Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Bianchi Arcadex Pro sucht Fahrkomfort durch Federweg: Eine RockShox Rudy XPLR stellt 30 mm zur Verfügung.
Das Bianchi Arcadex Pro sucht Fahrkomfort durch Federweg: Eine RockShox Rudy XPLR stellt 30 mm zur Verfügung. - Preis ab 4.099, verfügbar ab sofort.
Das Arcadex Comp verzichtet auf die Federgabel und wandert mit mechanischer SRAM Apex 1x12 Schaltung für 2.949 € (UVP) über die Ladentheke.
Das Arcadex Comp verzichtet auf die Federgabel und wandert mit mechanischer SRAM Apex 1x12 Schaltung für 2.949 € (UVP) über die Ladentheke.
Stimmige, schlanke Linien und Integration: Hier die formschön integrierte Sattelklemme.
Stimmige, schlanke Linien und Integration: Hier die formschön integrierte Sattelklemme.
Die Zugintegration verläuft unter dem Vorbau durch Spacer…
Die Zugintegration verläuft unter dem Vorbau durch Spacer…
… und den Steuersatz. Das wirkt aufgeräumt und modern.
… und den Steuersatz. Das wirkt aufgeräumt und modern.
Bianchi-Arcadex-2024 125
Bianchi-Arcadex-2024 125
Ein Staufach im Unterrohr scheint zunehmend Standard.
Ein Staufach im Unterrohr scheint zunehmend Standard.
Dieses Staufach ist eines der Hauptmerkmale des neuen Arcadex.
Dieses Staufach ist eines der Hauptmerkmale des neuen Arcadex.
In der passenden Tasche sollen kleine Gegenstände klapperfrei untergebracht sein.
In der passenden Tasche sollen kleine Gegenstände klapperfrei untergebracht sein.
Der Velomann Mitora 149 H – beim Arcadex gesetzt.
Der Velomann Mitora 149 H – beim Arcadex gesetzt.
ab Werk bekommt man das neue Arcadex ausschließlich mit 1-fach Schaltgruppen.
ab Werk bekommt man das neue Arcadex ausschließlich mit 1-fach Schaltgruppen. - Konfigurationen mit zwei Kettenblättern vorn sollen aber machbar sein.
Bikepacking welcome: Zum Arcadex gibt es gleich eine passende Taschenserie.
Bikepacking welcome: Zum Arcadex gibt es gleich eine passende Taschenserie.
Die Satteltasche fasst sieben, …
Die Satteltasche fasst sieben, …
… die kleine Rahmentasche drei Liter Gepäck.
… die kleine Rahmentasche drei Liter Gepäck.
Auf dem Oberrohr findet ein Liter Platz und …
Auf dem Oberrohr findet ein Liter Platz und …
… in der Lenkertasche sind es 9 Liter.
… in der Lenkertasche sind es 9 Liter.
Bianchi-Arcadex-2024 138
Bianchi-Arcadex-2024 138

Das neue Bianchi Arcadex soll ein Gravel-Bike für Abenteuer und Bikepacking sein. Mit Federgabel, einer integrierten Leitungsführung und Handschuhfach im Unterrohr hat Bianchi das Arcadex an die heutigen Erwartungen der Zielgruppe angepasst.

Bianchi Arcadex 2024 Infos und Preise

Das erste Arcadex war zugleich Bianchis erstes reinrassiges Gravel-Bike und erblickte 2021 das Licht der Öffentlichkeit – eine Zeit, zu der Staufächer im Unterrohr nicht besonders weitverbreitet und Leitungsführung durch den Steuersatz auch nicht zwingend bei jedem hochwertigen Fahrrad vorauszusetzen. So schien die Zeit, rund ein halbes Jahr nach der Vorstellung des neuen Race-Gravel-Bike Bianchi Impulso, reif für eine Frischzellenkur im Abenteuerregal der Italiener.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Reifenfreiheit bis zu 700c x 50 mm
  • Besonderheiten Staufach im Unterrohr, Montagepunkte für Fender und Gepäck
  • Gewicht keine Angabe
  • Farben
    • Pro Matt Celeste/Dunkeltürkis, Matt Waldgrün/Schwarz
    • Comp Glänzend Celeste/Grafit, Metallic Sand/Grafit
  • Rahmengrößen XS / S / M / L / XL
  • Verfügbar ab sofort
  • Infos https://www.bianchi.com

Preis Arcadex Pro mit Apex/GX eTAP 12S 4.999 € (UVP)
Preis Arcadex Pro mit GRX 820/822 4.099 €
Preis Arcadex Comp mit Apex/SX 12S oder GRX 610/822 2.949 € (UVP)

Das Bianchi Arcadex Pro sucht Fahrkomfort durch Federweg: Eine RockShox Rudy XPLR stellt 30 mm zur Verfügung.
# Das Bianchi Arcadex Pro sucht Fahrkomfort durch Federweg: Eine RockShox Rudy XPLR stellt 30 mm zur Verfügung. - Preis ab 4.099, verfügbar ab sofort.
Diashow: Das neue Bianchi Arcadex: Mit Federgabel und Handschuhfach
Ein Staufach im Unterrohr scheint zunehmend Standard.
… und den Steuersatz. Das wirkt aufgeräumt und modern.
Das Arcadex Comp verzichtet auf die Federgabel und wandert mit mechanischer SRAM Apex 1x12 Schaltung für 2.949 € (UVP) über die Ladentheke.
In der passenden Tasche sollen kleine Gegenstände klapperfrei untergebracht sein.
… die kleine Rahmentasche drei Liter Gepäck.
Diashow starten »
Das Arcadex Comp verzichtet auf die Federgabel und wandert mit mechanischer SRAM Apex 1x12 Schaltung für 2.949 € (UVP) über die Ladentheke.
# Das Arcadex Comp verzichtet auf die Federgabel und wandert mit mechanischer SRAM Apex 1x12 Schaltung für 2.949 € (UVP) über die Ladentheke.
Stimmige, schlanke Linien und Integration: Hier die formschön integrierte Sattelklemme.
# Stimmige, schlanke Linien und Integration: Hier die formschön integrierte Sattelklemme.
Die Zugintegration verläuft unter dem Vorbau durch Spacer…
# Die Zugintegration verläuft unter dem Vorbau durch Spacer…
… und den Steuersatz. Das wirkt aufgeräumt und modern.
# … und den Steuersatz. Das wirkt aufgeräumt und modern.
Bianchi-Arcadex-2024 125
# Bianchi-Arcadex-2024 125

Was ist neu?

Das neue Bianchi Arcadex, wie sein Vorgänger speziell für Adventure Gravel Cycling und Bikepacking entwickelt, bringt einige Innovationen mit, die lange Abenteuerfahrten noch angenehmer machen sollen. Der Rahmen aus Carbonfaser ist leicht und soll durch seine Endurance-Geometrie auch maximalen Komfort auf Langstrecken bieten. Verschwunden sind dabei die markant eckigen Formen ebenso wie der volumige Tretlagerbereich, der beim Vorgänger-Modell sofort an E-Gravel-Einsatz denken ließ.

Ein Staufach im Unterrohr scheint zunehmend Standard.
# Ein Staufach im Unterrohr scheint zunehmend Standard.
Dieses Staufach ist eines der Hauptmerkmale des neuen Arcadex.
# Dieses Staufach ist eines der Hauptmerkmale des neuen Arcadex.
In der passenden Tasche sollen kleine Gegenstände klapperfrei untergebracht sein.
# In der passenden Tasche sollen kleine Gegenstände klapperfrei untergebracht sein.

Geschickt genutzt wird das Volumen im Unterrohr: Ein integriertes IFS (Internal Frame Storage) Modul bietet zusätzlichen Stauraum im Unterrohr für kleine Gegenstände, die dank einer schützenden Hülle von Velomann sicher und geschützt aufbewahrt werden können. Die Zugintegration sorgt für eine zeitgemäße Optik, verursacht aber bei Wartungsbedarf, besonders unterwegs, schnell Kopfschmerzen. Immerhin: Bianchi hat auf die Durchführung durch den Vorbau verzichtet, sodass kleine Arbeiten am Cockpit – auf zur Anpassung der Ergonomie an persönliche Vorlieben noch relativ einfach durchführbar scheinen.

Ausstattung

Das Arcadex kommt in zwei Versionen, Pro und Comp, die beide standardmäßig mit einem integrierten Cockpit von Velomann ausgestattet sind. Optional kann ein vollständig integrierter Monocoque-Carbonlenker von Bianchi Reparto Corse nachgerüstet werden. Die großzügige Reifenfreiheit ermöglicht die Nutzung von Reifen bis zu 700c x 50 mm. Für zusätzlichen Komfort soll ein Mitora 149 H1 Sattel sorgen.

Der Velomann Mitora 149 H – beim Arcadex gesetzt.
# Der Velomann Mitora 149 H – beim Arcadex gesetzt.

Die Pro-Version des Arcadex ist mit Velomann Terbium 30 Carbonlaufrädern ausgestattet und bietet als Besonderheit eine Rockshox Rudy XPLR Federgabel mit 30 mm Federweg für Fahrkomfort auch auf anspruchsvollerem Terrain. Bei den Schaltgruppen kann zwischen der elektronischen SRAM APEX/GX AXS und der mechanischen Shimano GRX 822 gewählt werden. Der Rahmen soll zudem auch mit 2-fach Schaltgruppen kompatibel sein.

ab Werk bekommt man das neue Arcadex ausschließlich mit 1-fach Schaltgruppen.
# ab Werk bekommt man das neue Arcadex ausschließlich mit 1-fach Schaltgruppen. - Konfigurationen mit zwei Kettenblättern vorn sollen aber machbar sein.

Für Einsteigerinnen und Einsteiger gibt es die Arcadex Comp-Version mit Fulcrum Rapid Red Laufrädern und der Wahl zwischen den mechanischen Schaltgruppen Shimano GRX 610 oder SRAM APEX. Beide Modelle bieten zahlreiche Montagemöglichkeiten für Trinkflaschen, Taschen und anderes Zubehör für lange Ausfahrten.

Taschenserie zum Bike

Passend zum neuen Arcadex bietet Bianchi eine Serie von Bikepacking Taschen, bestehend aus vier zu 100 % aus Nylon gefertigten Taschen, die verschiedene Trageoptionen bieten. Diese Taschen umfassen:

  • Orma 01: Oberrohrtasche (1 Liter, wasserabweisend)
  • Orma 03: Rahmendreieck vorn (3 Liter, wasserdicht)
  • Orma 07: Satteltasche (7 Liter, wasserdicht)
  • Orma 09: Lenkertasche (9 Liter, wasserdicht)
Bikepacking welcome: Zum Arcadex gibt es gleich eine passende Taschenserie.
# Bikepacking welcome: Zum Arcadex gibt es gleich eine passende Taschenserie.
Die Satteltasche fasst sieben, …
# Die Satteltasche fasst sieben, …
… die kleine Rahmentasche drei Liter Gepäck.
# … die kleine Rahmentasche drei Liter Gepäck.
Auf dem Oberrohr findet ein Liter Platz und …
# Auf dem Oberrohr findet ein Liter Platz und …
… in der Lenkertasche sind es 9 Liter.
# … in der Lenkertasche sind es 9 Liter.

Die Orma-Taschen sind entworfen und hergestellt in Italien und können über das Bianchi-Händlernetzwerk erworben werden.

Geometrie

Die Geometrie des neuen Bianchi Arcadex entspricht der seines Vorgängers in vielen Teilen, ist aber im Reach knappe 20 mm länger geworden: 384 mm sind es in Rahmengröße L. Das Rad ist in fünf verschiedenen Größen von XS bis XL erhältlich. Ebenfalls länger geworden sind die Kettenstreben des Arcadex. Während es 2021 noch 425 mm über alle Größen waren, stehen heute 430 mm an, ein moderater Zuwachs an Spurtreue und Laufruhe dürfte damit erreicht worden sein.

Rahmengröße XS SM MD LG XL
Laufradgröße 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C
Reach 376 mm 383 mm 391 mm 402 mm 410 mm
Stack 544 mm 563 mm 584 mm 610 mm 638 mm
STR 1,45 1,47 1,49 1,52 1,56
Lenkwinkel 70,5° 70,5° 71° 71,5° 71,5°
Sitzwinkel, effektiv 74,5° 74° 73,5° 73,5° 73°
Sitzwinkel, real 74,5° 74° 73,5° 73,5° 73°
Oberrohr (horiz.) 527 mm 545 mm 564 mm 583 mm 605 mm
Steuerrohr 90 mm 110 mm 130 mm 155 mm 185 mm
Sitzrohr 410 mm 448 mm 485 mm 515 mm 550 mm
Kettenstreben 430 mm 430 mm 430 mm 430 mm 432 mm
Radstand 1.020 mm 1.034 mm 1.044 mm 1.059 mm 1.077 mm
Tretlagerabsenkung 75 mm 75 mm 75 mm 75 mm 75 mm
Einbauhöhe Gabel 425 mm 425 mm 425 mm 425 mm 425 mm
Gabel-Offset 51 mm 51 mm 51 mm 51 mm 51 mm
Bianchi-Arcadex-2024 138
# Bianchi-Arcadex-2024 138

Wie gefällt dir das neue Bianchi Arcadex?


Noch mehr Gravel Bike-Neuheiten 2024 auf Rennrad-News:

Infos und Bilder: Bianchi
  1. benutzerbild

    messi

    dabei seit 02/2004

    Durchaus amüsant.
    Vor 30 - 10 Jahren gab es eine Kategorie 26"-Hardtail: Räder zum brettern in massvollem Gelände, extrem anpassbar für alle Zwecke, um 65mm Federweg ein bisschen Komfort für vorne, sportliche bis langstreckentaugliche Sitzposition.

    Das starb dann aus, der Geist verlangte nach mehr Federung und schwereres Gelände.

    Nun haben wir die Wiederbelegung. Bald wird jemand merken, dass ein schmaler gerader Lenker mit kurzen Hörnchen eine gute Alternative zum Bügellenker sein könnte...

    Gruß messi

  2. benutzerbild

    snowdriver

    dabei seit 07/2016

    Die Täschchen sind allesamt so stylisch klein, dass es zwar recht süss ist, aber ganz weit weg von ernstzunehmend. Und am Lenker sog. Sideloader machen halt fast die Hälfte an möglichem Inhalt 'kaputt', um sie verschließen zu können. Einziger Vorteil, man kann sie auf eine beliebige Breite rollen. Aber dann sind wir – in dem Fall– schon wieder bei den viel zu kleinen Packvolumen/Tasche.

  3. benutzerbild

    stefanolo

    dabei seit 04/2021

    Durchaus amüsant.
    Vor 30 - 10 Jahren gab es eine Kategorie 26"-Hardtail: Räder zum brettern in massvollem Gelände, extrem anpassbar für alle Zwecke, um 65mm Federweg ein bisschen Komfort für vorne, sportliche bis langstreckentaugliche Sitzposition.

    Das starb dann aus, der Geist verlangte nach mehr Federung und schwereres Gelände.

    Nun haben wir die Wiederbelegung. Bald wird jemand merken, dass ein schmaler gerader Lenker mit kurzen Hörnchen eine gute Alternative zum Bügellenker sein könnte...

    Gruß messi
    Ne. Die Welt erkennt nur mit Verspätung, das Tomac schon immer Recht hatte.
  4. benutzerbild

    joshiausdemwald

    dabei seit 02/2018

    Das neue sieht zumindest nicht mehr ganz nach Unfall aus wie die erste Version...

  5. benutzerbild

    blacksmith

    dabei seit 10/2022

    Durchaus amüsant.
    Vor 30 - 10 Jahren gab es eine Kategorie 26"-Hardtail: Räder zum brettern in massvollem Gelände, extrem anpassbar für alle Zwecke, um 65mm Federweg ein bisschen Komfort für vorne, sportliche bis langstreckentaugliche Sitzposition.

    Das starb dann aus, der Geist verlangte nach mehr Federung und schwereres Gelände.

    Nun haben wir die Wiederbelegung. Bald wird jemand merken, dass ein schmaler gerader Lenker mit kurzen Hörnchen eine gute Alternative zum Bügellenker sein könnte...

    Gruß messi
    An die Zeit erinnere ich mich gern. Statt der ganzen Täschchen rund ums Bike gab es einen 25-l-Rucksack 😀

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!