• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

MdRzA - Mit dem Rad zur Arbeit

tourer-hst

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 August 2007
Beiträge
2.231
Punkte für Reaktionen
9.195
moin,
schweißtreibende Sprints lasse ich zur Zeit lieber. Habe mir letzte Woche so eine blöde Erkältung eingefangen, die sich dann auf die Bronchien gelegt hat. MiMiMi 😭
Das ist ansich ja nichts Schlimmes; nächsten Samstag wollte ich eigentlich als Schwimmer in eine Triathlonstaffel mitmachen. Das kann ich jetzt vergessen.
 

Vito Leone

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Januar 2016
Beiträge
812
Punkte für Reaktionen
5.375
Da ist mir doch gestern beim morgendlichen MdRzA der Schaltzug für das Schaltwerks gerissen. Ab diesem Zeitpunkt ging es dann mit meinem nun Zweigangrad weiter. Wahlweise mit dem leichter zu tretenden 34-11, das aber wegen des extremen Kettenlaufs mit unschönen Schleifgeräuschen einher ging. Also habe ich versucht, 34-11 zu vermeiden. Die andere Wahl: Das vom Geräusch her gefälligere, weil geschmeidigere 50-11. Ließ sich aber gar nicht geschmeidig treten. Auch unschön. Also habe ich versucht, auch 50-11 zu vermeiden. Irgendwie bin ich angekommen. Ein Hoch auf Aachens Kessellage und den Wiegetritt!

Wie ich mich mit dem ungewohnten Krafttraining und der extrem niedrigen Trittfrequenz so langsam arrangierte, fuhr ich kurze Zeit hinter einer Pedelecfahrerin, deren Trittfrequenz noch langsamer war. Faszinierend. Fast hätte ich gefragt: "Na? Auch Schaltzug gerissen?"

Später beim Zugwechsel habe ich dann geflucht. Der alte Schaltzug war (mal wieder) im Schalthebel aufgerieben und dort gerissen. Natürlich hatte ich das Reißen erst realisiert, nachdem ich den Schalthebel gedrückt hatte und mein Schaltversuch ins Leere gegangen war. Das Köpfchen war also in den Schalthebel hineingedreht.

Ein wenig Fummelei. Mit der Zange konnte ich das ausgefranste Zugende greifen, Spannung aufbauen und zurückschalten. Puh. Gut so. Das Köpfchen ließ sich herausholen und ich war beruhigt. Beim letzten Mal hatte ich nämlich bei meinem Freundlichen gestanden und er hatte mir gesagt, dass man da bei Shimano so schlecht dran käme. Bei einem gerissenen Zug bloß nicht den Schalthebel bedienen, damit das Köpfchen nicht ins Unerreichbare hineingedreht würde, hatte er mir damals eingebläut.

Und dann ist es beim Einführen des neuen Schaltzugs doch noch passiert. Das Köpfchen war nicht richtig reingedrückt, der Schalthebel griff daran vorbei. Hmpf. Was tun?

Bevor ich jetzt hier noch irgendetwas ganz blödes Unbedachtes mache, frage ich lieber jemanden, der sich damit auskennt. Auf zum Freundlichen. Der hat bestimmt einen Kniff parat. Und weil der Freundliche bald den Laden schließen und ich ihn unbedingt erreichen wollte, habe ich die anfänglich großen Tropfen ignoriert, die sich kurz darauf in einen sintflutartigen Regen mit Donnerschlag verwandelten. Ich habe doch keine Zeit. Pitschnass betrete ich den Laden.

Der Schrauber hinter dem Tresen lacht. Da hätte ich mir ja schönes Wetter ausgesucht, um vorbeizukommen. Ja, meine ich, aber was will man machen, wenn man zum Freundlichen muss? Und dann erkläre ich ihm mein Problem.

"Du hast eine 11-fach", sagt er zu mir. "Da ist das kein Problem mehr, wenn das Zugende mit dem Köpfchen nicht mehr erreichbar ist. Dann ziehst Du die Hülle ab und kannst hier vorne aufschrauben. Komm her, ich zeig Dir das." Ratzfatz ist auch der neue Zug eingebaut. Dann reicht er mir noch den Seitenschneider und eine Hülse für das Zugende. Was soll ich sagen? Ein Hoch auf den Freundlichen! Wieder einmal wurde mir hier auf die Schnelle weitergeholfen und auch noch etwas beigebracht. Die Heimfahrt ist gesichert.

Noch einmal kurz zurück zum Büro. Sonst hänge ich hier nasse Radklamotten zum Trocknen auf und springe in trockene Alltagskleidung. Diesmal ist es umgekehrt. Auf der Heimfahrt hat sich dann der Regen vollends verzogen. Die Luft ist deutlich abgekühlt und angenehm erfrischend. Genau die richtige Temperatur. Ein Spätsommertraum in Kurz-Kurz.
 

Allkurradler

Der ehemalige Rekuperierer ;-)
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
462
Punkte für Reaktionen
2.308
Puh. Gut so. Das Köpfchen ließ sich herausholen und ich war beruhigt.
Bis hierhin habe ich das letztens fast 1:1 erlebt ;)
Aber ich hatte zum Glück mein 1m Stück Schnur dabei, braucht wirklich nicht viel Platz und hinten auf eines der Mittleren Ritzel fixiert lässt es sich einfach besser fahren.
Gut, kommt natürlich auch auf das Geländeprofil an 😄

Wo kann man die 11fach Shimano aufschrauben?
Wäre noch interessant ein paar Bilder zu sehen :rolleyes:
für nächstes mal....
 

Vito Leone

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Januar 2016
Beiträge
812
Punkte für Reaktionen
5.375
Bis hierhin habe ich das letztens fast 1:1 erlebt ;)
Aber ich hatte zum Glück mein 1m Stück Schnur dabei, braucht wirklich nicht viel Platz und hinten auf eines der Mittleren Ritzel fixiert lässt es sich einfach besser fahren.
Ja, genau. Ich habe mich an Deine Bilder erinnert, aber leider keine Schnur dabei gehabt :)

Wo kann man die 11fach Shimano aufschrauben?
Da ziehst Du die Gummiummantelung vom Schalthebel ab und kommst dann unten an das Schräubchen, über das Du den Zugriff auf den Drehmechanismus und ggfs verkeilte Schaltzugköpfchen hast. Siehe Foto. (In meinem Fall war das nicht nötig, da man gefahrlos den "ungeladenen" Hebel in beide Richtungen betätigen darf... das nächste Mal traue ich mich ;) )

IMG_20190828_070246564.jpg
 

CGB

seid friedlich!
Mitglied seit
13 Oktober 2011
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
976
moin zusammen,

in hamburgs nordwesten ging es gestern abend richtig rund. die straßen sehen aus wie herbst. alles voll laub und ästen. heute also wieder die asphaltstrecke genommen. 3/5
kommt alle gut an

Andy
 

sibi

Ich trainiere nicht, ich fahre nur
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
2.813
Punkte für Reaktionen
9.456
Gestern kam die große Abkühlung: 5 Minuten vor zu Hause tropfte es vor der Nase - Schweiß oder Regen? Die nächsten 5 Tropfen brachten die Antwort und die Kühle. Bis nach Hause ging es ohne Regenzeug. Später platschte es dann richtig.

Heute ist wieder Sonne pur und noch ein angenehmer Wind.

@tourer-hst Gute Besserung

@Vito Leone Ich nehme mir auch jedes Mal vor, die Züge rechtzeitig zu wechseln, aber meist sind sie doch schneller durch, als erwartet. Bei den ältern Shimanos ist es allerdings wirklich eine Plage, den Rest des Zuges mit dem ausgefransten Ende rauszuholen. An einem Zug habe ich mal fast eine Stunde gewerkelt, bis der draußen war. Mein Freundlicher hatte einmal den ganzen Schalthebel gewechselt, weil das billiger war, als die Zeit zu investieren.
 

vincentius

langsamer Kilometerhai
Mitglied seit
13 Oktober 2016
Beiträge
563
Punkte für Reaktionen
3.320
Das Lazarett wird ja immer voller statt leerer, @tourer-hst . Sommergrippe kann man nie gebrauchen :(, daher schnelle Besserung!
@b_a , Geduld ist angesagt - immerhin hast Du bei dem Virus schon mal nein gesagt. Das ist der richtige Weg ... kleine Schritte wie @Low7ander. Allen anderen im Lazarett oder mit Blessuren ebenfalls alles Gute.

@sibi , meine technischen Fähigkeiten scheitern schon an dem 11-fach-STI. Die letzten beiden Male hatte ich Glück und mein Freundlicher hat den Zug gerade noch vor dem Reißen wechseln können, einmal waren es nur noch zwei Drähtchen ... zweimal bin ich wie @Vito Leone mit dem Zweigangrad nach Hause gefahren, einmal hab' ich bei unserer eigenen RTF an der letzten Kontrollstelle das Fahren gegen Dienst eingetauscht und das Rad beim anschließenden Abschildern ins Auto gepackt. Die Versuche, wie @Allkurradler ein genügend leichtes Ritzel hinten einzustellen, haben nicht funktioniert :(.

Heute leichter Regen auf den letzten zwei Kilometern, ich hatte es schon kommen sehen. Die Regenjacke blieb dennoch in der Trikottasche :D.

2019-08-28-saar.png


Schönes Bergfest :bier:
 

queruland

lahme Ente
Mitglied seit
25 Juni 2015
Beiträge
1.734
Punkte für Reaktionen
6.581
@tourer-hst gute Besserung. Hier ist so richtiges Waschküchenwetter, aber wegen des Regens nahm ich heute die Bahn, Pony ist mit dabei. Aber ich geniesse noch die letzten warmen Tage 2019, für nächste Woche wird hier recht kühles Wetter angesagt mit Schnee bis an die Baumgrenze, dann heisst es dann wieder warm anziehen. Am Sonntag plane ich eine längere Runde mit dem Disc-Rad, die Sitzposition scheint endlich zu stimmen, mal sehen wie es wird. Wünsche ein schönes Bergfest.
 

Anhänge

CarlTheodor

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Juli 2016
Beiträge
221
Punkte für Reaktionen
1.060
Gestern mal wieder ein Erlebnis der besonderen Art. Auf Anregung von @R.Hotzenplotz bin ich auf den Weißen Stein gefahren (danke dafür, abgesehen vom unteren Bereich - holprig - ist das eine schöne Auffahrt). Habe unterwegs noch einen netten Mitfahrer gefunden - unbekannterweise beste Grüße, falls Du hier mitliest, das hat Spaß gemacht! Wie auch immer, als wir am Langen Kirschbaum aus dem Wald kommen, steht da am höchsten Punkt eine Absperrung quer über die Straße. Leider war für keinen von uns und auch für den dritten bald dazukommenden Radler nicht zu erkennen, ob die Sperre die Abfahrt links nach Wilhelmsfeld oder rechts nach Ziegelhausen meinte. Wir haben uns dann für Ziegelhausen entschieden - falsch geraten! Nach drei Kehren Abfahrt erstmal Dreck auf der Straße, dann plötzlich wild durcheinanderliegend gefällte Bäume, Astwerk, Holzabfälle. Da durften wir dann für die nächsten 200 Meter erstmal unsere Räder durchtragen. :) Danach dann wieder normale Abfahrt.

Heute merke ich in den Beinen, dass ich wegen des Mitfahrers den Berg wohl ein bisschen schneller gefahren bin als ich das allein getan hätte. Leichter Muskelkater ...

Gruß CT
 

Diabolus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 März 2018
Beiträge
342
Punkte für Reaktionen
2.232
Moin,

@tourer-hst auch von mir gute Besserung

Hier ging es, wie bei @greenhornlenker, weiterhin trocken und um kurz nach fünf morgens schon warm mdRzA. Laut Wetterbericht gibts es morgen früh (möglicherweise) Regen. Das könnte ich mal nutzen um meinen Wasservorrat wieder aufzufrischen und Klamotten zu wechseln, aber dann müsste ich das Auto bewegen, welches wieder getankt werden will (Reichweitenanzeige sagt 40km, die Lampe leuchtet, wird knapp;))... Also darf es ruhig trocken bleiben :D

für nächste Woche wird hier recht kühles Wetter angesagt mit Schnee bis an die Baumgrenze
Das S-Wort... ist denn schon WP?! 🤫;)
 

sibi

Ich trainiere nicht, ich fahre nur
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
2.813
Punkte für Reaktionen
9.456
Aber ich geniesse noch die letzten warmen Tage 2019, für nächste Woche wird hier recht kühles Wetter angesagt mit Schnee bis an die Baumgrenze, dann heisst es dann wieder warm anziehen.
Mach keine Scherze, am Freitag fahre ich nach Ventimiglia und wollte die Grande Route nordwärts fahren :eek:
 

koutenmann

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 November 2018
Beiträge
145
Punkte für Reaktionen
340
Ich muss dringend daran denken, mir mal meine Züge genauer anzusehen... Nach wie vielen km sind die denn bei Euch so durch?
 

vincentius

langsamer Kilometerhai
Mitglied seit
13 Oktober 2016
Beiträge
563
Punkte für Reaktionen
3.320
Ich muss dringend daran denken, mir mal meine Züge genauer anzusehen... Nach wie vielen km sind die denn bei Euch so durch?
Letzter Austausch war nach ungefähr 5500 km, am längsten haben die Originalzüge gehalten, etwas über 9000 km. Die aktuellen sind bei 4100 km und die werde ich demnächst mit der Kette checken lassen. Wenn der Schaltzug hinten schon verschiedene aufgedröselte Fasern hat, lasse ich ihn gleich austauschen.
 

Vito Leone

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Januar 2016
Beiträge
812
Punkte für Reaktionen
5.375
Ich muss dringend daran denken, mir mal meine Züge genauer anzusehen... Nach wie vielen km sind die denn bei Euch so durch?
"Du fährst ja doch recht viel", sagte der Schrauber des Freundlichen zu mir. Mittlerweile kennt er mein Gesicht und weiß mich zuzuordnen, dass ich der tägliche Radpendler bin, der aus seinem Nachbarort kommend Richtung Stadt fährt. "Kontrolliere am besten einmal im Jahr, wie der Zustand der Züge ist."

Ich habe beschlossen, dass ich demnächst halbjährlich kontrolliere und spätestens nach einem Jahr austausche (Ich fahre so 8k bis 12k im Jahr). Auf den Huddel mit dem gerissenen Zug kann ich gut verzichten.

Edith meint, dass zum einen @vincentius schneller schreibt, als ich fahre. Zum anderen, dass der Schrauber mit Blick auf meinen neuen Zug gestern noch sagte, dass der Zug zwar ein Shimano sei, aber nicht diese Plastikummantelung habe, die wohl der ursprüngliche Zug hatte. Mit dieser Ummantelung ist natürlich weniger Reibung vorhanden.
 

sibi

Ich trainiere nicht, ich fahre nur
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
2.813
Punkte für Reaktionen
9.456
@koutenmann Das ist keine Frage der Kilometer. Wenn ich viel im Gelände und/oder im Bergland unterwegs bin, schalte (und bremse) ich viel häufiger, als im Flachen. Erstes Zeichen eines Zuges, der anfängt zu reißen, ist unpräzises Schaltverhalten, dass man auch durch Nachregulierung der Zugspannung nicht mehr justiert bekommt. Ich habe mir inzwischen angewöhnt, wenn ein Zug anfängt, gleich komplett beide Außen- und Innenzüge zu tauschen. Bei Shimano gibt es dazu günstig ein komplettes Verschleißset. Vor einer längeren Tour schaue ich genauer nach, ca. einmal im Jahr wird gewechselt.
 
Zuletzt bearbeitet:

vincentius

langsamer Kilometerhai
Mitglied seit
13 Oktober 2016
Beiträge
563
Punkte für Reaktionen
3.320
@koutenmann Erstes Zeichen eines Zuges, der anfängt zu reißen, ist unpräzises Schaltverhalten, dass man auch durch Nachregulierung der Zugspannung nicht mehr justiert bekommt. Ich habe mir inzwischen angewöhnt, wenn ein Zug anfängt, gleich komplett beide Außen- und Innenzüge zu tauschen. Bei Shimano gibt es dazu günstig ein komplettes Verschleißset. Vor einer längeren Tour schaue ich genauer nach, ca. einmal im Jahr wird gewechselt.
... und hatte bei mir auch den Riss angekündigt. Ich hatte mich schon gewundert, weshalb nach dem Schalten erst mit deutlicher Zeitverzögerung das Ritzel wechselt.
ja, jetzt wo @sibi das schreibt: so hat sich das bei mir auch angekündigt. Einmal im Jahr wechseln reicht bei mir leider nicht :D.
 
Oben