Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Die 29er Idee stammt eigentlich vom Oldtimer
Die 29er Idee stammt eigentlich vom Oldtimer
Die Ausstattung ist weitgehend original – der Sattel stammt von einem anderen Canyon
Die Ausstattung ist weitgehend original – der Sattel stammt von einem anderen Canyon
Auf die Shimano 105-Gruppe war laut Besitzer bisher Verlass
Auf die Shimano 105-Gruppe war laut Besitzer bisher Verlass
Curana-Schutzbleche kamen später hinzu
Curana-Schutzbleche kamen später hinzu - Weil sie so klapperfrei sind
CologneTom gehört einer Commuter-Gruppe im Q-Cup an
CologneTom gehört einer Commuter-Gruppe im Q-Cup an
Für Graveltouren nutzt er den Wahoo
Für Graveltouren nutzt er den Wahoo
Canyon Grail AL Renner der Woche
Canyon Grail AL Renner der Woche - 9,7 kg in weitgehend originaler Aussttattung

Superleicht, extra-ordinär lackiert, selber gelötet, fast schon übertrieben teuer – das ist der Renner der Woche im besten Fall. Heute nicht. Das Canyon Grail AL, dessen Besitzer wir interviewed haben, ist fast 100 % gewöhnlich. Gewählt wurde es von den Mitgliedern des Rennrad-News Forums und uns dennoch. Vielleicht wegen der guten Fotos, vielleicht, weil Gravel boomt, von uns jedenfalls, weil es uns auch interessiert, warum jemand sein “normales” Rennrad so sehr mag, dass er es in den Renner der Woche Wettbewerb schickt. Und ein paar individuelle Verbesserungen gibt es natürlich immer. In diesem Sinne: Viel Spaß mit diesem Renner der Woche und vielleicht habt ihr ja auch nur ein normales Rennrad, das ihr dem Votum stellen wollt.

Renner der Woche

Canyon Grail AL, Grösse M, 6061 Alu, CologneTom

Rennrad-News.de: Hallo CologneTom. Wie bist Du zu dem Rad gekommen, das wir heute als Renner der Woche vorstellen? Warum hast Du Dich für genau diesen Aufbau entschieden?

Erst mal möchte ich mich euch bedanken, dass mein Rad zum Renner der Woche gekürt wurde, obwohl es sich eigentlich „nur“ um einen Standard Aufbau mit ein paar Änderungen zur Serie handelt. Als ich Anfang letzten Jahres in Koblenz war, ist mir das Grail AL direkt ins Auge gesprungen, und es war klar, dass ich mir irgendwann eins holen werde. Die Lackierung ist live ein wahrer Eyecatcher. Als es dann im Juni kurzzeitig wieder lieferbar war, habe ich ohne gross zu überlegen direkt zugeschlagen und es nicht bereut. Ich hatte auf keinem Rad in den letzten Jahren so viel Spaß wie mit dem Grail.

Was zeichnet das Rad für Dich besonders aus? Wenn es ein Selbstaufbau oder Tuning ist: Worauf hast Du besonders geachtet?

Ich mag vor allem die massive und schnörkellose Optik des Rades. Die Ausstattung ist für den Einsatzzweck perfekt, zwar nicht top of the line, aber robust und stabil. Es war schon „out of the box“ durchgehend gut ausgestattet und hat bis auf ein paar Plattfüße die letzten fast 3.000 km alles klaglos mitgemacht. Zudem hat es etwas von einem Schweizer Taschenmesser, du kannst es fast für alles gebrauchen und es schlägt sich fast überall gut. Egal ob auf Waldwegen, Trails oder eben auch auf der Straße.

Diashow: Renner der Woche: Canyon Grail AL fast wie aus dem Werk
Für Graveltouren nutzt er den Wahoo
Canyon Grail AL Renner der Woche
Auf die Shimano 105-Gruppe war laut Besitzer bisher Verlass
CologneTom gehört einer Commuter-Gruppe im Q-Cup an
Die 29er Idee stammt eigentlich vom Oldtimer
Diashow starten »

Die 29er Idee stammt eigentlich vom Oldtimer
# Die 29er Idee stammt eigentlich vom Oldtimer

Bleibt jetzt alles so oder wird es weitere Ausbaustufen geben?

Ein zweiter Laufradsatz wird sicher irgendwann kommen, auch um etwas Gewicht einzusparen. Da das AL gegenüber dem CF ein klassisches Cockpit aufweist, könnte ich mir gut vorstellen auch hier noch etwas zu optimieren, aber grundsätzlich bin ich mit dem Set-up echt zufrieden. Da ich in letzter Zeit einige Plattfüße hatte, steht aktuell erst mal der Umbau auf Tubeless auf dem Plan.

Was wiegt Dein Renner der Woche?

Aktuell bleibt die Waage bei ca. 9,7 kilo stehen. Es gibt also noch genügend Potential, dies noch etwas nach unten zu verringern.

Wo fährst Du mit diesem Rennrad? Welche Rennen, RTF oder andere Veranstaltungen hat es schon bestritten?

Rennen fahre ich mit dem Grail nicht, aber nächstes Jahr will ich von Garmisch nach Riva mit dem Rad über die Alpen und dabei möglichst viele Off-Road Passagen einbauen und wo dies dann nicht geht auf die Strasse ausweichen. Ich denke, hierfür ist das Grail der perfekte Begleiter.

Die Ausstattung ist weitgehend original – der Sattel stammt von einem anderen Canyon
# Die Ausstattung ist weitgehend original – der Sattel stammt von einem anderen Canyon
Auf die Shimano 105-Gruppe war laut Besitzer bisher Verlass
# Auf die Shimano 105-Gruppe war laut Besitzer bisher Verlass

Wie würdest Du das Fahrverhalten des Rades charakterisieren?

Das Grail ist ein sehr sportlich ausgelegtes Rad, das aber auch auf längeren Touren nicht unbequem wird. Auf langen Geraden ist es sehr laufruhig, im Gelände durch den kleinen Rahmen trotzdem agil und wendig. Auf Asphalt will es aber aufgrund des Gewichts auf Touren gehalten werden.

Wie und wann bist Du zum Rennradfahren gekommen?

Mein sogenannter “Klick-Moment” war die 89er Tour mit dem sensationellen 8 Sekunden Finish von Greg LeMond. Da war ich 14, als ich es live im Fernsehen sah und bekomme heute noch Gänsehaut, wenn ich daran denke. Von da an war klar, ich brauchte ein Rennrad. Es wurde ein schneeweisses Bianchi Rekord 841.

Wie würdest Du Dich jetzt selbst als Rennradfahrer charakterisieren?

Ich bin damals einige Zeit Rennen als Junior gefahren, das prägt und daher bin ich auch heute noch gerne zügig unterwegs, jedoch bergab deutlich lieber als bergauf…

Wie bist Du zum Forum von Rennrad-News gekommen?

Ich bin noch nicht allzu lange hier angemeldet und über eine Einladung von meinem Strava-Kumpel Michael zum Q-Cup gekommen, um ihm im „Frühschicht Grupetto“ zu unterstützen. Daran, dass ich das Grail hier zur Wahl gestellt habe, ist er auch nicht ganz unschuldig, Danke nochmal dafür!

Curana-Schutzbleche kamen später hinzu
# Curana-Schutzbleche kamen später hinzu - Weil sie so klapperfrei sind
CologneTom gehört einer Commuter-Gruppe im Q-Cup an
# CologneTom gehört einer Commuter-Gruppe im Q-Cup an
Für Graveltouren nutzt er den Wahoo
# Für Graveltouren nutzt er den Wahoo

Was macht für Dich den Reiz des Rennradfahrens aus?

Dass man aus eigener Kraft fast überall hin kommen kann und besonders in der aktuellen Situation, dass es kleine Alltagsfluchten erlaubt um den Kopf freizubekommen. Ohne Rad wären die letzten Monate doch deutlich belastender gewesen. Zudem… gibt es ein schöneres Geräusch als surrende Hochprofiler (Gemeint sind Carbon.Laufräder mit hohem Felgenprofil, die einen guten Resonanzkörper bilden, Anm. der Redaktion) auf glattem Asphalt?

Was ist deine persönliche Lieblings-Trainingsrunde?

Große Gravelrunde bis Düsseldorf und über Neuss zurück nach Köln. Das ist meine aktuelle Lieblingsrunde mit fast 70% Off Road Anteil!

Dein Verhältnis zur Radbranche – immer das Neuste oder am liebsten noch mit Rahmenschalthebel?

Ich bin ein in punkto Technik aufgeschlossener, aber doch eher abwartender Konsument und laufe nicht jedem Trend hinterher. Erst was sich auf lange Sicht durchsetzt, kann nicht schlecht sein. So hat sich durch das Grail z.B. meine Akzeptanz für Scheibenbremsen am Renner enorm zum Positiven gewandelt und mein nächstes Strassenrad wird definitiv auch Scheibe haben.

Canyon Grail AL Renner der Woche
# Canyon Grail AL Renner der Woche - 9,7 kg in weitgehend originaler Aussttattung

Technische Daten: Canyon Grail AL, Grösse M, 6061 Alu

Rahmen: Canyon Grail AL, Grösse M, 6061 Alu
Gabel: Canyon Full Composite 1-1/4
Schalthebel: Shimano 105
Umwerfer: Shimano 105
Ritzelkassette / Abstufung: Shimano CS HG 700/ 11-34
Tretkurbel / Abstufung / Innenlager: Shimano 105 HTII /50-34/ Shimano Press Fit
Pedale: Shimano Deore XT, PD-M 8100
Kette: Shimano CN HG 601
Bremsen: Shimano 105, hydraulische Scheibenbremse mit Ice Tech Scheiben
Laufräder: DT Swiss C 1850 spline db
Reifen: Schwalbe G-One Bite TLE classic skin 40 mm
Sattel / Sattelstütze: Selle Italia SLR Canyon LUX ed. / Canyon VCLS Carbon
Vorbau / Lenker: Canyon V13/70mm Canyon HB 50/460 mm
Lenkerband: Abwechselnd Red Components Digi Camo oder Canyon Kork.
Sonstiges (Licht, Gepäckträger, Dynamo, integrierte Funktionen): Knog Oi Klingel, Arundel Mandible Flaschenhalter, Wahoo Elemnt Bolt GPS, Im Winter als Commuter mit den genialen, weil klapperfreien Curana C-Lite Schutzblechen.

Über den Renner der Woche

Ihr habt auch ein Rad, dass sich bestens in die ehrenhafte Riege der „Renner der Woche“ einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: fotos.rennrad-news.de/p/455915 / Das Album findet ihr hier: Renner der Woche Fotoalbum.

Die letzten Renner der Woche findet ihr hier:

Hier findest du alle Renner der Woche!

Wie gefällt euch der Renner der Woche?

Fragen: Jan Gathmann / Fotos: privat
  1. benutzerbild

    RobG301

    dabei seit 04/2020

    Schönes schlichtes Rad!

    Perfekter Commuter!
  2. benutzerbild

    JNL

    dabei seit 09/2017

    dobelli schrieb:

    wenn die Auswahl so - naja, so ist, wie sie offenbar ist, wäre es dann nicht an der Zeit, zukünftig einfach den "Renner des Monats" zu küren?


    Die Auswahl wird eher besser... siehe neue Vorschläge. Es ist aber auch klar, dass nicht jeder Renner der Woche genauso besonders ist wie der andere. Im Gegenteil. Ich sehe die Rubrik auch als Schaufenster dessen, was unterwegs ist und Beliebtheits-Gradmesser. Ich finde sie lebt nicht nur von den Fahrrädern, sondern auch davon, was die Menschen hinter den Fahrrädern zu erzählen haben. Wir haben auch schon 1A Fahrräder nicht gezeigt, weil die Gewählten kaum etwas mitzuteilen hatten.

    Es ist ein Prozess. Vielleicht ist euch auch schon aufgefallen, dass es in manchen Wochen gar keine Renner der Woche gibt. Wenn es zu wenig wird, wäre es sicher eine Überlegung auf Renner des Monats zu gehen.
  3. benutzerbild

    dobelli

    dabei seit 08/2013

    JNL schrieb:

    Es ist ein Prozess.



    An der Stelle auch mal ein Lob: wenn ich es richtig beobachtet habe, ist hier in den letzten Jahren ja einiges passiert und es gibt wieder deutlich mehr redaktionellen Inhalt.
    Auch wenn es da immer mal was zu meckern gibt (Korrekturlesen, viel Gravel, etc. pp.) finde ich das grundsätzlich sehr positiv.
  4. benutzerbild

    CologneTom

    dabei seit 03/2020

    TCaad10 schrieb:

    @CologneTom Mir gefällt das Rad und auch die Bilder. Welches Lenkerband hast Du denn da dran? (mit dem tarnfleck)


    Danke!
    Das Tarnfleck Band ist von Red Components, mWn eine Eigenmarke von Brügelmann/Fahrrad.de
    BG
  5. benutzerbild

    claire

    dabei seit 02/2013

    fadenseidn schrieb:

    Bitte keine Shitstorm o.ä.. Dieser Kommentar soll als kostruktive Kritik aufgefasst werden.
    Liest die Texte im Bereich RDW keiner mal quer?
    Ich bin selbst nicht perfekt und mache auch Fehler aber es fallen doch öfters mal Patzer auf.
    Bspw. im ersten Satz.
    "Erst mal möchte ich mich euch bedanken [...]"
    oder
    "Das man aus eigener Kraft[...]".
    Ich finde das nimmt der Rubrik etwas die Qualität.

    Das geht doch schon damit los, dass "extra-ordinär" für deutsch gehalten und positiv verwendet wird. Ich dachte erst, man bezieht sich auf den kürzlich vorgestellten Carbonhobel im Obdachlosenlook.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!