• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
  • Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist schon seit dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

MdRzA - Mit dem Rad zur Arbeit

koutenmann

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 November 2018
Beiträge
152
Punkte für Reaktionen
379
Schwimmen wäre auch mal wieder eine gute Idee. Aber Ferien sind hier ein klarer Kontraindikator, da die Bahnen voll mit querschwimmenden verwirrten Teens und schwimmenlernenden Kleinkindern mit ihren halb ertrinkenden Papis sind.

Als Flucht bleibt da nur das Frühschwimmen. Da sind immerhin nur gutmütige Rentner.
 

SprintLooser

offizieller SKS Raceblades Long - Berater
Mitglied seit
2 März 2011
Beiträge
5.880
Punkte für Reaktionen
8.364
Heute nur 1°C, teilweise 0. Heute unten rum lieber die Winterhose, dafür oben rum dünner. War nen ganz guter Kompromis :)

Als dann auch noch der Dixi Klo Transporter vor mir war, konnte ich mich sogar nochmal richtig auspowern :D

Gestern hat mich meine Frau auf dem Rückweg überrascht. Sie war schon bei der Pavé Umfahrung (Baustelle) hinter mir und ich registrierte nur "ein Auto" und wollte in der 30er Zone partout nicht, dass ich überholt werde.
Also bin ich wie ein Bekloppter vor ihr geflohen.
Als wir wieder auf die Stammstrecke eingebogen sind, bin ich extra weit nach rechts, um "den Unbekannten" endlich vorbei zu lassen.
Als das Überholmaneuver aber nicht kam, drehte ich mich zwangsläufig um und erkannte mein Auto :p
Anschließend gab es nochmal 2km Allout hinter der Kofferraumklappe :daumen:
 

sibi

Ich trainiere nicht, ich fahre nur
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
2.819
Punkte für Reaktionen
9.507
Ich mag Zwiebelkuchen, aber kein Zwiebelprinzip, heute geht es aber kaum ohne: , Lange Handschuhe, Sommerjacke, drunter kurz, und unten kurz + Beinlinge. Da kann auf der Rückfahrt ein Teil der Kleidung ins Gepäck. Dem Aussehen nach hat der kleine Winter vom Wochenende den Obstbäumen nicht geschadet. Genaueres wird man aber wohl erst in 2-3 Wochen sehen.

Zum Schwimmen: Ich habe gestern in der Mittagspause mal den See besucht. Es dauert noch etwas, bis das Wasser badetauglich wird.
 

Vito Leone

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Januar 2016
Beiträge
821
Punkte für Reaktionen
5.454
Frühling ist, wenn die Flüsse vom Eis befreit sind und die Wikinger wieder auf Plünderfahrt gehen! :D

bin dieses Jahr zu wenig gefahren bisher :oops:
Kenn ich. Man fährt immer zu wenig Rad. Immer! :)


Und sonst? Natürlich MdRzA. Heute morgen:

Aufregung! Die alte Dame ruft angesichts meines raschen Näherkommens nervös ihren nicht angeleinten Beagle: "Willi, hier!". In meiner weiteren Fahrt gerate ich ins Zweifeln, ob ihr Rufen tatsächlich dem Hund galt. Vielleicht ist sie auch Radliebhaberin und rief: Wilier?

Kommt mir gut durch den Tag und schnell auf's Rad. Draußen scheint hier bei uns die Sonne am blauen Himmel und die Luft ist mittlerweile herrlich aufgewärmt. Viel zu schade, um im Büro zu hocken!
 

RR_Basti

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Januar 2017
Beiträge
107
Punkte für Reaktionen
266
Guten Abend zusammen,
Ich wollte mich auch Mal wieder zu Wort melden.
Hier läuft es eigentlich Recht gut, mdrza im Durchschnitt 3/5. Da ich in Moment Recht eingespannt bin bin ich damit zufrieden. Nebenbei laufen noch meine Triathlon Vorbereitungen für 2020
Nun ist auch mein neues Fahrrad bereit zum Km sammeln, bin sehr zufrieden und es fährt sich wunderbar. Habe mir Einzelteile zusammen bestellt und alles selber aufgebaut, auch die Laufräder.
Hier noch ein paar Bilder falls es jemanden interessiert:
IMG_20190416_191037.jpg IMG_20190416_191047.jpg IMG_20190416_191058.jpg IMG_20190416_191128.jpg
Ist übrigens ein Trek Checkpoint mit 11-fach 105er, fährt sich fast wie eine Ultegra gruppe

@Pedalhirsch : tolle Fotos, genieße es weiterhin.
Allen anderen eine gute Fahrt und passt auf euch auf.

Gruss,
Basti
 

SprintLooser

offizieller SKS Raceblades Long - Berater
Mitglied seit
2 März 2011
Beiträge
5.880
Punkte für Reaktionen
8.364
Guten Morgen,

gestern trotz super Wetter völlig eingebrochen. Bereits nach 10km gemerkt, dass gar nichts geht. Ab Puls 140 total brennende Beine und Atemnot. Vom Kopf her sowieso völlig Asche.
Jedenfalls habe ich gestern Abend noch drei Mahlzeiten zu mir genommen :D

Heute früh deutlich angenehmere Witterung obwohl es auch nur 3°C waren. Das lief schon wieder deutlich besser. Ich muss wieder deutlich mehr auf die Ernährung achten.

Heute wirds wieder richtig super. 19°C sind angekündigt. Da kann ich meine (mittlerweile wieder behaarten) nackten Beine endlich mal wieder in die Sonne halten.
 

Pedalinski

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 September 2014
Beiträge
106
Punkte für Reaktionen
292
@RR_Basti , ein schönes Rad, gefällt mir (bis auf den Spacerturm).

Ansonsten:

Der Punk ist tot.
Barfuß ist der neue Punk.

Viele Kollegen wundern sich nicht mehr, wenn ich morgens in leichten Puschen zum Schreibtisch schlurfe. Ich wurde zwar selten angesprochen, aber meine Kollegin hat alle Interessierten aufgeklärt: Die Radschuhe bleiben in der Umkleide, die Lederschuhe stehen am Schreibtisch, dazwischen sind Puschen angesagt.
Nur heute hatte ich meine Puschen vergessen. Also trabte ich barfuß einmal quer durch das Gebäude. Die Blicke hättet ihr sehen sollen! UNBEZAHLBAR! Mit rot lakiertem Irokeseschnitt wäre ich wahrscheinlich weniger aufgefallen. :D
 

grandsport

fährt Rad
Mitglied seit
11 November 2010
Beiträge
6.116
Punkte für Reaktionen
22.122
@RR_Basti Welchen Dynamo hast du da verbaut?

Die Heimfahrt gestern war mal wieder eine kleine Niederlage der Psyche.
Ich sitze im Zug und schaue auf die Ankunft wartend etwas verloren ins Nichts, da fällt mein Blick zufällig auf den Hinterreifen. Zahlreicher kleiner heller Flecken werde ich gewahr und schaue genauer hin. Aus den kleinen, feinen Rissen, die mir vor einger Zeit ins Auge gefallen waren, sind regelrechte Löcher geworden, die den Blick auf die Karkasse freigeben. In Gedanken gehe ich die 29-km-Strecke nach Hause durch und entdecke zu viele Gefahren und Ungewissheiten, weil es doch auch durch den Wald gehen soll. Ich suche eine Alternative und fahre Asphalt pur, aber immer mit dem Hintergedanken, dass nirgends irgendein spitzer Stein lauern darf. Die Psyche bremst den Fahrspaß und das Tempo - schließlich dürfte ich schon länger mit diesem Zustand unterwegs gewesen sein. Der Reifen hält, zuhause wechsle ich ihn.

Ein neuer, aber lange ausgelüfteter Conti kommt wieder drauf, ich bin froh, jetzt wieder sicherer unterwegs zu sein. Aber da habe ich mich dann wohl geirrt: In einer Linkskurve auf nasser Fahrbahn rutscht mir plötzlich das Hinterrad weg. Ein Reflex verhindert den Abflug, ich kann das Hinterrad mit dem neuen Reifen noch abfangen. Der Reifen muss wohl noch ein paar Kilometer auf unproblematischem Untergrund bekommen, um durchweg gut fahrbar zu sein. Bisher hatte der Conti GP4000 S II auf Nässe immer eine sehr gute Figur gemacht.
 

queruland

lahme Ente
Mitglied seit
25 Juni 2015
Beiträge
1.742
Punkte für Reaktionen
6.613
Entweder im Flieger im Koffer oder Karton als Übergepäck oder Du reist stilecht mit der Fähre an.
Also wenn, dann würde ich die Fähre vorziehen. Vielleicht lässt sich das mal Umsetzen, wieso nicht. :)
@RR_Basti da beneide ich Dich aber, leider kann ich das nicht, gelungener Aufbau.
Ansonsten nichts Neues, heute erstmals keinen Frost mehr. An Ostern ist Kilometer- & Höhenmeter sammeln angesagt. Wünsche einen guten Tag.
 
Zuletzt bearbeitet:

SprintLooser

offizieller SKS Raceblades Long - Berater
Mitglied seit
2 März 2011
Beiträge
5.880
Punkte für Reaktionen
8.364
@grandsport Keine Sorge. Ich kann deine Erfahrung nur bestätigen. Ich habe auch schon satte Überraschungen erlebt, obwohl die Reifen teils 2 Jahre ausgedünstet hatten.
Die Dinger müssen einfach eingefahren werden. Ist halt blöd, wenn man mit neuen Reifen gleich mal bei Nässe rumfährt. Da bekomme ich auch jedesmal ein mulmiges Gefühl, weil ich da auch negative Erfahrungen mit StraBa Schienen habe.
 

grandsport

fährt Rad
Mitglied seit
11 November 2010
Beiträge
6.116
Punkte für Reaktionen
22.122
Irgendwie hatte ich das im Gefühl, sonst wäre ich nicht so schnell mit der Reaktion gewesen, aber es überrascht trotzdem, wenn's kommt.

Wo Ostern hier so langsam ein Thema wird...
Wie vergangenes Jahr steht das größere Familientreffen auf dem Programm. Treffpunkt ist auf der Alb, das Wetter soll ordentlich werden. Vergangenes Jahr bin ich mit meiner Tochter und meinem ältesten Sohn einen Teil der Strecke mit dem Zug, den anderen mit den MTBs gefahren. Sie waren am Ende irgendwie... fertig. Aber trotzdem stolz und glücklich. Wie das eben so ist, wenn man sich selbst im allerbesten Sinne besiegt hat.
Dieses Jahr wollen sie wieder radeln. Jetzt habe ich eine andere Strecke rausgesucht, die nur wenige Kilometer kürzer ist und deren Höhenmeter auch ähnlich sind. Allerdings sind die ersten sechs der rund 20 km in Summe eine 6-8%-Dauersteigung, wenn man gpsies glauben darf. Das kann happig werden für die beiden (11 und 13).
 

Pedalinski

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 September 2014
Beiträge
106
Punkte für Reaktionen
292
Also wenn, dann würde ich die Fähre vorziehen. Vielleicht lässt sich das mal Umsetzen, wieso nicht. :)
Man muß nur bis zur Fähre kommen, je nach Lage der Hafens kann das dauern.... Aber es lohnt sich! Ich fahre eh schon gerne Fähre, aber mit dem Rad ist es gleich viel spannender, vor allem auf von Radlern nicht übermäßig frequentierten Strecken: Als erster durch das noch leere Parkdeck nach vorne zu rollen und nach Ankunft mit Schmackes die Rampe runter zu donnern.
 

b_a

Hoppelhase
Mitglied seit
25 Oktober 2012
Beiträge
3.337
Punkte für Reaktionen
14.037
Man muß nur bis zur Fähre kommen, je nach Lage der Hafens kann das dauern.... Aber es lohnt sich! Ich fahre eh schon gerne Fähre, aber mit dem Rad ist es gleich viel spannender, vor allem auf von Radlern nicht übermäßig frequentierten Strecken: Als erster durch das noch leere Parkdeck nach vorne zu rollen und nach Ankunft mit Schmackes die Rampe runter zu donnern.
Ich liebe das Reisen auf Fähren als Fussgänger - die Premiere für mit Rad steht noch aus und wär mir letzten Herbst nicht die blöde Fuss-OP dazwischen gekommen, hätte ich mir bereits eine hübsche Urlaubstour festgelegt: Über den Gotthard und durchs Piemont bis Genua, dann auf die Fähre nach Sardinien, dort ein paar nette Runden drehen und mit der Fähre zurück - ab Turin wär der Heimweg dann im Zug geplant gewesen... Dieses Jahr wird daraus nun auch nichts, Termin für OP Nr.1 ist auf Mitte August geplant, danach ist die Saison gelaufen... Was bei den Füssen noch ansteht, wird wohl erst im Juni klarer, da aber im Moment selbst Radfahren nur begrenzt genussfähig ist, bin ich gerade nicht sonderlich optimistisch.
 

queruland

lahme Ente
Mitglied seit
25 Juni 2015
Beiträge
1.742
Punkte für Reaktionen
6.613
Aber es lohnt sich!
Ich mag Überfahrten mit der Fähre sehr. Ich kann mir einen Ablauf in etwa so vorstellen, dass ich für einen Urlaub auf der (einer) Insel das Gepäck separat transportieren lassen würde, ist bestimmt nicht ganz billig. Zur Fähre würde ich mit dem Rad hinreisen, sofern das Wetter mitspielen würde oder halt mit der Bahn. Den Rückweg würde ich dann auf die gleiche Weise antreten. Warum nicht mal wieder ein kleines Abenteuer planen.
Aber zuerst möchte ich voraussichtlich 2020 zum Nordkap radeln.
 

askhrad

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Juni 2018
Beiträge
91
Punkte für Reaktionen
419
@RR_Basti Schöner Aufbau! Auch wenn ich mich lange davor gewehrt habe, so ein Gepäckträger an meinem Arbeitsrad bzw. Fitnessrad wäre nicht schlecht gewesen. Naja, jetzt habe ich einen Rahmen mit Streichholz Sitzstreben... Bleibe ich wohl beim Rucksack :) Die 11-fach 105er gefällt mir auch sehr gut. Im Vergleich zur Generations-gleichen Ultegra fallen mir aber trotzdem ein paar Feinheiten (zumindest bilde ich mir diese als Anfänger ein... :))

Für mich ist mit drei Fahrten die Woche bereits vorbei. Es geht in den Urlaub! Aus Zeitdruck daher auch mit dem Auto untwegs... Dafür die letzten Male sehr genoßen. Bei dem Sonnenschein auch das Rennrad auf die Arbeit genommen und eine neue Bestzeit hingelegt. Habe ich heute morgen sehr sehr in den Beinen gespürt :D
 

grandsport

fährt Rad
Mitglied seit
11 November 2010
Beiträge
6.116
Punkte für Reaktionen
22.122
@RR_Basti Wie viele Kilos willst du denn mit dem Rad transportieren? So aus Stylegründen wäre vielleicht auch der FLY (evo) in Frage gekommen, der packt 20 kg (Fly classic 18 kg), statt der 25 kg des VEGA.
 

queruland

lahme Ente
Mitglied seit
25 Juni 2015
Beiträge
1.742
Punkte für Reaktionen
6.613
Wo würdest du starten?
Wie lange, glaubst du, unterwegs zu sein?
Kannste mal die Strecke schicken, so als gpx-Datei? :D

Sohnemann würde sofort mitradeln. Ich auch
Tja, wenn möglich würde ich von zu Hause starten. Irgendwo in Norddeutschland (Kiel?) die Fähre nach Helsinki besteigen und weiter geht's.
Ich rechne mit einem Zeit Fenster von 4 Wochen. Eventuell würde ich auch mit der Bahn und Fähre bis Helsinki reisen, dann erst dort losfahren und auf dem Rückweg dafür so weit runter wie möglich, ob nun durch Schweden oder Norwegen lasse ich jetzt noch offen. Aber es schwirrt erst im Kopf herum, für Nägel mit Köpfen ist es noch etwas zu früh, aber es steht auf der 2 do Liste.
 
Zuletzt bearbeitet:

grandsport

fährt Rad
Mitglied seit
11 November 2010
Beiträge
6.116
Punkte für Reaktionen
22.122
So geht es mir auch, @queruland. Ich denke hier und da, schaue mir mögliche Strecken an - und schaue dann auf Familie und Urlaubsmöglichkeiten. Dann ist alles leider wieder hinfällig. :( Aber ich will es noch nicht ganz abschreiben. Wenn der Junge 17 ist und dann immer noch Lust hat, ergeben sich vielleicht andere Möglichkeiten.
 
Oben