• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Reifen- Felgenkombination 17C / 25mm

Pedalierer

Feinkostverwerter
Wer nicht rafft solls ausprobieren. Die Flanken stehen auf der Breitfelge deutlich senkrechter, deshalb wird der Reifen höher und breiter. Der Fakt ist unstrittig, das ist mehrfach in der Praxis belegt worden. Ich habs auch gemessen an meiner 17,5 C Felge.
 

T-lo

Attraktives Mitglied
Dann schau Dir die Bebilderung noch einmal genau an, um die es hier geht. Die rote Linie (25mm Reifen auf breiter Felge) ist an jeder Stelle etwa 2mm außerhalb der weißen Linie (25mm Reifen auf schmaler Felge). Da ist nix senkrechter, oder Ähnliches. Das hat auch nichts mit "raffen" zu tun, sondern mit Auge und Geometrie.

Davon ab: wenn der Reifen auf der breiten Felge "deutlich senkrechter" steht, stünde er im Verhältnis dazu auf der schmaleren Felge doch breiter. Oder was ist für Dich das Gegenteil zu "deutliche senkrechter"?
 

Pedalierer

Feinkostverwerter
Die Grafik ist Mist, bei der ist die Linie gleicher Reifen wirklich länger was Unsinn ist. In der Praxis ist es nur die Form des Reifens auf der Breitfelge die für mehr Breite und Höhe sorgt.

Also nicht an der Grafik aufhängen sondern selber probieren und messen.
 

T-lo

Attraktives Mitglied
Und jetzt nochmal genau lesen, worum es die ganze Zeit ging. Genau: um die Abbildung... :idee:

:bier:
 

Pedalierer

Feinkostverwerter
Gut jhalten wir fest, die Abbildung ist fehlerhaft aber dennoch baut ein identischer Reifen auf einer Breitfelge breiter und höher;)
 

tienvangbac

MItglied
Material ist dasselbe, Ausdehnung ist anders, Gummi ist elastisch. Bei gleichem Druck baut der Reifen breiter und höher auf der breiteren Felge.
 

T-lo

Attraktives Mitglied
Das ergibt physikalisch auch nur bedingt Sinn. Weshalb sollte sich das gleiche Gummi denn bei gleichem Druck mal mehr und mal weniger dehnen?
Dazu kommt, dass die Karkasse als tragender Kern des Reifens nicht aus Gummi, sondern aus Nylon oder Baumwolle ist, und bei einer signifikanten Dehnung spätestens die Kevlar Pannenschutz-Einlage Probleme machen müsste. Denn Kevlar ist de facto kein Stück elastisch.

So wirklich logisch ist die Aussage, der gleiche Reifen baut auf einer breiteren Felge breiter und höher nicht wirklich und mal abgesehen von "das ist einfach so", kann offenbar auch niemand wirklich erklären, weshalb das so ist.
Immerhin konnten wir uns darauf einigen, dass die gern zitierte Grafik murks ist. Aus Spaß habe ich sie auch grad mal flott in AutoCAD nachgezeichnet: die Bogenlängen zwischen weiß und rot unterscheiden sich tatsächlich deutlich.
 

GerdO

Aktives Mitglied
Immerhin konnten wir uns darauf einigen, dass die gern zitierte Grafik murks ist. Aus Spaß habe ich sie auch grad mal flott in AutoCAD nachgezeichnet: die Bogenlängen zwischen weiß und rot unterscheiden sich tatsächlich deutlich.
Kann man mit AutoCAD nicht eine gegebene Gerade zw. 2 Punkte biegen?
 

T-lo

Attraktives Mitglied
Doch, kann man. Aber nicht so, dass man bei gleicher Bogenlänge einen breiteren und gleichzeitig höheren Bogen hinbekommt. Das ist es ja, was ich die ganze Zeit meine:
Wird der Radius eines Bogens in alle Richtungen größer, wächst auch die Bogenlänge. Und natürlich ist Gummi elastisch, aber weshalb sollte es sich bei gleichem Druck mal mehr, und mal weniger verformen?

Nach meinen Geometrie-Kenntnissen ist das nicht wirklich logisch. Vielleicht ist es aber auch wie bei der Hummel, die theoretisch gar nicht fliegen kann, es aber praktisch einfach trotzdem tut. ;)
 

hansch

MItglied
In der Beschreibung des TE steht, dass Breiten von 25-50mm empfohlen werden. Einen Ausschluss von z.B. 23mm sehe ich da nicht.
Im Gegenteil fragt der TE im Eingangspost, wie das mit 25mm Reifen auf 17C ausschaut im Vergleich zu den "Mavics", aber welche Maulweite haben letztere?

Also in der Gebrauchsanweisung der Fulcrums ist die Kombination 23/17C nicht freigegeben...


Wie auch immer, es passt perfekt mit den 25mm. Und zu der Grafik: in meinem Fall trifft das ungefähr und glücklicherweise null zu.
Ich habe es ausgemessen, mal aus Spaß an der Freude. Beim Wechsel von 23mm auf 25mm reduziert sich die Distanz Bremse sowie Distanz Sitzrohr um 1,5mm. 25mm Reifen im direkten Vergleich auf der 17C Felge haben den absolut identischen Abstand.. :D
 

Tichy

Kranfahrer
Moin,

mit 'nem geschlossenen Gummiring am Anfang evtl. etwas übertrieben dargestellt, aber ich denke, die Tendenz ist zu erkennen.

Anhang anzeigen 350801 Anhang anzeigen 350802 Anhang anzeigen 350803

Wenn es dann noch breiter wird, verringert sich die Höhe wieder.
Ja, Nein. Weiß nicht :)
Zweidimensional mag das stimmen - wenn man nur einen durchgeschnittenen flaches Reifenstück betrachtet. Jetzt schau Dir mal den Umfang eines Reifens an, also die ~2100mm oder was auch immer so ein Reifen so hat. Wenn der Durchmesser größer werden soll muss ja der Umfang zunehmen - wo kommt das zusätzliche Material her?
 

GerdO

Aktives Mitglied
Ja, Nein. Weiß nicht :)
Zweidimensional mag das stimmen -
Dann stimmt es auch dreidimensional. Wenn sich der Umfang im zweidimensionalen ändert, dann ändert er sich auch am dreidimensionalen Objekt.

Es braucht kein zusätzliches Material, weil sich die Öffnung unten vergrößert.
Die Dehnung ist - bei gleichem Luftdruck - dieselbe wie bei schmalen Felgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stubenrocker

NO CLUB LONE WOLF
Das wird irgendwo im Bereich Maulweite == Reifenbreite sein.
Und je näher man diesem Bereich kommt um so geringer die Änderung.
 

tienvangbac

MItglied
Wenn die Felge breiter ist als der Reifen, verringert sich die Höhe wieder.
MW = Reifenbreite ist der Grenzwert für die maximale Ausdehnung eines Reifens in der Höhe.
Die Breitenabgabe bei den Reifen wird irgendwann obsolet wenn nicht die Felgenbreite gleichzeitig angegeben wird.

Sozusagen haben Rennradfelgen noch Luft nach oben bezüglich der Breite (23-28mm).
 

T-lo

Attraktives Mitglied
mit 'nem geschlossenen Gummiring am Anfang evtl. etwas übertrieben dargestellt, aber ich denke, die Tendenz ist zu erkennen.
Das, in Verbindung mit dem Kommentar von @tienvangbac war der dunkle Punkt den es zu beleuchten galt - danke dafür! :daumen:

Klar ist, wenn man aus einem geschlossenen Kreis einen Bogen macht, muss irgendwo das Material hin, an dem jetzt der Kreis unterbrochen ist. Der Bogen bekommt einen größeren Radius bei gleicher Bogenlänge. Und da ein Reifen nicht als Halbkreis, sondern als elliptischer Bogen auf der Felge sitzt, verhält er sich natürlich mehr wie ein Kreis, als wie ein Halbkreis.
Ist die Felgenbreite, die in Kombination mit dem Reifen den Kreis schließt, 4mm breiter, ist es letztlich nichts anderes, als würde ich in einen Kreis mit definierter Bogenlänge ein Stück einsetzen - und dadurch vergrößert sich logischer Weise der Umfang des Kreises um diese 4mm. Im Querschnitt.
Ein Rubino Pro in 23mm Breite hat flach liegend 55mm Breite, die Drähte nicht mit eingerechnet. 4mm sind in dem Fall etwa 7% mehr, die sich auf die Rundung des Reifens verteilen.

Soll Leute geben, die dehnen Schauchreifen vor. Wo kommt das zusätzliche Material her?
Hauptsächlich vom Nahtschutzband aus Baumwolle, würde ich sagen. Gummi ist im Gegensatz zu Baumwolle ein eher dauerelastisches Material, das sich nach der Dehnung recht fix wieder zusammen zieht.

Der Vergleich hinkt insofern, als dass bei der Reifen/Felgen-Breite Diskussion immer gesagt wird "bei gleichem Druck". Ein Schlauchreifen dehnt sich aber ja nicht "mal so, mal so", bei gleichem Druck, sondern immer abhängig von diesem.
 
Oben