Mit dem Orbea Orca OMX erhält das Rennrad eine Neuauflage, das als Aushängeschild der Marke aus dem Baskenland gilt. Der Klassiker bekennt sich zum Leichtbau: 883-Gramm-Rahmen in Größe 53 mit Disc. Was noch neu ist, lest ihr hier.

Orbea Orca OMX Infos und Preise

  • Neu entwickeltes Carbonrahmen und -gabel-Set
  • Rahmengewicht 883 g in Größe 53*
  • Rahmensteifigkeit +15 %*
  • Reifenfreiheit bis 32 mm
  • 7 Rahmengrößen von 47 bis 60 cm
  • Ausstattungsniveaus ab Ultegra R8000
  • Rahmen- und Gabeldesigns in MyO-Programm wählbar
  • Preis ab 5.699 €
  • Verfügbar ab sofort
  • Infos www.orbea.com

*Herstellerangabe

Orbea Orca OMX 2020: neue Reifenfreiheit bis 32 mm und mehr Freiheitsgrade beim Design
# Orbea Orca OMX 2020: neue Reifenfreiheit bis 32 mm und mehr Freiheitsgrade beim Design

Details

Als „Rennrad der „Superlative“ beschreibt Orbea das neue Orca OMX. Das Orca ist der Klassiker im Orbea Programm und dort seit 2003 zu finden. Die Basken stellten parallel zur Eurobike 2019 das 2020er Modell vor. Für die Superlative beruft man sich einerseits auf den Leichtbau: Mit 883 g in Größe 53 gehört der Rahmen des Orca OMX zwar sicher zu den Leichten unter den Disc-Rennrädern. Deutlicher ist der Unterschied zu anderen Highend-Rennrädern aber beim Grad der Personalisierung. So kann das Rahmendesign wie gehabt bei allen Orca OMX Modellen im MyO-Konfigurator der Marke gestaltet werden. Neu ist aber, dass man für die Carbongabel die Wahl zwischen aufwendigen Lackierungen in ganz unterschiedlichen Stilrichtungen hat. Nicht zuletzt wuchs die Reifenfreiheit auf das neue übliche Disc-Rennrad-Niveau: 32 mm sollen passen.

Beim Design der Gabel hat man die Wahl aus vielen Stilen
# Beim Design der Gabel hat man die Wahl aus vielen Stilen
Das sind die Gabeldesigns
# Das sind die Gabeldesigns

Auch die Aerodynamik blieb für das neue Orbea OMX nicht unangetastet. Die Rohre sollen jetzt noch windschnittiger sein. Man beziffert den aerodynamischen Vorteil im Vergleich zur vorherigen Generation auf 10 %. Einen guten Teil dazu beitragen dürfte das neue Cockpit, aus dem alle Züge vorne oben am Steuerrohr in den Rahmen laufen. Passend dazu ist die in den Vorbau integrierte Halterung für Radcomputer oder Action-Cam. Wie viele Rennräder der neuen Generation besitzt das neue Orca OMX außerdem eine D-förmige Carbon-Sattelstütze – ebenfalls ein Tribut an die Aerodynamik.

Die Aerodynamik soll gegenüber dem Vorgänger um 10 % verbessert worden sein
# Die Aerodynamik soll gegenüber dem Vorgänger um 10 % verbessert worden sein

Orbea Orca OMX Geometrie

Orbea spricht von einer „aggressiven Geometrie“ für das neue Orca OMX. Gemeint ist sicherlich die Kombination aus einer sportlichen Sitzhaltung mit vergleichsweise niedrigen Stack-to-Reach-Werten und einem – für ein Disc-Rennrad – noch kurzen Radstand. Die Eckdaten der Geometrie versprechen ein agiles, kurvenliebendes Fahrverhalten.

Rahmengröße cm47495153555760  
Sitzrohr mm 440460480500520540570
Oberrohr mm500523536549560576590
Steuerrohr mm106113130148168186213
Sitzwinkel Grad74,5 7473,773,573,573,273,2
Steuerrohrwinkel Grad7171,572,272,87373,273,2
Radstand mm97297698098299110021016
Kettenstrebe cm408408408408408408408
Tretlagerabsenkung mm72727270707070
Überstandshöhe cm73747678808285
Reach mm370 376380385391398404
Stack mm507515533552572590616
Stack to Reach (STR)1,37 1,371,461,431,461,491,52
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Am neuen Cockpit mit innenliegenden Zügen...
# Am neuen Cockpit mit innenliegenden Zügen...
...lässt sich ein neuer Halter für Garmin, Wahoo und Co. anbringen
# ...lässt sich ein neuer Halter für Garmin, Wahoo und Co. anbringen

Ausstattung

Orbea bietet das neuen Orca OMX in 5 Ausstattungsvarianten an – entsprechend dem Highend-Leitgedanken geht es preislich erst in der Oberklasse los. Der Einstieg liegt bei 4.699 € für das Orca M20LTD-D, das mit einer mechanischen Ultegra 2×11 Gruppe kommt. Bei allen Varianten lassen sich wichtige Komponenenten wie Laufräder, Kurbeln oder Lenker einzeln wählen. So gibt es beispielsweise die Option auf eine FSA Powerbox-Leistungsmesskurbel oder Vision Metron 40 Aero-Laufräder. Etwas überraschend setzt Orbea in der Basiskonfiguration auf 25 mm breite Reifen, bis zu 30 mm reicht hier die Auswahl. Die einzelnen Basis-Modelle:

OrbeaOrcaOMX2020 Bikechecks-38
# OrbeaOrcaOMX2020 Bikechecks-38

Orca M20LTD-D

  • Preis: 4.699 €
  • Antrieb/Schaltung: Shimano Ultegra R8000 2×11
  • Kurbel/Kassette: Shimano Ultegra R8000 50-34/ 11-28
  • Laufrad-Satz: Vision 40 SC Disc Carbon TLR Clincher
  • Reifen: Hutchinson Fusion 5 All Season TLR 700x25c
  • Bremsen: Shimano R8070 hydraulische Disc-Bremse

Orca M20iLTD-D

  • Preis: 5.699 €
  • Antrieb/Schaltung: Shimano Ultegra Di2 R8050 2×11
  • Kurbel/Kassette: Shimano Ultegra R8000 50-34/ 11-28
  • Laufrad-Satz: Vision 40 SC Disc Carbon TLR Clincher
  • Reifen: Hutchinson Fusion 5 All Season TLR 700x25c
  • Bremsen: Shimano R8070 hydraulische Disc-Bremse

Orca M21eLTD-D

  • Preis: 5.999 €
  • Antrieb/Schaltung: SRAM Force eTap AXS 2×12
  • Kurbel/Kassette: SRAM Force AXS 46-33/ 10-28
  • Laufrad-Satz: Vision 40 SC Disc Carbon TLR Clincher
  • Reifen: Hutchinson Fusion 5 All Season TLR 700x25c
  • Bremsen: SRAM Force eTap AXS hydraulische Disc-Bremse

Orca M10iLTD-D

  • Preis: 8.999 €
  • Antrieb/Schaltung: Shimano Dura Ace Di2. R9150 2×11
  • Kurbel/Kassette: Shimano Dura Ace 50-34/ 11-28
  • Laufrad-Satz: Mavic Ksyrium Pro Carbon Disc UST Clincher
  • Reifen: Mavic Yksion Pro 700x25c
  • Bremsen: Shimano R9170 hydraulische Disc-Bremse

Orca M11eLTD-D

  • Preis: 9.499 €
  • Antrieb/Schaltung: SRAM Red eTap AXS 2×12
  • Kurbel/Kassette: Shimano Dura Ace 48-35/ 10-28
  • Laufrad-Satz: Mavic Ksyrium Pro Carbon Disc UST Clincher
  • Reifen: Mavic Yksion Pro 700x25c
  • Bremsen: SRAM Red AXS hydraulische Disc-Bremse
OrbeaOrcaOMX2020 Bikechecks-29
# OrbeaOrcaOMX2020 Bikechecks-29

Wie gefällt euch die neue Design-Option bei Orbea?


Noch mehr Rennrad-Neuheiten 2020 auf Rennrad-News:

Infos: Orbea/Redaktion / Fotos: Orbea
  1. benutzerbild

    pjotr

    dabei seit 03/2004

    Tolles Design an dem blauen Rad. Gibt es den Rahmen auch einzeln?
  2. benutzerbild

    X-lite

    dabei seit 01/2018

    Sabber sabber Geil
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    rr-mtb-radler

    dabei seit 02/2008

    Die Gabel ist mir zu wild, ansonsten ein sehr schönes Rad, gefällt mir sehr gut. Die blau/schwarze Lackierung ist klasse.
    Mich würde das Gesamtgewicht interessieren. Das einzelne Rahmengewicht ist gut, trotzdem kann das Gesamtgewicht des fahrfertigen Komplettrads schnell bei 8 kg + x liegen.
  5. benutzerbild

    Schwarzwaldyeti

    dabei seit 05/2011

    rr-mtb-radler schrieb:

    Die Gabel ist mir zu wild, ansonsten ein sehr schönes Rad, gefällt mir sehr gut. Die blau/schwarze Lackierung ist klasse.

    Geht mir auch so. Aber das Gabeldesign ist ja wählbar, wenn ich das richtig verstanden habe.
  6. benutzerbild

    SteveJobt

    dabei seit 07/2019

    Sieht aus wie meine BMC Teammachine SLR01. Endlich verschwinden die Kabel im Vorbau und Rahmen. Sehr schick.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!