Als Gast der BikeStage 2020 hat der Laufradspezialist Newmen bei unseren Mountainbike- und E-Mountainbike-Kollegen neue Produkte vorgestellt. Viele Infos gibt es noch nicht, aber in Aussicht stellt das Team auch einen Gravel-Laufradsatz, der auf der neuen Advanced SL X.A.25 Felge aufbauen soll. Wir werfen einen ersten Blick auf die Laufräder und liefern die offiziellen Informationen nach, sobald diese verfügbar sind.

Newmen Gravel-Laufradsatz – Infos und Preise

Mit zwei Alu- und einem Aero-Carbon-Laufradsatz, ist Newmen im Rennradbereich bereits gut aufgestellt. Alle drei Felgen haben jedoch die schmale 19 mm Maulweite gemeinsam. Nicht ganz passend für ein modernes Gravel-Rad findet ihr? Newmen offensichtlich auch. Denn der Hersteller arbeitet jetzt an einem Laufradsatz, der genau für diese Räder maßgeschneidert sein soll. Basis dafür ist die nagelneue MTB-Carbon-Felge SL X.A.25.

Das soll ideal für Reifenbreiten von 35 mm und mehr sein, dank verstärktem Hookless-Felgenhorn spricht auch nichts gegen Luftdrücke von unter 3 bar. Trotzdem bringt die Felge nur 305 g auf die Waage und beim Preis von knapp 390 € pro Felgenring muss man keine Niere veräußern, wie bei den Carbon-Radsätzen anderer Mitbewerber. Mit 18 mm Höhe fällt die Felge recht flach aus, damit will Newmen hohen Fahrkomfort erzielen.

Auch neu ist die Nabe, gekennzeichnet durch den „Fade“-Schriftzug. Newmen hat an der Rennrad-Nabe aber nicht nur auf den neuen Sperrklinken-Freilauf umgestellt, sondern der Nabe auch ein Facelift verpasst. Ziemlich wahrscheinlich wird diese Nabe auch in den restlichen Rennrad-Radsätzen eingesetzt, das MTB-Pendant wurde bereits komplett auf den neuen Freilauf umgestellt.

Ob Newmen auch eine Alu-Variante des Laufradsatzes auf den Markt bringt, wird aktuell noch spekuliert. Die SL X.A.25-Felge gibt es neben der „Advanced“-Carbon-Variante auch in der „Evolution“-Serie aus Alu, zu einem Bruchteil des Felgenpreises.

=> Ihr interessiert euch für noch breitere Felgen? Hier findet ihr die Neuheiten von Newmen auf der Bikestage 2020 bei MTB-News!

  • Felge Advanced SL X.A.25 (Carbon, Clincher, Hookless)
  • Laufradgröße 700C
  • Maulweite 25 mm
  • Nabe Newmen Evolution SL Straightpull
  • Einbaubreite 12 x 100 mm, 12 x 142 mm
  • Bremsaufnahme Center Lock
  • Freilauf Shimano oder XDR Freilauf
  • Speichen Sapim, Straightpull
  • Speichenzahl 28
  • Gewicht 1.218 g (556 g + 660 g)
  • Preis TBA
  • Verfügbar TBA
  • www.newmen-components.de
Herzstück des neuen Gravel-Laufradsatzes ist die Advanced X.A.25-Felge
# Herzstück des neuen Gravel-Laufradsatzes ist die Advanced X.A.25-Felge - ursprünglich als MTB XC-Felge konzipiert, soll sie sich auch für den Gravel-Einsatz perfekt eignen.
Wassertransfer Decals auf der flachen Felge
# Wassertransfer Decals auf der flachen Felge - Newmen will mit dem breiten, aber flachen Profil den Einsatz von breiten Reifen ermöglichen. Großvolumiger Reifen und flache Felge sollen dann hohen Fahrkomfort bieten.
Verstärktes Felgenhorn, Clincher, Tubeless-Eignung
# Verstärktes Felgenhorn, Clincher, Tubeless-Eignung - im Lieferumfang der XC-Laufräder ist bereits alles für den Tubeless-Aufbau vorhanden, wir gehen also davon aus, dass Newmen auch hier Felgenband, Ventil und Milch mit anbieten wird.
Der neue Rennrad-Nabensatz ist am "Fade"-Schriftzug erkennbar
# Der neue Rennrad-Nabensatz ist am "Fade"-Schriftzug erkennbar - dahinter verbirgt sich eine neue Freilauf-Technologie.
Aber auch wesentlich schlanker sind die Naben geworden
# Aber auch wesentlich schlanker sind die Naben geworden - vorraussichtlich werden diese auch in den Rennrad-Laufrädern eingesetzt.
Newmen wechselt vom Zahnscheiben auf einen Sperrklinken-Freilauf
# Newmen wechselt vom Zahnscheiben auf einen Sperrklinken-Freilauf - dieser soll leiser sein und sehr zuverlässig arbeiten.
Drei Sperrklinken, die sehr breit und kurz gehalten sind, werden eingesetzt
# Drei Sperrklinken, die sehr breit und kurz gehalten sind, werden eingesetzt - wenig Verschleiß, maximale Zuverlässigkeit und homogene Kraftübertragung soll das zur Folge haben.
Vorderrad – 558 g
# Vorderrad – 558 g
Hinterrad – 660 g
# Hinterrad – 660 g

Meinung Rennrad-News.de

Bisher haben sich Newmen-Produkte im Praxis-Einsatz in Tests von MTB-News als funktionell und haltbar gezeigt. Auch der neue Laufradsatz fürs Gravelbike sieht vielversprechend aus. Preise stehen zwar noch nicht fest, der Laufradsatz dürfte sich aber im Bereich von 1.450 € bewegen, also im gleichen Preisspektrum, wie die MTB-Laufräder. Mit 25 mm Maulweite und verstärkten Felgenhörnern wird die Felge den Anforderungen moderner Gravelbikes gerecht und ist angesichts des anhaltenden Trends zu breiteren Reifen auch für die Zukunft gerüstet.

Macht einen guten Eindruck auf dem Papier und in der Hand
# Macht einen guten Eindruck auf dem Papier und in der Hand - wir sind gespannt auf die weiteren offiziellen Infos von Newmen.

Noch mehr Rennrad-Neuheiten 2020 auf Rennrad-News:

Infos/Fotos: Chris Spath
  1. benutzerbild

    SteveJobt

    dabei seit 07/2019

    25er mit 4bar am Rennrad? ?
  2. benutzerbild

    AlexKr

    dabei seit 12/2018

    Stimmt, sorry.
  3. benutzerbild

    fullspeedahead

    dabei seit 03/2007

    @NEWMEN-Team : ist geplant, dass die Felge auch für 650b erzeugt wird?

    Ich hätte vor einiger Zeit die Frage als obsolet abgestempelt. Inzwischen bin ich auch auf einem 650b Gravelbike unterwegs. Die Grenzen zum MTB verschwimmen immer weiter und ich merke in meinem Freundeskreis doch einen deutlichen Trend zu leichtgewichtigen, aber voluminösen Reifen beim Graveler. Es ist wirklich beeindruckend, wie marginal die Nachteile in der Praxis sind, dafür sind die Vorteile umso beachtlicher, neben dem Fahrverhalten natürlich ganz besonders der Komfort, den ein Reifen mit 40-50mm liefert.
    Was hat das jetzt mit der Felgengröße zu tun:
    650b ermöglicht solche Aufbauten ohne ToeOverlap und wenn Graveler immer mehr auch ins Gelände drängen ist das nicht unbedeutend (und nebenbei sogar bei etwas technischeren Uphills, in der Stadt, etc.). Daran werden auch etwas flachere Lenkwinkel nix ändern (nur dass es sich dann bei mittleren Rahmengrößen auch gut ausgeht. Zudem wird natürlich Hinterbaulänge und max Reifenbreite bei 28" immer ein Thema bleiben.

    Also bitte mit 650b erzeugen (wird ja auch manche MTBer glücklich stimmen)! Ich leiste auch eine Anzahlung! ;)
  4. benutzerbild

    HY68

    dabei seit 05/2020

    Bei den dicken Reifen bin ich überrascht, dass hier kaum Nachteile gegenüber einer schmaleren Variante vorhanden sind. Logisch wird einer mit einer 47er Breite kein Rennen bestreiten, hier verliert man doch Zeit pro km auf z.B. einer Standard RR Größe. Aber das Fahrgefühl ist auf der Straße ähnlich einem RR mit viel mehr Komfort und bei Schotter, Waldwegen etc. ist man eh auf der sicheren Seite.

    Mal ne Frage in die Runde: Aktuell habe ich die Vittoria terreno Zero (47-650b) darauf, siehe Bild.

    Hat einer hier Erfahrung mit den wtb horizon 47-650b? Ich würde gerne wechseln und suche eine Alternative. Ich verspreche mir aber weniger Rollwiderstand auf der Straße und den gleichen Komfort.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!