• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Laufrad mit Nabendynamo

darkotto

Neuer Benutzer
Registriert
5 Dezember 2019
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Das Vorderrad von bike components wurde mir auch in einem anderen Forum empfohlen. Knapp 200 Euro hören sich für mich zunächst einmal sehr verlockend an. Wenn ich noch 100 Euro für eine Lampe dazurechne, hätte ich für einen überschaubaren Preisrahmen eine für mich schon sehr schöne Konfiguration erstellt.
Die Frage mag für euch naiv klingen, aber eine Bremsscheibe werde ich doch auch noch benötigen, oder? Schafft es der Laie, diese an das Vorderrad zu montieren, oder müsste ich einen Fachmann bemühen?
Autoersatz bedeutet in erster Linie für mich die Hin- und Rückfahrt zur Arbeitsstelle, was aber pro Tag nur 20 km sind, so dass die Komponenten an meinem Rad vielleicht nicht den höchsten Ansprüchen (Son Nabe) genügen müssen. Einkäufe kann ich gut zu Fuß erledigen. Ich denke, viele hier bewältigen ganz andere Distanzen und benötigen dann entsprechend höherwertige Komponenten.
 

grandsport

fährt Rad
Registriert
11 November 2010
Beiträge
6.579
Punkte Reaktionen
24.152
Bremsscheiben montieren ist simpel.
Torx-Schraubendreher (25), eigensichernde Schrauben.
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Registriert
9 Dezember 2008
Beiträge
27.197
Punkte Reaktionen
4.018
Autoersatz bedeutet in erster Linie für mich die Hin- und Rückfahrt zur Arbeitsstelle, was aber pro Tag nur 20 km sind, so dass die Komponenten an meinem Rad vielleicht nicht den höchsten Ansprüchen (Son Nabe) genügen müssen. Einkäufe kann ich gut zu Fuß erledigen. Ich denke, viele hier bewältigen ganz andere Distanzen und benötigen dann entsprechend höherwertige Komponenten.
Bei den wenigen Kilometern im Jahr kannst du auch günstiges Material nehmen. Zumal die Beleuchtung ja nur in der dunkelen Jahreszeit gebraucht wird. In der hellen Jahreszeit kannst Du das Nady VR zur Seite stellen und das serienmäßig verbaute fahren.
 

MtCenis

Aktives Mitglied
Registriert
22 November 2019
Beiträge
660
Punkte Reaktionen
204
Naja, 20 Kilometer im Stadtverkehr ist eine Stunde. Oder in anderen Worten: bei 220 Arbeitstagen sind das 4.400 Kilometer im Jahr. Da würd ich schon was nehmen was Spaß macht. Aber der SP Nady ist ja OK. Das Licht würd ich natürlich auch im Sommer am Rad lassen.

Zur Bremsscheibe: Was für eine ist da jetzt dran: 6-Loch oder Centerlock, und was für eine Aufnahme hat das Vorderrad? Für 6-Loch Scheibe auf Centerlock gibt's Adapter, anders herum nicht. Für Centerlock bräuchtest Du das passende Werkzeug (ca. 10 Euro). Bei 6-Loch: Wenn ich mich nicht irre sind die Schrauben bei den Scheiben mit dabei. Evtl. musst Du die Bremse noch justieren. Ist aber alles einfach machbar.
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Registriert
9 Dezember 2008
Beiträge
27.197
Punkte Reaktionen
4.018
Das Licht würd ich natürlich auch im Sommer am Rad lassen.
Wozu wenn das Rad ausschließlich für den Arbeitsweg benutzt wird? Auch das Lager von nem Nady verschleißt. Muss man ja nicht fahren wenn es nicht gebraucht wird. Aber stören wird sicher auch das VR mit Nady nicht.
 

T.Roubaix

Aktives Mitglied
Registriert
5 März 2013
Beiträge
1.230
Punkte Reaktionen
604
Ich weiß nicht genau ob es hier richtig passt und hingehört , aber trotzdem mal Feuer frei:

Zur unreparierbarkeit von Shimano Nadys.

Habe mal zum Spaß einen Shimano nd zerlegt. Das gesamte Innenleben gibt es als Ersatzteil für JEDEN !!! Shimano Nabendynamo. Oder aber auch nur den konus fürs Lager zum Beispiel.

Es gibt nur kaum Händler die lust haben das extra zu bestellen.

Grüße
 

Anhänge

  • IMG_20191105_120755.jpg
    IMG_20191105_120755.jpg
    267,5 KB · Aufrufe: 45
  • IMG_20191105_120800.jpg
    IMG_20191105_120800.jpg
    317 KB · Aufrufe: 41

T.Roubaix

Aktives Mitglied
Registriert
5 März 2013
Beiträge
1.230
Punkte Reaktionen
604
Fahre selber aber auch einen SP Nd mit dem ich sehr zufrieden bin.
Die Shimanos funktionieren allerdings bisher auch ohne Beanstandungen. Und wenn was ist, zerlege ich das ding und tausche was nötig ist.
Eingespeicht werden die Laufräder sowieso von Hand. Fertig-Kauf ist meist Mist was die Aufbauqualität angeht.
 

grandsport

fährt Rad
Registriert
11 November 2010
Beiträge
6.579
Punkte Reaktionen
24.152
@T.Roubaix Das ist ja leider der Punkt bei Shimano: Obwohl es einfach zu machen wäre und die Ersatzteile lieferbar sind, liefern sie nur mit Hürden. Ein XT-Nady, den man tatsächlich und nicht nur theoretisch repariert kriegt, ist eine feine Sache. Also wäre...
 

T.Roubaix

Aktives Mitglied
Registriert
5 März 2013
Beiträge
1.230
Punkte Reaktionen
604
@grandsport : ja, da hast du wohl recht. Trotzdem ist es keine allzugroße Hürde zu seinem Händler zu gehen mit dem konkreten Wunsch ein Innenleben für seinen Shimano Nabendynamo kaufen zu wollen. Das kann der dann bei der nächsten Order bei PaulLange einfach mitbestellen. Das ist ja sein Job als Fachhändler. Einbau kann man eigentlich selber machen, zumal irgendwie viele Mechaniker/Werkstätten da unverständlicherweise nicht gerne rangehen.
Doch selbst wenn man für den "Nabenservice" bezahlt ist die Reperatur deutlich günstiger als ein neues Laufrad für 200,-€ zu kaufen. (Ok, ist nicht für ein Standard-Laufrad der Preis, es gibt günstigere Kompletträder, aber wir fahren ja zum Großteil keine Standardware)
;)
 

sickgirl

Aktives Mitglied
Registriert
3 November 2006
Beiträge
2.617
Punkte Reaktionen
2.020
Wozu wenn das Rad ausschließlich für den Arbeitsweg benutzt wird? Auch das Lager von nem Nady verschleißt. Muss man ja nicht fahren wenn es nicht gebraucht wird. Aber stören wird sicher auch das VR mit Nady nicht.

kommt immer drauf an, wie früh man anfangen muss. Bei mir sind es knapp 6 Wochen im Jahr, die ich ohne Licht zur Arbeit komme.
 

F4B1

Aktives Mitglied
Registriert
17 Juni 2010
Beiträge
1.478
Punkte Reaktionen
950
kommt immer drauf an, wie früh man anfangen muss. Bei mir sind es knapp 6 Wochen im Jahr, die ich ohne Licht zur Arbeit komme.
Zum einen das, zum anderen benötigt man auch bei schlechter Sicht, Regen bzw. Nebel, Licht. Auch Tagfahrlicht, was die besseren Scheinwerfer bieten, ist nicht gänzlich unnütz.
Ich persönlich habe nur noch im reinen Rennrad keinen Dynamo, Randonneur und MTB werden bei Wind, Wetter und auch bei Dunkelheit genutzt.
 

MtCenis

Aktives Mitglied
Registriert
22 November 2019
Beiträge
660
Punkte Reaktionen
204
Auch sonst ist einfach die Verlockung zu groß, "schnell mal kurz" noch irgendwo hin zu fahren. Ist anders beim RR und MTB, wo die Stecklichter nur nach Bedarf mitgenommen werden (aber auch hier hab ich sie dann im Schnitt zu >50% dabei, sei es dass die Tour in Reichweite des Sonnenuntergangs endet, sei es dass unterwegs Tunnel sind).
 

grandsport

fährt Rad
Registriert
11 November 2010
Beiträge
6.579
Punkte Reaktionen
24.152
Manche haben die nötige Disziplin und können an alles Mögliche denken, ich nicht. Ich bin ständig im Dunkeln unterwegs und fahre alles, was ich irgendwie hinkriegen kann, mit dem Rad. Da will ich mir einfach nicht ständig Gedanken darüber machen, ob ich das Licht auch eingepackt habe, ob es auch aufgeladen ist und das ausreichend, wie lange ich wohl fahren werde und ob der Akku dafür tatsächlich reichen wird, ob die Temperaturen die Akkulaufzeit wohl beeinträchtigen werden etc.
Wenn man wie @sickgirl planbar ein paar wenige Wochen im Jahr auf Licht angewiesen ist, wäre das für mich vermutlich anders, aber wer wie ich sein Rad einfach nehmen und losfahren will, ohne sich zu überlegen, ob er noch bei Tageslicht heimkommt etc., der ist mit fest installiertem Licht besser beraten. Ob Nady oder Felgenläufer - egal, Hauptsache, festes Licht.

Ich kann, was die Zuverlässigkeit eines SP angeht, bisher nichts Negatives sagen und bin auch im Winter und bei kräftigem Regen damit unterwegs, also dann, wenn Eis, Wasser und Salz dem Material zusetzen. Bisher ging alles sehr gut. Am SP ist schade, dass es den nicht in 24 oder 28 L gibt.
 
Oben