Einsteiger sucht CX rad

Geizhals

MItglied
AW: Einsteiger sucht CX rad

Ich würde empfehlen, mal bei Poison zu gucken. Ich habe mir so ein rad aufgebaut und kann den Rahmen empfehlen. Sie sind übrigens baugleich mit OCCP.

http://www.poison-bikes.de/Rennraeder-_-Crossraeder/Cyclo-Cross-Raeder/Cyclo-Cross-Raeder-Aluminiumrahmen/

Das Giant ist übrigens ok. Habe ich auch drüber nachgedacht. Die Laufräder sind nicht so der Hit. In der letzten Roadbike gab es auch einen Crosser-Test. Vielleicht sind da ein paar Informationen dabei. Da es ja keine Scheibe sein soll (habe ich auch nicht), würde ich empfehlen über Mini-V-Brakes statt der Cantis nachzudenken und vielleicht direkt austauschen zu lassen. Sind m.A.n. für den Alltag die wesentlich bessere Wahl. In besagtem Test schnitt das Giant mit "sehr gut" ab, das Merida war der Kauftipp - gerade wegen der Bremsen. Das verlinkte Angebot ist schon ziemlich gut.
Poison kann ich auch nur empfehlen, hab mir auch eins aufgebaut siehe
 

Anhänge

B

b.alive

Poison kann ich auch nur empfehlen, hab mir auch eins aufgebaut siehe
Hallo Geizhals!
Ich sehe, Du hast Scheibenbremsen. Ich plane, mir bald einen Cyclocrosser zu kaufen und schwanke noch. Im Radladen haben die mir gesagt, dass bei Rennen jetzt Scheibenbremsen erlaubt sind, aber kaum ein Fahrer sie fährt. Sie haben mir zu klassischen Cantilver-Bremsen geraten.
Was meinst Du? Wie ist die Bremswirkung?

Danke, tim
 

Geizhals

MItglied
Hi b,alive,

Wenn die Chose erstmal eingebremst ist und Du gute Aussenhüllen für hinten benutzt, ist die Bremswirkung schon ernorm.
Mann kann sicher auch mit Cantis zurechtkommen aber ich möchte die Scheibenbremsen nicht mehr missen.

Grüße
 
W

Werbremstverliert

Ich fahre seit 2 Jahren einen Cyclocrosser in RH 52 von Cucuma (Malagueta) und bin damit sehr zufrieden :daumen: ...bin in Darmstadt sehr nett beraten und komplett vermessen worden. Ich habe noch die klassische 105er Ausstattung mit Cantilever-Bremsen; inzwischen gibt es das Modell aber auch als Carbon-Variante und mit Scheibenbremsen.
http://www.cucuma.com/de/cyclocross/malagueta-105.html
http://shop.cucuma.com/index.php?cPath=65&XTCsid=ab441447e8907c0d65bf5498b1f187db

Persönlich kann ich zur Bremswirkung nur folgendes sagen: etwas zwischen Cantilever- und Scheibenbremsen fänd ich persönlich am besten. Am Crossbike habe ich Scheibenbremsen und ging damit auch schon mal über den Lenker. Passend zum Profilnamen ;)
Bei steilen Abfahrten wünschte ich mir bei den Cantis mehr Bremswirkung. Ich mag dann gar nicht daran denken, dass mir irgendwas/wer vors Rad läuft...
Der Abrieb ist besonders bei Regen sehr stark... ich vermute, ich brauche demnächst neue Bremsbeläge (es wären bei etwa 3000 km Fahrleistung nun die dritten)
 
B

b.alive

Geizhals, Danke Dir für die schnelle Antwort! Es ist gut, eeinen Erfahrungsbericht zu hören, bevor man sich entscheidet.

Werbremstverliert, Danke für die ausführliche und hilfreiche Antwort. Mein Händler hat mir ein Focus mit 105er Ausstattung und Cantilever-Bremsen angeboten. Ein Alurahmen sollte mir reichen.
Danke Dir für den Tipp, Cucuma schaue ich mir mal an.

Bei Feuchtigkeit verschleißen meine Bremsbeläge auch sehr stark. Mein Händler meint, es läge an der Kombination von Gummi und Material der Felge.

Schönen Abend und Gruß
 

Babaou

Aktives Mitglied
Da ich hier vor meiner eigenen Kaufentscheidung auch von einigen Erfahrungen profitiert habe, möchte ich kurz meine ersten Erfahrungen zu Scheibenbremsen am CycloCrosser nach den ersten Ausfahrten schildern.
Seit Dezember 11 besitze ich nun auch ein Quantec CC Disc mit 105er Ausstattung und mechanischen Scheibenbremsen. Die Bremswirkung ist (nach dem notwendigen Einfahren) für mich vergleichbar mit der Bremswirkung an meinem Rennrad und ist gut dosierbar, aber natürlich nicht so stark, wie bei einer hydr. Scheibenbremse. Sowohl im Gelände als auch auf der Straße fühle ich mich damit sicher. Bei Regennässe waren die Quietschgeräusche allerdings nicht zu überhören. Ich war überrascht, dass die Bremsscheiben auch im matschigen Gelände kaum verschmutzten. Wie die Bremswirkung auf längeren Abfahrten ist, kann ich noch nicht sagen. Da würden mich andere Erfahrungen interessieren. Ich habe mich bewusst für Scheibenbremsen entschieden, da ich den CC als sportliches Allroundrad auf der Straße und im Gelände benutzen möchte.
Nach den ersten Ausfahrten kann ich sagen, dass die Fahrten unheimlich Spaß machen und man mit 35er Reifen im Gelände gut zurecht kommt und auf der Straße nicht zur lahmen Ente wird.
Quantec_CC_Disc_2012.jpg
 
B

b.alive

Babaou, auch Dir ein Dankeschön! Solche Berichte kann ich immer gebrauchen. Ich würde den Cyclocrosser auch als Allroundrad einsetzen. In meiner Gegend gibt es viele Wege, die mit dem Rennrad nicht befahrbar sind. Mit dem MTB ist das aber ein ganz anderes Fahrgefühl auf der Straße.
Ich tendiere auch zu Scheibenbremsen. Wie ist es denn da mit der Wartung? Kann man das selber machen?
 
N

N80

Babaou, auch Dir ein Dankeschön! Solche Berichte kann ich immer gebrauchen. Ich würde den Cyclocrosser auch als Allroundrad einsetzen. In meiner Gegend gibt es viele Wege, die mit dem Rennrad nicht befahrbar sind. Mit dem MTB ist das aber ein ganz anderes Fahrgefühl auf der Straße.
Ich tendiere auch zu Scheibenbremsen. Wie ist es denn da mit der Wartung? Kann man das selber machen?
Urteile selbst:

 

action-andi

Neuer Benutzer
Hallo zusammen,

also das Merida 4-D scheint ja wohl brauchbar zu sein, wenn ich das hier richtig verstehe..

Ich bin auch auf der Suche nach einem geeigneten Einsteigerrad und auch beim 4-D hängengeblieben. Ich bin ca. 177 cm groß und meine Schrittlänge beträgt 84 cm. Ich benötige das Fahrrad zur sportlichen Ertüchtigung, aber auch für Fahrten zur Uni (ca. 15km ein Weg). Bin eigentlich Läufer und Schwimmer, habe aber leichte Knieprobleme und möchte sowieso das Radfahren anfangen.

Ich habe das aktuelle 4-D RH 55 bei Kurbelix.com für 848,- Euro gesehen und einen Warenkorb zusammengestellt. Wäre sehr dankbar für ein paar Stellungnahmen zu der Rahmenhöhe und auch zu dem beigefügten Zubehör.

Welche Pedale empfehlt Ihr? Die, die ich gewählt habe, lassen evtl. später zu kaufende Klickschuhe zu, wenn ich das richtig sehe..
Mit welchen Schutzblechen wurden gute Erfahrungen gemacht?
Gibt es Gepäckträger für die Sattelstütze? Habe bisweilen diverses Zeug (Unterlagen, Computer) mitzuschleppen.. Empfehlungen?
Scheinwerfer ok?
Braucht man einen Ständer?
Wie ist die ganze Sache preislich zu beurteilen?

Vom Feeling her ist das ganz gut. 105er sollte reichen. Gewicht ist auch eher nebensächlich, bei dem ganzen Klimmbimm, den ich zwischenzeitlich mitschleppen werde. Und für die nur sportlichen Fahrten sind 10kg ganz akzeptabel für ein Einsteigerrad. Habe ich einen wichtigen Aspekt vergessen?

Neu hier und so viele Fragen.. Das sind die Richtigen.. ;)

Viele Grüße
Andi
 

Anhänge

ew742

Aktives Mitglied
Hallo zusammen,

also das Merida 4-D scheint ja wohl brauchbar zu sein, wenn ich das hier richtig verstehe..

Ich bin auch auf der Suche nach einem geeigneten Einsteigerrad und auch beim 4-D hängengeblieben. Ich bin ca. 177 cm groß und meine Schrittlänge beträgt 84 cm. Ich benötige das Fahrrad zur sportlichen Ertüchtigung, aber auch für Fahrten zur Uni (ca. 15km ein Weg). Bin eigentlich Läufer und Schwimmer, habe aber leichte Knieprobleme und möchte sowieso das Radfahren anfangen.

Ich habe das aktuelle 4-D RH 55 bei Kurbelix.com für 848,- Euro gesehen und einen Warenkorb zusammengestellt. Wäre sehr dankbar für ein paar Stellungnahmen zu der Rahmenhöhe und auch zu dem beigefügten Zubehör.

(.....)

Viele Grüße
Andi
Hallo Andi,

ich habe das Rad seit ein paar Monaten und inzwischen 600 Kilometer auf dem Uhr. Der Preis ist für ein Rad mit 105er Ausstattung und Scheibenbremsen super, allerdings musst Du die Endmontage selbst vornehmen und Schaltung/Bremsen noch einstellen.
Bzgl. Deines Warenkorbes kann ich nicht viel sagen, da spielen persönliche Vorlieben eine große Rolle. Für Deinen Mix für Alltagswege und Sport sollte es jedoch passen.
Nachteilig finde ich persönlich die sehr harte Front, die Disc-Gabel, Oversized-Lenker und Oversized-Vorbau wirken sich da spürbar aus. Zudem ist im Originalzustand sehr dünnes Lenkerband am Rad, aber das lässt sich ja problemlos ändern.

Gruß
EW742
 

Cityroller

MItglied
Durch die viele Merida Werbung habe ich jetzt auch Interesse! Wo habt ihr das Rad gekauft! Ich suche es so günstig wie möglich! ;-)
 
Oben