• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Kettenwachs statt -öl für den Herbst-Winter sinnvoll?

lakecyclist

Aktives Mitglied
Registriert
29 Oktober 2018
Beiträge
2.369
Punkte Reaktionen
1.307
Dito. :daumen: (bis auf den Reiskocher, da hab ich einen Crockpot)

Spannend immer wieder dass bei solchen Themen Meinung und Ahnung nicht unbedingt zusammenpassen. :D


Jetzt muss ich in der Kette nur noch die rotierenden Zylinder finden, die nach dem Bruggertest notwendig sind für einen sinnhafte Bewertung.

Soll ich mal wieder die Testegebnisse der verschiedenen Schmiermittel, getestet an Fahrradketten posten, oder sind die noch präsent vom letzten mal?
Zerbrich dir nicht den Kopf. Es geht lediglich darum wie belastbar ein Schmierfilm ist.
 

406heijn

Heute hat's aber mehr Gravitation als sonst!
Registriert
6 Juli 2008
Beiträge
5.069
Punkte Reaktionen
2.920
Na wenn Ihr schon zu zweit wisst, dass ich keine Ahnung hab, muss das wohl stimmen :rolleyes: .
Ich dachte es geht darum, wie lange eine Fahrradkette unter realen Bedingungen halten soll.
Sorry mein Fehler.
 

Klauss

Aktives Mitglied
Registriert
14 Februar 2006
Beiträge
148
Punkte Reaktionen
40
Nach Regen/Schnee ist die Kette immer rostig, wenn sie trocknet. Hilft nix, muss man immer danach frisch putzen und ölen.
 

prince67

Aktives Mitglied
Registriert
24 August 2011
Beiträge
5.789
Punkte Reaktionen
2.327
Na wenn Ihr schon zu zweit wisst, dass ich keine Ahnung hab, muss das wohl stimmen :rolleyes: .
Ich dachte es geht darum, wie lange eine Fahrradkette unter realen Bedingungen halten soll.
Sorry mein Fehler.
Was ist jetzt an deiner Meinung wissenschaftlich fundiert?
Die Diskussion zeigt doch, dass Meinungen sehr subjektiv sind.
Der eine fährt mit wenig Druck auf dem Pedalen nur auf saubernen Straßen mit nicht gepflegter Kette 10000km, der andere reinigt seine Kette nach jeder Fahrt, hat aber Bums auf dem Pedal und lässt keine Pfütze aus, und wechselt seine Kette alle 2000km. Dabei ist dann noch nichtmal berücksichtig wann für jemanden das Verschleißmaß erreicht wird, bei 0.5 , 0.75 , 1.0 oder noch später. Was soll man da jetzt bei solchen "Meinungen" rausziehen.
Und wenn du jetzt mit Tests in Zeitschriften kommst, da stecken zumeist wirtschaftliche Interessen dahinter und dementsprechend fallen die dann auch aus. Da werden dann die Randbedingungen schon passend gewählt.
 

tubular

Neuer Benutzer
Registriert
10 November 2021
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
8

Anhänge

  • shocked-shock.gif
    shocked-shock.gif
    123,5 KB · Aufrufe: 52

Klauss

Aktives Mitglied
Registriert
14 Februar 2006
Beiträge
148
Punkte Reaktionen
40
Ich kann nur von meinen Erfahrungen sprechen. Ich nutze zugegebenermaßen ein recht trockenes Öl, damit der Dreck nicht so festhängt. Als ich als Kurier gefahren bin, bei Schnee und Salz auf den Straßen, habe ich die Kette nach jedem Tag geputzt. Dauert nur 5min und die Haltbarkeit des Antriebs wird es einem danken.
 

CarloFabi

Aktives Mitglied
Registriert
16 August 2021
Beiträge
104
Punkte Reaktionen
43
Ich kann nur von meinen Erfahrungen sprechen. Ich nutze zugegebenermaßen ein recht trockenes Öl, damit der Dreck nicht so festhängt. Als ich als Kurier gefahren bin, bei Schnee und Salz auf den Straßen, habe ich die Kette nach jedem Tag geputzt. Dauert nur 5min und die Haltbarkeit des Antriebs wird es einem danken.

Zu meiner Zeit als Kurier war es mir schei55egal, hauptsache der bock schnell, bequem und haltbar. :D
Ich bin da mit nem Paket locker ein Jahr gefahren ohne wirklich zu pflegen.
 

snowdriver

Aktives Mitglied
Registriert
31 Juli 2016
Beiträge
859
Punkte Reaktionen
551
Bei dem Thema liebe ich den obsessiven Ansatz jeglicher Betrachtungsweisen.
So bleibt das Thema einfach ein Dauerbrenner … :D

Alle eint wohl, dass es sich bei dem Thema um des Ingenier:innen-Albtraum handelt, wenn die Haltbarkeit von Feinmechanik in den Bereich der Verlustschmierung fällt!

Und wenn ich mir das Angebot von Schmierstoffen staunend anschaue - bleibt fast nur dringend darauf hinzuweisen, dass mensch beim Verteilen der Mittel einfach nur etwas biologisch Abbaubares verwenden sollte. Weil es geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

lakecyclist

Aktives Mitglied
Registriert
29 Oktober 2018
Beiträge
2.369
Punkte Reaktionen
1.307
Na wenn Ihr schon zu zweit wisst, dass ich keine Ahnung hab, muss das wohl stimmen :rolleyes: .
Ich dachte es geht darum, wie lange eine Fahrradkette unter realen Bedingungen halten soll.
Sorry mein Fehler.
Die realen Bedingungen sind bei jedem so unterschiedlich, dass man keinen Vergleich ziehen kann.
Eine Einflussgröße bleibt aber das Schmiermittel, denn je besser die Schmierung desto weniger Abrieb, sprich Verschleiß. Die Schmiermittel wurde im Tour Test nach einem standardisierten Verfahren getestet um ein Aussage zur Schmierfähigkeit zu treffen und einen Vergleich anstellen zu können.
Es gab auch schon Test wo ein Kette auf einem Prüfstand ein definierte Zeit gefahren und dann der Verschleiß gemessen wurde: https://www.tour-magazin.de/komponenten/ketten/verschleisstest-elffach-ketten/a31115.html
Allerdings wird hier über das Schmiermittel diskutiert und nicht verschiedene Ketten.
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
8.073
Punkte Reaktionen
5.846
Für nass ist Wachs zunächst mal nicht so gut.

Spannend wird es aber trotzdem, nämlich sobald man den Pflegeaufwand einbezieht. Und Pflegeaufwand ist nicht einfach nur eine linear vergleichbare Größe sondern ein ziemlich mehrdimensionales Ding: der eine macht lieber alle zwei Monate dreistündigen Pflegeexzess und geniesst das womöglich sogar noch, dem anderen fällt es zwar leicht täglich eine halbe Minute drüberzugehen aber länger sollte es dann auf keinen Fall werden. Dem einen ist für perfektes Aussehen keine Mühe zu hoch, dem anderen reicht's schon wenn's funktioniert und das Material eine Weile hält. Den einen treibt das letzte Prozent Schaltqualität, den anderen das letzte Prozent Haltbarkeit. Je nachdem wo man sich in diesen Dimensionen einordnet kann Wachs sogar in verregneten Wintern das beste oder das schlechteste sein (und Träufelwachs passt wiederum für ganz andere Typen als Schmelzwachs)
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
8.073
Punkte Reaktionen
5.846
Die realen Bedingungen sind bei jedem so unterschiedlich, dass man keinen Vergleich ziehen kann.
Eine Einflussgröße bleibt aber das Schmiermittel, denn je besser die Schmierung desto weniger Abrieb, sprich Verschleiß. Die Schmiermittel wurde im Tour Test nach einem standardisierten Verfahren getestet um ein Aussage zur Schmierfähigkeit zu treffen und einen Vergleich anstellen zu können.
Wenn der standardisierte Test das Thema Verschmutzungsaufnahme komplett ausblendet taugt der aber höchstens für Bahn und Zwift...
 

406heijn

Heute hat's aber mehr Gravitation als sonst!
Registriert
6 Juli 2008
Beiträge
5.069
Punkte Reaktionen
2.920
Wenn der standardisierte Test das Thema Verschmutzungsaufnahme komplett ausblendet taugt der aber höchstens für Bahn und Zwift...
Das war der Grund warum ich nicht weiter zu dem Thema geäussert hatte, da es müßig ist darüber Haare zu spalten. Soll jeder machen was er für Richtig hält.
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
8.073
Punkte Reaktionen
5.846
das wurde auch untersucht --> zweite Grafik in meinem Beitrag.
Aber nicht in ein Verhältnis gestellt. Kann sein dass ein Unterschied Faktor zwei im Prüfdorntest geradezu uneinholbar viel bringt egal wie schlecht die anderen Aspekte ausfallen, kann aber auch sein dass schon 3% Rückstand bei der Schmutzanhaftung jeden Dorntestvorteil zunichte machen würden. Solche Laborgeschichten eigentlich nur dann wirklich wertvoll wenn alle anderen Faktoren gleich sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

lakecyclist

Aktives Mitglied
Registriert
29 Oktober 2018
Beiträge
2.369
Punkte Reaktionen
1.307
Aber nicht in ein Verhältnis gestellt. Kann sein dass ein Unterschied Faktor zwei im Prüfdorntest geradezu uneinholbar viel bringt egal wie schlecht die anderen Aspekte ausfallen, kann aber auch sein dass schon 3% Rückstand bei der Schmutzanhaftung jeden Dorntestvorteil zunichte machen würden. Solche Laborgeschichten eigentlich nur dann wirklich wertvoll wenn alle anderen Faktoren gleich sind.
Da kann jeder gewichten was ihm wichtig ist. Schmierung und Leichtlauf hat für mich Prio1. Schmutzanhaftung ist mir nicht so wahnsinnig wichtig aber man sieht in den Ergebnissen, dass beides zusammen möglich ist. Aber nicht mit Wachs, meiner Meinung nach.
 

spclzd

Aktives Mitglied
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
122
Punkte Reaktionen
126
Zu meiner Zeit als Kurier war es mir schei55egal, hauptsache der bock schnell, bequem und haltbar. :D
Ich bin da mit nem Paket locker ein Jahr gefahren ohne wirklich zu pflegen.

Wenn irgend so ein Kurier mit einem für mich bestimmten Paket ein Jahr in der Weltgeschichte rumgurken würde, dürfte er sich aber anschließend was anhören!
 

CarloFabi

Aktives Mitglied
Registriert
16 August 2021
Beiträge
104
Punkte Reaktionen
43
Wenn irgend so ein Kurier mit einem für mich bestimmten Paket ein Jahr in der Weltgeschichte rumgurken würde, dürfte er sich aber anschließend was anhören!
Wenn irgend so ein Kurier mit einem für mich bestimmten Paket ein Jahr in der Weltgeschichte rumgurken würde, dürfte er sich aber anschließend was anhören!
Paket gleich Kette, Ritzel und Kettenblatt.
Insgeheim hoffe ich, dass du das so verstanden hattest. 😬😜
 
Oben