• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
  • Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist schon seit dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Giro d' Italia 2019

ronde2009

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
6.099
Punkte für Reaktionen
1.998
Zuerst war ich depressiv für drei Tage weil meine Mannschaft nicht mehr von Sky bezahlt wird. Aber dann habe ich alles sachlich analysiert und bin nun sehr euphorisch gestimmt.
Wahrscheinlich werden die Skyfahrer den Giro und die Tour auf den Plätzen 1 bis 3 abräumen und dann die Vuelta den anderen Mannschaften schenken weil sie da dann selber fahren werden.
Ich freue mich also auf eine Skysaison. Muss nur noch mal durchdenken wie man von den langweiligen Quickstep Übermacht wegkommt. Das ist schpon ein echtes Ärgernis wie die alles weggesprintet haben. Einfach unfair.
 

Fe der Bergfloh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 November 2013
Beiträge
3.988
Punkte für Reaktionen
1.797
Ich glaub es wird eine schwere Saison für Sky. Die Stars sind nicht mehr die jüngsten und die Jungstars haben noch keine großen Ergebnisse gebracht. Beim Giro muss Bernal erst mal zeigen, dass er 3 Wochen ohne Sturz oder Einbruch durchhält. Sosa soll ja nicht minder talentiert sein - vielleich darf der auch schon beim Giro ran.

Sieht so aus, als dürfte der Giro mal wieder deutlich interessanter werden als die Tour!
Aus der Startliste würde ich das aber nicht ableiten. Pinot war z.B. 2018 eine Bereicherung des Giros und fährt 2019 die Tour. M.E. sind die Grand Tours von den Namen her meist gleich gut besetzt. Es sind m.E. die Streckenführung, vielleicht der frühere Zeitpunkt im Jahr (Fahrer und wir Radsportenthusiasten sind frischer) und verschiedenste Gründe aus denen die Teams weniger organisiert sind als bei der Tour.
 

ronde2009

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
6.099
Punkte für Reaktionen
1.998
Man muss erst mal abwarten wer überhaupt nächstes Jahr fit sein wird. Ich finde solche Diskussionen völlig öde. Besser selber fahren als die Bundesliga am Stammtisch orakeln.
Fakt ist, das es bei den Frühjahsrsklassikern immer wieder Sieger geben wird, die man so nicht auf der Rechnung hat oder hatte aber im Prinzip die Quickstepp Lotto etc. und bei den Grand Tours muss man abwarten wann GT oder Froome gewinnen wollen. Die anderen waren nur Staffelage und ich wüsste auch nicht wie die mit normalem Wasser und ohne Motor das anders machen sollten. Talent ist eben mal Talent.
Ich bin meistens überrascht, das es immer wieder einige neue Fahrer gibt die aufblitzen und dann aber auch die alten Bekannten sich durchbeissen.
Spannend finde ich, ob die Sprinter Cavendish, Kittel, Degenkolb und Greipel noch mal gewinnen oder ob die tasächlich von den Jungen verdrängt werden. Es gibt ja wirklich sehr starke Konkurrenz.
Wenn ja, dann wäre das wirklich anerkennenswert.
 

pjotr

Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche
Mitglied seit
18 März 2004
Beiträge
5.610
Punkte für Reaktionen
4.342
Ich glaub es wird eine schwere Saison für Sky. Die Stars sind nicht mehr die jüngsten und die Jungstars haben noch keine großen Ergebnisse gebracht. Beim Giro muss Bernal erst mal zeigen, dass er 3 Wochen ohne Sturz oder Einbruch durchhält. Sosa soll ja nicht minder talentiert sein - vielleich darf der auch schon beim Giro ran.
Ob die Saison als "schwer" einzustufen ist, hängt von der Erwartungshaltung ab. Bernal wird kaum nahtlos "das Erbe" Froome und Thomas übernehmen können, aber das kann man in dem Alter auch nicht erwarten. Sollte Thomas nochmal ein Tour Sieg gelingen, wäre das wohl auch ein Novum - soviel ich weiß ist es zumindest in dem letzten Jahrzehnten keinem Fahrer, der bei seinem Premieren-Sieg bei der Tour über 30 war, gelungen, einen zweiten Sieg zu erzielen. Ob Froome oder Thomas nochmal einen GT-Sieg in sich haben ist eines der großen Rätsel der nächsten Saison. Das andere ist, wie schnell Sky einen neuen Sponsor findet. Sollte sich die Sponsoren-Suche als schwierig erweisen und die Fahrer um Verträge bei anderen Teams fahren müssen, dürfte das nämlich nicht ohne Folgen für die Team-Arbeit bleiben.

Aus der Startliste würde ich das aber nicht ableiten. Pinot war z.B. 2018 eine Bereicherung des Giros und fährt 2019 die Tour. M.E. sind die Grand Tours von den Namen her meist gleich gut besetzt. Es sind m.E. die Streckenführung, vielleicht der frühere Zeitpunkt im Jahr (Fahrer und wir Radsportenthusiasten sind frischer) und verschiedenste Gründe aus denen die Teams weniger organisiert sind als bei der Tour.
Pinot wird fehlen, aber es wäre möglich gewesen, dass auch Yates und Dumoulin lieber zur Tour fahren wollen. Dann wäre es sportlich sicher nicht so spannend gewesen. In den letzten Jahren ist das Teilnehmerfeld beim Giro immer sehr gut besetzt gewesen, in den 00er-Jahren war das aber nicht immer das Fall, sondern mit Siegern wie Basso, DI Luca, Cunego etc. pp. eine "sehr italienische Angelegenheit". Dass die Teams schlechter organisiert sind beim Giro, konnte man in diesem Jahr btw auch nicht feststellen, eher scheint es, dass die Teams mittlerweile beim Giro ähnlich diszipliniert fahren, wie bei der Tour. In diesem Jahr wurde bei vielen Etappen des Giro vom Start weg ein hohes Tempo gefahren. Die Zeiten in denen man beim Giro erstmal ein paar Stunden rumkullerte so lange keine Kameras dabei waren, sind auch vorbei.

Der Hauptgrund, warum der Giro in den letzten Jahren oft attraktiver war als die Tour hat allerdings andere Gründe: Die Tour droht zunehmend an der eigenen herausragenden Bedeutung gepaart mit immer seltsameren Streckenplanungen zu ersticken. In der Summe hat der Giro gegenüber der Tour wieder "aufgeholt", scheint mir.
 

Fe der Bergfloh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 November 2013
Beiträge
3.988
Punkte für Reaktionen
1.797
Ich finde solche Diskussionen völlig öde. Besser selber fahren als die Bundesliga am Stammtisch orakeln.
Prima Botschaft. Ich schweige für immer :)

Fakt ist, das es bei den Frühjahsrsklassikern immer wieder Sieger geben wird, die man so nicht auf der Rechnung hat oder hatte aber im Prinzip die Quickstepp Lotto etc. und bei den Grand Tours muss man abwarten wann GT oder Froome gewinnen wollen. Die anderen waren nur Staffelage und ich wüsste auch nicht wie die mit normalem Wasser und ohne Motor das anders machen sollten. Talent ist eben mal Talent.
Der Satz zu Thomas und Froome ist Quatsch. Froome hat nur durch einen bravourösen Soloritt einen schon verlorenen Giro noch gewinnen können. Und Thomas hat eine Grand Tour in seinem Palmares stehen. Alle beide werden es schwer haben noch eine Grand Tours zu gewinnen - es gibt schon neue Sterne am Rundfahrerhimmel.

Bei Thomas hab ich Zweifel, dass er beim Giro in Top-5-Form sein könnte. Er hat den Tour-Sieg wohl ausgesprochen genossen und reichlich zugelegt - der Formaufbau wird seine Zeit brauchen.
 

ronde2009

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
6.099
Punkte für Reaktionen
1.998
Jetzt weiß ich an was mich das erinnert. Konnte ich mir nie reintun.
 

ronde2009

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
6.099
Punkte für Reaktionen
1.998
Ich bin Kritiker der Stammtische und damit musst Du Dich abfinden. Die Experten müssen sich halt immer mit den Kritikern rumärgern. Das gehört zum wahren Expertentalk dazu.
 

Liebertson

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Januar 2014
Beiträge
2.269
Punkte für Reaktionen
1.757
Herzchen, lass Frieden statt Stänkerei walten. Es wird Weihnachten.

Überdies ist das, was Fe und Pjotr hier produzieren eher qualifizierter "Stammtisch", wenn man schon diesen Begriff hier wählen will. Dass sich in einem Rennrad-(Profi)Forum über Profiteams ausgetauscht wird, ist auch eine Tatsache, mit der Du Dich abfinden musst.
 

ronde2009

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
6.099
Punkte für Reaktionen
1.998
Absolut. Du auch Herzchen:D
Wann kommt denn mal ein interessantes Thema? Ich habe Langeweile.
 

ronde2009

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
6.099
Punkte für Reaktionen
1.998
Im Übrigen braucht ihr Euch ja gegenseitig nicht zu verteidigen. Immerhin habe ich Fe zum Udo Lateck des Forums erhoben. Ist doch ein indirektes Lob:)
 

Liebertson

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Januar 2014
Beiträge
2.269
Punkte für Reaktionen
1.757
Verteidigen....papperlappap. Ich wollt nur verhindern, dass du den Informationsfluss abwürgst:D.

Der Vergleich mit Udo Lattek wäre für mich kein Lob. Aber das ist nur meine persönliche Meinung:cool:.
 

pjotr

Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche
Mitglied seit
18 März 2004
Beiträge
5.610
Punkte für Reaktionen
4.342
Wenn schon, dann Max Merkel.
 

ronde2009

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
6.099
Punkte für Reaktionen
1.998
Jetzt habt ihr den Faden verloren.
Gibt es die Giroettappen auch auf Zwift?
 

slick_spingo

MItglied
Mitglied seit
15 September 2016
Beiträge
75
Punkte für Reaktionen
44
cyclingweekly:

Nairo Quintana will ride the Tour and the Vuelta a España, Alejandro Valverde the Giro d’Italia and the Vuelta, and Mikel Landa will line up at the Giro and the Tour.
 

pjotr

Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche
Mitglied seit
18 März 2004
Beiträge
5.610
Punkte für Reaktionen
4.342
Laut niederländischen Medien fahren Molleman und Roglic ebenfalls den Giro auf Gesamtwertung und anschließend die Tour, um auf Etappenjagd zu gehen.
Mollema dürfte im Kampf um das Podium eher keine Rolle spielen, bei Roglic sieht das aber definitiv anders aus.
 

Fe der Bergfloh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 November 2013
Beiträge
3.988
Punkte für Reaktionen
1.797
Aru ist auch auf den Giro aus; aber eigentlich nach seinen letzten Ergebnissen nur Top10-Anwärter.

Einer der den Giro auslässt und sich auf die Tour konzentriert ist Enric Mas.
 

STONE73

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Oktober 2018
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
1
Überlege mir die Etappe mit Ankunft in Antholz anzusehen. Schon jemand von euch bei einer Etappe vor Ort dabeigewesen?
 
Oben