Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Der Geometrie-Enwurf
Der Geometrie-Enwurf - Ein kürzeres Oberrohr, aber dennoch kein besonders flacher Lenkwinkel für ein Fahrverhalten wie bei "großen" Rahmen
Erster Eindruck
Erster Eindruck - Zusammenlegen der Zona-Rohre in den Muffen
Alles Eigenbau
Alles Eigenbau - Die Rahmenlehre ebenso wie der Rahmen
Das hässliche Entlein
Das hässliche Entlein - So sehen Lötstellen vor dem Versäubern aus
Erste Pläne für den Aufbau
Erste Pläne für den Aufbau - HED Belgium Felgen auf Novatec Naben, weißer Fizi:k Sattel, silberne Komponenten
Nichts dem Zufall überlassen
Nichts dem Zufall überlassen - Die englischen Lackierer bekamen eine Zeichnung mit genauen Farbvorgaben...
...und ein Mock-up
...und ein Mock-up
Der fertige Rahmen
Der fertige Rahmen - Leicht erhöhtes Steuerrohr, das definiert um 1 cm gekürzt werden kann, sollte die Partnerin Gefallen am sportlichen Fahren finden
Klare Linie
Klare Linie - Perfekte Abstimmung vom selbstgefertigten Vorbau mit schonender Klemmung und Rahmen-Design mit Wow-Effekt
Aus allen Perspektiven eine Augenweide
Aus allen Perspektiven eine Augenweide
Solitär
Solitär - Der lackierte Vorbau
Feine Rohre feine Linien
Feine Rohre feine Linien - Der lackierte Rahmen - man beachte die Spitze der Sattelrohr-Muffe
Major Cycles Competizione Yana
Major Cycles Competizione Yana - Selbstbau aus Columbus Zona Rohrsatz, eigenes Rahmendesign, Shimano Ultegra, Carbonlaufräder mit Bitex Naben
Der vollendete Traumrenner mit schwarzen Komponenten
Der vollendete Traumrenner mit schwarzen Komponenten
Alles stimmig
Alles stimmig - Komponenten im Einklang mit dem Rahmen

Rennrad-News Nutzer Major Tom baute seiner Frau selber ein Rennrad aus Stahl. Ihr 8 Kilo leichtes „Competizione Yana“ aus Columbus Zona Rohr ist damit das jüngste Beispiel aus dem Forum für das, was sich mit eigenen Fertigkeiten, einem vorangegangenen Rahmenbaukurs (bei Dietmar Hertel) und viel Passion im Rennradrahmenbau leisten lässt. Wer hier nicht genug Inspiration zum Nachahmen findet, kann sich in die ausführliche fotografische Dokumentation des Aufbaus auf flickr vertiefen. Viel Spaß mit diesem Renner der Woche.

Renner der Woche

Major Cycles „Competizione Yana“; Selbstbau aus Stahl (Columbus Zona), Rahmenhöhe ca. 55×52 cm,Major Tom

Rennrad-News.de: Hallo Major Tom. Wie bist Du zu dem Rad gekommen, das wir heute als Renner der Woche vorstellen? Warum hast Du Dich für genau diesen Aufbau entschieden?

Das Rad ist eine Maßanfertigung für meine Frau. Sie brauchte einen kurzen, relativ hohen Rahmen (also wenig Reach, viel Stack). Die erste Skizze entstand schon vor ein paar Jahren. Nach ein paar Zwischenlösungen und dem Bau der Rahmenlehre habe ich ihn 2017 fertiggestellt. Dazu gehört ein passender Stahlvorbau von Arko Bici und der kompakte Highway1-Lenker von Soma. Die 6800er Ultegra passt für mich optisch und technisch perfekt dazu.

Was zeichnet das Rad für Dich besonders aus? Wenn es ein Selbstaufbau oder Tuning ist: Worauf hast Du besonders geachtet?

Das wichtigste an einem Rad – vor allem bei einem individuellen Rahmen – ist, dass es passt. Und zwar zur Fahrerin und zum Einsatzzweck. Im Detail bedeutet das: eine sportlich-kompfortable Sitzposition und moderate Rohrdurchmesser in Kombination mit 28er Reifen für viel Komfort. Dabei aber ein lebendiges Fahrverhalten, wie sich das für ein rassiges Rennrad gehört.

Der Geometrie-Enwurf
# Der Geometrie-Enwurf - Ein kürzeres Oberrohr, aber dennoch kein besonders flacher Lenkwinkel für ein Fahrverhalten wie bei "großen" Rahmen
Erster Eindruck
# Erster Eindruck - Zusammenlegen der Zona-Rohre in den Muffen
Alles Eigenbau
# Alles Eigenbau - Die Rahmenlehre ebenso wie der Rahmen

Bleibt jetzt alles so oder wird es weitere Ausbaustufen geben?

Es gibt zwei Laufradsätze und zwei Gabeln. Beim Laufradsatz kommt eigentlich nur der Alu-Satz mit den HED Belgium Felgen und den orangen Nippeln zum Einsatz, die Carbon-Tubulars gehen wohl irgenwann in ein anderes Projekt. Bei der Gabel war es irgendwie logisch, das insgesamt moderne Rad mit der Carbongabel aufzubauen. Ich denke aber schon, dass
es irgendwann auch einen Aufbau mit der gemufften Stahlgabel geben wird.

Was wiegt Dein Renner der Woche?

Mit dem leichten Laufradsatz knapp 8 kg.

Wo fährst Du mit diesem Rennrad? Welche Rennen, RTF oder andere Veranstaltungen hat es schon bestritten?

Seit meine Frau das Rad hat, fährt sie regelmäßig 3 Mal pro Woche eine Runde zwischen 30 und 60 km. Mal schauen, was in Zukunft noch kommt.

Das hässliche Entlein
# Das hässliche Entlein - So sehen Lötstellen vor dem Versäubern aus
Für das Laufrad-Tuning
# Für das Laufrad-Tuning - Satz mit Farsports Carbonfelgen in 30 mm Höhe und Bitex Naben

Wie würdest Du das Fahrverhalten des Rades charakterisieren?

Lebendig.

Wie und wann bist Du zum Rennradfahren gekommen?

Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Tom fährt Rad. Ab Juniorenklasse viele Jahre Lizenzrennen.

Wie würdest Du Dich jetzt selbst als Rennradfahrer charakterisieren?

Seit 15 Jahren überzeugter Schönwetterfahrer.

Wie bist Du zum Forum von Rennrad-News gekommen?

Über die Klassiker-Ecke.

Was macht für Dich den Reiz des Rennradfahrens aus?

Freiheit, Genuss, Geschwindigkeit – einfach Freude an der Bewegung.

Nichts dem Zufall überlassen
# Nichts dem Zufall überlassen - Die englischen Lackierer bekamen eine Zeichnung mit genauen Farbvorgaben...
...und ein Mock-up
# ...und ein Mock-up
Der fertige Rahmen
# Der fertige Rahmen - Leicht erhöhtes Steuerrohr, das definiert um 1 cm gekürzt werden kann, sollte die Partnerin Gefallen am sportlichen Fahren finden
#

Dein Verhältnis zur Radbranche – immer das neuste oder am liebsten noch mit Rahmenschalthebel?

Sowohl als auch. Ich fahre viel alten Stahl, aber mein letzter Aufbau war mit Hydro-Discs. 1×12 und abenteuerliche
pseudo-Aero-Vorbaugeschichten brauche ich eher nicht.

Major Cycles Competizione Yana
# Major Cycles Competizione Yana - Selbstbau aus Columbus Zona Rohrsatz, eigenes Rahmendesign, Shimano Ultegra, Carbonlaufräder mit Bitex Naben
Der vollendete Traumrenner mit schwarzen Komponenten
# Der vollendete Traumrenner mit schwarzen Komponenten

Technische Daten: Major Cycles „Competizione Yana“; Selbstbau aus Stahl (Columbus Zona), Rahmenhöhe ca. 55×52 cm

Rahmen: Major Cycles „Competizione Yana“; Selbstbau aus Stahl (Columbus Zona), Rahmenhöhe ca. 55×52
Gabel: Look HSC1 1″ Carbon
Schalthebel: Shimano Ultegra 6800
Umwerfer: Shimano Ultegra 6800
Ritzelkassette / Abstufung: Shimano Ultegra 6800 / 12-28
Tretkurbel / Abstufung / Innenlager: Shimano Ultegra 6800 / 50-36
Pedale: Shimano Ultegra 6800
Kette: Shimano Ultegra 6800
Bremsen: Shimano Ultegra 6800
Laufräder: HED Belgium Felgen auf Novatec-Naben
Reifen: Continental GP 4000S 28mm
Sattel / Sattelstütze: Sattel: fizik Vitesse / aus China, Carbon
Vorbau / Lenker: Vorbau Arko Bici Stahl 90mm, -10° / Soma Hwy1, 26mm dia, 400mm breit
Lenkerband: Bontrager Microfiber Foam
Sonstiges (Licht, Gepäckträger, Dynamo, integrierte Funktionen): k.A.

Über den Renner der Woche

Ihr habt auch ein Rad, dass sich bestens in die ehrenhafte Riege der „Renner der Woche“ einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: fotos.rennrad-news.de/p/455915 / Das Album findet ihr hier: Renner der Woche Fotoalbum.

Die letzten Renner der Woche findet ihr hier:

Hier findest du alle Renner der Woche!

  1. benutzerbild

    JNL

    dabei seit 09/2017

    Rennrad-News Nutzer Major Tom baute seiner Frau selber ein Rennrad aus Stahl. Ihr 8 Kilo leichtes "Competizione Yana" aus Columbus Zona Rohr ist damit das jüngste Beispiel aus dem Forum für das, was sich mit eigenen Fertigkeiten im Rennradrahmenbau glanzvolles leisten lässt.


    → Den vollständigen Artikel „[url=https://www.rennrad-news.de/news/2018/07/22/competizione-yana-selbstbau-aus-zona-rohr-ohne-rahmenbaukurs/?utm_source=forum&utm_medium=teaser&utm_campaign=news]Renner der Woche : Competizione Yana Selbstbau aus Zona-Rohr[/url]“ im Newsbereich lesen


    [url=https://www.rennrad-news.de/news/2018/07/22/competizione-yana-selbstbau-aus-zona-rohr-ohne-rahmenbaukurs/?utm_source=forum&utm_medium=teaser&utm_campaign=news][img]https://fthumb0.mtb-news.de/cache/750_auto_1_1_0/c2/aHR0cHM6Ly93d3cucmVubnJhZC1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMTgvMDcvUkRXLUNvbXBldGl6aW9uZS1ZYW5hLTEuanBn.jpg[/img][/url]
  2. benutzerbild

    Deleted88880

    dabei seit 01/1970

    Für mich bislang das Beste, was hier vorgestellt wurde.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    hasman

    dabei seit 07/2014

    ja das ist echt hammer
  5. benutzerbild

    floville

    dabei seit 08/2009

    Interessante Idee mit dem verlängerten Steuersatz. Simpler und genauso unauffällig hätte mir an der Stelle ein in Rahmenfarbe lackierter Aheadset-Spacer gereicht. Aber sonst Hut ab, geiles Gefährt. Vielleicht löte ich mir auch mal selbst eins, Ideen hätte ich schon nur die Fertigkeiten fehlen noch.
  6. benutzerbild

    Major Tom

    dabei seit 06/2005

    Danke für die positiven Rückmeldungen.

    @floville - Du meinst wahrscheinlich "verlängertes Steuerrohr"?
    Das unterscheidet sich vom Spacer vor allem dadurch, dass es unter dem Steuersatz bleibt :D - und dadurch, dass es strukturell ein stabiler Teil des Rahmens ist.
  7. benutzerbild

    lipple

    dabei seit 10/2008

    Da kann ich nur gratulieren, einfach grandios - alles perfekt durchdacht und sehr fein selber gemacht, sogar die Rahmenlehre.
    Sehr schöne Proportionen und ´ne tolle Lackierung
  8. benutzerbild

    Knobi

    dabei seit 05/2004

    Das ist wirklich sehr, sehr schön geworden! Das könnt'ste glatt verkaufen, als aktuelles Rad in einem aktuellen Laden.
  9. benutzerbild

    Major Tom

    dabei seit 06/2005

    @lipple Du kennst ja sogar meinen Erstling :D
    Ja, die Proportionen sind bei geringer Überhöhung und kurzem Rahmen gar nicht so einfach. Aber es ist kein "Trick", sondern einfach die Folge von konsequentem Erarbeiten der Geometrie von aussen (Tretlager, Sattel, Lenker) nach innen.

    @Knobi, vielen Dank! Ich bin jetzt fast durch Deinen Eigenbau-Thread. Das ist absolut phänomenal.

    Zum Verkaufen: Im anderen Forum habe ich mal ein wenig dargestellt, was ich mit den Muffen angestellt habe. Du weisst besser als jeder andere, dass es im Laden kein Rad zu kaufen gibt, bei dem so ein Aufwand getrieben wird :D
    [URL]https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?356634-Garagen-Eigenbau-Major-Cycles-der-etwas-andere-quot-Aufbauthread-quot-quot/page2[/URL]

    Danke übrigens für Deine Idee für das Klemmwerkzeug für Muffen. Werde ich klauen :D
  10. benutzerbild

    Knobi

    dabei seit 05/2004

    @Major Tom, ich meinte das mit dem Laden eher so, dass es neben aktuellen Artgenossen immernoch auffallen und modern wirken würde. Mit diesem Rad könnte man sehr gut die Reaktionen und tatsächlichen Vorlieben der Zielgruppe testen; ich glaube, es würde dabei sehr gut abschneiden.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!