• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

MdRzA - Mit dem Rad zur Arbeit

CarlTheodor

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Juli 2016
Beiträge
227
Punkte für Reaktionen
1.075
Eine Lieblingsstrecke von mir war auch Dossenheim - Weißer Stein - Langer Kirschbaum. Dann ein Abstecher durch den Wald zum Teltschikturm mit grandioser Aussicht und zum Schluss die Abfahrt nach Ziegelhausen mit Stopp am Brunnen in der Haarnadelkurve. Hach.
Das hab ich für dieses Jahr auch noch auf der to-do-Liste (ohne Teltschikturm und mit Abfahrt eher nach Schriesheim). Habe mir ja Ziele gesteckt: 5.000 km im Jahr. Einmal auf den Königstuhl. Einen 100er. Der weiße Stein von Dossenheim war nicht direkt auf der Liste, aber im Hinterkopf. Königstuhl hab ich. Für die 5.000 km bin ich voll im Plan. Also kann ich die anderen Punkte angehen.
Gruß CT
 

b_a

Hoppelhase
Mitglied seit
25 Oktober 2012
Beiträge
3.330
Punkte für Reaktionen
13.988
So a Arbeitsplatz aufgeräumt und hübsch sauber gewischt - autoresponder fürs Mail aktiviert - am Montag gehts in die Lazarettbox und dann ist für mindestens 6 Wochen nix mehr mit MdRzA :(

Dafür hab ich dann viel Zeit, um hier fleissig mitzulesen :D also bitte gaaaanz ausführliche Berichte eurer Abenteuer und Urlaubstouren, es kann schliesslich nicht genug früh damit begonnen werden, das zukünftige Leben im Sattel zu planen...
 

nachtradler

pfälzer im exil
Mitglied seit
13 November 2012
Beiträge
973
Punkte für Reaktionen
6.927
@b_a ich wünsche Dir alles Gute für die OP und gute Genesung. ausserdem tapferes durchhalten
:daumen: :):daumen:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: b_a

SprintLooser

offizieller SKS Raceblades Long - Berater
Mitglied seit
2 März 2011
Beiträge
5.872
Punkte für Reaktionen
8.307
@Allkurradler
Das mit dem Autofahren geht mir ähnlich. Wobei ich sagen muss, dass ich eher unentspannter geworden bin. Allerdings kommt das dann eher von solchen Idioten, wie du sie beschrieben hast. Es ist ja schon auf dem Rad extrem anstrengend für andere mitzudenken, aber wenn man dann schon im Auto sitzt und dann leider nicht mehr die Möglichkeit hat, solchen Trotteln einfach davonzufahren, ist das schon ein wenig deprimierend :D
@Frankenpedaleur
jap direkt Sölden. Ich weiss es nicht genau, aber unser Orga-Master meinte, es sei so ziemlich in der Nähe, des Startbereichs.

Bei mir gabs heute einen unerwarteten Energie-Boost. Konnte auf einmal nen Puls von 180 gehen und mal richtig Anschlag fahren.
Wird wohl an der Zusatzportion Nudeln mit Sahnesoße gestern Abend gelegen haben.
Es bleibt also festzustellen: mehr Kohlenhydrate essen :daumen:
 

greenhornlenker

don`t worry, be happy
Mitglied seit
27 Oktober 2013
Beiträge
3.165
Punkte für Reaktionen
15.802
@b_a ; auch von mir alles alles Gute für die OP. Auf das alles schnell verheilt und Du schnell wieder radeln kannst.
Hier ist heute beim Hauptanreisetag sehr viel Regen. Treffen uns eigentlich um 17:00 mit allen deutschen Radonneuren.Hoffe mal, das es besser wird.
Ansonsten sieht man sehr viel Spezialräder . Ich weiss gar nicht, was die Leute sich beweisen wollen, mit nem Fatbike so eine Tour zu machen.
Das Ding hier im RR News Bericht mit dem 80er Kettenblatt kann ich ja irgenwie noch verstehen, aber hier fahren Klappräder mit normalem Blatt und noch kleineren Laufrädern rum, echt krass.
Aus unserem Womo im Haupteingangsbereich können wir das Ganze Prozedere auch bei Regen schön bequem beobachten:D:p
 

queruland

lahme Ente
Mitglied seit
25 Juni 2015
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
6.586
@b_a auch alles gute von mir.
Ich habe meinen Saisonhöhepunkt hinter mir. Es war ganz schön hart, besonders nach 250 km wollte ich die Flinte ins Korn werfen. Ich sass vor dem letzten schweren Anstieg in Sattel rauf nach Rothenturm, nicht lang aber nach dieser Distanz der absolute Liebestöter. Passanten haben mir dann aber Feuer unter dem A... gemacht, so bin ich nach 20 Minuten weiter geradelt und hab es geschafft. 3 Kilometer vor dem Ziel hatte ich einen Kettenriss zu beklagen, so latschte ich über das Ziel, wäre lieber gefahren. Aber nächstes Jahr will ich wieder dabei sein, es war super. Mein Ziel von 17 Stunden habe ich verfehlt, so werde ich einiges zu tun haben. Wünsche ein schönes w/e.
 

b_a

Hoppelhase
Mitglied seit
25 Oktober 2012
Beiträge
3.330
Punkte für Reaktionen
13.988
@queruland ich wusste gar nicht, dass die Route dieses Jahr durch „mein Heimrevier“ führt... liebestöter trifft den Charakter dieses Abschnittes wohl recht gut, vor allem, wenn auch noch viele Lastwagen auf der Strecke unterwegs sind... auf jeden Fall eine tolle Leistung, und 3km ins Ziel Latschen ist irgendwie auch schräg...
 

Bully

Klingberg - ja gerne
Mitglied seit
22 Oktober 2008
Beiträge
2.539
Punkte für Reaktionen
3.127
@b_a wünsche Dir ebenfalls alles Gute für die OP und gute Genesung.
 

vincentius

langsamer Kilometerhai
Mitglied seit
13 Oktober 2016
Beiträge
564
Punkte für Reaktionen
3.341
So a Arbeitsplatz aufgeräumt und hübsch sauber gewischt - autoresponder fürs Mail aktiviert - am Montag gehts in die Lazarettbox und dann ist für mindestens 6 Wochen nix mehr mit MdRzA :(
Ich wünsche Dir ebenfalls einen guten Verlauf der OP und anschließend eine schnelle und komplette Genesung! 🍀

Dafür hab ich dann viel Zeit, um hier fleissig mitzulesen :D also bitte gaaaanz ausführliche Berichte eurer Abenteuer und Urlaubstouren, es kann schliesslich nicht genug früh damit begonnen werden, das zukünftige Leben im Sattel zu planen...
Abgelaufene Woche weitestgehend ereignislose 4/4 mdRzA, in unserem Bundesland ist der 15.08. ein Feiertag :D. Kein Brückentag für mich am Freitag, diesmal war die Kollegin dran. Auf dem Weg nach Hause habe ich @giffi , einen meiner Freunde, ebenfalls ein mdRzA'ler, auch wenn hier im Thread nicht aktiv, für etwas mehr als 20 km bei dessen schon etwas verrückten Aktion, Everesting, begleitet. 18 mal bin ich mit ihm den Anstieg in seinem Heimatstadtteil hoch- und runtergefahren - von insgesamt 240 Runden, die @giffi bewältigte, hier links im Bild, oben am Wendepunkt bei Runde 199, begleitet von C., der mir letztens einen Floh ins Ohr gesetzt hat ... das ist aber eine andere Geschichte.

sebi_christian_200-50.jpg


266 km, 8900 Höhenmeter und nie weiter als 3 Kilometer von zu Hause entfernt gewesen. Ich hätte das ganz bestimmt nicht durchgestanden.

@queruland , großartige Leistung bei der Tortur der Tortour, ganz besonders das Durchstehen der letzten drei Kilometer.
@greenhornlenker und @j_frank (und allen anderen Startern auch), gutes Gelingen bei Paris-Brest-Paris.
 

artist1966

never give up
Mitglied seit
25 Oktober 2010
Beiträge
1.681
Punkte für Reaktionen
1.371
@b_a auch alles gute von mir.
Ich habe meinen Saisonhöhepunkt hinter mir. Es war ganz schön hart, besonders nach 250 km wollte ich die Flinte ins Korn werfen. Ich sass vor dem letzten schweren Anstieg in Sattel rauf nach Rothenturm, nicht lang aber nach dieser Distanz der absolute Liebestöter. Passanten haben mir dann aber Feuer unter dem A... gemacht, so bin ich nach 20 Minuten weiter geradelt und hab es geschafft. 3 Kilometer vor dem Ziel hatte ich einen Kettenriss zu beklagen, so latschte ich über das Ziel, wäre lieber gefahren. Aber nächstes Jahr will ich wieder dabei sein, es war super. Mein Ziel von 17 Stunden habe ich verfehlt, so werde ich einiges zu tun haben. Wünsche ein schönes w/e.
Hi queru,

du alter Geselle und Winterpokalkollege. Meinen allergrößten RESPEKT für deine Leistung. :daumen::daumen::daumen: ... Melanie meinte zum Kettenriss: "Dann hat er ja mal einen anderen Bewegungsablauf gehabt." :D

btw. mit dem Gewinner der tortour solo über 1030 km sind Melanie und ich sowie ein paar andere die letzten 3 Jahre im Sommer immer für eine Woche durch die 🇨🇭er Berge geradelt. :) ... er ist echt eine "Maschine" die nicht kaputt geht

unser Freund h20 startet um 18:30 sein Arbenteuer PBP :)

@grandsport: Hat das mit dem Crash-Replacement geklappt?

@all: weiterhin viel 🍀🌞🍀 bei mdRzA und [email protected]
 
Oben