Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
"No pain no gain" steht als Motto...
"No pain no gain" steht als Motto...
... über dem gesamten Radprojekt
... über dem gesamten Radprojekt
Der Gewichtsglanzleistung von 4,89 kg gebührt ein Platz auf dem Oberrohr,...
Der Gewichtsglanzleistung von 4,89 kg gebührt ein Platz auf dem Oberrohr,...
...das einen Walk of Fame stilisiert
...das einen Walk of Fame stilisiert
Ein in jeder Hinsicht einzigartiger Renner der Woche
Ein in jeder Hinsicht einzigartiger Renner der Woche - Normal fahrbares Canyon Ultimate CF EVO mit erlesensten Leichtbaukomponenten von Lightweight, Schmolke, THM Composites und Design von Sebastian Hil

Das Canyon Ultimate EVO gehörte ohnehin schon zu den leichtesten Rennrädern der Welt. Unser Renner der Woche ist mit 4,89 kg noch einmal um rund ein Kilo leichter. Das Bergrad aus dem Forum ist auch in Sachen Design ein Unikat. Hut ab vor diesem in jeder Hinsicht ehrgeizigen Rennrad und dem Motto „No pain no gain“ – „kein Schmerz, kein Gewinn“.

Renner der Woche

Canyon Ultimate EVO in XS, KaiserJ

Rennrad-News.de: Hallo KaiserJ. Wie bist Du zu dem Rad gekommen, das wir heute als Renner der Woche vorstellen? Warum hast Du Dich für genau diesen Aufbau entschieden?

Ich wollte ein Bergrad haben mit einer Idee eines bestimmten Farbkonzeptes und einer Story dahinter. Meine Story war, das Rad als reines Bergrad zu nutzen, und mit „no pain no gain“ zu verewigen, um vor Augen zu haben, dass man manchmal leiden muss, um auf den Berg zu kommen. Damit bin ich dann zu Sebastian Hil gegangen, der sich als Designer und Kenner im Bereich Carbon auszeichnet und sehr viel Erfahrung im Bereich Rennrad mitbringt. Er hat viel Zeit in meine Idee gesteckt und mir schlussendlich ein schönes Konzept geliefert.

=> Hier lest ihr die Vorstellung des EVO Nachfolgers Ultimate CFR

Die Idee auf einer Strasse zu starten, die bergauf optisch immer breiter wird und im Steuerrohr mit einem hohen Herzschlag („no pain“ gleichzeitig mit „Canyon“ verbunden) und dem Gewinn daraus („no gain“) endet. Das Ganze ist eigentlich ein Walk of Fame, verbunden mit den entsprechenden Sternen. Den Rahmen hab ich dann bei Canyon bestellt und alle Teile sorgfältig nach Rücksprache mit Sebastian zusammengestellt.

Diashow: Renner der Woche: Ein 4,89 kg Canyon Ultimate EVO
Der Gewichtsglanzleistung von 4,89 kg gebührt ein Platz auf dem Oberrohr,...
"No pain no gain" steht als Motto...
... über dem gesamten Radprojekt
...das einen Walk of Fame stilisiert
Ein in jeder Hinsicht einzigartiger Renner der Woche
Diashow starten »

"No pain no gain" steht als Motto...
# "No pain no gain" steht als Motto...
... über dem gesamten Radprojekt
# ... über dem gesamten Radprojekt

Was zeichnet das Rad für Dich besonders aus? Wenn es ein Selbstaufbau oder Tuning ist: Worauf hast Du besonders geachtet?

Vom Schaltkäfig, über die Tretkurbeln, über den Lenker, bis hin zum Sattel ist alles detailliert geplant und umgesetzt worden. Ich wollte High-End mit geringem Gewicht kombinieren. Das Fahrrad sollte unter 5 Kilo wiegen und trotzdem komplett alltagstauglich bleiben. Meine Farbvorstellungen waren Gold und Schwarz, und ich plane damit den einen oder anderen Berg zu erklimmen.

Bleibt jetzt alles so oder wird es weitere Ausbaustufen geben?

Grundsätzlich ist alles genau so, wie es sein soll. Einzig das Lenkerband wird nochmal überarbeitet und die Ergos bekommen vielleicht noch eine andere Farbe.

Was wiegt Dein Renner der Woche?

4,89 KG!

Der Gewichtsglanzleistung von 4,89 kg gebührt ein Platz auf dem Oberrohr,...
# Der Gewichtsglanzleistung von 4,89 kg gebührt ein Platz auf dem Oberrohr,...
...das einen Walk of Fame stilisiert
# ...das einen Walk of Fame stilisiert

Wo fährst Du mit diesem Rennrad? Welche Rennen, RTF oder andere Veranstaltungen hat es schon bestritten?

In meiner Heimat rund um Hannover und nächstes Jahr soll es einmal den Mont Ventoux erklimmen dürfen.

Wie würdest Du das Fahrverhalten des Rades charakterisieren?

Das Rad ist wesentlich komfortabler, als es den Anschein hat. Alleine mein Sattel, den ich auch auf einem anderen Rad fahre, erscheint vielen optisch schon als nicht fahrbar. Ich glaube aber, wer ihn ausprobiert, wird eines Besseren belehrt. Aufgrund des Gewichtes ist es natürlich beim Anfahren eine echte Rakete.

Wie und wann bist Du zum Rennradfahren gekommen?

Eigentlich erst in diesem Jahr. Ich fand Rennräder schon immer optisch sehr ansprechend, komme aber eher aus der Riege Mountainbike. Ein Freund und Kollege hat dann immer von seinen Touren berichtet und ich dachte mir, das muss ich doch auch mal ausprobieren. Und gleich mit dem ersten Rennrad hat es mich gepackt. Inzwischen stehen nach so kurzer Zeit schon ein paar mehr im Fuhrpark.

Wie würdest Du Dich jetzt selbst als Rennradfahrer charakterisieren?

Leider mit nicht soviel Zeit wie ich gerne investieren möchte, aber da gehen Familie und Arbeit nunmal vor. Jetzt arbeite ich daran, die Zeit die zur Verfügung steht möglichst optimal zu nutzen.

Wie bist Du zum Forum von Rennrad-News gekommen?

Eine Freund hat mir das Forum empfohlen und meinte, dass dieses Rad unbedingt darin erscheinen muss.

Was macht für Dich den Reiz des Rennradfahrens aus?

Das Leiden, wenn man beim Bergauffahren aus dem letzten Loch pfeift aber trotzdem nicht aufgeben will.

Dein Verhältnis zur Radbranche – immer das neuste oder am liebsten noch mit Rahmenschalthebel?

Eigentlich, wie bei dem Rad zu sehen, ein Gemisch aus beidem. Das Neue fasziniert mich und dabei ist mir die Qualität wichtig.

Ein in jeder Hinsicht einzigartiger Renner der Woche
# Ein in jeder Hinsicht einzigartiger Renner der Woche - Normal fahrbares Canyon Ultimate CF EVO mit erlesensten Leichtbaukomponenten von Lightweight, Schmolke, THM Composites und Design von Sebastian Hil

Technische Daten: Canyon Ultimate EVO in XS

Rahmen: Canyon Ultimate EVO in XS
Gabel: Canyon F37 Carbon
Schalthebel: SRAM RED eTap
Umwerfer: SRAM RED eTap
Ritzelkassette / Abstufung: 11-28 Sram RED
Tretkurbel / Abstufung / Innenlager: THM Clavicula SE 50/34 mit Ceramicspeed Lager
Pedale: Speedplay Titan
Kette: KCNC 11 fach Gold/Schwarz
Bremsen: THM Fibula
Laufräder: Lightweight Meilenstein Obermayer
Reifen: 23 / 25 Tubular
Sattel / Sattelstütze: Selle Italia C59 / Schmolke TLO black Edition
Vorbau / Lenker: Canyon CP20
Lenkerband: Lightweight
Sonstiges (Licht, Gepäckträger, Dynamo, integrierte
Funktionen):
Ceramicspeed Schaltkäfig in Gold Sonderedition

Über den Renner der Woche

Ihr habt auch ein Rad, dass sich bestens in die ehrenhafte Riege der „Renner der Woche“ einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: fotos.rennrad-news.de/p/455915 / Das Album findet ihr hier: Renner der Woche Fotoalbum.

Die letzten Renner der Woche findet ihr hier:

Hier findest du alle Renner der Woche!

Wie gefällt euch der Renner der Woche?

Fragen: Jan Gathmann / Fotos: privat
  1. benutzerbild

    cycliste17

    dabei seit 11/2013

    Wird das nächste noch leichter?
  2. benutzerbild

    lakecyclist

    dabei seit 10/2018

    Ja das bin ich, hab gerade ein neues Projekt angefangen und mich tatsächlich schon von diesem Nach so kurzer Zeit In Teilen getrennt, dazu gehört auch der Rahmen. Aber danke für den Hinweis hätte ja auch ein Betrüger sein können.
    Kann nie schaden mit dem Hinweis auf das Foto des Tages zu werben. Warum kein Hinweis auf das Rennrad der Woche?
  3. benutzerbild

    KaiserJ

    dabei seit 09/2020

    Wird das nächste noch leichter?
    Hi, nein auf keinen Fall leichter, es ist jetzt ein Trek emonda und ein Trek madone geworden, zwei neue / andere Projekte.
  4. benutzerbild

    cycliste17

    dabei seit 11/2013

    Mit einem Emonda oder etwas Ähnlichem habe ich schon gerechnet. Wir werden sehen. Vielleicht wird es wieder RdW. Hoffentlich dann ohne lange Diskussion über Sinn oder Unsinn der Einzelteile. Viel Spaß!
  5. benutzerbild

    Axxl70

    dabei seit 01/2013

    ich, nennt sich Patina
    Anhang anzeigen 842796
    Wo ist der Kotzsmilie, wenn man ihn braucht? smilieAh, gefunden. Prima!🤮

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!