Erfahrungen mit Rouvy

Bob1977

Neuer Benutzer
Registriert
6 November 2020
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Hallo an alle,
seit einer Woche nutze ich das Tacx Smart S und wie die meisten Neulinge erstmal Zwift getestet. Leider bringt die aktuelle Zeit die Software an die Grenzen, Date stimmen nicht überein und die Verbindung über Windows hackt immer wieder. Ich gehe davon aus, dass einfach zu viele Nutzer gleichzeitig die Software nutzen.

Nach der Recherche im Internet bin ich auf Rouvy aufmerksam geworden. Kann mir jemand etwas zum Abo System sagen?
Kann das Abo monatlich gekündigt werden, bzw. läuft es einfach weiter, solange man es nicht kündigt, oder muss es jeden Monat neu bezahlt werden.

Die Rouvy Homepage gibt hierzu wenig Auskunft
Vielen Dank
Grüße
Robert
 

Didi800

MItglied
Registriert
31 Oktober 2020
Beiträge
106
Punkte Reaktionen
1
Meines Wissens nach sind monatliche Abos möglich. Ich habe nämlich diesbezüglich auch schon mal direkt bei Rouvy nachgefragt.
 

Chicks_on_Slicks

Acts like a lady, rides like a beast
Registriert
19 Juli 2009
Beiträge
9.734
Punkte Reaktionen
15.351
Meines Wissens nach sind monatliche Abos möglich. Ich habe nämlich diesbezüglich auch schon mal direkt bei Rouvy nachgefragt.
+1
Das Abo kann man auch in seinem Profil verwalten. Ich habe mich bei mir durchgeklickt, um meine Aussage zu überprüfen und im Profil da kann man das Abo auch stornieren.
 

406heijn

Heute hat's aber mehr Gravitation als sonst!
Registriert
6 Juli 2008
Beiträge
4.564
Punkte Reaktionen
2.404
Ja, das monatliche Abo kann man entsprechend verwalten und man bekommt auch frühzeitig eine Mail, dass sich das Abo wieder um 1 Monat verlängert. Kann man dann rechtzeitig abbestellen.

(Das Abo wird selbstverständlich monatlich abgebucht solange man nicht kündigt.)
 

unsolizited

travelling on one leg
Registriert
12 September 2011
Beiträge
350
Punkte Reaktionen
169
Hallo an alle,
seit einer Woche nutze ich das Tacx Smart S und wie die meisten Neulinge erstmal Zwift getestet. Leider bringt die aktuelle Zeit die Software an die Grenzen, Date stimmen nicht überein und die Verbindung über Windows hackt immer wieder. Ich gehe davon aus, dass einfach zu viele Nutzer gleichzeitig die Software nutzen.

Nach der Recherche im Internet bin ich auf Rouvy aufmerksam geworden. Kann mir jemand etwas zum Abo System sagen?
Kann das Abo monatlich gekündigt werden, bzw. läuft es einfach weiter, solange man es nicht kündigt, oder muss es jeden Monat neu bezahlt werden.

Die Rouvy Homepage gibt hierzu wenig Auskunft
Vielen Dank
Grüße
Robert
Wenn du eh einen Tacx neu hast, teste mal die Tacx Software. Bei den Trainern liegt eigentlich immer ein Gutschein für einen Monat bei. Die ist meiner Meinung nach deutlich besser als ROUVY. Besonders Aufnahmequalität der Videos.
 

Chicks_on_Slicks

Acts like a lady, rides like a beast
Registriert
19 Juli 2009
Beiträge
9.734
Punkte Reaktionen
15.351
Ich kann Rouvy nicht mit anderen Plattformen vergleichen, weil ich es als erstes probierte, es gefiel und ich blieb "hängen" :D Zwift war bei mir aber auch von Anfang an keine Option.
Deshalb kann ich auch die Qualität der Videos nicht vergleichen, aber für meine Ansprüche reicht es mir vollkommen aus :)
Ich fahre aber auch weniger Video und nutze mehr die Workout-Funktion. Es kommt halt darauf an, was man braucht und wie man es nutzt
 

moomn09

ContreLeMont
Registriert
9 Juni 2014
Beiträge
981
Punkte Reaktionen
344
Bin jetzt auch gerade dabei Rouvy anzutesten, nach einem Jahr Zwift. Erster Eindruck ist sehr positiv, die Filmaufnahmen sind hochwertig.

Weiss jemand warum es mit „Rouvy Workouts“ und „Rouvy AR“ zwei Apps gibt?
 

406heijn

Heute hat's aber mehr Gravitation als sonst!
Registriert
6 Juli 2008
Beiträge
4.564
Punkte Reaktionen
2.404
In der AR App kann mann
-einfach rumfahren
-im TT Modus fahren
-Rennen fahren

im normalem Rouvy kann man
-einfach rumfahren
-mit einem Workoutprogramm trainieren.

Warum das so ist, kann ich jetzt leider nicht erklären ;)
 

Beinhart

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2019
Beiträge
387
Punkte Reaktionen
264
Ich habe das Jahresabo, die Verlängerung war unkompliziert. Ich erhielt erst die Ankündigung, eine Woche vorher die Rechnung, am Stichtag wurde per Paypal abgebucht. Ich fahre mit AR meist mit dem MacBook.
Die allermeisten Videos, insbesondere die von Rouvy sind top. Es macht einfach Spaß eine Strecke in der Umgebung, oder auch mal eine Strecke fahren zu können wo man Real nicht hinkommt.
Zwei Wochen kostenloser Test reichen doch.
 

moomn09

ContreLeMont
Registriert
9 Juni 2014
Beiträge
981
Punkte Reaktionen
344
In der AR App kann mann
-einfach rumfahren
-im TT Modus fahren
-Rennen fahren

im normalem Rouvy kann man
-einfach rumfahren
-mit einem Workoutprogramm trainieren.

Warum das so ist, kann ich jetzt leider nicht erklären ;)
Danke, kann man denn auf der Workout app auch ein Workout mit einem Video fahren?

sorry für das Kapern des Threads.
 

406heijn

Heute hat's aber mehr Gravitation als sonst!
Registriert
6 Juli 2008
Beiträge
4.564
Punkte Reaktionen
2.404
Danke, kann man denn auf der Workout app auch ein Workout mit einem Video fahren?

sorry für das Kapern des Threads.
Ja, kann man, wenn man die "Besonderen" Workouts nimmt (von Rouvy) geht das direkt, wenn man andere oder eigene nimmt, muss man ein Video erst herunterladen und kann es dann beim Start des Workouts einbinden. Diese Videos sind dann aber nicht mit dem Workout synchronisiert
 

Jonathan46

Neuer Benutzer
Registriert
1 Januar 2021
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,
ich bin jetzt bei der Hälfte meiner Probezeit bei Rouvy angelangt. 100% perfekt ist nichts, aber im Groben macht es echt Spaß mit Rouvy. Man kann bekannte Strecken fahren, Urlaubswege nochmal auf der Karte fahren oder man sucht sich schöne Strecken mit Video raus. Bei meinen erstellten Strecken hab ich manchmal das Gefühl es ist eher flacher als in Realität. Habe aber auch mit meinem alten MTB manche Strecke schneller absolviert als jetzt mit dem neuen (Cross) Rad auf dem Kickr Snap. (Natürlich mit Trainermantel...) Gerade bei einem Anstieg merkt man da auch wie rau der Asphalt in Wirklichkeit ist und was das aufs (nicht) Rollen bewirkt. Für mich passt die Simulation aber durchaus, auch wenn ich, als bei weitem nicht gut trainierter Fahrer, mir manchmal wünschen würde, dass es bergab besser rollt. Gerade vorhin kam ich bergab nur so knapp über 40, während ich im Sommer in Realität mit etwas mehr Watt und ohne drohende Kreuzung da auch klar über 50 gekommen wäre. Aber das find ich nicht schlimm.

Ganz ausgereift sind beide Apps (Rouvy Mobile und AR für iOs) wohl nicht, habe ich das Gefühl.
Mein eigentlicher Anlass zu posten ist auch die AR-App. Ich bin per Bluetooth verbunden und lasse es wie gesagt über das iPhone laufen. Soweit alles gut, außer ich will kurz eine Nachricht lesen oder beantworten, Musik ändern oder bei nur Karte noch ein Video etc. gucken. Sobald ich die App verlasse, empfängt sie wohl keine Daten mehr vom Kickr. Es kommt unten ein kleiner roter Balken der sagt, dass evtl eine Firewall meine Verbindung unterbricht. Ich hab mal in den Einstellungen des Handys geguckt, da ist die Mobile-App für Hintergrundaktualisierung erlaubt, die AR kann ich aber nicht bearbeiten. Auch in der App gibt es keine Möglichkeiten das auszuwählen soviel ich sehe. Weiß jemand etwas, was ich ausprobieren könnte?
 

Vanished

Neuer Benutzer
Registriert
18 Oktober 2013
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,
eine Frage an die Rouvy Experten.

Wie kann ich Rouvy ohne Smart-Trainer nutzen?
Folgendes habe ich bereits ausprobiert:

-Garmin Cadence+Speed Sensor am Rad verbaut (wird auch von Rouvy erkannt)
-Garmin Heartratesensor ( wird ebenfalls erkannt)

Übertragung via Garmin Ant+ Dongle am PC.

Trotzdem kann ich nicht starten. Was will Rouvy noch von mir?
Was bedeutet controllable bei Rouvy? Evtl. fehlt hier noch was in der Einstellung.

Schönes WE
 

Beinhart

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2019
Beiträge
387
Punkte Reaktionen
264
@Jonathan46: Die Meldung mit der Firewall habe ich gelegentlich auch immer wieder. Da ist in dem Moment das Netzwerk an irgend einer Stelle überlastet. Es wird aber weiter gerechnet. Ich lasse Rouvy über das iPad oder das MacBook Air laufen, alles über BT, habe dann das iPhone frei für alles andere. Wenn die Meldung kommt läuft im Hintergrund alles korrekt weiter, also keine Sorge. Wenn die App nicht abbricht müsste alles O.K. sein.
@Vanished: Du schreibst nicht welchen Trainer du benutzt. Controllable by Rouvy bedeutet, dass Rouvy je nach Strecke den Trainer steuern will, und das geht offensichtlich nicht bei dir. Du brauchst also einen per Software steuerbaren Trainer.
 

406heijn

Heute hat's aber mehr Gravitation als sonst!
Registriert
6 Juli 2008
Beiträge
4.564
Punkte Reaktionen
2.404
... Soweit alles gut, außer ich will kurz eine Nachricht lesen oder beantworten, Musik ändern oder bei nur Karte noch ein Video etc. gucken. Sobald ich die App verlasse, empfängt sie wohl keine Daten mehr vom Kickr. ...
Du hast Zeit neben dem Training sowas zu machen??? 🤔
 

Beinhart

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2019
Beiträge
387
Punkte Reaktionen
264
Da fällt mir noch ein. Ich hatte den Kickr bis September an einem anderen Ort stehen. Dort war der PC über ein Lan-Kabel am Router angeschlossen. Die Meldung das die Firewall blockiert oder die Verbindung schlecht ist hatte ich das erste mal nachdem der Rechner über Wlan am Netz hängt.
 

Andy_Specialized

MItglied
Registriert
14 Januar 2021
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
5
Ich hab gestern mein TAcx Neo 2T bekommen und die erste runde "getestet" ; erst in der TACX app selbst; da ich dachte diese läuft am besten mit dem Trainer zusammen
HW: Macbook M1 mit ANT+ Dongle + 55" TV; alles gekoppelt...
Die erste fahrt war etwas "anders" als gedacht
HF ist kurzzeitig immer mal wieder ausgefallen.. ok scheint ein problem vom Garmin HRM TRI + ANT+ am Macbook zu sein ?!
Aber ich bin eine AR Route gefahren und bei 10% Steigung draussen wird es mit dem Tarmac schon mal etwas strammer... in der AR route bin ich 10% bei 220-240Watt einfach hoch ;die geschwindigkeit ging runter das gefühl das es deutlich anstregender ist, überhaupt nicht ..
bin nach 20km dann mal kurz bei Zwift zum test eingestiegen, war aber die NY Runde daher relativ flach, aber leichte anhöhen hab ich da schon bemerkt ; auch das ausrollen war irgendwie spürbarer (TACX an strom)

Ich wollte heute oder morgen mal in Rouvy einsteigen; da ich mich eigentlich auf eine App beschränken will... Zwift ist mir zu künstlich; überladen ... man blickt kaum durch... und irgendwie kamen mir die werte der anderen teils auch suspekt vor (ist aber nebensache)

Hat jemand Rouvy mit einem Macbook (ob alt oder das neue M1 egal) im Einsatz?
ist es ratsam den Trainer nur über BT zu koppeln nicht über ANT+ ?
Wo kann ich die werte anpassen? sprich ich möchte schon das 10% steigung sich auch wie 10% anfühlen
geht das in der MacOS app selbst ?
 

406heijn

Heute hat's aber mehr Gravitation als sonst!
Registriert
6 Juli 2008
Beiträge
4.564
Punkte Reaktionen
2.404
Mit dem Mac Book kenn ich mich nicht aus, aber bei ANT+ Verbindung sollte das schon alles recht nah beieinander sein. In Rouvy ist die Trainer Difficulty standardmäßig bei 100% eingestellt. 10% Berge fühlen sich wie 10% an. In Zwift startest Du bei 50%. Tacx weiss ich jetzt nicht genau, aber das kackt sowieso bei mir immer ab. Obwohl ich einen Tacx Trainer habe.
 

Andy_Specialized

MItglied
Registriert
14 Januar 2021
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
5
ok danke; bei TACX kam mir das ganze wie gesagt einfach falsch vor und wenn müssen 10% auch 10% sich anfühlen ... in TACX konnte ich leider auf die schnelle keine Einstellung in der App finden
ich werde aber rouvy definitiv testen
 
Oben