• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Mal eben schnell ne kleine Bastelfrage

fjohrd

Aktives Mitglied
AW: Mal eben schnell ne kleine bastelfrage

Ohne Kugeln? Nein, natürlich nicht!
selbstredend nicht komplett ohne kugeln. eine einzige fehlt. es sind also nur 63 anstelle von 64 stück vorhanden, was letzlich bedeutet, dass ich derzeit in einem pedal an einer seite anstelle von 16 kugeln nur 15 stück verbauen könnte...

geht das (erstmal), oder lieber nicht?
 

Fixpunkt

Aktives Mitglied
AW: Mal eben schnell ne kleine bastelfrage

Danke! werd mich wenn ich viel musse und Geduld hab ans werk machen. :)
 
F

fresh ginger

AW: Mal eben schnell ne kleine bastelfrage

selbstredend nicht komplett ohne kugeln. eine einzige fehlt. es sind also nur 63 anstelle von 64 stück vorhanden, was letzlich bedeutet, dass ich derzeit in einem pedal an einer seite anstelle von 16 kugeln nur 15 stück verbauen könnte...

geht das (erstmal), oder lieber nicht?
klar geht das erstmal, ist dann wahrscheinlich nur verschleißanfälliger
 

Reynolds531

Ich bin entzückt!
AW: Mal eben schnell ne kleine bastelfrage

Mal ne Frage:
Warum werden Kreuzungen bei Speichen an alten Laufradsätzen mit Draht umwickelt und verlötet. Aus welcher Zeit stammt das, bei welchen Rädern wurde das gemacht und was ist der genaue Grund dafür?
 

Philmachine

Aktives Mitglied
AW: Mal eben schnell ne kleine bastelfrage

Wie kriegt man grundsätzlich raus, wie viel Kapazität ein Umwerfer hat? Ausprobieren ist nicht so toll, wenn man erst noch das passende Kettenblatt kaufen muss...
 

roykoeln

Aktives Mitglied
AW: Mal eben schnell ne kleine bastelfrage

Mal ne Frage:
Warum werden Kreuzungen bei Speichen an alten Laufradsätzen mit Draht umwickelt und verlötet. Aus welcher Zeit stammt das, bei welchen Rädern wurde das gemacht und was ist der genaue Grund dafür?
so ich weiß, wird das vor allem an bahnlaufrädern gemacht...
das laufrad wird steifer, es arbeitet bei belastungsspitzen nicht so sehr, die entlastung bei harten stößen gegen die felge wird von der mitangebundenen speiche mitaufgenommen, so dass der speichenkopf nicht oder nicht so stark im nabenloch arbeitet.
an den speichenkreuzungen gibt es wohl nicht so starke scheuerstellen, die ja auch sollbruchstellen sind.

mein fixiefahrender kumpel berichtet von einem noch direkteren fahrgefühl, was ja obenstehender beschreibung entspricht...

noch was??
 

roykoeln

Aktives Mitglied
AW: Mal eben schnell ne kleine bastelfrage

Wie kriegt man grundsätzlich raus, wie viel Kapazität ein Umwerfer hat? Ausprobieren ist nicht so toll, wenn man erst noch das passende Kettenblatt kaufen muss...
grundsätzlich würde ich ja hier konkret fragen, bei den reiseradlern findest du aber auch oft "extremisten"...
was haste denn?
 
F

fresh ginger

AW: Mal eben schnell ne kleine bastelfrage

passen 9 und 10fach kasetten auf nen 8fach freilaufkörper? (shimano)
 
F

fresh ginger

AW: Mal eben schnell ne kleine bastelfrage

10f is schmaler? is ja absurd
 

AlbrechtR

Aktives Mitglied
AW: Mal eben schnell ne kleine bastelfrage

Jetzt habe ich auch was kleines mit möglicherweise großer Negativwirkung:
Ich habe einen Cratoni-Rahmen zum Tretlagerplanfräsen gegeben und dort auch gleich noch einen Stronglight-Steuersatz bestellt. Nun rief mich der gute Mann am Nachmittag an und teilte mir mit, daß der Gabelschaft Untermaß habe und deshalb der Konenring zu locker auf der Gabel säße.
Morgen früh hole ich den Rahmen wieder ab. Was mache ich nun? Etwas unterlegen? Festkleben? Kennt jemand das Problem und hat es erfolgreich beseitigt?
Grüße,
Albrecht.
 
F

freiradler

AW: Mal eben schnell ne kleine bastelfrage

Habe beides schon gemacht. Sowohl unterlegen mit Dosenblech und auch einkleben.
Wobei ich unterlegen für die bessere Methode halte.
Fahre auf dem RR jetzt seit 7 oder 8 Jahren so rum und no Problem!
 

AlbrechtR

Aktives Mitglied
Danke für den Tip! Der Fahrradmann meinte, mit zwei Rasierklingenhälften habe er die OP bereits erfolgreich durchgeführt. Ganz ordentlich würde es mit Silberlot funktionieren. Aber das wollte er lieber mir überlassen. Eigentlich schade, daß gerade die alten Hasen im Geschäft ganz wenig Elan zeigen, wenn man mit Stahlrahmen ankommt. Die Hülsen kann ich jetzt auch wieder mit dem Schraubstock einpressen und die Unterlegscheibe des Hochpreissteuersatzes paßt auch nicht über das Schaftgewinde :(
 

AlbrechtR

Aktives Mitglied
Gibt es einen Trick, wie man sie Steuerlagerschalen ohne Beschädigungen im Steuerrohr versenkt?
Grüße, Albrecht.
 

Bonanzero

txirrindulari
AW: Mal eben schnell ne kleine bastelfrage

Ja: 2 Platten, eine Gewindestange und 2 Muttern.
Oben und unten eine Platte (stabiles Metall oder hartes Holz) mit Loch, Gewindestange durch (optional laaaaange Schraube, muss ja auch durchs Steuerrohr gehen) und dann die Mutter drauf.
Festdrehen, bis die Schalen drin sind.
fertich.
 

AlbrechtR

Aktives Mitglied
AW: Mal eben schnell ne kleine bastelfrage

Klingt gut, hatte ich mir auch schon so ausgemalt. Leider hatte ich keine so laaange Schraube, da habe ich dann doch den Hammer genommen :(
 

Knobi

Aktives Mitglied
AW: Mal eben schnell ne kleine bastelfrage

Mal ne Frage:
Warum werden Kreuzungen bei Speichen an alten Laufradsätzen mit Draht umwickelt und verlötet. Aus welcher Zeit stammt das, bei welchen Rädern wurde das gemacht und was ist der genaue Grund dafür?
An der Steifigkeit des Rades ändert das leider nicht so viel, wie viele Leute gern glauben würden; irgendwer hat das auch mal ganz genau gemessen und dokumentiert (der Moskopp? Weiß es nicht mehr genau).
Wenn Zugspeiche 1 sich zu Flansch und Felge verdrehen würde, würde sie die gekreuzte Speiche 2 in so einem System auf Biegung belasten, was praktisch gar nichts zusätzlich bringt. Der eigentliche Sinn des "Bindens" liegt wohl eher darin, das Schwingungsverhalten des Rades zu verändern und damit u.a. auch dem "Flattern" filigraner Oldie-Rahmen entgegenzuwirken. Nebenbei lässt sich so was später besser nachzentrieren, weil sich die Speichen nicht mehr auf voller Länge "mitdrehen" können.


Wie kriegt man grundsätzlich raus, wie viel Kapazität ein Umwerfer hat? Ausprobieren ist nicht so toll, wenn man erst noch das passende Kettenblatt kaufen muss...
Viele Umwerfer mit ihren Eckdaten findest Du hier: http://www.fa-technik.adfc.de/Komponenten/Umwerfer/
Bei einem Shimano 2-fach-Umwerfer kannst Du immer von 14 Zähnen Kapazität und 52 oder 53 Zähnen beim großen Blatt ausgehen, etwas mehr verkraften die aber in beiden Fällen durchaus.
Bei den 3-fach-Umwerfern sieht das (bei Shimano) leider anders aus: Die älteren der 8- und 9-fach-RR-Gruppen passen nur zur exakt vorgegebenen Abstufung und rumpeln sonst mehr oder weniger rum, ein einziges Ärgernis z.B. bei einem kleinsten Blatt unter 30 Zähnen. Mit den Umwerfern der 10-fach-Generation ist dieses Problem erledigt und sie funktionieren natürlich auch mit älteren Hebeln und Ketten.
Wirklich alles schalten kann man übrigens mit Mavic- und Suntour-Umwerfern, die sich aber nicht unbedingt mit Shimano-STI vertragen (Mavic mehr, Suntour weniger).
 
H

H.Mink

AW: Mal eben schnell ne kleine bastelfrage

Zitat : ""Nun rief mich der gute Mann am Nachmittag an und teilte mir mit, daß der Gabelschaft Untermaß habe und deshalb der Konenring zu locker auf der Gabel säße.""




Vielleicht ist das ja die nicht unbedingt zu emfehlende Holzfäller Methode, aber ich habe bei dem Problem mit einem Körner den entsprechenden Teil des Gabelschaftes soft und rundherum bearbeitet, bis der Ring fest sass...? Klappte eigentlich ganz gut und hielt auch langfristig.

Gruss Horst
 
Oben