• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

byf

old school coffedrinker
Registriert
13 Januar 2011
Beiträge
5.566
Punkte Reaktionen
8.701
Ich habe ein Holdsworth das auch angeblich von ´73 sein soll....
Das hat viel Geld gekostet und so recht mag es mir nicht gefallen a. wohl Neulack b. wohl nur über das Campa SW datiert.
Bis auf die Naben Katalogausstattung. Die Naben habe ich, bin aber nicht sicher ob ich die Fiamme Felgen wirklich will. Da hatte ich schon so viele mit Rissen um die Ösen...und ich rede nicht nur von den Ergal...auch dieses hier gezeigte Modell war oft betroffen.

SAM_9484.JPGSAM_9486.JPGSAM_9487.JPGSAM_9488.JPGSAM_9489.JPGSAM_9490.JPGSAM_9491.JPGSAM_9492.JPGSAM_9493.JPGSAM_9494.JPG
Bi
 

morda

…age is not in years, It sits between your ears...
Registriert
22 August 2009
Beiträge
13.838
Punkte Reaktionen
27.831
Renner der Woche
Renner der Woche

015Alpha

753 for ever
Registriert
19 Juni 2014
Beiträge
1.130
Punkte Reaktionen
1.555
Bis auf die Naben Katalogausstattung. Die Naben habe ich, bin aber nicht sicher ob ich die Fiamme Felgen wirklich will. Da hatte ich schon so viele mit Rissen um die Ösen...und ich rede nicht nur von den Ergal...auch dieses hier gezeigte Modell war oft betroffen.

Anhang anzeigen 872681Anhang anzeigen 872682Anhang anzeigen 872683Anhang anzeigen 872684Anhang anzeigen 872685Anhang anzeigen 872686Anhang anzeigen 872687Anhang anzeigen 872688Anhang anzeigen 872689Anhang anzeigen 872690
Bi
Also, der Rahmen ist sicher deutlich älter, meiner Meinung nach min. 10 Jahre älter!
Aber sehr schönes Rad mit noch schönerem Zustand.
 

Seblog

www.seblog.de
Registriert
9 November 2016
Beiträge
4.182
Punkte Reaktionen
11.260
Renner der Woche
Renner der Woche
Heute vom Axel die originalen Decals bekommen...

94F074D6-5B66-471D-BE94-52093F912017.jpeg


Hatte vorher welche aus GB bestellt, aber die waren min. 10% zu klein.

Der Fang musste bei nebligen -1 Grad aber auch hart erarbeitet werden, da wir uns auf dem Rad getroffen haben, um trotzdem ein paar km zu machen. Am Ende waren es dann immerhin 2:45h 🙂

502148B7-AC6B-4880-87F6-6D8B7A9D3111.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Bottecchia-Fan

Forumsfrischling
Registriert
12 Oktober 2015
Beiträge
2.416
Punkte Reaktionen
2.464

Seblog

www.seblog.de
Registriert
9 November 2016
Beiträge
4.182
Punkte Reaktionen
11.260
Renner der Woche
Renner der Woche
Dank Überlassung des passenden Werkzeugs (selfmade head tube straightener - ähnlich dem Parktool Hts-1) durch den immer hilfsbereiten @byf konnte ich mich gestern daran versuchen, die kleine Stauchung noch etwas kleiner bzw. rückgängig zu machen.

Vorher:

D29A9FDE-F500-4D76-81E4-F20C1752B4CA.jpeg






FA58FCDD-C016-4F67-8F09-27CAEF5F1659.jpeg


Leider habe ich den Prozess nicht festgehalten, da ich dabei mindestens so angespannt war, wie der Rahmen.

Kurzbeschreibung: Werkzeug passte wegen der Zugführung auf dem Tretlagergehäuse nicht - Abhilfe bringt eine Tretlagergehäuse-Halterung eines alten Montageständers als Adapter - während des Zugvorgangs immer Angst, dass das Provisorium bricht oder abrutscht - plötzlich zieht es die Stauchung raus - als sich das Oberrohr schon merklich durchbiegt breche ich vorsichtshalber ab - das Ergebnis sieht sehr gut aus 🙂

C7E2A3B2-E96F-468C-96B3-9CA46EC44AD9.jpeg


Nachher:

CBE4B0BB-EE77-44E6-8FF6-57C138E77982.jpeg



Unsichtbar ist die Stauchung von nahem betrachtet natürlich immernoch nicht, aber eine Winkelabweichung nicht mehr messbar.

Neu lackiert, wäre wohl nichts mehr zu erkennen - was mich nur noch bestärkt, mir selbst keine neu lackierten Rahmen zu kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bottecchia-Fan

Forumsfrischling
Registriert
12 Oktober 2015
Beiträge
2.416
Punkte Reaktionen
2.464
Dank Überlassung des passenden Werkzeugs (selfmade head tube straightener - ähnlich dem Parktool Hts-1) durch den immer hilfsbereiten @byf konnte ich mich gestern daran versuchen, die kleine Stauchung noch etwas kleiner bzw. rückgängig zu machen.

Vorher:

Anhang anzeigen 875815





Anhang anzeigen 875816

Leider habe ich den Prozess nicht festgehalten, da ich dabei mindestens so angespannt war, wie der Rahmen.

Kurzbeschreibung: Werkzeug passte wegen der Zugführung auf dem Tretlagergehäuse nicht - Abhilfe bringt eine Tretlagergehäuse-Halterung eines alten Montageständers als Adapter - während des Zugvorgangs immer Angst, dass das Provisorium bricht oder abrutscht - plötzlich zieht es die Stauchung raus - als sich das Oberrohr schon merklich durchbiegt breche ich vorsichtshalber ab - das Ergebnis sieht sehr gut aus 🙂

Anhang anzeigen 875812

Nachher:

Anhang anzeigen 875813
Anhang anzeigen 875814

Unsichtbar ist die Stauchung von nahem betrachtet natürlich immernoch nicht, aber eine Winkelabweichung nicht mehr messbar.

Neu lackiert, wäre wohl nichts mehr zu erkennen - was mich nur noch bestärkt, mir selbst keine neu lackierten Rahmen zu kaufen.
Hammer! Dann kann der schöne Rahmen ja aufgebaut werden:)
 

Seblog

www.seblog.de
Registriert
9 November 2016
Beiträge
4.182
Punkte Reaktionen
11.260
Renner der Woche
Renner der Woche
Hammer! Dann kann der schöne Rahmen ja aufgebaut werden:)
Ja, jetzt kommt die Klein-Arbeit. Alte Decal-Reste runter, neue Original-Decals aufbringen. Lackabplatzer von Flugrost befreien und mit Klarlack konservieren.

Dann dürfen auch die Teile wieder ran :)
 

DaleCannon

CFO and Cycle Collector
Registriert
13 Juni 2011
Beiträge
2.940
Punkte Reaktionen
5.153
Dank Überlassung des passenden Werkzeugs (selfmade head tube straightener - ähnlich dem Parktool Hts-1) durch den immer hilfsbereiten @byf konnte ich mich gestern daran versuchen, die kleine Stauchung noch etwas kleiner bzw. rückgängig zu machen.

Vorher:

Anhang anzeigen 875815





Anhang anzeigen 875816

Leider habe ich den Prozess nicht festgehalten, da ich dabei mindestens so angespannt war, wie der Rahmen.

Kurzbeschreibung: Werkzeug passte wegen der Zugführung auf dem Tretlagergehäuse nicht - Abhilfe bringt eine Tretlagergehäuse-Halterung eines alten Montageständers als Adapter - während des Zugvorgangs immer Angst, dass das Provisorium bricht oder abrutscht - plötzlich zieht es die Stauchung raus - als sich das Oberrohr schon merklich durchbiegt breche ich vorsichtshalber ab - das Ergebnis sieht sehr gut aus 🙂

Anhang anzeigen 875812

Nachher:

Anhang anzeigen 875813


Unsichtbar ist die Stauchung von nahem betrachtet natürlich immernoch nicht, aber eine Winkelabweichung nicht mehr messbar.

Neu lackiert, wäre wohl nichts mehr zu erkennen - was mich nur noch bestärkt, mir selbst keine neu lackierten Rahmen zu kaufen.
Junge, du traust dich was, Hut ab! Hast du mal ein Bild vom Gesamtaufbau für die Aktion... Danke!
 

Seblog

www.seblog.de
Registriert
9 November 2016
Beiträge
4.182
Punkte Reaktionen
11.260
Renner der Woche
Renner der Woche
Junge, du traust dich was, Hut ab! Hast du mal ein Bild vom Gesamtaufbau für die Aktion... Danke!

Habe ich wie immer, wenn ich mich voll auf eine Sache konzentriere, vergessen abzulichten.

Nochmal für ein Foto aufbauen wollte ich es auch nicht, da man da so arg auf den Lack aufpassen muss 😉

Aber ich habe die Anordnung jetzt nochmal schematisch gelegt (dürfte selbsterklärend sein):

893FFBAB-DCF2-4CC6-A813-583E4E3B1CA4.jpeg


CB7DDD55-5197-42D9-83F2-7C8CCE14C349.jpeg


Das Rausziehen selber war keine große Sache, bin da einfach sehr vorsichtig immer ein bisschen weiter gegangen, bis es mir erschien, dass kein zusätzlicher positiver Effekt mehr zu erzielen wäre, ohne dass das Risiko steigt, woanders einen Schaden zu verursachen.

Hat mir ehrlich Spaß gemacht und mein Gefühl für das Material wird durch sowas ja auch nur geschult.

Gestresst hat mich eher der Aufbau, bis es soweit war, weil ich durch die Anlötteile auf dem Tretlagergehäuse - wie schon gesagt - etwas improvisieren musste.

EBB4CBAD-9AE6-439F-A793-D9C7826036EE.jpeg


EBC918AC-73E1-43EB-B998-558CC9D1D046.jpeg


Der Abstandhalter zum Tretlagergehäuse barg zum einen die Gefahr des Materialversagens (Kunststoff) und zum anderen die des Abrutschens, wovor ich schon etwas Angst hatte (letztlich unbegründet).

Aber was läuft schon genau so, wie vorher geplant 😉
 
Zuletzt bearbeitet:

DaleCannon

CFO and Cycle Collector
Registriert
13 Juni 2011
Beiträge
2.940
Punkte Reaktionen
5.153
Habe ich wie immer, wenn ich mich voll auf eine Sache konzentriere, vergessen abzulichten.

Nochmal für ein Foto aufbauen wollte ich es auch nicht, da man da so arg auf den Lack aufpassen muss 😉

Aber ich habe die Anordnung jetzt nochmal schematisch gelegt (dürfte selbsterklärend sein):

Anhang anzeigen 875833

Anhang anzeigen 875835

Das Rausziehen selber war keine große Sache, bin da einfach sehr vorsichtig immer ein bisschen weiter gegangen, bis es mir erschien, dass kein zusätzlicher positiver Effekt mehr zu erzielen wäre, ohne dass das Risiko steigt, woanders einen Schaden zu verursachen.

Hat mir ehrlich Spaß gemacht und mein Gefühl für das Material wird durch sowas ja auch nur geschult.

Gestresst hat mich eher der Aufbau, bis es soweit war, weil ich durch die Anlötteile auf dem Tretlagergehäuse - wie schon gesagt - etwas improvisieren musste.

Anhang anzeigen 875837

Anhang anzeigen 875838

Der Abstandhalter zum Tretlagergehäuse barg zum einen die Gefahr des Materialversagens (Kunststoff) und zum anderen die des Abrutschens, wovor ich schon etwas Angst hatte (letztlich unbegründet).

Aber was läuft schon genau so, wie vorher geplant 😉
SAUBER! Danke für´s Zeigen 🤝
 

aledran

Stahlrahmenliebhaber
Registriert
14 Dezember 2011
Beiträge
1.672
Punkte Reaktionen
1.082
Habe ich wie immer, wenn ich mich voll auf eine Sache konzentriere, vergessen abzulichten.

Nochmal für ein Foto aufbauen wollte ich es auch nicht, da man da so arg auf den Lack aufpassen muss 😉
Hast Du gemessen, wieviel sich der Abstand "Gabelausfallenden" bis zum Tretlager durch das "Entstauchen" vergrößert hat? War das mehr als 1-2 cm? Fände ich mal interessant. Ich habe so etwas noch nicht gemacht.
 

Seblog

www.seblog.de
Registriert
9 November 2016
Beiträge
4.182
Punkte Reaktionen
11.260
Renner der Woche
Renner der Woche
Hast Du gemessen, wieviel sich der Abstand "Gabelausfallenden" bis zum Tretlager durch das "Entstauchen" vergrößert hat? War das mehr als 1-2 cm? Fände ich mal interessant. Ich habe so etwas noch nicht gemacht.

Vorher hatte ich grob 980mm gemessen, jetzt sind es vielleicht 983mm. Ich bin mir sicher, dass das nur 3 bis max. 5mm ausgemacht hat. Aber die Stauchung war ja auch sehr gering. Hatte ja erst vor, gar nichts dran zu machen. Gefällt mir jetzt aber schon besser.

Während der Richtarbeit wäre es auch interessant gewesen zu messen, wieviel Spreizung man braucht um überhaupt eine Wirkung zu erzielen. Kam mir gar nicht so wenig vor. Das war sicher im 1-2 cm-Bereich, da ja erst die Elastizität überwunden werden muss, um eine Verformung zu erzielen (sinngemäß lt. @byf).

Aber wie oben gesagt, war ich in dem Moment zu sehr unter Strom um an sowas zu denken.
 

Olddutsch

Aktives Mitglied
Registriert
17 April 2011
Beiträge
18.267
Punkte Reaktionen
14.544
Unter Laborbedingungen hatte man Dehnstreifen anbringen können U die Kraft messen können,die bei solchen Aktionen auftreten
 

FSD

Aktives Mitglied
Registriert
27 April 2017
Beiträge
5.497
Punkte Reaktionen
12.160
Ich hatte es hier schon an anderer Stelle gezeigt, alles kein Hexenwerk mit dem richtigen Werkzeug, hier ein geliehenes von @SirPolston , noch mal danke dafür, und dein LRS gehe ich in meinen Weihnachtsurlaub an.

Vorher


Das Werkzeug im Einsatz



Danach






Diesen Rahmen würde ich nicht in den Warenumlauf geben, ich habe absolutes Vertrauen zu dem Material , und meiner Arbeit, würde es aber nicht für jemand anderen machen.
 

Olddutsch

Aktives Mitglied
Registriert
17 April 2011
Beiträge
18.267
Punkte Reaktionen
14.544
Ich hatte es hier schon an anderer Stelle gezeigt, alles kein Hexenwerk mit dem richtigen Werkzeug, hier ein geliehenes von @SirPolston , noch mal danke dafür, und dein LRS gehe ich in meinen Weihnachtsurlaub an.

Vorher


Das Werkzeug im Einsatz



Danach






Diesen Rahmen würde ich nicht in den Warenumlauf geben, ich habe absolutes Vertrauen zu dem Material , und meiner Arbeit, würde es aber nicht für jemand anderen machen.
Das ist die richtige Einstellung,man muss aber auch axceptieren wenn man sowas für X ablehnt obwohl man es kann
 

FSD

Aktives Mitglied
Registriert
27 April 2017
Beiträge
5.497
Punkte Reaktionen
12.160
Das ist die richtige Einstellung,man muss aber auch axceptieren wenn man sowas für X ablehnt obwohl man es kann

Arbeiten in diesem sensibelen Bereich, oder auch so schnöde Arbeiten wie Einspeichen von LRS, für mich nach leider negativen Erfahrungen hier im Forum, nur für Leute die ich persönlich kenne.
 
Oben