• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Cyclocross-Rad für Frauen?

Flitzetina

Rennschnecke
AW: Cyclocross-Rad für Frauen?

Und was ist mit den Unterschieden im Einsatz? Irgendwelche sehr zu empfehlen? Andere gar nicht? Vor- und Nachteile?
 

Hotas

Eisenschweinkader
AW: Cyclocross-Rad für Frauen?

Hi Tina, die oberen drei sind alles Crankbrothers-Pedale und benötigen eigene Platten bzw. Cleats am Schuh. Diese passen aber an "SPD"-Schuhe, soweit ich weiß. "SPD"-Schuh heißt ja nur, dass SPD-Cleats an den Schuh geschraubt werden können. Und da passen eben auch die Crankbrothers-Teile.

Die Crankbrothers-Pedale sind wenig schmutzanfällig. Sehr viele Crosser fahren die, weil sie im Schlamm eben besonders gut funktionieren. Die Plattform/Kombipedalen sollen auch sehr gut sein, habe ich gehört. Kann ich aber nicht bestätigen, habe sie noch nie getestet. Warum: weil ich 5 Paar Schuhe und 6 Räder habe und deshalb bei einer Marke bleibe.

Ganz unten für mich das beste Pedal: XTR. Fahre ich an allen Rädern, auch am Rennrad. Selbst im Schlamm und im Winter hatte ich nie Probleme.

Aber Du spieltest ja mit dem Kombi-Pedal-Gedanken.... den Du aber auch verwerfen kannst :)
 

Flitzetina

Rennschnecke
AW: Cyclocross-Rad für Frauen?

Sind die anderen ausser dem letzten denn überhaupt Kombipedale? Sonst ist es ja direkt einerlei *g*
 

Hotas

Eisenschweinkader
AW: Cyclocross-Rad für Frauen?

Und was ist mit den Unterschieden im Einsatz? Irgendwelche sehr zu empfehlen? Andere gar nicht? Vor- und Nachteile?
Die großen Kombipedale könntest du fahren, wenn Du auch mal mit normalen Schuhe fahren willst. Machst Du aber nach einer kurzen Zeit nicht mehr, zumal man mit Mountainbike-SPD-Schuhen halbwegs laufen kann.

Vorhersage: wenn Du mit Kombis startest, baust Du nach kurzer Zeit auf normale Klickies um. Wetten?
 

Hotas

Eisenschweinkader
AW: Cyclocross-Rad für Frauen?

Sind die anderen ausser dem letzten denn überhaupt Kombipedale? Sonst ist es ja direkt einerlei *g*
Eigentlich sind die drei wohl alles "Plattform"-Pedale. "Kombi" sind eine Seite mit Click und die andere ohne, so wie die Shimanos, zu denen ich was geschrieben hatte.
 

Flitzetina

Rennschnecke
AW: Cyclocross-Rad für Frauen?

OK Jungs, bin überzeugt *g*

Gibt direkt nur Klickes. Meine Shimano-Schuhe sind wirklich eigentlich ziemlich bequem.

Lohnt sich für mich als Anfängerin die "Investition" in die XT/XTR?
 

Hotas

Eisenschweinkader
AW: Cyclocross-Rad für Frauen?

Na, der Preis für die XTR ist gut. Die Lager sind etwas besser und die Pedale sind minimal leichter. Allerdings muß man ehrlich sagen, dass Du die billigeren Shimanos auch ein paar Jahre fahren kannst. Also gingen auch die PD-M520 für 20 Euro.
 

Hotas

Eisenschweinkader
AW: Cyclocross-Rad für Frauen?

Die Auslösehärte ist übrigens einstellbar. Also wieviel Kraft Du zum Ein- und besonders Ausklicken benötigst. Anfangs läßt Du sie etwa so, wie sie geliefert werden und später, wenn Du es draufhast, machst Du sie besser etwas härter. Dann klickst Du bei einem harten Antritt und gleichzeitig unbeabsichtigtem Drehen des Fußes nicht aus Versehen aus.
 

Dirk-H

Aktives Mitglied
AW: Cyclocross-Rad für Frauen?

Es gibt für SPD auch Aufsatzplatten, welche in das Pedal einrasten und dann eine Platform für normale Schuhe bilden. Um sich erstmal ohne Einklicken mit normalen Schuhen an das Rad zu gewöhnen ist das ideal. Und wenn man das Rad dann im Griff hat, kann man ohne Pedalwechsel auf SPD-Schuhe mit Klick umsteigen.
 

bocrider47

Neuer Benutzer
AW: Cyclocross-Rad für Frauen?

hübsch hässlich :D

Aber vielen lieben Dank fürs raussuchen. :)
Taugen nicht viel, diese Platten. Bei meinen ersten Versuchen mit SPD-Pedalen vor ca. 15 Jahren hatte ich die auch mal probiert und nach einer Woche in die Ecke geworfen. Das Material ist den Kräften nicht gewachsen.
 

tmm

Neuer Benutzer
AW: Cyclocross-Rad für Frauen?

Ich würde es auch erstmal mit dem normalen Pedal probieren. Die 540er sind IMO absolut in Ordnung.

In den ersten Wochen hatte ich noch keine Schuhe mit Cleats und bin daher mehr oder weniger notgedrungen mit normalen Schuhen auf den SPD Pedalen gefahren.

Selbst das ging, obwohl mir alle erzählt haben, daß es fast unmöglich sei.

Sicher nicht optimal, aber wenn man sich ganz am Anfang ertmal um das Rad selber kümmern will, ohne sich einen Kopf um das Ausclicken machen zu müssen, kann man ohne größere Probleme auch mal ein paar km ohne Clickies fahren.

Gleiches gilt später für die berühmte Fahrt zum Bäcker....



Wobei man sich sehr schnell an die richtigen Schuhe gewöhnt.

Zu allererst am sichersten das Rad fixieren, festhalten lassen oder sich selbst gegen eine Wand lehnen und draufsetzen, Schuhe einklicken (einfach nach vorne in den Aufnehmer schieben).

Zum Absteigen den Fuß seitlich !! herausdrehen. Nicht wild nach oben zerren, nur sanft drehen und schon ist die Verbindung gelöst.


10, 20x trocken probieren. Dann raus auf die Straße, möglichst ohne Autoverkehr. Ruhig fahren - vor dem Anhalten an das seitliche Herausdrehen denken. Falls irgendwas Probleme macht - weitertreten!
Danach nochmal probieren. Keine Hektik, keine Panik, kein Geziehe. Nur Drehen und gut iss !



Nach 100x Aus und Einklicken verschwendet man keinen Gedanken mehr daran. Ist wie Kupplung & Gas.....
 

Flitzetina

Rennschnecke
AW: Cyclocross-Rad für Frauen?

:dope::dope:
Es gibt NEWS... wie es aussieht werde ich am Wochenende nach Cochem fahren und endlich mein Rad begrabschen dürfen.
Die Lieferung des Rahmens hat sich ein wenig hingezogen, aber jetzt wird allet gut, sagt Cheffe. ;)

Jetzt habe ich noch ne Frage an Euch, meint ihr es lohnt sich schon, ein bisschen bessere Laufräder zu nehmen?

Beispielsweise die Fulcrum 5 statt den 7ern? Oder lohnt sich der Unterschied erst ab den 3ern?

Oder soll ich erstmal an meiner Leistung optimieren, bevor ich mein Rad optimiere? :eek::eek:

Hab ich Elmar natürlich auch gefragt...aber ich sammel gern verschiedene Meinungen. :p :)

LG
TINA
 

Hotas

Eisenschweinkader
AW: Cyclocross-Rad für Frauen?

Ich habe schnell mal im Netz verglichen: 100 Gramm weniger am Laufradsatz für ca. 40-50 Euro? Ich würde es machen. Ob die Haltbarkeit besser ist, weiß ich nicht. Schlechter aber sicher nicht.
Spätere Änderungen kommen (ganz sicher) und werden dann immer teurer, weil Du das alte Zeug verticken mußt.
 

Flitzetina

Rennschnecke
AW: Cyclocross-Rad für Frauen?

Mir erschienen 100gr erstmal recht wenig... aber ist halt auch beschleunigte Masse und nicht nur starre.
 

Hotas

Eisenschweinkader
AW: Cyclocross-Rad für Frauen?

Falls das Gewicht nicht nur an den Naben eingespart wird (was ich nicht glaube), lohnt es sich schon. Schau Dir mal die anderen Unterschiede zwischen den Laufrädern an. Vielleicht gibt es noch andere Argumente. Ich kenne mich mit den Fulcrum-Teilen nicht aus. Aero-Speichen, bessere Naben etc?
Aber alles ist relativ :)
 

Flitzetina

Rennschnecke
AW: Cyclocross-Rad für Frauen?

War heute bei Elmar und habe mein neues Schätzchen in Empfang genommen. Was ne Höllentour...
Abfahrt um 6:30Uhr; zurück war ich um 19:30Uhr. Schön im Stau gelandet auf der Hinfahrt...und 950km Strecke.
Super schöne Gegend da an der Mosel :dope:

Morgen fahr ich erstmal ne schöne Runde und guck mal, wie mein Hintern mit dem harten Sattel :eek: zurecht kommt. :D

Bisschen klicken hab ich schon vor der Haustür noch geübt, klappt eigentlich super. Darf es nur nich vergessen :eek:

Danke noch mal an alle, die mich hier beraten haben.

LG
TINA
 
Oben