• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Duell Superrandonneur - Full Metal Jacket

Goderian

Aktives Mitglied
Registriert
15 September 2010
Beiträge
4.364
Punkte Reaktionen
3.356
Renner der Woche
Renner der Woche
Also gut hier mal von Vorn...

Als ich letztes Jahr mal etwas den Biete Faden durchblättert hab fiel mir das Angebot von @Fritz junior

dsc_1772-jpg.850519


Ein Stahlrahmenset von Jan van Dalen mit der Aufschrift Superrandonneur. Zuerst wundert ich mich etwas was den Rahmen zum Randonneur machen sollte, sieht ja eher nach einer Renngeo aus.
Das fiel nicht nur mir sondern auch anderen im Forum auf.

weiterhin ist auf dem Rahmen noch ein Name angebracht Henk Kamphius auch der sagte mir erstmal nichts. Bis ich ihn dann mal gegooglt habe um zu erfahren das es wohl ein in den Niederlanden nicht ganz unbekannter Randonneur zu sein schien. Ich schaute mir ein paar Videos auf seiner Homepage an. Wo auch sein aktueller Stahlrenner zu sehen war.

Da waren dann schon ein paar tage vergangen, aber das Rahmen Set war noch da, damals hatte ich gerade meine eigentliches Brevet Rad, mein Darwin auf 650b umgebaut und war damit sehr zufrieden. Das Rad erfüllt alles Ansprüche die ich daran stelle sehr gut. Das Einzige ist, das etwas schwerer ist aber dafür eben sehr komfortabel. Jetzt noch mehr mit der geänderten Bereifung.

Als ich aber ein Video von Henk sah, in dem er beschreibt warum er das Radfahren bzw. die Langstrecke so mag. Antwortet er die Freiheit und dass man dafür recht wenig braucht man muss nur losfahren.
Das stimmt auch, was mir beim Darwin aber auch auffällt und ich auch auf den Brevets und auch bei pbp darauf angesprochen, dass ich ziemlich viel dabei habe. Was es meist nicht brauchen würde.

Und in gewisser Weise stimmt auch das.
Darum entstand die Idee einen Randonneur zu haben der nicht ganz so gemütlich ist wie mein darwin.
Sondern eher auf das wesentliche beschränkt bleibt.

Darauf hin kauft ich das Rahmenset. Ich erhielt auf nachfrage auch noch ein Bild wie es der Vorbesitzer gekauft hat.

dsc_0501-jpg.856690

ein Mix aus ultegra und Record. Wohl praktisch aber für mich nicht sehr ansprechend.

Da am Darwin bereits eine 11f Shimanoschaltung ihren dienst du über der auch keine Zweifel erhaben sind. Beschloss ich das es Campa werden sollte, mit Sram hatte ich am Darwin zumindest auf der langen Distanz keine gute Erfahrung gemacht, da durch das man für den Umwerfer relativ viel Kraft auf einem langen Hebelweg braucht, was ab 400km dazu geführt hat das ich auch den Umwerfer mit der rechten Hand geschaltet habe, da ich in der linken Hand keine Kraft mehr hatte und diese bereits schmerzte, deswegen flog die sram vor pbp wieder runter ans Crossrad.


Es sollte aber dennoch Campa werden. Da ich gerade mit dem Colnago durch war. Und die Carbonreste an meinen Pendlercrosser weitergegeben hatte, kam ich wieder auf die Maßgabe, die ich damals fürs darwin auch hatte.

Kein Carbon!

Am darwin hab ich das nicht geschafft, Highflexsattelstütze und Spyre SLC enthalten den schwarzen Stoff.

Diesmal wollt Ichs aber schaffen,

darum Full Metal Jacket
 
Zuletzt bearbeitet:

Fritz junior

Aktives Mitglied
Registriert
10 Dezember 2012
Beiträge
2.659
Punkte Reaktionen
2.628
Mach mal weiter. Der Zwischenstand, den ich vorhin im anderen Thread gesehen habe, sieht super aus.
 

Goderian

Aktives Mitglied
Registriert
15 September 2010
Beiträge
4.364
Punkte Reaktionen
3.356
Renner der Woche
Renner der Woche
Ich begann lose zu schauen was sich an Campa 11 fach Sachen auftreiben ließ, nach Recherche in meiner Campa Prospektbibliothek fand ich heraus das es um 2008 noch voll Metall gruppen von Campa gab Centaur Athena und auch Veloce, auch in diesem Heft bin ich darüber gestolpert das es Ultrashift nur noch bei den höheren Gruppen Chorus und Record gibt. Da ich aber bisher bei 9/10 fach immer nur die hohen gefahren bin wollte ich diese Eigenschaft gern wieder haben auch wenn es powershift sprich immer nur einen Gang rauf oder runter auch getan hätte.

Bei den Laufrädern wusste ich auch schon Gleich wo die Reise hingehen sollte, mein Zahnarzt der damals auch die Räder fürs Darwin gebaut hat, hat mir schon damals gesagt das die Räder eigentlich deutlich überdimensioniert sind. Daraufhin habe ich ihn mal die Anforderungen genannt und er kam so gleich mit 24L vorne und 28 hinten sollten locker reichen.
das war damit gesetzt, mir gefiel die neuste Open Pro ganz gut darum sind es diese Felgen geworden.

iu

wohl wissend das das eine tubelessfelge ist, das wollte ich nämlich auch schon lange mal ausprobieren.

Da an ein Rando für mich auch ein Licht gehört war der Nady auch schon gesetzt, im Darwin bin ich mit dem Son 28 voll zufrieden daher fiel die Wahl auf den Son Deluxe und die passende Lampe dazu den edelux 2

Bei den Naben war ich mir auch erst nicht sicher am Darwin werkelt hinten eine Hope evo 4 mit der bin ich auch sehr zufrieden rollt gut und knattert schön.

Hier wollte ich dennoch mal was Neues ausprobieren die wütenden Bienen reizten mich schon länger ich ging also auf die Suche.

Die Felgen gabs neu, den Son auch da in 24 loch nicht allzu oft zu finden in den Kleinanzeigen.

Die Suche nach Chris King Naben war etwas langwieriger, neu gab es für Campa keine Naben mehr da ck jetzt nur noch für sram und shimano anbietet
Restbestände gabs nur noch in Farben die nicht passten rote oder lila, auch in orange was ich mir lange überlegt hab ob das zur Decalfarbe passen könnte.


Geworden ist es denn ein Satz Laufräder aus der großen Bucht CK Naben sogar die ceramic Version mit Campa Freilauf in Ambrosi Crono felgen. 500 km Lauf Leistung.

FAA7C26A-44AB-4338-881D-E6DA86D12555.jpeg

als das Packet angekommen ist alles begutachtet und gleich die Hinterradnabe ausgespeicht. Und alles zum Zahnarzt gebracht und gleich die Zahnvorsorge mit gemacht.

9E707726-B12E-4E51-9D95-9C14F0B11B03.jpeg


Das Thema Laufräder ist damit als abgeschlossen
 

roykoeln

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2008
Beiträge
19.939
Punkte Reaktionen
26.273
wenn du mal in maastricht startest, triffst du ihn.

lässt du die bleche weg? - ösen sind ja keine da...
 

Goderian

Aktives Mitglied
Registriert
15 September 2010
Beiträge
4.364
Punkte Reaktionen
3.356
Renner der Woche
Renner der Woche
naja ich ibo hat meine mail adresse schon mal an ihn weiter gegeben, hab aber bis dato noch nichts von ihm gehört. naja mal sehen wenn es denn wieder gehen sollte und es in richtung pbp geht könnte man maastricht mal ins auge fassen. ist halt immer so eine sache mit der Anreise vom anderen ende des landes. aber ein Vorwand da mal mit zu fahren ist also gefunden.

nicht nur das keine blechösen dran sind mehr als 25er reifen gehen in den rahmen nicht rein hinten mit ach und krach 28 aber dann schleifen die an bremse.
ist halt doch ne recht enge kiste, da wirds wenn dann auf raceblades oä oder wie bisher ohne bleche rauslaufen.
 

Goderian

Aktives Mitglied
Registriert
15 September 2010
Beiträge
4.364
Punkte Reaktionen
3.356
Renner der Woche
Renner der Woche
1f81d2f8-57b7-4190-ae4d-5d1299e6f8a1-jpeg.895643


Das ist der momentane Stand, da die Laufräder ein ähnliches farbschema haben wie die die ran kommen, hab ich sie mal probehlaber von meinen Alubomber entliehen, der ist im winter eh arbeitslos.

Steuersatz aus Erfahrung CK funktiniert einfach nur in 1 zoll nicht mehr so oft anzutreffen, der kam über den großen teich und war mit zoll immer noch günstiger als einer von hier.

Vorbau ist Tune geiles Teil 4.0 in 17 grad passt wie ich finde wie Arsch auf Eimer, hier mit adapter von 1 auf 1 1/8", Lenker ist ein Ritchey Classic evo curve.

Sattelstütze ein Record Ti vom Colnago über, Sattel wollte ich eigentlich einen modernen Brooks probieren bin dann aber doch bei einem neuen Flite Milano Bullit gelandet. gabs beim Blumenladen im Angebot.
Echtleder mit Ti streben

Kurbel ist einen Centaur Ultratorque Compakt wo die Modelbezeichung mit Scheuermilch und nem lappen ganz einfach zu entfernen ging.

Umwerfer ist wiederum ein neuer Centaur.

Schaltwerk und Ergos sind Chorus, die gabs gebraucht aus der kleinen bucht, die Athena Spender als packet aus Lettland, was mir bei meiner suche aufgefallen ist, die komplett metallvariante gabs nur 1 Jahr die hab ich in der Großen bucht kein weitere mal gefunden, die Hebel mit Kunststoffschalthebel gibts dahin gegen noch in neu, in gebraucht meist nur defekt, waren die Athnena auch

e196ae4d-1c02-411e-b4ed-cb308e01a209-jpeg.885560
hier mal nebeneinander aus den katalogen wusste ich aber das wenigstens die Hebel gleichteile sind. also untereinander austauschbar sind.
hier dann umgebaut
07662eab-6ae2-4c63-8295-3a0dd40243f2-jpeg.895646


die Beschriftung auf den Ergos hält wieder rum ziemlich gut deswegen kann sie dran bleiben, so wirds zum understatment ;)
die Aluschalthebel wiegen gegen die Kunststoff Version 3g mehr bei den Bremshebel sinds 7g + zum Carbon. Das liegt aber auch daran das die Carbonhebel sehr konventionell gemacht sind mit annähernd gleicher wandstärke wie die aus Alu, daher nur die geringe Differenz.
Umbau ging relativ leicht, sogar leichter als eine Revision der 9/10 fach ergos, da war ich etwas überrascht, aber eben auch gut zu wissen. Dagegen sind shimanohebel in der Wartbarkeit ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Vom Chorus Schaltwerk hab ich vorher keine Bilder gemacht es hatt aber ein Verbindungsblech aus Carbon was aber über Torq schrauben zerlegbar ist.

Chorus und Anthena kommen aus dem Gleichen Rohlingsatz, die Anthena ist dann halt nur nicht weiter ausgefräst und ist an vielen stellen geschlossen wo die Chorus durchbrüche bzw öffnungen hat.

die Blatten lies sich leicht tauschen und passte prima, anders herum tauschen also die Carbonplatte an ein niederes Schaltwerk würde hingegen nicht ohne feile funktionieren. da die Faserplatte um die Gelenkbolzen etwas mehr Fleisch hat als in Alu

ein weitere Sache die ich mal versuchen wollte, weil es etwas leistung sparen soll durch den kleineren umschlingungswinkel sind die übergroßen schaltrollen.

für shimano und sram gibts die zur genüge sowohl in metal als auch carbon für campa muss man da auch etwas suchen und hab etwas in der großen bucht gefunden

zusammen gebaut siehts dann so aus,
a2a4bbb4-0d62-4268-a0a1-7d92ad0d91f0-jpeg.895641

Rollen aus Alu, Schraub am Schaltwerk sind alle durch Ti ersetzt die ich noch vom Colnago über hatte.
ob das so funktioniert bin ich mir noch nicht sicher, das entscheidet sich erst noch, hab aber auch schon einen Plan B den normalen Käfig mit den KCNC rollen in einer nummer kleiner, das sollte auf alle fälle funktionieren.

Die Bremsen sind Centaur Bremsen die ich in stark korodiertem Zustand in den Kleinanzeigen gefunden hatte, von ihr stammen nur noch die Aluteile, mit denen und dem Rest von Chorus skeleton bremsen hab ich dann wieder ein paar ansehnliche gemacht. alles was rosten kann ist durch Ti getauscht besonders gefallen mir die hohlgeborte Schrauben spart auch noch Gewicht ;)
997d54de-1b44-475e-9d41-5bea7503d727-jpeg.895647


Ansonsten sind bis jetzt alles schrauben am Rad Ti, vieles hatte ich noch vom Colnago übrig und hier passt es denk ich auch ganz gut. Der Campa sattelbolzen aus Titan kostet bedeutend weniger als das original

Das Gewicht ist mir aber ausdrücklich nicht im Fokus, der wird zum ende hin gewogen und dann bleibts so :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Goderian

Aktives Mitglied
Registriert
15 September 2010
Beiträge
4.364
Punkte Reaktionen
3.356
Renner der Woche
Renner der Woche
Zughüllen sind ebenfalls auch schon gesetzt sind wieder schwarze elitelink, da ich die mal günstig im angebot bekommen habe und mich das system überzeugt, verkabeln gehört sonst nicht zu meinen lieblingsaufgaben aber mit set macht es sogar spaß weil man viel probieren kann und eben auch wieder verlängern wenns nicht passen sollte.

LB hat lange gebraucht ich hatte es erst mit vegas gold versucht was aber nur auf dem bild zusammenpasst, jetzt ist wieder ein Deda in dunkel gelb geworden was aber zu den decals sehr gut passt.

reifen, hab ich auch mal was neues ausprobiert was vllt @Axxl70 freuen könnte
Challenge strada pro in tlr version

Challenge-Strada-Pro-28-Faltreifen-schwarz-braun-25-622-700x25C--48449-239608-1546955605.jpeg


die gabs mal günstig im Angebot, bin mir aber noch nicht so sicher ob die dann 100% ins optische Konzept passen. fahren werd ich sie wohl trotzdem länger wie eine Brevetsaison sollen die angeblich eh nicht halten ;)
ansonsten gibts halt wieder die conti 5000 damit bis her problemlos und pannenfrei unterwegs gewesen.
 

trontom

Aktives Mitglied
Registriert
16 Mai 2011
Beiträge
1.747
Punkte Reaktionen
3.021
Wieder ein sehr cooles Projekt, aber diese übergroßen Schaltwerksrollen finde ich optisch echt "schwierig", um es mal diplomatisch auszudrücken;)
Was ich noch vermisse: wie willst du Licht und kleines Gepäck anbringen?
 

Goderian

Aktives Mitglied
Registriert
15 September 2010
Beiträge
4.364
Punkte Reaktionen
3.356
Renner der Woche
Renner der Woche
nett umschrieben, sagen wir mal so wenn mich der vorteil überzeugt stört mich die optik nicht mehr ganz so, also mal sehen wies funktioniert.
die Lampe kommt einen Lenkerhalter von konkurenten supernova direkt vor den lenker.
zum Gepäck das sollte in ortlieb rahmentaschen verschwinden. die die ich bis jetzt hab passen an den rahmen, sogar etwas besser als ans darwin, dort sollte ich alles unterbringen bis 400km und das sogar ohne "arschrakete" ansonsten bin ich selbstredend für vorschläge offen, tubus air ginge zur not auch noch. aber wie gesagt so viel gepäck soll eben gar nicht mit.

ACB51BA9-3886-4D83-9589-7775598396E8.jpeg
F927BD11-DD0B-43B9-8AEF-613D1C4C32BC.jpeg


Zum licht ist die bessere Frage wohin mit dem Kabel.
durch den Tune vorbau und den ahead adapter hätte ich die möglichkeit das kabel über das fenster im Vorbau in den Gabelschaft zu bringen. hier ist dann eher das untere Ende der Flaschenhals.

Die Gabel ist unten nur über eine kleine Bohrung offen, die könnte auch vergrößern.
meine Idee wäre der Forumslader, die Pufferbaterie dazu in den Vorbau, den Lader in den Gabelschaft eine seitz geht das kabel von der lampe rein anderes seite käm dann eine usb Steckdose rein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bonanzero

txirrindulari
Registriert
23 März 2008
Beiträge
28.517
Punkte Reaktionen
17.298
Tja das Kabel...
Wenn ein Ladegerät in die Gabel kommt, dann sollte es wohl von unten in die Gabel und dann oben am Vorbau wieder raus. Ohne Ladegerät wärs auch einfach am Bremskabel entlang gegangen. Das erste Stück vom Ausfaller zum Gabelkopf muss wohl sowieso offen verlegt werden.
Von der Lampe dann am Bremskabel nach hinten.
 

Goderian

Aktives Mitglied
Registriert
15 September 2010
Beiträge
4.364
Punkte Reaktionen
3.356
Renner der Woche
Renner der Woche
ich mach mal eine zeichung da sieht man die Platzverhältnisse dann mal in gänze, und ja kabel außenverlegen ist in dem fall meine Rückfallebene,
aber ich fand die idee schön mit der steckdose in dem Fenster des vobaus miniusb oder usbc sollten da unter zu bekommen sein, die Adapterhülse kann dann ja an den stellen noch etwas ausgespart werden.
wie gesagt ist nur meine Vorstellung davon das es alles schön aufgeräumt ist. das es mit ein paar winkelzügen verbunden ist dacht ich mir schon,
alternativ die frage ob man den lader a) zwischen die Lampe und dem nady schalten so das der kabelabgang erst am lenker stattfindet und dann oben über den Vorbau in den Schaft geht.
oder b) den Rücklichtanschluss der Lampe benutzen kann um dort den lader anzuschließen
Rücklicht sollte bei dem Rad über ein Batterielicht erfolgen.
 

Bonanzero

txirrindulari
Registriert
23 März 2008
Beiträge
28.517
Punkte Reaktionen
17.298
Der Rücklichtabgang funktioniert nur bei angeschalteter Lampe. Also Laden nur mit Licht. Außerdem ist er schon gleichgerichtet. Ich weiß nicht, ob die Lader dafür ausgelegt sind.
 

Goderian

Aktives Mitglied
Registriert
15 September 2010
Beiträge
4.364
Punkte Reaktionen
3.356
Renner der Woche
Renner der Woche
von der forumslader hp

An Reiserädern wird der Forumslader meist parallel zur bestehenden Radlichtanlage angeschlossen. Dabei muss der verwendete Scheinwerfer komplett abschaltbar sein- der Ladebetrieb in Parallelschaltung ist mit eingeschalteter Beleuchtung oder mit Tagfahrlicht leider nicht möglich da nahezu aller Strom an den Scheinwerfer geht. Angeschlossene Geräte werden in dieser Zeit aus dem Pufferakku des Forumsladers betrieben.
 

Axxl70

La vita é rosa, DeRosa!
Registriert
28 Januar 2013
Beiträge
9.392
Punkte Reaktionen
17.158
Zughüllen sind ebenfalls auch schon gesetzt sind wieder schwarze elitelink, da ich die mal günstig im angebot bekommen habe und mich das system überzeugt, verkabeln gehört sonst nicht zu meinen lieblingsaufgaben aber mit set macht es sogar spaß weil man viel probieren kann und eben auch wieder verlängern wenns nicht passen sollte.

LB hat lange gebraucht ich hatte es erst mit vegas gold versucht was aber nur auf dem bild zusammenpasst, jetzt ist wieder ein Deda in dunkel gelb geworden was aber zu den decals sehr gut passt.

reifen, hab ich auch mal was neues ausprobiert was vllt @Axxl70 freuen könnte
Challenge strada pro in tlr version

Challenge-Strada-Pro-28-Faltreifen-schwarz-braun-25-622-700x25C--48449-239608-1546955605.jpeg


die gabs mal günstig im Angebot, bin mir aber noch nicht so sicher ob die dann 100% ins optische Konzept passen. fahren werd ich sie wohl trotzdem länger wie eine Brevetsaison sollen die angeblich eh nicht halten ;)
ansonsten gibts halt wieder die conti 5000 damit bis her problemlos und pannenfrei unterwegs gewesen.
Du wirst keinen Conti mehr wollen, wenn du die gefahren bist... Falls es bei der Montage hakt, Gib mir Bescheid, ich helfe gern :) .
 

Goderian

Aktives Mitglied
Registriert
15 September 2010
Beiträge
4.364
Punkte Reaktionen
3.356
Renner der Woche
Renner der Woche
Du wirst keinen Conti mehr wollen, wenn du die gefahren bist... Falls es bei der Montage hakt, Gib mir Bescheid, ich helfe gern :) .
naja das ist grade der witz, bei den schwalbe liest man nichts gutes über die montage, bei den chalenge das sie sich gut montieren lassen und es die sind die vom maß er auch mit dem hinkommen was drauf steht. ich bin also gespannt. und wie gesagt mit conti hab ich nie schlechte erfahrung gemacht, ich hörs nur immer wieder mal, aber so lange meine erfahrung dagegen spricht tue ich das als hören sagen ab. fährst du die auch tubeless?

was noch gar nicht weiter beleuchtet wurde Kette wird wieder eine KMC diesmal SL in Gold hoffe die reicht von der Länge her, bei den Pedalen gibts zwei möglichkeiten eins ist jedoch sicher es wird spd
entweder 7410
s-l1600.jpg

s-l1600.jpg

oder 6500
s-l1600.jpg

s-l1600.jpg

wenn die sich die gleichen Achsen teilen wovon ich ausgehe dann mit der Tendenz zur 6500 weil die feder abgedeckt ist
Warum die ollen dinger naja ich wollte spd, weil auch damit gute erfahrung gemacht und mit den richtigen schuhen auch kein Problem mit der Kraftübertragung aufs pedal, pbp bin ich mit giro rumble gefahren, vllt auch was was ich nicht nochmal so machen würde wegen der weicheren sohle eher zu laufen als zum fahren gedacht.

es gibt auch moderne spd Pedale mit Ti achsen. aber mir denoch meist mtb und mit zu wenig auflagfläche und wenn man etwas stöbert finden man auch noch altes Nos tuning zeug. So auch hier
Pedalachsen für die 7410 Pedal aus den 90er Nos
s-l1600.jpg

das war früher mal richtig teuer, jetzt bekommt man aber Pedale mit Ti achsen im Selbstbau für 50euronen
das plastik am Pedal verschwindet auch gleich noch gegen Alu. Sobald die Pedale hier sind werden noch die kreuzschlitzschrauben getauscht wohl auch gegen Ti.

Kettenblätter werden Stronglight CT2 in schwarz
iu


es fehlen also nur noch die Flaschenhalter
Silber solln sie sein Alu

Tendenz geht zu denen
aHR0cHM6Ly9pbWFnZXMucm9zZWJpa2VzLmRlL2dldF9pbWFnZS8_dD1EM0ZBMkZBMkZCRjA0RkYxMzM0Q0Y4RDM5MDczQTU3RQ.jpg

den Schriftzug würde ich aber rauspolieren.
 

derArmin

Freund der leisen Fortbewegung
Registriert
9 Januar 2017
Beiträge
2.353
Punkte Reaktionen
5.181
Verbaust du dir mit Anbringung des Lichts am Lenker nicht die Möglichkeit einer Lenkertasche?
 

roykoeln

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2008
Beiträge
19.939
Punkte Reaktionen
26.273
obacht: die tita - pedalachsen sollten laufbahnen aus stahl haben, ich hab mich da auch mal umgeschaut, und teilweise verärgerte berichte über schnell verschleißene titanlaufbahnen gelesen. im pedal ist da recht wenig platz ...
die von dir gezeigten alternativen haben eine sehr kleine auflagefläche für den schuh, da brauchst du eine harte sohle, um druckschmerz auf der langstrecke zu vermeiden, gerade bei deinem ordentlichen antritt - ich kenn ja deine zeiten...
selbst ich mit meinem schwachen tritt hab diese beiden pedaltypen ausgemustert, und mein mtb - schuh ist mittelhart in der sohle.
Zughüllen sind ebenfalls auch schon gesetzt sind wieder schwarze elitelink, da ich die mal günstig im angebot bekommen habe und mich das system überzeugt, verkabeln gehört sonst nicht zu meinen lieblingsaufgaben aber mit set macht es sogar spaß weil man viel probieren kann und eben auch wieder verlängern wenns nicht passen sollte.

LB hat lange gebraucht ich hatte es erst mit vegas gold versucht was aber nur auf dem bild zusammenpasst, jetzt ist wieder ein Deda in dunkel gelb geworden was aber zu den decals sehr gut passt.

reifen, hab ich auch mal was neues ausprobiert was vllt @Axxl70 freuen könnte
Challenge strada pro in tlr version

Challenge-Strada-Pro-28-Faltreifen-schwarz-braun-25-622-700x25C--48449-239608-1546955605.jpeg


die gabs mal günstig im Angebot, bin mir aber noch nicht so sicher ob die dann 100% ins optische Konzept passen. fahren werd ich sie wohl trotzdem länger wie eine Brevetsaison sollen die angeblich eh nicht halten ;)
ansonsten gibts halt wieder die conti 5000 damit bis her problemlos und pannenfrei unterwegs gewesen.
die hellen reifen sehen auch an modernen rädern gut aus, allerdings ist das erstmalige aufziehen des challenge eine ebensolche - beim defekt geht es dann schon viel besser!
 

Goderian

Aktives Mitglied
Registriert
15 September 2010
Beiträge
4.364
Punkte Reaktionen
3.356
Renner der Woche
Renner der Woche
Verbaust du dir mit Anbringung des Lichts am Lenker nicht die Möglichkeit einer Lenkertasche?
kommt drauf an was du unter lenkertasche meinst?
die großen taschen mit Kartenhalter von früher wirds nicht werden. wie gesagt wird alles über rahmentaschen erledigt.
iu
das könnte noch gehen obwohl wann während der fahrt nicht ran kommen würde.
es wäre dann eher die Frage wohin sonst mit der Lampe an der Bremse vorbei würde zur not noch gehen aber dann sind dann noch die schaltzüge im weg.

Halter ist dher hier
EBE_SuUHB_18770078-00-il.jpg

damit kann die lampe auch über den vorbau setzen wenns denn so sein sollte.

Das mit der Lagerung ist ein guter punkt, die schau ich mir bei Gelegenheit mal näher an
ich nutz Giro privateer mit Kevlar/carbonsohle beim Crossen funktioniert das bis jetzt ziemlich gut und da sind mtb spd pedalen die haben auch nicht mehr auflage.

welche pedale fährst du eigentich @roykoeln

ich muss dabei immer an den einen Denken der immer in München mit bei den Brevets fährt auch schon mehrfach pbp mit plattformbedalen und Sandalen
wenn ich mich recht erinnere ist das dann sogar sein spitzname
 
Zuletzt bearbeitet:

Axxl70

La vita é rosa, DeRosa!
Registriert
28 Januar 2013
Beiträge
9.392
Punkte Reaktionen
17.158
naja das ist grade der witz, bei den schwalbe liest man nichts gutes über die montage, bei den chalenge das sie sich gut montieren lassen und es die sind die vom maß er auch mit dem hinkommen was drauf steht. ich bin also gespannt. und wie gesagt mit conti hab ich nie schlechte erfahrung gemacht, ich hörs nur immer wieder mal, aber so lange meine erfahrung dagegen spricht tue ich das als hören sagen ab. fährst du die auch tubeless?

was noch gar nicht weiter beleuchtet wurde Kette wird wieder eine KMC diesmal SL in Gold hoffe die reicht von der Länge her, bei den Pedalen gibts zwei möglichkeiten eins ist jedoch sicher es wird spd
entweder 7410
s-l1600.jpg

s-l1600.jpg

oder 6500
s-l1600.jpg

s-l1600.jpg

wenn die sich die gleichen Achsen teilen wovon ich ausgehe dann mit der Tendenz zur 6500 weil die feder abgedeckt ist
Warum die ollen dinger naja ich wollte spd, weil auch damit gute erfahrung gemacht und mit den richtigen schuhen auch kein Problem mit der Kraftübertragung aufs pedal, pbp bin ich mit giro rumble gefahren, vllt auch was was ich nicht nochmal so machen würde wegen der weicheren sohle eher zu laufen als zum fahren gedacht.

es gibt auch moderne spd Pedale mit Ti achsen. aber mir denoch meist mtb und mit zu wenig auflagfläche und wenn man etwas stöbert finden man auch noch altes Nos tuning zeug. So auch hier
Pedalachsen für die 7410 Pedal aus den 90er Nos
s-l1600.jpg

das war früher mal richtig teuer, jetzt bekommt man aber Pedale mit Ti achsen im Selbstbau für 50euronen
das plastik am Pedal verschwindet auch gleich noch gegen Alu. Sobald die Pedale hier sind werden noch die kreuzschlitzschrauben getauscht wohl auch gegen Ti.

Kettenblätter werden Stronglight CT2 in schwarz
iu


es fehlen also nur noch die Flaschenhalter
Silber solln sie sein Alu

Tendenz geht zu denen
aHR0cHM6Ly9pbWFnZXMucm9zZWJpa2VzLmRlL2dldF9pbWFnZS8_dD1EM0ZBMkZBMkZCRjA0RkYxMzM0Q0Y4RDM5MDczQTU3RQ.jpg

den Schriftzug würde ich aber rauspolieren.
Die Wahl der Kette ist approved :daumen:.

Bei den Reifen: ich fahr nix tubeless. Wenn schon Clincher, dann will ich wenigstens den Vorteil nutzen, wenn die Defekthexe zaubert. Also mit Schlauch...
 
Oben