• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Giro d' Italia 2019

pjotr

Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche
Valverde muss auf seine geplante Teilnahme beim Giro verzichten. Er leidet noch an den Folgen seines Trainingssturzes in der Ardennenwoche. Bekanntlich ist er deswegen bei LBL bereits ausgestiegen.
 

ennio_99

Aktives Mitglied
Ineos meldet gebrochenes Schlüsselbein bei Bernal.

Giro finito.
RSN:
"Wer das Team Ineos nun in Italien anführen wird, ist unsicher. Mit dem 21-jährigen Russen Pavel Sivakov und dem 24-jährigen Briten Tao Geoghegan Hart drückte der britische Rennstall der Tour of the Alps seinen Stempel auf. Gut möglich, dass die beiden Youngster auch beim Giro nun freie Fahrt bekommen. Außerdem war Gianni Moscon für eine freie Rolle eingeplant."
https://www.radsport-news.com/sport/sportnews_114874.htm
 

ropetto

Feierabendrouleur
Wieso ist der zum Giro nicht in Form?
Ich fand, dass er in der Romandie phasenweise nicht so gut aussah. Ein dritter Platz am Ende ist natürlich kein alarmierendes Resultat, aber auch nichts, was einen unbedingt aufhorchen lässt. Ein 10. Platz im EZF auch nicht, zumal die EZF beim Giro wie das der TdR ziemlich wellig sind.

PS: Moscon ist auch raus, wie RSN meldet.
 

pjotr

Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche
Ich fand, dass er in der Romandie phasenweise nicht so gut aussah. Ein dritter Platz am Ende ist natürlich kein alarmierendes Resultat, aber auch nichts, was einen unbedingt aufhorchen lässt. Ein 10. Platz im EZF auch nicht, zumal die EZF beim Giro wie das der TdR ziemlich wellig sind.

PS: Moscon ist auch raus, wie RSN meldet.
Bei der TdR war gegenüber seinen bisherigen Einsätzen in der Saison eine Formsteigerung zu erkennen, aber von seiner Topform ist Thomas noch ein gutes Stück entfernt. Da aber längst klar ist, dass er die Tour fahren will ist das auch nicht verwunderlich. Als Giro Favorit kommt er ab so nicht in Betracht. Dafür müsste er deutlich weiter sein und als Kanonenfutter für das Giro-Gesamtklassement oder als Etappenjäger wird er kaum antreten wollen.
 

ronde2009

Aktives Mitglied
Naja, das ist mal wieder die Glaskugel. wie die letzten Male. Aber ich bin mal auf die Nominierungen gespannt weil ja doch viele Fahrer verletzt sind. Vielleicht haben die Yates etc. eine reele Chance.
 

ennio_99

Aktives Mitglied
Trotz Grippe: Viviani ist zuversichtlich für den Giro:
RSN: "Bei der ersten großen Rundfahrt des Jahres wird er es in den Sprintankünften mit starken Konkurrenten wie Fernando Gaviria (UAE - Team Emirates), Caleb Ewan (Lotto Soudal), Arnaud Démare (Groupama - FDJ) oder auch dem Deutschen Meister Pascal Ackermann (Bora - hansgrohe) zu tun bekommen. Im vergangenen Jahr gewann Viviani vier Etappen und die Punktewertung seiner Heimatrundfahrt."
 

Liebertson

Aktives Mitglied
Moscon von Ineos ohne Angabe von Gründen aus dem Giro Aufgebot gestrichen....Hmmm.o_O

Die Reihen lichten sich.
 

pjotr

Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche
Man könnte auch an gezielte Tests der UCI nach seinem Formhoch im letzten Herbst denken. Oder er hat sich wieder mal daneben benommen, scheint ja ein Typ mit Hang zum Kontrollverlust zu sein - und ein Rassist dazu. Vorläufig bleibt alles Spekulation.

Zurück zum Giro: Sky hat immer noch einen Slot frei im Team.
 
Oben