• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Mobbing im Forum

Al_Borland

son of a mother
Teammitglied
Supermoderator
Mitglied seit
22 Dezember 2006
Beiträge
8.313
Punkte für Reaktionen
911
Ich meinte diesen Beitrag:
[...]Er schreibt seinen Quatsch aber auch in Themen von Neulingen, die Folge und Beratung Augens, und spätestens da wird's eben schwierig und nervig.
Und ja, wir setzen Mittel ein, die weder sichtbar sind, noch von uns kommuniziert werden.
Wie du siehst, ist das Thema Trollerei und der Umgang damit ne Grundsatzdiskussion. Wer sich mit unserer Herangehensweise nicht abfinden kann, der muss dann wohl oder übel seine Schlüsse daraus ziehen. Aber bitte nicht selbst zum Troll werden. ;)
 

dobelli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 August 2013
Beiträge
2.675
Punkte für Reaktionen
1.899
Ich meinte diesen Beitrag:
Okay, dann hab ich das richtig verstanden. Wie gesagt: da ging es mir nicht darum, dass "falsche Informationen" vermittelt werden; den Anspruch kann so ein Forum ja wie du sagst gar nicht haben. Mir ging es eher darum, dass der Rat, man könne ihn ja einfach ignorieren, bei Neulingen nicht funktioniert. Wenn auf Anfragen von Neulingen dann nur Trollerei folgt, dann ist das für diese eben Abschreckend, und grundsätzlich muss ein Forum ja daran interessiert sein, dass Leute hier Hilfe suchen und Hilfe finden können. So sind wir ja vermutlich alle irgendwann mal hierher gestoßen. :)

Wer sich mit unserer Herangehensweise nicht abfinden kann,...
Jetzt wissen wir ja durch deinen Beitrag und den deiner Moderations-Kollegin einige Posts früher immerhin, dass es eine Herangehensweise gibt. Das war zumindest für mich bisher nicht sichtbar. Wenn "unsichtbare Maßnahmen" Teil davon sind, ist das ja auch nur logisch. So gesehen: gut und hilfreich, wenn sich jemand aus dem Team dazu äußert. :daumen:
 

Al_Borland

son of a mother
Teammitglied
Supermoderator
Mitglied seit
22 Dezember 2006
Beiträge
8.313
Punkte für Reaktionen
911
... und sogar die brauchen schon Unmengen Geld. ;)
 

Rawuza

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Dezember 2014
Beiträge
4.796
Punkte für Reaktionen
3.671
....Wer uns allerdings durch Spenden finanzieren möchte, um aus der ehrenamtlichen Tätigkeit einen Fulltimejob machen zu können, unseren Segen habt ihr....
Gibt es denn irgendwo ein Spendenkonto?
Da hau ich gern nen Zehner rein.
 

noballern

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 April 2019
Beiträge
503
Punkte für Reaktionen
37
....Wer uns allerdings durch Spenden finanzieren möchte, um aus der ehrenamtlichen Tätigkeit einen Fulltimejob machen zu können, unseren Segen habt ihr....
Gibt es denn irgendwo ein Spendenkonto?
Da hau ich gern nen Zehner rein.
hast Du was Spenden können ?
 

lagaffe

giftick
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
13.122
Punkte für Reaktionen
5.011
Und ewig grüßt das Murmeltier...........................
 

Dangerous Dave

Uphiller
Mitglied seit
18 September 2006
Beiträge
1.794
Punkte für Reaktionen
261
Es wäre jedenfalls mal wieder an der Zeit, noballern alias Shimpanse, Trilaminator, dykvandike usw. aus dem Forum zu entfernen. Die geschrieben "Fakten" entsprechen einfach meistens nicht der Realität und werden womöglich noch von weniger erfahrenen Lesern geglaubt. Die restlichen Beiträge von ihm sind nur dummes Geschwätz und müllen das Forum zu. Das sollten die Moderatoren mal wieder überprüfen.
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
26.257
Punkte für Reaktionen
3.834
Es wäre jedenfalls mal wieder an der Zeit, noballern alias Shimpanse, Trilaminator, dykvandike usw. aus dem Forum zu entfernen. Die geschrieben "Fakten" entsprechen einfach meistens nicht der Realität und werden womöglich noch von weniger erfahrenen Lesern geglaubt. Die restlichen Beiträge von ihm sind nur dummes Geschwätz und müllen das Forum zu. Das sollten die Moderatoren mal wieder überprüfen.
Nicht nur das. Der Troll stiftet auch Unfrieden und schaft es das die User sich hier streiten. Ich hab jetzt einige Beiräge von dem gemeldet. Hoffentlich passiert langsam was.
 

Pantani2000

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
401
Punkte für Reaktionen
324
Ich habe, hier und jetzt, ein großes Bedürfnis, dieses Thema neu zu befeuern. Lange Zeit war ich hier nicht mehr aktiv auch nicht passiv. Warum? Ich fühlte mich hier einfach nicht mehr wohl und natürlich gab es auch einen Grund/ Gründe dafür.
Ich, ehrenamtlicher Trainer einer Jugendgruppe habe nach meiner Anmeldung die Erfahrung machen müssen, das es sehr schwer ist sich hier einzufinden.
Gleich vorweg, das was ich hier schreibe ist nur meine Meinung, Wahrnehmung zu diesem Thema, mehr nicht.
Vor ein paar Wochen war ich mit meinen Jungs ( Alter 14 - 18 Jahre / 13-14 .. geändert 10.11.) 3 Tage im Harz. An einem Abend wurde von einem der Jungs das Thema Rennrad News/ Forum thematisiert. Auf Grund ihres Alters war ich sehr erstaunt, ja schon fast erschrocken, dass man diese Plattform kannte und schon seine erste Erfahrung gemacht hat. Ich muss aber auch erwähnen, das diese Burschen, für ihr Alter schon sehr weit sind. Höchstwahrscheinlich hat auch der Sport einen erheblichen Anteil daran. Natürlich kannten nicht alle diese Plattform aber immerhin 4 von den 9. Auf alle Fälle war der Tenor, was diese Plattform betrifft, mehr als miserabel. Das verrückte daran war, das ihre Gründe für diese Abneigung sich mit meiner (56 Jahre) Auffassung 1 zu 1 deckte.
Nun aber zu meinen Erfahrungen. Nach meiner Anmeldung und einer gewissen Zeit hatte ich mich hier eingefunden. Aber ich habe feststellen müssen, dass es hier gewisse Strukturen (Alteingesessene) es gibt und man als "Neuling" es sehr schwer hat sich ein Gehör zu verschaffen. Egal welche Meinung man vertreten und gepostet hat, passte es gewissen Leuten nicht, wurde man gnadenlos befeuert, zum Teil auch verbal beleidigend. Und es waren nicht die so genannten "Trollis", nein es waren auch so genannte "Saubermänner" die auch heute, hier und jetzt aktiv sind.
Ein damals Jugendlicher (heute ein durchaus bekannter Jungprofi) baute sich bei mir in der Werkstatt, mit gesponserten Teilen, sein erstes eigenes Fahrrad auf. Dies war ihn, nach meiner Ansicht, sehr gelungen und er war Stolz wie "Bolle". Wir machten Fotos und jetzt kam mein Großer Fehler. Diesem Burschen habe ich dieses Forum schmackhaft gemacht. Er meldete sich an und wir haben die Fotos von seinem Bike hier Hochgeladen. Es folgte der Horror, dieses Fahrrad wurde förmlich in der Luft zerrissen. Man wurde beleidigend es war wirklich stark unter der Gürtellinie. Der Junge ist nicht in Tränen ausgebrochen aber er hat sich hier auf dieser Plattform nie wieder gezeigt, zu Recht. Mir tat es aber sehr leid und ich habe mich wirklich geschämt, ihn schon fast genötigt zu haben, sich hier anzumelden.
Kein "Troll" war daran beteiligt aber Leute die hier und jetzt unter uns sind und sich nicht Bewusst sind, was auch sie hier für Schaden anrichten. Nun beobachtete ich ganz genau, schaute hin was hier passiert oder ob es nur ein Ausrutscher war. Nein, dieses Prozedere gab es immer wieder. Wenn einem ein Bike oder Meinung nicht gefällt, heißt es nicht, das man das Recht hat beleidigend oder gar Ausfällig zu werden. Wenn man sich die Mühe gibt und genau hinschaut mit wem man es zu tun hat, dann kann man auch ganz schnell feststellen, dass diese Person noch sehr jung ist. Auch noch der Zusatz "mein erstes Fahrrad"! (Betrifft natürlich auch jede andere Person, jedes Alters, für die der Radsport ein neuer Lebensabschnitt ist.)
Man kann anhand des Bildes auch erkennen, das der finanzielle Rahmen einer Person seine Grenzen hat. Was den Geschmack angeht muss man hier jetzt auch nicht weiter erläutern. Natürlich bekommt man Räder zu Gesicht wo man im stillen sagt/ denkt "O Gott". Aber gibt es irgendeinen Grund, diesen Sportsfreund zu beleidigen?
Ich zieh vor jedem den Hut, der versucht sich ein Fahrrad selber aufzubauen. Und noch mehr bemerkenswert wenn dieser keinerlei Vorkenntnis hat und vielleicht nicht die finanziellen Mittel besitzt. Sehe ich immer wieder bei meinen Jungs. Ich muss mir auch ständig, von ein denselben, gekauften Canyon Bike 3x die Woche anschauen, "Fahrrad mit Berg", Fahrrad mit Kuh", Fahrrad mit Apfel". Pöppel ich auch nicht herum, denk mir meinen Teil und gut ist.
Man kann also auch einfach mal seine Fresse halten als zu beleidigen. Lieber vernünftige, vor allen Dingen, mit einem angenehmen Vokabular Tipps geben, wie man das Fahrrad noch mehr nach vorne bringt. Wenn man dann auch noch die Hochgeladenen Bilder von einem dieser beleidigenden Hausgenossen sich anschaut, da fällt einem manchmal auch das Kinn in den Schoß.
Genauso schlimm die Aufbau-Plattform, was kann man da alles lesen. Egal wie die Frage einem erscheint und mag sie für einen noch so banal sein. Diese Person stellt die Frage, weil sie Hilfe sucht, um Rat bittet. Da muss ich nicht antworten "das weißt doch jedes Kind" oder "was ist das denn für eine dumme Frage" und andere springen auf diesen Zug auch noch mit auf .
Bei mir in die Werkstatt kommen genau diese Leute, nicht wissen wie man einen Reifen wechselt aber hinter einem stehen und die ganze Zeit einen Volldröhnen und Ratschläge erteilen. Glaubt mal, da juckt es mir schon in den Fingern, den Schraubenschlüssel in die …. zu kloppen. Aber ich halte meinen Mund, erledige meine Arbeit und bete das diese Person nicht so schnell wieder erscheint. Also, bevor wir uns und damit meine ich wirklich Alle, mich selbstverständlich mit einbezogen, über irgendwelche "Trolls" Gedanken machen und Kraft, Energie verschwenden, müssen wir uns zuerst an die eigene Nase fassen und überlegen, ob man sich selber immer richtig verhält/ benimmt.
Man muss sich nicht wundern wenn uns die Jugend weg rennt. Die meisten sind eh schon auf anderen Foren unterwegs. Dies betrifft auch andere Gruppen, Fixie/ Singlespeed Szene z.B.. Der Radsport hat sich verändert liebe Sportsfreunde, er ist vielseitiger und interessanter geworden.

Ich habe 2 Kater, wirklich süße Fellknäule,
sie wissen genau wie sie an ihre Leckerlies kommen
Sie Nerven und werden zum "Troll"
und jedes mal fall ich auch noch darauf rein

Sport Frei
 
Zuletzt bearbeitet:

rr-mtb-radler

Making Menschlichkeit Great Again
Mitglied seit
12 Februar 2008
Beiträge
12.820
Punkte für Reaktionen
4.986
Da hast Du recht und auch ich habe mich bestimmt schon mal daneben benommen, ich hoffe, es war nie zu arg.
 

feelthesteel

Hauptstadtkurbler
Mitglied seit
14 Oktober 2014
Beiträge
2.746
Punkte für Reaktionen
1.366
ja...

das ist das internet, wenn dir was nicht passt, dann musst du zurückätzen

wenn du das nicht kannst oder willst, musst du einen faden aufmachen, wo sich gleichgesinnte treffen, oder das forum eben ganz meiden

im realen leben gehst du ja auch nicht freiwillig an orte, wo du eine auf die fresse kriegst, ob verbal oder per faust
 

iNeedToTrain

Intolerant gegenüber Intoleranz
Mitglied seit
6 Juni 2019
Beiträge
601
Punkte für Reaktionen
344
Das ist ein Effekt, den man in jeder Gruppe beobachten kann, deren Gemeinschaftsgrund nicht vielschichtig ist. Eine Abgrenzung, vor allem nach "unten", für die Wertentstehung der Gruppe.
Hier sind es Hollandradfahrer oder Ebiker, bei den Klassikerfetischisten hört man dann "Carbon statt Kondition" als Unterstellung. Genauso die Inländer gegenüber Ausländern, Studierte gegenüber Nichtakademikern, Sportler gegenüber Nichtsportler, Musiker gegenüber Nichtmusiker, Gutverdiener gegenüber Geringverdienern, ....
Schopenhauer fasste das einmal so zusammen: "Die wohlfeilste Art des Stolzes ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt."
Das ist natürlich auch eine absichtlich provozierende Vereinfachung, aber man darf sich das ab und an in Gedanken rufen, und damit seine eigene Abneigung gegenüber einem "Außenseiter" (nur in Bezug auf die Gruppe aus deren Kontext man gerade handelt) reflektieren und hinterfragen.
Jeder hat ein Recht auf seine Würde.
 

iNeedToTrain

Intolerant gegenüber Intoleranz
Mitglied seit
6 Juni 2019
Beiträge
601
Punkte für Reaktionen
344
ja...

das ist das internet, wenn dir was nicht passt, dann musst du zurückätzen

wenn du das nicht kannst oder willst, musst du einen faden aufmachen, wo sich gleichgesinnte treffen, oder das forum eben ganz meiden

im realen leben gehst du ja auch nicht freiwillig an orte, wo du eine auf die fresse kriegst, ob verbal oder per faust
Dennoch akzeptiere ich auch keine Einschränkung in meiner Freiheit zum Selbstschutz wegen Fehlgeleiteten.
 

feelthesteel

Hauptstadtkurbler
Mitglied seit
14 Oktober 2014
Beiträge
2.746
Punkte für Reaktionen
1.366
die fehlgeleiteten schei::: aber auf deine freiheit, sie hauen dir auf die fresse, wenn sie bock haben

jetzt ist die frage, worauf du bock hast und was du daraus machst
 

iNeedToTrain

Intolerant gegenüber Intoleranz
Mitglied seit
6 Juni 2019
Beiträge
601
Punkte für Reaktionen
344
Ich lebe, Gott sei Dank, in einem Land, in dem ich die Polizei rufen kann und mir geholfen wird. Hier ist es an jedem von uns, diese Rolle des Hilfeleistenden einzunehmen. Der Gewalt Raum zu geben (hier sogar im wörtlichen Sinne, wenn ich Orte vermeiden muss, um sie nicht zu erfahren) heißt ihr Macht zu geben.
 

rr-mtb-radler

Making Menschlichkeit Great Again
Mitglied seit
12 Februar 2008
Beiträge
12.820
Punkte für Reaktionen
4.986
ja...

das ist das internet, wenn dir was nicht passt, dann musst du zurückätzen

wenn du das nicht kannst oder willst, musst du einen faden aufmachen, wo sich gleichgesinnte treffen, oder das forum eben ganz meiden

im realen leben gehst du ja auch nicht freiwillig an orte, wo du eine auf die fresse kriegst, ob verbal oder per faust
Nein, muss man nicht. Ich erwarte, dass User die rumätzen solidarisch in die Schranken gewiesen werden. Das erwarte ich auch mir gegenüber, wenn ich über das Ziel hinausschieße (davor sind wohl die wenigsten gefeit ;)). Das Internet bekommen wir nicht in geregelte Bahnen gedrückt. In einem relativ überschaubarem Forum, sollten wir es wenigstens versuchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pantani2000

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
401
Punkte für Reaktionen
324
Da hast Du recht und auch ich habe mich bestimmt schon mal daneben benommen, ich hoffe, es war nie zu arg.
Es wird wohl fast jeden Menschen schon einmal oder öfter passiert sein, sich im Ton vergriffen zu haben. Ist mir ja gerade eben, in meinen Beitrag, gleich wieder passiert. Aber solange man es selber bemerkt und zu seinen evtl. Fehlern steht sind wir alle ein ganzes Stück weiter im gemeinsamen Miteinander.
 

thomaspan

Überlandradler
Mitglied seit
25 Oktober 2008
Beiträge
5.779
Punkte für Reaktionen
6.057
@Pantani2000

Passiert hier wohl jedem mal, mir vor über 10 Jahren, als ich stolz mein Gios vorstellte. Das war die Reaktion eines damals Altvorderen

"also bitte

italienischer bilderbuch-klassiker, komplett timeline korrekt ausgestattet
und zwanghaft perfekt zusammengeschustert ... und dann ...

SHIMANO SPD PEDALE


ein top model mit ner warze"
 
Oben