Reifenbreite (28, 31, 35, 37, 38)mm

Dieses Thema im Forum "Cyclocross Technik" wurde erstellt von Damaja, 24 Januar 2017.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Damaja

    Damaja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 März 2016
    Beiträge:
    191
    Also zum Vredestein Perfectlite muss ich mal kurz loswerden, dass der sich bei Pannensicherheit bisher nicht sehr gut zeigt.
    Hab jetzt zwei mal hinten einen Platten gehabt, ohne dass ich mitbekommen hab, dass da was Spitzes auf der Straße war...

    Kann wohl Pech sein, so ein platter Reifen aus dem Nichts ist aber schon blöd.
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Nordisch

    Nordisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2015
    Beiträge:
    2.464
    Hm, also ähnlich wie Vittorias Trekkingreifen ...

    Danke für deine Rückmeldung.

    Dann bleibt wohl nur bis 32 mm der GP4Season von Conti und darüber der Supreme von Schwalbe, wenn es darum geht Leichtlauf und eine relativ hohe Pannensicherheit unter einen Hut zu bringen.
    ( Achja, die Panaracer Gravelking (SK) Reifen werden oft auch als Option genannt.)

    Zudem werden Vittorias und Vredesteins hochwertige Trekkingreifen mit feinen Karkassen eh nicht weiter produziert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Mai 2018
  4. Damaja

    Damaja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 März 2016
    Beiträge:
    191
    Fand den Vredestein zwar vom Fahrgefühl her recht gut, meinen jetzigen Challenge Strada Pro (oder wie der heißt 36-622, 120tpi) in vielen Belangen besser.
     
  5. Nordisch

    Nordisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2015
    Beiträge:
    2.464
  6. Damaja

    Damaja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 März 2016
    Beiträge:
    191
    Dann eher Plus ?! Es ist die Variante ohne laminierte Seitenwand und 120 tpi!

    Edith: Ja müsste der aus dem link sein, den gibt's aber auch in ca 60tpi

    Edith2: Die Variante die ich habe heißt wohl Race?! Jedenfalls definitiv 36-622.
    Toller hoher Querschnitt dadurch schöne Dämpfung!
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Mai 2018
    Nordisch gefällt das.
  7. DerBergschreck

    DerBergschreck Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Mai 2005
    Beiträge:
    1.658
    Meine 32er GP4Season sind nach anfänglicher Härte jetzt spürbar komfortabler geworden. Haben jetzt ca. 500 km runter.
    Rollwiderstand ist soweit in Ordnung.
    Ich kürze öfters über Waldwege ab, um stark befahrene Strassen zu vermeiden. Ganz neues Rennradgefühl!
     
  8. Sechsmalpapa

    Sechsmalpapa Don't give up

    Registriert seit:
    24 November 2017
    Beiträge:
    97
    Hallo
    Fahre den Challenge Strada Bianca Race als 33-622 jetzt in der 3. Saison auf meinem Reisecrosser mit jetzt ca 3000 km .
    Am Stahlrenner fahre ich den Continental Grand Prix in 25mm
    Trotz steifem Alurahmen fährt der Challenge wie eine Sänfte gerade auf Schotter und schlechten Wegen.
    Bislang ohne Panne, lebe aber auf dem Land.
    Gruß Thomas
     
  9. Damaja

    Damaja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 März 2016
    Beiträge:
    191
  10. Sechsmalpapa

    Sechsmalpapa Don't give up

    Registriert seit:
    24 November 2017
    Beiträge:
    97
    Es liegt ganz dran.
    Wenn ich weiß, daß es mehr Schotter gibt, vorne 4 hinten 4.5.
    Bei vorwiegend Asphalt vorne 5 hinten 5.5.
    Ich wiege 80kg.
    Mittlerweile ist der 33mm aber fast 36mm breit auf einer Mafic A319.
    Beim ersten aufziehen war er echt stur.
     
    Damaja gefällt das.
  11. Nordisch

    Nordisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2015
    Beiträge:
    2.464
    Ich habe für solche Fällen einen Laufradstz mit den Vittoria XN Pro, wobei der hintere im Winter nicht sonderlich pannensicher war.
    Dort wird nun noch ein Marathon Racer Evo, welcher sich aus Altbeständen in der Schublade versteckt, drauf kommen.
    Wenn der runter ist, wird es auch der 32er 4Season werden.
     
  12. talybont

    talybont Rheinländer im Exil

    Registriert seit:
    26 Februar 2004
    Beiträge:
    1.668
    Ich bin mittlerweile ein richtiger Panaracer Fan geworden (wobei der Pasela der schlechteste von allen war).

    Fürs grobe: Gravelking SK 38 mm, baut auf 21 C fast 40 mm . sehr geschmeidig und schnell, macht aus dem Diverge zwar kein MTB, aber es geht schon sehr viel.

    Allround: Gravelking 32 mm (Slick) - knapp 33 mm auf 17 C - bis auf das Gewicht einem RR-Reifen ebenbürtig, in Kurven eine Macht, bei Nässe gut beherrschbar.

    RR: Race A Evo 3 in 28 mm - knapp 30 mm auf 17 C - da vermisse ich nichts! Mein Open Corsa ist zwar schneller, aber halt auch empfindlicher und für Allerweltsfahrten eigentlich zu schade.

    Vorteil bei Panaracer: die sind alle preiswert zu bekommen, für knapp die Hälfte der hippen Pellen aus D, die jeden Prüfstand in Verzückung bringen, nicht jedoch mich.
     
    frankblack gefällt das.
  13. der_ollie

    der_ollie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Oktober 2015
    Beiträge:
    115
    ich habe es auch geliebt, den Panaracer Gravelking Slick in 32 mm zu fahren. Richtig komfortabel auch abseits von Asphalt, gut zu beherrschen, sauschnell auf der Straße. Beim Montieren habe ich mir leider fast die Finger gebrochen, habe die Teile kaum auf meine DT-Swiss-Felgen bekommen. Naja, ich dachte, durch das Fahren wird sich das geben, Denkste....
    Nach 2 Wochen erste Panne, wobei ich nicht weiß, wodurch. Nach dem Schlauchwechsel habe ich es nicht geschafft, den Reifen nochmal auf die Felge zu kriegen.War echt super bei Dauerregen das Rad morgens bis zur Arbeitsstelle zu tragen. Nachdem der Reifen dann im Laufe des Tages getrocknet war, habe ich ihn mit Mühe und Not nochmal montiert bekommen und zuhause direkt runtergeschmissen. So was kann ich beim Pendeln echt nicht gebrauchen. Wie geschrieben, wenn der Reifen gut auf die Felge geht, ist er ein Traum. Ich würde sogar sagen, der beste Reifen beim Anforderungsprofil 80 % Asphalt, Rest Schotter, Waldautobahn etc.
     
  14. talybont

    talybont Rheinländer im Exil

    Registriert seit:
    26 Februar 2004
    Beiträge:
    1.668
    Genau so erging es mir gestern Abend auch. Hatte ihn bisher auf Mavic Aksium Disc (17 C) und einem Speci Axis (21 C) - Montage problemlos.
    Gestern wollte ich ihn auf einen Fulcrum Red Metal irgendwas (19 C) aufziehen und habe gleich einen Schlauch gepetzt. Jetzt ist er drauf....
     
  15. eMBe

    eMBe MItglied

    Registriert seit:
    28 Juli 2004
    Beiträge:
    412
    Ich möchte mal was möglichst breites (und nicht zu schweres!) im Alu Crux probieren.
    Die engste Stelle sollte die zwischen den Kettenstreben sein, da habe ich 40 mm gemessen. Ein effektiv 38 mm breiter Reifen sollte wahrscheinlich noch passen, oder?
    Felge ist eine 17C Fulcrum Racing 5 DB.
    WTB Riddler TCS Light in 37x622 könnte es werden, ist mit ca. 48 € aber auch kein Schnäppchen.
     
  16. ventouxDB

    ventouxDB beginner 2.0

    Registriert seit:
    17 April 2017
    Beiträge:
    74
    Hat hier zufällig jemand Erfahrung mit dem Spec. Roubaix Pro 2Bliss. Will meinem Prestige auch noch einen Straßen LRS gönnen, geplant auf Fulcrum 6 oder 7 DB. Haupteinsatz Schlechtwetter und MdRzA.
     
  17. frankblack

    frankblack Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2007
    Beiträge:
    1.277