• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Giro d' Italia 2019

hornergeest

Canaille Grande
Das wäre wohl wirklich mal was neues. Oder gab es sowas schon mal ? Im Prinzip wäre es innovativ und würde vielleicht kreative Ideen bei Teams und Herstellern zur Verbesserung des Schutzes der Fahrer fördern.
Nee, das gab es, Gott sei Dank, noch nicht. Und dass sich Teams und Hersteller Gedanken machen ist sicherlich begrüßenswert, das Risiko einer Sekundenhatz bergab lässt sich aber wohl nur sehr begrenzt minimieren. ;)
 

alfkeule

Aktives Mitglied
Die Tageszeitung La Stampa meint den Organisatoren vorgreifen zu müssen. Mal sehen, ob sich diese Route bewahrheitet.

Etappe 16 würde dann wohl über Mortirolo und Gavia führen.
Sieht auf jeden Fall mal wieder nach reichlich Transferkilometern aus.
 

pjotr

Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche
Außerdem soll es eine Bergankunft am Colle del Nivolet geben.
Es wurden bereits Arbeiten an der alten Passstraße beobachtet, die dort um einen >3 Kilometer langen Tunnel herumführt.
https://twitter.com/LasterketaBurua/status/1051532532020379649

Angenehmer Nebeneffekt: Egal was nun beim Giro daraus wird, wenn die alte Straße wieder hergerichtet wird, wird der Pass für Hobbyradler interessant, bislang dürfte die Aussicht auf den langen Tunnel noch dazu bei Auf und Abfahrt, viele abgeschreckt haben, da hoch zu fahren.
 

Fe der Bergfloh

Aktives Mitglied
Die ersten 11 Etappen sind von den beiden Zeitfahren abgesehen nicht unbedingt was für die Klassementfahrer. Aber...! Ab Etappe 12 geht's zur Sache mit vielen hohen Bergen. Die 18. Etappe ist danach die einzige leichte Etappe auf der die Klassement-Fahrer sich ausruhen können.

Die Etappen für sich genommen sehen spannend aus. Aber ich weiß nicht so recht, ob ich diese Zuspitzung der Klassement-Etappen auf das die 2. Hälfte der Rundfahrt so gut finde. Für Ausreisser könnte es die Chance sein um Etappensiege zu kämpfen, weil die Klassementfahrer nicht frisch genug sein werden, um Ausreisser einzuholen. Aber die erste Giro-Hälfte könnte - wie schon dieses Jahr - etwas länglich werden.
 

moomn09

ContreLeMont
Freue mich ungemein auf Etappe 16 - Gavia und Mortirolo, dazu in dieser Reihenfolge! Mal sehen wie das Wetter wird...
 

pjotr

Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche
Langsam gibt es erste Klärungen über die Favoriten. Valverde war schon einige Zeit klar, Bernals Teilnahme scheint auch sehr wahrscheinlich. Ausserdem hat Dumoulin jetzt seine Teilnahme angekündigt. Roglic überlegt noch.
 

Fe der Bergfloh

Aktives Mitglied
Simon Yates hat sich auch für den Giro angekündigt. Damit dann mit Dumoulin der wohl beste Zeitfahrer und mit Yates der wohl beste Bergfahrer am Start :daumen:
 

pjotr

Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche
Sieht so aus, als dürfte der Giro mal wieder deutlich interessanter werden als die Tour!
 
Oben