• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

ROX 11, Garmin 530 oder Wahoo Element Bolt

königderberge

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
1.201
Punkte für Reaktionen
221
Mein Edge 500 soll langsam ersetzt werden und ich liebäugle mit einem der obigen Kandidaten. Mich würden eure Erfahrungen interessieren, sind ja jetzt keine brandneuen Modelle.
Ich will wie bisher 3 versch. Räder fahren, soll einen Powermeter erkennen und wenn er meine bisherigen Sensoren auch mag wärs natürlich auch super.
Beim Navi reicht mir wenn ich eine Route am PC erstellen und dann nachfahren kann. Bin jetzt kein Ultra, aber eine Akkulaufzeit über 12h wäre trotzdem schön wenn man mal etwas länger unterwegs ist.
Praktisch beim Rox wäre dass die Halterungen des edge passen, ist bequem und für 3 Räder bräuchte ich keine neuen dazu kaufen.
Der ROX wäre auch der günstigste der 3, hat den jemand in Gebrauch?
Würde gern wissen wie ihr entscheiden würdet und warum, bin jetzt kein Technikjunkie das Ding muss einfach funktionieren.
 

Sadwick

Berglusche
Mitglied seit
17 November 2015
Beiträge
2.950
Punkte für Reaktionen
4.360
ROX11 kenne ich nicht, hatte aber den 10er. Danach ROX 12, der mich insgesamt, vor allem aber in der Akkulaufzeit nicht zufrieden stellte. Hinzu kommt, dass die Sigma Cloud gerne mal rumzickt bzw. an Wochenenden wegen Überlastung gar nicht erreichbar ist.
Seit fast 4 Monaten habe ich nun den Wahoo Elemnt Roam und mit dem bin ich insgesamt sehr zufrieden. Ein paar "Mängel" findet man aber wohl an jedem dieser Geräte (auch Garmin, wenn ich in den entsprechenden Threads so mitlese).
Aus deiner Auswahl wäre meine Empfehlung also der Bolt, auch wenn ich mit dem speziell jetzt keine Erfahrung habe.
 

frankblack

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Oktober 2007
Beiträge
2.763
Punkte für Reaktionen
1.765
ich bin vom Garmin 500 auf den Bolt umgestiegen (weil beim Garmin irgendwann bei tiefen Temperaturen der Akku nach 2,3 h leer war...)
bin sehr begeistert: Bedienung, App, Akkulaufzeit, Routen auf Komoot gebastelt und draufgespielt, klappt alles easy.
 

Petzi_Polatzki

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 November 2012
Beiträge
286
Punkte für Reaktionen
60
Hallöchen.

Bin auch vom Edge 500 auf den Bolt umgestiegen...
Bei Interesse könnten wir uns Geschäft kommen. (Würde evtl meinen abgeben)...
Falls du dir einen neuen kaufst kannst du alle Sensoren von Edge weiter verwenden kauf kein Bundle.

Ich bin noch nicht so begeistert von dem Teil habe ihm seit Januar. Sehe noch kein wirklichen Mehrwert bzw Wow Effekt zu meinem alten edge. Außer evtl der Zeit wo er braucht um die Satelliten zu finden...

Aber alles in allem macht der Bolt sein Job gut. Ich würde jetzt aber den Hersteller treu bleiben und den 530ger kaufen..
 

ZweiWelten

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2019
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
6
deine Anforderungen erfüllen alle drei. Das Display des Garmin ist mMn besser ablesbar, als das des Sigma. die Frage ist, ob dir Navigation als einfache Tracklinie reicht, oder ob du doch lieber eine Karte hättest. Mich stört bei Sigma die Abhängigkeit von deren Software mittler sehr. Bei Garmin kann man die Trainingsdaten zur Not immer per PC vom Gerät holen und z.b. mit Golden Cheetah auswerten.
Das war letzten Endes mein Grund zum Wechsel. Mit dem Edge 530 bin ich sehr zufrieden. An die Grenze des Akkus kam ich noch nicht.
 

königderberge

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
1.201
Punkte für Reaktionen
221
Wie ist denn der Support bei Wahoo oder Sigma? Garmin ist da eher träge und Anfragen werden auch gerne mal ignoriert.
Bei Garmin ist mir halt auch die Bedienungslogik vertraut. EIne Tracklinie hat mir bisher immer gereicht, weiss nicht ob ich mehr Infos mit einem kurzen Blick überhaupt erfasse.
 

Beinhart

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 August 2019
Beiträge
275
Punkte für Reaktionen
157
Der Support soll schnell und gut sein. Habe ihn aber noch nicht gebraucht.
Ich bin vom Polar V650 auf den Elemnt Roam umgestiegen und bin sehr zufrieden damit.
Ablesbarkeit ist sehr gut, würde ihn wieder kaufen.
 

Sadwick

Berglusche
Mitglied seit
17 November 2015
Beiträge
2.950
Punkte für Reaktionen
4.360
Ich habe den Support von Wahoo schon zweimal angeschrieben und habe beide Male innerhalb 48 h eine Antwort bekommen.
Ebenso bedient Wahoo seine Geräte immer wieder mal mit Updates. Durch diese Häufigkeit kommen auch schon mal Fehler mit rein, diese wurden aber bisher auch schnell wieder gepatcht.
Auf das letzte Update bei meinem vorigen Sigma ROX 12 haben wir Nutzer sehr lange gewartet. Viele Fehler wurden entgegen Versprechen von Sigma nicht behoben. Ob der ROX 11 überhaupt noch aktualisiert wird weiß ich nicht.
 
G

Gelöschtes Mitglied 93881

Man sollte noch zu bedenken geben, dass der wahoo keine verschiedenen Räder speichern kann und man dementsprechend die Auswertung über ein zusätzliches Programm betreiben muss. Mich persönlich stört dies nicht und bin sehr zufrieden mit dem Bolt.
 

Beinhart

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 August 2019
Beiträge
275
Punkte für Reaktionen
157
Ich schicke mir immer eine Mail mit der Fahrt. Die lade ich dann in Runalyze hoch. Dort kann ich verschiedene Räder verwalten, Laufschuhe, Reifen Felgen, Schuhe, etc. Ich habe kein Leistungsmesssystem, die Leistung wird als Schätzung angegeben.
Vorteil vom Wahoo ist, dass die Sensoren automatisch erkannt und auch kalibriert werden (Radsensor).
 

Noah_Betz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Juli 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
1
Mich stört bei Sigma die Abhängigkeit von deren Software mittler sehr. Bei Garmin kann man die Trainingsdaten zur Not immer per PC vom Gerät holen und z.b. mit Golden Cheetah auswerten.

Das stimmt aber so nicht, du kannst die Aktivitäten vom Sigma Datacenter als slf, smf, csv, tcx, stf, gpx, kml, kmz oder fit exportieren oder direkt an Strava, TrainingPeaks, 2Peak, Komoot, ... teilen.

Habe vorgestern erst eine Aktivität zu Golden Cheetah exportiert....
 

ZweiWelten

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2019
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
6
Richtig, aber ich muss immer den Schritt über das Datacenter machen. Das ist der Punkt der mich stört.
 

Sadwick

Berglusche
Mitglied seit
17 November 2015
Beiträge
2.950
Punkte für Reaktionen
4.360

Beinhart

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 August 2019
Beiträge
275
Punkte für Reaktionen
157
Ich mache das so weil ich beides nicht habe.
 

Einklang

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Januar 2017
Beiträge
279
Punkte für Reaktionen
124
Alle Anmerkungen teile ich.

Wahoo Roam funktioniert bei mir zuverlässig. Es gab/gibt auch mal Bugs. Support ist sehr schnell und Updates kommen gefühlt monatlich.
Ich hatte mit meinen Mini sowie Pulsgurt Probleme: wurde vom Support schnell ausgetauscht.

Perfekt ist auch ein Wahoo nicht aber sehr verständlich, einfach zu bedienen, sehr zuverlässig und guter Support.
 

Einklang

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Januar 2017
Beiträge
279
Punkte für Reaktionen
124
Falls es ein Wahoo werden darf: meine Frau hat den Bolt und ich den Roam. Ich würde klar zum Aufpreis empfehlen. Der Roam sein Display ist sehr gut ablesbar. Ich bin der Navigator auf unseren großen Touren und hatte beide Geräte dazu verglichen. Auch auf schnellen und ruckelnden CX Trails kann ich schnell die Strecke erfassen. Ganz klar Roam. Für reine Datenfelder reicht der Bolt.
 

Zipfelklatscher

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 September 2018
Beiträge
292
Punkte für Reaktionen
214
Empfehle definitiv den Wahoo! Bin auch Umsteiger vom Garmin, meine Frau fährt aktuell Sigma, daher kann ich gut vergleichen. Wenn man auf das Farbige Display vom Garmin verzichten kann, und Routen eh am PC oder Handy plant, dann den Roam oder Bolt. Laufen absolut zuverlässig mit ausreichender Akkulaufzeit, so ca. 15 Std., Fehlfunktionen oder Abstürze auf den letzten 15TKM: 0
 

Sadwick

Berglusche
Mitglied seit
17 November 2015
Beiträge
2.950
Punkte für Reaktionen
4.360
Zum Thema Akku und Roam: Ich bin jetzt am 4., 5. und heute insgesamt 315 km gefahren. Akkustand immer noch 38%, das wären locker noch 2,5 - 3 Stunden. Also allein deshalb schon eine klare Empfehlung. Das Gerät ist auch nicht ohne Tadel, letztens hat es sich z. B. mal während einer Tour neu gestartet, aber das Gesamtpaket von Gerät, Kennektivität und Bedienung mit Handy überzeugt einfach.
 

Beinhart

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 August 2019
Beiträge
275
Punkte für Reaktionen
157
Ich bin heute 1 Stunde 34 Minuten gefahren. Start mit 99%, Ende mit 92%.
Das mit dem neu Starten könnte folgendes sein: Hattest du eine Verbindung zum Internet. Evtl. das da ein Update durchgeführt wurde.
Das hatte ich mal vor der Fahrt, bevor ich los fuhr kämm die Meldung "updating". Dann startete er neu.
 
Oben