• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

gravel71

Aktives Mitglied
Registriert
13 Januar 2021
Beiträge
218
Punkte Reaktionen
65
Hallo Zusammen,

ich möchte mir ein Focus Paralane 8.9 zulegen. Ich konnte die Größe M und die Größe L, bei unterschiedlichen Händlern, Probesitzen/ -fahren. Leider lag zwischen beiden Terminen ein paar Tage, so das ich mich aufgrund der zwei Runden im Laden für keinen der beiden Rahmengrößen eindeutig entscheiden konnte.

Größe: 179cm
Schrittlänge: 88cm
Armlänge: 60cm

Gibt es eine Tendenz, basierend auf den Körpermaßen, welcher Rahmen anatomisch gesehen besser passen könnte?

Focus selbst sagt "M" und das passt auch so.
Ein kleinerer Rahmen kann man immer noch anpassen "Mehr Spacer und/oder auch längerer Vorbau"
Jedoch baut das Paralane eh schon verdammt hoch.
 

Retti

Neuer Benutzer
Registriert
17 Februar 2021
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Ich möchte mit dem Focus Paralane hauptsächlich Asphalt und wenn es die Tourenplanung nicht anders hergibt, hin und wieder mal auf Schotter- und Waldpassagen fahren. Dafür ist mir die mögliche Reifenfreiheit für einen Conti 4 Season 32mm oder Pirelli Cinturato 35mm wichtig. Gezieltes Radtraining oder Wettkämpfe stehen nicht auf meiner Agenda. Die Tourenlänge variiert von 50 bis 200km, wobei das Rennrad nicht das einzige Rad ist, was bewegt wird. Respekt habe ich vor der Körperhaltung auf dem Rennrad und deswegen bin ich bestrebt die Geometry so endurancelastig wie möglich zu wählen und verzichte bewusst auf den einen oder anderen km/h im Schnitt. Ich bin als ewiger Fußballer doch ein wenig steif. Das das Paralane sehr hoch baut ist mir bewusst und gezielt so gewählt. Das Canyon Endurace AL in der Rahmengröße M und L bin ich ebenfalls gefahren. Auch hier war der unterschied der Rahmengröße auf der kurzen Testrunde nur bedingt bewertbar. Bei anderen Probefahrten habe ich festgestellt, je länger der Reach wird, desto unwohler fühle ich mich bei gleichem Stack. Die Beratung bei verschiedenen Radläden war, naja ich drück es mal so aus: bescheiden.

Focus selbst sagt "M" und das passt auch so.
Ja genau, Focus sagt "M" ohne Berücksichtigung der Schrittlänge. Ich dachte immer das ich relativ lange Beine habe und auf kleineren Rahmengrößen deswegen mehr Überhöhung bekomme, auf größeren Rahmengrößen dann aber das längere Oberrohr für mehr Streckung sorgt.
 

gravel71

Aktives Mitglied
Registriert
13 Januar 2021
Beiträge
218
Punkte Reaktionen
65
Ja genau, Focus sagt "M" ohne Berücksichtigung der Schrittlänge. Ich dachte immer das ich relativ lange Beine habe und auf kleineren Rahmengrößen deswegen mehr Überhöhung bekomme, auf größeren Rahmengrößen dann aber das längere Oberrohr für mehr Streckung sorgt.

genau Langbeiner brauchen eigentlich ein kürzeres Oberrohr. Aber bei L wird es immer länger.
Führt dann meist zu 80mm Stummelvorbau.
Deswegen würde ich mir mal Das Domane von Trek anschauen. Hat beim 56er halt nur 552 OR. Reach 377
 

chkamb

Gas-Wasser-Heatpipes, Tastatourettist. Big B, D
Registriert
17 November 2009
Beiträge
6.179
Punkte Reaktionen
3.009
Ja Tabellen wo Körpergrößen drin sind kann ich z.B. in die Pfeife rauchen, die sind so dermaßen daneben, da soll ich dann mit 1,6m bitteschön Rahmengröße 52 beispielsweise nehmen - ist richtig... weil ich nunmal lange Beine habe mit 76SL und relativ lange Arme aber n sehr kurzen Rumpf wieder dabei.

Damit kann ich dann zwar noch über nem Oberrohr bei nem 52er was auch immer für eine Marke stehen - aber ich komme selbst mit Sattel ganz vorne und Stütze ohne Setback nicht mehr an die STI... - und selbst mit Stummelvorbau wird das nicht passend! Es fährt sich dann nur noch bescheidener...

Hab ich gerade wieder schmerzhaft (Körper und Geldbörse) gelernt. Mein altes ziemlich perfekt passendes RR verkauft, weil ich zu Carbon mit Scheibenbremse wollte - und tada selbst das 50er ist viel zu lang (wie eigentlich alle 50er Größen egal bei wem in Carbon).
Lange Suche kurzer Zufallsfund: einen Carbonrahmen mit nur 50er OR gefunden, restliche Maße (wichtig Stack/Reach und Sitzwinkel wie Lenkwinkel) ident bis auf mehr Überstandshöhe sonst wie mein altes Rennrad - JUHU!
Hol ich nachher ab, hab in den sauren Apfel gebissen das im Abverkauf saugünstig geschossen, mir heute alle Teile vom Fehlkauf umbasteln lassen auf den neuen Rahmen, und auch nur machen lassen weil Hydraulik quer durch den Rahmen legen und Kurbel wechseln nicht meine Steckenpferde sind. Da hat es sogar in der Werkstatt früher mal nen üblen Unfall gegeben bei dem der Rahmen starb, aber lassen wir das, mit sowas mag ich mich nicht rumärgern.

Man muss echt wirklich jeden Wert genaustens kennen und interpretieren können und wenn das selbst Leuten die seit diversen Jahren fahren mal in die Hose geht, dann tun mir alle Anfänger leid, die einfach keinen gescheiten Laden finden, wo man sich wirklich ernsthaft damit auseinander setzt und die mal an die Hand nimmt. Ich hab mir das alles auch selbst angelesen und natürlich wortwörtlich erfahren.

Fazit: Tabellen wo Körpergrößen anhand von was auch immer für Durschnittsmenschen angegeben sind sollte man eigentlich niemals vertrauen...
Könntest du mal bitte den Carbonrahmen mit nur 50er OR nennen?
 

lakecyclist

Aktives Mitglied
Registriert
29 Oktober 2018
Beiträge
1.641
Punkte Reaktionen
821
genau Langbeiner brauchen eigentlich ein kürzeres Oberrohr. Aber bei L wird es immer länger.
Führt dann meist zu 80mm Stummelvorbau.
Deswegen würde ich mir mal Das Domane von Trek anschauen. Hat beim 56er halt nur 552 OR. Reach 377
Naja, zutreffend ist das nicht. Ich bin auch Langbeiner (190 cm mit 95 cm Schrittlänge) und eine fahre eine XL-Rahmen mit 110 mm Vorbau...
 

lakecyclist

Aktives Mitglied
Registriert
29 Oktober 2018
Beiträge
1.641
Punkte Reaktionen
821
ob es das noch gibt? OR 49 cm.
Ja, Standert hat das im Programm bei Triebwerk, Kreissäge und Pfadfinder. Die Geometrien nennen sich Project Compact.
Hier weitere Infos: https://granfondo-cycling.com/de/wahrheit-bike-fitting/
Auch wenn ich von der Körpergröße am anderen Ende des Spektrums bin, fühle ich mich mit kurzem Oberkörper trotzdem kompakt und finde den Ansatz von Bastian Marks sehr logisch und nachvollziehbar.
 

tg33

Aktives Mitglied
Registriert
29 März 2018
Beiträge
209
Punkte Reaktionen
458
Fährst du ein Standert? Ich wollte mir die demnächst mal anschauen. Bastian zieht deren "günstigen" Alurahmen sogar seinem Tarmac SL6 vor. Finde die Räder auch optisch schön und man fällt damit auf.
 

Plautzilla

Winterspeck? Der war nie weg!
Registriert
6 August 2014
Beiträge
2.132
Punkte Reaktionen
1.398
ob es das noch gibt? OR 49 cm.

Ging aber nicht um herkömmliches RR mit FB sondern um Carbon mit SB - und bitte keine MTB oder Steinzeit Standards...
Als da wären SB mit POSTMOUNT und QR, so wie am besten noch aussen verlegte Züge. Und genau ds wäre das VPace gewesen (hatte mich erkundigt und war dann ziemlich desillusioniert, zumal eh nur noch Babyblau und Pink lagernd waren).

Mag sein es gibt da immer noch nen Markt für, soll vorkommen, aber wenn du Shimano dran haben willst dann kannste Road mit diesen veralteten MTB Standards langsam abhaken, da wird die Luft immer dünner. Und auf 1mio Bastellösungen hab ich zumindest persönlich keine Lust mehr. Deswegen hatte ich auch meinen ersten Disc Cyclocrosser nun endlich abgestoßen. Weil Disc mit QR und PM, danke nein. Ausserdem ging die Reifenfreiheit bei kleinster Rahmengröße nur bis 35mm max, am Cyclocrosser war mir das zu wenig (ja auch wenn das mehr als erlaubt ist, es wurde als ein Rad für alles beworben und daher kamen alle nachfolgenden Generationen dann auch mit 42er Reifenfreiheit).

An Road mit Disc ist inzwischen 12x100/12x142 Steckachse, Centerlock Flatmount und eigentlich auch innenverlegt Realität. Leider kriegste sowas in Carbon meist nicht für kleine Leute! Ausser man gibt 3000€+ bei z.B. Open aus...
Wobei mir das inzwischen fast schon egal ist, sobald ich soviel Kohle habe wird mein Cyclocrosser aus Alu ersetzt, dann muss aber auch echt alles stimmen > Passform, alle Standards die ich haben will und Kompatibilitäten, Reifenfreiheit und letztlich noch die Optik.

Rennrad hab ich ja nun erstmal, da geiere ich nur noch drauf ob zum 100jährigen bei Shimano vielleicht doch mal 105er DI2 als Einstiegsdroge kommt (man wird ja noch träumen dürfen).
 

lakecyclist

Aktives Mitglied
Registriert
29 Oktober 2018
Beiträge
1.641
Punkte Reaktionen
821
Ich habe übersehen, dass ein Rahmen aus Carbon gesucht ist. Da ist Standert dann raus. Das Specialized Tarmac hat in der kleinsten Größe ein OR von 490 mm. Aber auch einen supersteilen Sitzrohrwinkel. Der Rahmen ist daher dann superkurz, vielleicht zu kurz. Das ist auch der Grund warum OR nur in Verbindung mit dem Sitzrohrwinkel aussagekräftig ist. Besser anhand des Reach vergleichen aber trotzdem den Sitzrohrwinkel für den Nachsitz im Auge behalten.
 

Retti

Neuer Benutzer
Registriert
17 Februar 2021
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Deswegen würde ich mir mal Das Domane von Trek anschauen. Hat beim 56er halt nur 552 OR. Reach 377
Das Domane sieht auch interessant aus, das scheint ja quasi zwischen einem Paralane M und L zu liegen. Mal schauen ob ich da in der jetzigen Zeit eine Probefahrt organisiert bekomme. Danke!
 

Freddy11

Aktives Mitglied
Registriert
2 März 2016
Beiträge
697
Punkte Reaktionen
306
Das Domane sieht auch interessant aus, das scheint ja quasi zwischen einem Paralane M und L zu liegen. Mal schauen ob ich da in der jetzigen Zeit eine Probefahrt organisiert bekomme. Danke!
Bei den Domanes beachten was für ein Lenker verbaut ist. Gibt ein paar Modelle, wo der Lenker 100mm Reach hat, da ist dann das kurze Oberrohr erstmal egal. Kann man natürlich tauschen, aber könnte bei einer Probefahrt zu irritation führen, da das Rad z.B. 3cm länger ist. Die meisten Hersteller verbauen ja Lenker mit 70-80mm Reach.
 

gravel71

Aktives Mitglied
Registriert
13 Januar 2021
Beiträge
218
Punkte Reaktionen
65
Naja, zutreffend ist das nicht. Ich bin auch Langbeiner (190 cm mit 95 cm Schrittlänge) und eine fahre eine XL-Rahmen mit 110 mm Vorbau...

Klar ist das zutreffend. Langbeiner haben einen kurzen Oberkörper. Ich fahre halt einen Endurace Rahmen (zb Basso + 110 Vorbau) die bauen auch bei kleinem Rahmen und damit kurzem OR vorne höher. Nicht jeder kann und will > 8-10 cm Überhöhung fahren.
 

gravel71

Aktives Mitglied
Registriert
13 Januar 2021
Beiträge
218
Punkte Reaktionen
65
Bei den Domanes beachten was für ein Lenker verbaut ist. Gibt ein paar Modelle, wo der Lenker 100mm Reach hat, da ist dann das kurze Oberrohr erstmal egal. Kann man natürlich tauschen, aber könnte bei einer Probefahrt zu irritation führen, da das Rad z.B. 3cm länger ist. Die meisten Hersteller verbauen ja Lenker mit 70-80mm Reach.

Klar. Wurde bei mir noch im Laden mit einem Lenker (70 Reach) getauscht 😉
 

lakecyclist

Aktives Mitglied
Registriert
29 Oktober 2018
Beiträge
1.641
Punkte Reaktionen
821
Klar ist das zutreffend. Langbeiner haben einen kurzen Oberkörper. Ich fahre halt einen Endurace Rahmen (zb Basso + 110 Vorbau) die bauen auch bei kleinem Rahmen und damit kurzem OR vorne höher. Nicht jeder kann und will > 8-10 cm Überhöhung fahren.
Das ist nicht zutreffend. Erst recht nicht allgemein für alle mit langen Beinen. Langbeiner haben oft auch lange Arme, welche den kurzen Oberkörper in Grenzen wieder kompensieren.
Ein pauschale Aussage, dass man mit langen Beinen eine Komfort-Geometrie braucht ist jedenfalls nicht zutreffend. Definiere Komfort? Und Oberrohrlänge hat nur eine Aussagekraft wenn man auch den Sitzwinkel beachtet.
 

lakecyclist

Aktives Mitglied
Registriert
29 Oktober 2018
Beiträge
1.641
Punkte Reaktionen
821
Fährst du ein Standert? Ich wollte mir die demnächst mal anschauen. Bastian zieht deren "günstigen" Alurahmen sogar seinem Tarmac SL6 vor. Finde die Räder auch optisch schön und man fällt damit auf.
Ich liebäugle mit dem Triebwerk Disc. Stahl und trotzdem mit allem was modern und gut ist. im März soll es ein neues Modell geben.
 

gravel71

Aktives Mitglied
Registriert
13 Januar 2021
Beiträge
218
Punkte Reaktionen
65
Das ist nicht zutreffend. Erst recht nicht allgemein für alle mit langen Beinen. Langbeiner haben oft auch lange Arme, welche den kurzen Oberkörper in Grenzen wieder kompensieren.
Ein pauschale Aussage, dass man mit langen Beinen eine Komfort-Geometrie braucht ist jedenfalls nicht zutreffend. Definiere Komfort? Und Oberrohrlänge hat nur eine Aussagekraft wenn man auch den Sitzwinkel beachtet.

Ein zu langes OR macht das Bike zum Kiesellaster.
Bin gefahren OR 530 SW 74.5 vs. OR 545 SW 73.2. Beide einen Reach von 380. Das Bike mit OR 530 war trotzdem deutlich besser zu fahren und hat den Spassfaktor sehr erhöht. Jedoch war die Front (Stack) zu tief wg. meinen langen Beinen und dem Stützenauszug.
Bei Basso bekomme ich ein OR 530 bei Stack 565. Beim Domane genauso.


Kenner wissen schon was ich meine.
 
Oben