• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Paris-Brest-Paris mit dem Klapprad: „Die ersten 600 km will ich durchfahren!“

Am 19. August 2019 startet Andy Müller mit seinem Faltrad bei Paris-Brest-Paris. Vor ihm liegt eines der härtesten Brevets der Welt, das nur alle vier Jahre im Kalender steht. 1.200 km Non-Stop auf einem umgebauten 250-Euro-Baumarktrad. Die Hauptmodifikationen sind ein 80-Zähne Kettenblatt und ein anderer Lenker. Geht das? Darüber haben wir mit ihm gesprochen.


→ Den vollständigen Artikel „Paris-Brest-Paris mit dem Klapprad: „Die ersten 600 km will ich durchfahren!““ ansehen


 

rr-mtb-radler

Making Menschlichkeit Great Again
Registriert
12 Februar 2008
Beiträge
13.236
Punkte Reaktionen
5.428
Um 08:05 Uhr in Loudeac. Schnitt ging mächtig runter, kenne aber auch die Strecke nicht, evt. mehrere Steigungen, kräftiger Gegenwind? Egal, er hat bereits über 1/3 geschafft.
 

queruland

lahme Ente
Registriert
25 Juni 2015
Beiträge
2.228
Punkte Reaktionen
9.027
Also, wenn ich es richtig kapiert habe, ist er am Montag um 05:00 gestartet. Dieser "Block" hat ein Zeitlimit von 84 Stunden.
Nun ist er gerade an einer neuen Zeitnahmestelle beim KM 521 eingetroffen, die Uhr blieb bei ziemlich genau 32 Stunden stehen.
Für die halbe Strecke dürfte er so 40 Stunden benötigen. OK auf dem Rückweg herrscht evtl. Rückenwind, aber m.M.n. wird es knapp, dass er innerhalb des Limits im Ziel eintreffen wird. Ich würde es ihm sehr wünschen. :daumen:
 

JNL

Teammitglied
Supermoderator
Registriert
15 September 2017
Beiträge
958
Punkte Reaktionen
709
Also, wenn ich es richtig kapiert habe, ist er am Montag um 05:00 gestartet. Dieser "Block" hat ein Zeitlimit von 84 Stunden.
Nun ist er gerade an einer neuen Zeitnahmestelle beim KM 521 eingetroffen, die Uhr blieb bei ziemlich genau 32 Stunden stehen.
Für die halbe Strecke dürfte er so 40 Stunden benötigen. OK auf dem Rückweg herrscht evtl. Rückenwind, aber m.M.n. wird es knapp, dass er innerhalb des Limits im Ziel eintreffen wird. Ich würde es ihm sehr wünschen. :daumen:

Super, danke für die Infos. Der Gegenwind hat wohl schon einige Teilnehmer ans Zeitlimit gebracht.
 

rr-mtb-radler

Making Menschlichkeit Great Again
Registriert
12 Februar 2008
Beiträge
13.236
Punkte Reaktionen
5.428
Er ist kurz vor dem Wendepunkt. Er konnte wieder etwas an Geschwindigkeit zulegen und den Schnitt im 16er Bereich stabilisieren.
 

boltzer

Aktives Mitglied
Registriert
3 September 2018
Beiträge
296
Punkte Reaktionen
224
ich wünsche allen, dass der Wind auf der Rückfahrt kein Spielverderber ist und weiterhin so kräftig aus Westen bläst.
 

queruland

lahme Ente
Registriert
25 Juni 2015
Beiträge
2.228
Punkte Reaktionen
9.027
Nun er wollte ja 600 km durchfahren, das ist bestimmt nicht eingetreten, es wird spannend. Obwohl er ein ulkiges Gerät unter dem Hintern hat, ist er ja die ganze Quali mit dem Ding gefahren. Wie gesagt, ich selber bin skeptisch, dass er es innerhalb der Zeit schaffen wird, aber nichts desto trotz "Hopp Andy go :daumen:"
 

Sonne_Wolken

Klassikerfee
Registriert
15 November 2014
Beiträge
9.546
Punkte Reaktionen
21.476
Nun er wollte ja 600 km durchfahren, das ist bestimmt nicht eingetreten, es wird spannend. Obwohl er ein ulkiges Gerät unter dem Hintern hat, ist er ja die ganze Quali mit dem Ding gefahren. Wie gesagt, ich selber bin skeptisch, dass er es innerhalb der Zeit schaffen wird, aber nichts desto trotz "Hopp Andy go :daumen:"

Ich glaube das er das schafft. Sieht doch bisher gut aus.
 

Crocodillo

reißt die Klappe weit auf
Registriert
29 Juni 2010
Beiträge
7.724
Punkte Reaktionen
7.583
Die Zwischenzeiten sehen nicht so aus, als ob er schon eine Schlafpausen gemacht hätte. Irgendwann wird er die brauchen, es kann dann eng werden, das 84h Limit zu halten. Morgen früh wissen wir, wie er durch die Nacht gekommen ist. Wenn das Klappi durchhält, müsste er es eigentlich schaffen.
Bonne route er bon courage, Andy!
 

Ros Tocker

Aktives Mitglied
Registriert
1 Februar 2016
Beiträge
363
Punkte Reaktionen
194

Werderkowski

Neuer Benutzer
Registriert
19 August 2019
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
1
Auf windy.com kann man ganz gut sehen, dass der Wind gar nicht so stark weht(e). Rückenwind haben die Jungs und Mädels jetzt allerdings auch nicht.
 

queruland

lahme Ente
Registriert
25 Juni 2015
Beiträge
2.228
Punkte Reaktionen
9.027
Es wird spannend, Andy bei km 866 um 16:56. Also noch gut 350 km. Mit seinem aktuellen Schnitt wären das rund 23 Stunden, Endzeit so 83 Stunden, go Andy go :daumen:.
 

rr-mtb-radler

Making Menschlichkeit Great Again
Registriert
12 Februar 2008
Beiträge
13.236
Punkte Reaktionen
5.428
Sieht doch gut aus. Auf der Hinfahrt hatte er seine schnellste Zeit auch im ersten Teil, ich drücke ihm die Daumen, dass er dann auch im letzten Abschnitt etwas zulegen und mit etwas Zeitpuffer in den Endspurt gehen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben