• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Brooks Sattel aufarbeiten

lexxer

MItglied
Mitglied seit
20 Februar 2010
Beiträge
80
Punkte für Reaktionen
0
Hallo zusammen,
ich beschäftige mich momentan damit wie man einen schönen alten ledersattel wieder aufarbeiten kann...
er ist schwarz, brüchig, rissig und schon recht alt, ich denke etwas mehr als ein viertel jahrhundert wird er hinter sich haben.
deshalb würde ich mich freuen wenn ihr eure erfahrungen sowie tipps und tricks posten könntet :)
wie bekomme ich das gute stück wieder hin? :idee: :idee: :idee:
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Crocodillo

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

Profiamateur

...war mal schnell.
Mitglied seit
27 November 2007
Beiträge
11.064
Punkte für Reaktionen
11.546
AW: Brooks Sattel aufarbeiten

Reinigen, ausgiebig trocknen lassen (!), fetten (von oben und unten), entspannen, neu spannen. So habe ich es zumindest gemacht, und der wurd wieder halbwegs ansehnlich. Leider habe ich kein Vorher-Bild, sondern nur Fotos, die nach der Prozedur geschossen wurden:
 

Anhänge

ta22os

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 September 2009
Beiträge
1.907
Punkte für Reaktionen
3.953
AW: Brooks Sattel aufarbeiten

Sehr schön beschrieben. Genauso habe ich das auch schon öfter gemacht und es funktioniert prima.

 

Anhänge

Profiamateur

...war mal schnell.
Mitglied seit
27 November 2007
Beiträge
11.064
Punkte für Reaktionen
11.546
AW: Brooks Sattel aufarbeiten

...so machen es die Experten. Die o.g. Arbeitsschritte werde ich mir bei meiner nächsten Brooks-Aufarbeitung wohl zu Herzen nehmen.
 

lexxer

MItglied
Mitglied seit
20 Februar 2010
Beiträge
80
Punkte für Reaktionen
0
AW: Brooks Sattel aufarbeiten

Vielen dank, ich wusste doch das hier eine super antwort in den köpfen der bastler rumschwirrt!
genau nach einer solchen lösung hatte ich gesucht.
ich werde es ausprobieren und vielleicht auch mal dokumentieren ,um die wirksamkeit und das ergebnis festzustellen.
fotos werden selbstverständlich zeitnah reingestellt :)

:daumen:

also nochmals vielen dank für die
sehr schnellen Antworten vorallem @ be.audiophil

der sattel hat mich nur 10€ beim alteingesessenen radbastler hier in zwenkau gekostet und jetzt werde ich nach dieser wunderbaren anleitung das beste aus ihm herausholen
 

paletti

Stahlradzoopfleger
Mitglied seit
14 September 2009
Beiträge
3.141
Punkte für Reaktionen
812
AW: Brooks Sattel aufarbeiten

Ich sag jetzt genau das Gleiche wie der Jean Gangolf: ausprinten, einrahmen, bei Bedarf ausprobieren.
 

Knobi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 Mai 2004
Beiträge
4.551
Punkte für Reaktionen
5.235
Renner der Woche
Renner der Woche
AW: Brooks Sattel aufarbeiten

So habe ich das auch mal gemacht, bin aber nicht auf die Idee mit den Mullbinden gekommen. Funktioniert hat es trotzdem.

Wenn lexxer allerdings "brüchig und rissig" schreibt, wird er solche Schäden mit dieser Methode natürlich auch nicht reparieren können.
 

GTdanni

KURBELGARNITURER
Teammitglied
Supermoderator
Mitglied seit
11 Juli 2004
Beiträge
5.474
Punkte für Reaktionen
2.128
AW: Brooks Sattel aufarbeiten

Super Anleitung, hab auch einige Ledersättel die etwas aus der Form sind da probier ich das mal aus.
Bisher hab ich es auch nur mit reinigen, fetten und spannen versucht.

Cu Danni
 

GTdanni

KURBELGARNITURER
Teammitglied
Supermoderator
Mitglied seit
11 Juli 2004
Beiträge
5.474
Punkte für Reaktionen
2.128
AW: Brooks Sattel aufarbeiten

Vielleicht kann man das Thema gleich nutzen um noch andere Sachen im Umgang mit Brooks und co zu klären.

Ich habe zum Beispiel vor einen B17 BJ 91 seitlich etwas zu beschneiden da er mir zu breit ist.
Gibt es da eine Anleitung/Erfahrungen und macht das überhaupt Sinn da ja das Hinterteil recht breit ist und die Form ja vorgibt. (mir ist der B17 zu breit)
Oder sollte ich lieber versuchen mit der Methode Nässen/Binden das Ding schmaler zu bekommen. (ich fahre sonst Selle Italia SLR)

Cu und Danke

Danni
 

Bonanzero

txirrindulari
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
26.277
Punkte für Reaktionen
13.580
AW: Brooks Sattel aufarbeiten

Warum tauschst du den Sattel nicht einfach gegen einen anderen, z.B. einen Professional oder Colt?
 

GTdanni

KURBELGARNITURER
Teammitglied
Supermoderator
Mitglied seit
11 Juli 2004
Beiträge
5.474
Punkte für Reaktionen
2.128
AW: Brooks Sattel aufarbeiten

Wer sollte denn da mit mir tauschen?
Und du weißt doch, wenn der Ossi erstmal was hat gibt er es nicht gern weg.

Und ich bastel eben auch gerne, wenn aber jemand da bei ist der .......


Cu Danni
 

Knobi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 Mai 2004
Beiträge
4.551
Punkte für Reaktionen
5.235
Renner der Woche
Renner der Woche
AW: Brooks Sattel aufarbeiten

Hmm, Kernledersattel kürzen, irgendwer hat sowas schon mal gemacht und davon auch eine Doku ins Netz gestellt. Hat, wenn ich mich recht entsinne, sogar Teile des Gestells verändert, auf denen das Leder aufliegt. Wer, wann, wo weiß ich aber beim besten Willen nicht mehr - nicht mal, ob der Bericht englisch oder deutsch war.


Edit:
Hier ein guter Bericht, wenn auch nicht der, den ich meinte:
http://www.miketechinfo.com/new-tech-general_stuff.htm#Brooks saddle modification

Und noch zwei Beispiele, was andere daraus gemacht haben.
 

Anhänge

Knobi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 Mai 2004
Beiträge
4.551
Punkte für Reaktionen
5.235
Renner der Woche
Renner der Woche
AW: Brooks Sattel aufarbeiten

Falls man auch am Gestell was ändern möchte: Warum nicht mit klassischem Karosseriebau-Werkzeug aus Tiefziehblech von ordentlicher Stärke selbst eine hintere Auflage treiben, am Gestell (falls aus Stahl) anlöten und das Leder neu vernieten?

Oder zumindest die vorhandene Auflage beidseitig ein Stück kürzen und die Ränder neu umbördeln? Wirklich schwierig stelle ich mir das nicht vor.
 

GTdanni

KURBELGARNITURER
Teammitglied
Supermoderator
Mitglied seit
11 Juli 2004
Beiträge
5.474
Punkte für Reaktionen
2.128
AW: Brooks Sattel aufarbeiten

Der braune Sattel (ein Prof?) ist wunderschön.

Cu Danni

P.S. Das Gestell zu ändern scheint mir nicht ganz so leicht, dass ist ca 3mm dick und man müsste ja auch die schönen Nieten entfernen und anschliessend ersetzen.
 

ta22os

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 September 2009
Beiträge
1.907
Punkte für Reaktionen
3.953
AW: Brooks Sattel aufarbeiten

Die Nieterei ist kein Hexenwerk. An diesem Norex-Sattel habe ich die Schrauben (nicht original) entfernt und durch Sattelnieten ersetzt. Inzwischen noch ein bisserl feiner verklopft mit einem merkwürdigen Hammer von IKEA, der sonsst zu nix zu gebrauchen ist.



Grüße

Klaus
 

Anhänge

GTdanni

KURBELGARNITURER
Teammitglied
Supermoderator
Mitglied seit
11 Juli 2004
Beiträge
5.474
Punkte für Reaktionen
2.128
AW: Brooks Sattel aufarbeiten

Das sieht wirklich gut aus, bekommt man solche Nieten im Handel?

Cu Danni
 

wynklah

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.432
Punkte für Reaktionen
885
AW: Brooks Sattel aufarbeiten

Mit dem Bearbeiten des Sattels in nassem Zustand mittels Wurzelbürste wäre ich vorsichtig. Mir hat es dabei die komplette Oberschicht abgelöst. Jetzt ist er rauh und
kein bisschen rutschig. Hat was - ist aber nicht Jedermanns Sache:


(leider kein Detailbild zu Hand)
 

Bridgestone RS 800

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Juni 2008
Beiträge
3.793
Punkte für Reaktionen
2.450
AW: Brooks Sattel aufarbeiten

Hmm, Kernledersattel kürzen, irgendwer hat sowas schon mal gemacht und davon auch eine Doku ins Netz gestellt. Hat, wenn ich mich recht entsinne, sogar Teile des Gestells verändert, auf denen das Leder aufliegt. Wer, wann, wo weiß ich aber beim besten Willen nicht mehr - nicht mal, ob der Bericht englisch oder deutsch war.
War es vielleicht bei den englischen Leichtgewichten ?

Oder war es bei den Fahrradkastrierern ?
 
Oben