieben welche Pedale ich mir kaufen soll und das ich sie wo anders schneller und billiger bekomme. Montage hat dann er gemacht, genauso wie das Einstellen danach.
 

Omega666

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Juni 2019
Beiträge
147
Punkte für Reaktionen
53
Btw was hast du für den Laufradsatz bezahlt, der steht auch auf meiner Upgrade Liste
 

[email protected]

Kde se pivo vaří, tam se dobře daří!
Mitglied seit
30 Oktober 2005
Beiträge
2.744
Punkte für Reaktionen
321
Zuletzt bearbeitet:

Omega666

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Juni 2019
Beiträge
147
Punkte für Reaktionen
53

Höhli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 August 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Die sind ja sehr günstig. Muss noch mal meinen Händler fragen, der hat aber was von um die 600€ gesagt. Waren DT Swiss mit 32mm ALU. Ich war leider Unterwegs wie er angerufen hat, die hätte er noch im Zentrallager.
Genau es ist das Set von Mantel, günstiger gibt es sie sonst nicht, deshalb habe ich sie gekauft. Der UVP Preis ist ca 550€ wobei es sie meistens schon ab 450€ bei Deutschen Händler gibt. Als alternative hatte ich noch die Fulcrum Racing 4 in Blick, da ich mit den anderen Fulcrum Laufrädern mehr als zufrieden bin.

Tatsächlich war ich eben auch bei einem Händler/Werkstatt bei mir um die Ecke der Hochwertige Räder hat und sich (denke ich) entsprechend aus kennt. Er meinte ich soll mir keine Gedanken machen, die Laufräder wären Okay, aber die Speichen in der Tat "etwas" locker, vom selber anziehen hat er mir dringend abgeraten da der Laufradsatz in dieser Hinsicht wohl sehr empfindlich ist.

Ich denke ich werde noch eine weitere kleine Probe Runde damit fahren, ich denke aber ich werde sie nicht zurück schicken und eventuell dann das beim Kauf gesparte Geld beim Händler für ein nachspannen der Speichen investieren.
 

Omega666

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Juni 2019
Beiträge
147
Punkte für Reaktionen
53
Klingt gut. Teuer dürfte das nicht werden. Ich hab 50€ für Inspektion und Laufrad richten gezahlt. War bei meinem MTB, da musste nach dem Sturz einiges korrigiert werden.
 

dr_big

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 August 2009
Beiträge
632
Punkte für Reaktionen
271
Die Bremsscheibe wird sich gegenüber der Nabe verdrehen. Das hat nichts mit der Speichenspannung zu tun.
 

z1000

Das lassen wir jetzt einfach so.
Mitglied seit
31 Januar 2018
Beiträge
1.555
Punkte für Reaktionen
2.632
Die Bremsscheibe wird sich gegenüber der Nabe verdrehen. Das hat nichts mit der Speichenspannung zu tun.
Nein, das Gegenteil ist richtig: Die Speichenspannung hat mit allem zu tun !
Wenn sich beim Bremsvorgang die an der Nabe angebrachte Bremsscheibe "verdreht", dann tut sie das kaum,
ohne daß die Speichen an dieser "Torsion" beteiligt wären. Dann könnte man die Speichen ja auch gleich weglassen.
Lustige Vorstellung. ---> Quatsch. Gerade bei scheibengebremsten Laufrädern spielt die Speichenspannung natürlich
eine viel größere Rolle als etwa bei felgengebremsten Laufrädern.
Und sorry... wer als Händler im internet neu gekaufte Ware "repariert" oder endmontiert, macht das nur so lange,
bis es mal Ärger mit dem internet-Versender gibt, der nunmehr den Händler in die Pflicht nimmt
(etwa bei erneutem Gewährleistungsfall d. Kunden). Das macht man als Händler 1 x durch...und ist danach schauer.
Der oben erwähnte Händler, der - am eigenen Ast sägend - dem Kunden sogar noch den internet-Kauf empfiehlt,
muß diese Erfahrung erst noch machen.
 

Omega666

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Juni 2019
Beiträge
147
Punkte für Reaktionen
53
Also Speichen nachstellen ist ja keine Reperatur bzw defekt. Das ist doch eher Wartung. Das ganze macht der Händler auch nicht umsonst. Meine Frau hat ein Rad von einem Händler der nicht mehr existiert - Rente und so. Wäre ja jetzt blöd wenn sie das Rad niergends mehr repariert/gewartet bekommt, nur weil der ursprüngliche Händler nicht mehr existiert.

Wenn ein Händler mein Rad nicht reparieren will, dann werde ich zukünftig auch kein Geld mehr bei dem Händler lassen und mir einen anderen Händler suchen. Meinem Händler geht es scheinbar ganz gut. Die Pedale hat er mir auch nur empfohlen wo anders zu kaufen, weil er kaum Rennrad und Rennradzubehör im Programm hat - geht scheinbar nicht gut. Das meiste was sie aktuell haben ist MTB Kram und davon nicht wenig und ja, auch diese E-Bikes. Das vielleicht als Hintergrund. Ich habe jetzt auch schon mein 3. Rad bei ihm gekauft weil ich mit dem Service zufrieden bin und er sich unabhängig vom Hersteller um meinen Kram kümmert.
 
Oben