• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Forum „Stadtschlampe“

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Tillie_Anderson

Neuer Benutzer
Ich bin inzwischen mehrfach über das Forum „Stadtschlampe“ bzw. „Stadtschlampe und Winterrad“ gestolpert, weil ich mir gerade ein neues Rennrad für die Stadt aufbaue.
Ich bin ehrlich gesagt fassungslos, dass dieses Forum unter diesem Namen überhaupt existiert.
Hat ein*e Zeit und Lust mich darin zu unterstützen die Personen, die das Forum nutzen, dafür zu sensibilisieren das Forum umzubenennen?
 
G

Gelöschtes Mitglied 89236

Was ist ein A...? Dann sei doch nicht so feige und schreib es doch aus.
 

Tillie_Anderson

Neuer Benutzer
Ich habe Rennrad News angeschrieben, um sie auf das Thema hinzuweisen und angefangen Beiträge, die den Begriff "Stadtschlampe" oder "Schlechtwetterschlampe" usw. haben, zu melden.
Wäre cool, wenn sich welche angesprochen fühlen und mitmachen.
 

ironrabuman

Aktives Mitglied
Tillie - du hast dich jetzt extra hier angemeldet um dich über den Begriff der "Stadtschlampe" zu mokieren? Was gibt es denn daran auszusetzen?

Unter Radfahrern ist das ein gebräuchlicher Begriff für ein Rad welches nicht viel Wartung bekommt, welches man einfach mal irgendwo stehen lassen kann ohne sich viele Gedanken über Diebstahl zu machen, ein Rad mit dem man mal schnell kurze Strecken zurücklegt, wenn man nicht laufen will. Vielleicht auch ein Rad welches man mal schnell jemandem leiht.

Mfg
Conny
 

Vela

Tesla Girl
Teammitglied
Supermoderator
Stadtschlampe ist ein bei Alltagsradlern üblicher Begriff für Alltagsräder.
Ich kann darin keinen frauenfeindlichen Begriff erkennen.
Eine Frau "Schlampe" zu nennen ist vielleicht frauenfeindlich, aber ein Fahrrad ?
Meine Mutti nannte mich früher übrigens schon Schlampe, wenn ich mein Zimmer mal wieder nicht aufgeräumt hatte...
Das Wort hat in diesem Zusammenhang was mit "schlampig" zu tun, und nicht mit .. was weiß ich was da wieder rein assoziiert wird.
Auf jeden Fall verstoßen die Freds nicht gegen die Forenregeln und werden daher auch nicht gelöscht oder umbenannt.

Mfg, die Mod.
 

Tillie_Anderson

Neuer Benutzer
Liebe Conny,

ich habe mich hier angemeldet weil ich mir gerade einen Koga Miyata Pro AM als zweites Stadtrad aufbaue und Sockel für die Schalthebel suche. Aber das nur nebenbei.

Warum der Begriff "Schlampe", außer als emanzipatorische Selbstbezeichnung problematisch ist? Ich verweise hier mal auf einen Beitrag zum Thema "Slut Shaming":

https://www.gender-nrw.de/slut-shaming/

Und wenn es "nur" eine Bezeichnung für eine Fahrrad ist und sonst nichts, frage ich mich wo das Problem liegt und nicht statt dessen einfach "Stadtrad" verwendet wird?

Sexismus ist kein "schlafender Hund"!

Nur als Erinnerung: ich habe hier um Unterstützung gebeten und nicht darum mich wegen meiner Meinung, die ganz nebenbei viele junge Radfahrer*innen in der Rennrad- und Bahnradszene teilen, belehren oder anfeinden zu lassen.

Schönen Tag noch!
 

Nohandsmom

cycle path
also mein beitrag war anbiedernde betroffenheitskomik:(

ok, man könnte sich mit wirklich üblen dingen beschäftige, aber gutmenschige empörungskultur bei potenziellen! mehrdeutigkeiten ist halt um längen bequemer
und btw, hier wie überall: die meisten missverständnisse sind gewollt. und zwar von denen, die missverstehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benni87NRW

Neuer Benutzer
Vollkommen lächerlich sich darüber aufzuregen....
Vielleicht mal darüber nachgedacht dass "Schlampe" in erster Linie nicht sexistisch gemeint ist (https://www.duden.de/rechtschreibung/Schlampe), sondern sich hier wieder nur an Kleinigkeiten aufgehangen wird...
Also auch ich wurde früher als Kind schon von meinen Eltern schlampig genannt... Und das ohne weiblich zu sein... Hab's offensichtlich unbeschadet überlebt...
 

scp

Aktives Mitglied
Vollkommen lächerlich sich darüber aufzuregen....
Vielleicht mal darüber nachgedacht dass "Schlampe" in erster Linie nicht sexistisch gemeint ist (https://www.duden.de/rechtschreibung/Schlampe),

Ach nein? Wenn Du die Erklärung im Duden und den Begriff "sexistisch" korrekt verstehen würdest, würdest Du erkennen, dass der Begriff - ganz im Gegenteil - konkret sexistisch ist.
Es gibt nämlich keine männliche Schlampe.

Also auch ich wurde früher als Kind schon von meinen Eltern schlampig genannt...
Ahja...eine entscheidende Selbsterklärung: Wurdest Du "schlampig" oder "Schlampe" genannt?

Ich kannte den Begriff Stadtschlampe bisher für dreckige Räder auch nicht. Es stellt sich aber durchaus die Frage, weshalb solche dreckigen, ungepflegte Räder eine weibliche Abwertung erhalten - und z.B. keine männliche. Aber ich kann's mir fast selbst erklären...
 

Tillie_Anderson

Neuer Benutzer
Ich bin überrascht, dass so viele Männer im "Ladies only!" Forum aktiv sind. *lol*

Hier mal ein kleines Gedankenexperiment:
Wie findet ihr es wenn eure Mutter, Schwester, Tochter oder Partnerin als "Schlampe" bezeichnet wird?

Fällt euch da was auf? Damit wäre dann auch die Frage beantwortet warum der Begriff problematisch ist.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben