• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

China Gadgets , Gimmick , Bikestuff

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
7.306
Punkte Reaktionen
5.271
wobei die monetären Kosten ja scheinbar von China massiv subventioniert werden.
Die müssen gar nichts subventionieren solange es China gelingt im internationalen Postverband seinen historischen Status als Entwicklungsland beizubehalten: die Kosten bleiben dann effektiv bei der Empfängerpostgesellschaft hängen. Das quasi verschenkte Päckchen von Shenzen nach Bielefeld wird also effektiv von der völlig überteuerten Postkarte von Starnberg nach München finanziert.

Hinzu kommt möglicherweise, dass Warenversand zum indirekten Geldtransfer auf Auslandskonten genutzt wird: ein reicher Unternehmer der sein Geld gerne aus dem Einflussbereich der Partei bringen würde könnte eine Reihe Kleinexpoteure durchfüttern deren PayPal-Addresse gar nicht nach China führt. Eine solche Konstellation könnte sogar weit unter Einkaufspreis verkaufen und immer noch für alle Beteiligten “funktionieren“.
 

Osso

Aktives Mitglied
Registriert
24 April 2006
Beiträge
9.885
Punkte Reaktionen
3.502
China ist aber schon seit einiger Zeit kein Niedriglohnland mehr. Die hohen Lohnsteigerungen der letzten Jahre, ist ja ein Problem für die chinesische Volkswirtschaft: Deswegen versuchen die generll von Billigprodukten wegzukommen. Bzw. diese Art der Produktion in andere Länder zu verlagern.-
 

Osso

Aktives Mitglied
Registriert
24 April 2006
Beiträge
9.885
Punkte Reaktionen
3.502
Die müssen gar nichts subventionieren solange es China gelingt im internationalen Postverband seinen historischen Status als Entwicklungsland beizubehalten: die Kosten bleiben dann effektiv bei der Empfängerpostgesellschaft hängen
Wer bezahlt den die letzte Meile , DHL bzw Hermes ? hast du Quellen dazu ?
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
7.306
Punkte Reaktionen
5.271
Wer bezahlt den die letzte Meile , DHL bzw Hermes ? hast du Quellen dazu ?
Das Stichwort sind “terminal dues“, Gewichtspauschalen die von der sendenden Postgesellschaft (die das Porto einkassiert hat) an die empfangende gezahlt werden. Die sind reichlich asymmetrisch konzipiert, damit zwei Ziele erreicht werden können: Einheitsporto für internationale Briefe unabhängig vom Zielland (explizites Ziel der Berner Verträge) sowie Bezahlbarkeit für arme Länder (wäre doof wenn sich zum erreichen der Einheitlichkeit ein Brief von Togo nach Ghana an den letzte Meile Kosten der Schweiz orientieren müsste).

Folge der Übung ist nicht nur dass Shenzen via Hamburg nach München billiger ist als Hamburg München sondern vermutlich auch einiges an inländischem Schiefstand was Liberalisierung und Privatisierung angeht (die Post muss ein anderes Spiel spielen als z.B. UPS).
 

Osso

Aktives Mitglied
Registriert
24 April 2006
Beiträge
9.885
Punkte Reaktionen
3.502
Asymmetrisch mag ja sein., aber die Versandkosten müssen so absurd sein, das ich nicht glaube das ohne Subventionen der Chinesen geht. Beispiel dieser kleine Spiegel.
Ich hatte mittlerweile gegoogelt und hab so zahlen von 32 cent für die Deutsche Post gefunden. Quellen sind nciht wirklich belastbar, aber klingt jetzt auch nicht unrealistisch. Der kostet 1,10 Euro- 32 = 78cent. Dafür müssen ihn die Chinesen nicht nur produzieren sondern auch einzelen verpacken und nach DE senden und ein paar Cent ans Aliexpress abgeben. Ich kann mir nicht vorstellen das das annährend kostendeckend ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
7.306
Punkte Reaktionen
5.271
Ich kann mir nicht vorstellen das das annährend kostendeckend ist.
Muss es ja auch nicht, wenn das eigentliche Geschäft des Anbieters darin liegt ein Konto in China zu leeren um ein Konto außerhalb Chinas zu füllen. Das ist aber keine staatliche Subvention sondern eher das Gegenteil.
 

Osso

Aktives Mitglied
Registriert
24 April 2006
Beiträge
9.885
Punkte Reaktionen
3.502
Du meinst es geht eher um "Geldwäsche" ?
Ich hab noch aml ein Extembeispiel rausgesucht; Wenn die deutsche Post die 32 cent bekäme,. bliebe nix mehr über. Warenwert könne wie hier vernachlässigen
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
7.306
Punkte Reaktionen
5.271
Du meinst es geht eher um "Geldwäsche" ?
Genau das. Nicht dass ich es beweisen könnte, aber es ist die plausibelste Erklärung und auch nichts was auf meinem Mist gewachsen wäre sondern eine recht weit verbreitete Vermutung.

Wenn der Leidensdruck der Geldtransferkunden ausreichend hoch ist würden sie auch zehn Euro Porto finanzieren wenn im Gegenzug 50 Cent auf dem Auslandskonto landen. Im Heimatland können sie sich derweil als großzügige Investoren präsentieren, die strauchelnden kleinen Exporthändlern auch nach der siebzehnten Pleite noch einmal eine Chance geben.
 

Altmetal

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2018
Beiträge
4.257
Punkte Reaktionen
3.096
Ist natürlich klar, dass dies eganzen Billigprodukte auch China null nachhaltig sind, im Gegenteil - das ist auch das wesentliche Argument gegen einen Kauf für mich. Allerdings, ich bin sit über 3 Jahren keinen KM mehr mit dem Auto (immer mit dem Fahrrad, lange Strecken / Reisen mit dem Zug ) gefahren im Sinne eines nachhaltigen Lebens, da habe ich mir für mich selbst schon eine kleines Budget auf dem ''Konto'' aufgebaut und denke, so kann ich mir selbst gegenüber sowas ausnahmsweise mal rechtfertigen :p
Bei einem auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Lebensstil, sich dann biiligen Plunder "gönnen"? Dann doch eher einen Luxusgegenstand, oder?
 

solution85

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2017
Beiträge
5.563
Punkte Reaktionen
3.548
Viel zu teuer wenn man bedenkt, das da noch Zoll und Steuern oben drauf kommen. Zudem hat man quasi keine Garantie. Wenn das Teil DoA ist, dann hat man die Kohle in der Sand gesetzt. Bezahlbare Alternativen kann man auch in EU Shops kaufen.
 

Osso

Aktives Mitglied
Registriert
24 April 2006
Beiträge
9.885
Punkte Reaktionen
3.502
Bezahlbare Alternativen kann man auch in EU Shops kaufen.
Wobei das 4iii auch Murx ist. Ich hatte mir eins im Abverkauf besorgt und das gegen die Powertap getestet. Da man bei 4iii einen Korrekturfaktor hinterlegen kann, dachte ich ich könne das Gerät gegen die Powertap kalibrieren.
Leider liefert 4iii völlig inkonsistende Werte.
ABER: gekauft in UK, so konnte ich das Ding auch zurückgeben, Würde so ein Gerät niemals in China kaufen
 

tutnix2

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2011
Beiträge
603
Punkte Reaktionen
248
55mm Carbon Laufradsatz.
Jetzt komme ich in die Carbonhölle und muss dort ewig schmoren.

Habe mir ein 55cm tubeless Carbon LRS gekauft.
Sage und schreibe 229€ + 4,7% Zoll + 19% Umsatzeinfuhrsteuer +25€ GDSK macht einen Endpreis rund 305€

Felgenbett schön mit Spiritus entfettet. Tesa Strapping 4289 in 19mm Breite, eine Lage geklebt. Schön fest angedrückt. Kleines Loch für das Ventil gepikst.
Giant Tubelessventil in 80mm feste eingedrückt.
Und fertig.
Ergänzung: Keine Messerspeichen, Nippel innenliegend, Freilauf Shimano, Gewicht 1722g gemessen.
Habe schon 2 Carbon LRS auf diese Weise aufgebaut und ausgiebig getestet. Laufen immer noch. Musste zwischendurch nachzentrierten. Habe die auch nicht geschont. Ich kachel durch Schlaglöcher und Schotterstrecken. Felgenbremse auf Abfahrten.

 

Anhänge

  • IMG_1101.jpg
    IMG_1101.jpg
    32,2 KB · Aufrufe: 77
  • IMG_1100.jpg
    IMG_1100.jpg
    47,8 KB · Aufrufe: 72
  • IMG_1099.jpg
    IMG_1099.jpg
    69,5 KB · Aufrufe: 71
  • IMG_1098.jpg
    IMG_1098.jpg
    34,2 KB · Aufrufe: 60
  • IMG_1097.jpg
    IMG_1097.jpg
    33,9 KB · Aufrufe: 65
  • IMG_1096.jpg
    IMG_1096.jpg
    45,8 KB · Aufrufe: 79
  • IMG_1095.jpg
    IMG_1095.jpg
    64,7 KB · Aufrufe: 74
  • IMG_1094.jpg
    IMG_1094.jpg
    45,8 KB · Aufrufe: 76
  • IMG_1093.jpg
    IMG_1093.jpg
    53,5 KB · Aufrufe: 63
  • IMG_1092.jpg
    IMG_1092.jpg
    54,3 KB · Aufrufe: 57
Zuletzt bearbeitet:

Rennrad_manni

MItglied
Registriert
1 Juni 2018
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
2
Na dann will ich mich mal outen :p
Ich finde das recht interessant die China-Sachen zu testen, vor allem Carbon Sachen.
Ich wollte beispielsweise Aero-Auflieger mal ausprobieren aber hier kosten mir die Teile entweder zu viel oder die sind Sack-Schwer.
Einziges Manko: Die Schrauben sind zu kurz. Da kriegt man aber im Baumarkt um 4€ 5mm längere Schrauben und damit passt es.


Socken habe ich auch bestellt aber da sind alle Paare entweder zu dick oder nicht tauglich.

Flaschenhalter funktionieren gut und sind günstig

Lenkerband für 1,80 das Paar - da kann man sich mal was auf Halde legen in verschiedenen Farben :)

Sattelstütze aus Carbon - spart Gewicht und hält bisher ohne Probleme!

Rücklicht habe ich bestellt und das taugt was und der Akku hält lange genug

Zeray 110 Pedale im Vergleich zu den Look classic:
Ist okay und hält aber die Look sind besser. Einfacheres und intuitiveres Einklicken!

Klamotten finde ich zu schwierig von den Größen her. Habe bisher 1 Hose, 1 Trikot und 1 Wintertrikot bestellt und es hat nie gepasst.
Die Hose ist von der Qualität her okay aber das Polster taugt nichts. Ist ein Gel-Polster.

Hat jemand gute Erfahrungen mit ner China-Hose und Stoff Polster gemacht?

Ich hatte ein Wintertrikot von Spexcel bestellt. Die Qualität war überraschend gut - das war echt top. Design ist halt von Rapha geklaut es steht aber kein Schriftzug von Rapha drauf. Man sieht es aber an den Streifen etc.
Die Jacke war nur leider zu klein.

(Ich wollte jetzt nicht zu allem den Link einfügen damit das nicht wie Werbung oder so aussieht)
 

Crocodillo

reißt die Klappe weit auf
Registriert
29 Juni 2010
Beiträge
7.985
Punkte Reaktionen
8.172
Wer keine Eier hat kauft sich halt welche.
:-D :-D :-D - wer macht sich denn sowas ans Rad ?
Das macht man einem fiesen Kollegen ans Rad und freut sich daran :D
 

Brucho

Aktives Mitglied
Registriert
30 Mai 2019
Beiträge
274
Punkte Reaktionen
26
55mm Carbon Laufradsatz.
Jetzt komme ich in die Carbonhölle und muss dort ewig schmoren.

Habe mir ein 55cm tubeless Carbon LRS gekauft.
Sage und schreibe 229€ + 4,7% Zoll + 19% Umsatzeinfuhrsteuer +25€ GDSK macht einen Endpreis rund 305€

Felgenbett schön mit Spiritus entfettet. Tesa Strapping 4289 in 19mm Breite, eine Lage geklebt. Schön fest angedrückt. Kleines Loch für das Ventil gepikst.
Giant Tubelessventil in 80mm feste eingedrückt.
Und fertig.
Habe schon 2 Carbon LRS auf diese Weise aufgebaut und ausgiebig getestet. Laufen immer noch. Musste zwischendurch nachzentrierten. Habe die auch nicht geschont. Ich kachel durch Schlaglöcher und Schotterstrecken. Felgenbremse auf Abfahrten.

WOW ! Also das ist ja mal echt krass !
Da bin ich ja fast geneigt meinen LRS, der am Bike werkseitig vernaut war (Mavic Aksium, aktuell liegt der Neu bei 150€-200€ und ist kaum 3 Monate alt ) zu verkaufen und auf Carbon zu wechseln. Ich nehme an die Maßnahmen mit dem Tesa und dem Ventil hast du vorgenommen, um Tubeless zu fahren ? Das bräuchte ich ja nicht mal, für mich geht auc mit Schlauch...
Wie sind denn die Narben qualitativ bei dem LRS, welche Kassette passt drauf ?

Da kann man sich ja auch gleich mal nach einem Carbon-Lenker umgucken...

@Rennrad_manni : Der Aufleger ist ja quasi geschenkt...bequem ?
 
Oben