• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Aus Schrott mach neu: Aufbau eines Durifort 888

Salamander

Aktives Mitglied
Registriert
27 Februar 2010
Beiträge
3.866
Punkte Reaktionen
3.475
AW: Aus Schrott mach neu: Aufbau eines Durifort 888

Ganz großes Kino! Bin durch ein anderes Forum dazu gekommen, meinen schon halb vergessenen account hier wieder zu nutzen.

Neben den ganzen Detaillösungen gefällt mir auch die Art der Lackierung, mit Steuerrohr und Sitzrohr in einer Farbe. Wobei ich nie weiß, ob ich das Sitzrohr lieber ganz lackiert hätte, oder eine (außermittige) Banderole sowie eine am Unterrohr. Und die Muffen latürnich in der gleichen Farbe liniert, aber das ist Geschmackssache.

Was anderes: kann sich der Rahmen nicht verziehen, wenn man da nachträglich dran lötet? Vor allem wenn man einseitig was anlötet, wie die Zugführung. Wobei der Rahmen bei dieser Verarbeitung wohl vorher schon krumm gewesen sein kann.
 

Peugeot1979

Aktives Mitglied
Registriert
24 April 2010
Beiträge
3.929
Punkte Reaktionen
2.716
AW: Aus Schrott mach neu: Aufbau eines Durifort 888

Falls Du den Dir nicht gefallenden Flaschenhalter nicht benötigst, ich hätte Interesse,....Ansonsten sehr schönes Rad. Hab einen Peugeot PX10 Rahmen mit Nervex Muffen aus den 60ern bei dem ich mir auch überlege den neu zu lackieren, da ist dieser Thread eine perfekte Anleitung, Vielen Dank hierfür und insbesondere für die Arbeit die Du damit hattest!
 

Knobi

Aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2004
Beiträge
5.343
Punkte Reaktionen
8.994
Renner der Woche
Renner der Woche
AW: Aus Schrott mach neu: Aufbau eines Durifort 888

@Salamander, nee, beim Hartlöten verzieht sich eigentlich nichts, vor allem bei solchen eher kleinen "Operationen" nicht. Die Hitze wird ja auch beim "richtigen" Löten mit Muffen eher langsam und großflächig eingebracht und ist weit niedriger, als beim Schweißen.
Schweißverzug kennt dagegen eigentlich jeder, der schon mal mit Unfall- oder Rostautos zu tun hatte und ein wenig ungestüm vorgegangen ist...

Der seltsame Verzug dieses Rahmens über die ganze Länge ist wohl eher entstanden, weil damals im Werk jemand die Rahmenlehre falsch bedient oder sogar gar keine benutzt hat und auch bei der Positionierung der Rohre in den Muffen arg schludrig war.
Richten mit dem Besenstiel ging übrigens nur sehr eingeschränkt und kostete denselben; beim Fahren auf Feldwegen fällt die geringe Abweichung aber nicht auf und auf der Straße merke ich es auch höchstens freihändig.
 

woolee

MItglied
Registriert
17 April 2009
Beiträge
65
Punkte Reaktionen
7
AW: Aus Schrott mach neu: Aufbau eines Durifort 888

So,

ich muss auch noch etwas zum Besten geben...zum Besten? Zum besten Bastler des Forums!
Ist wirklich toll, was für Detaillösungen du gemacht hast, man sieht wirklich viel handwerkliches Geschick und Wissen.
Leider gefällt MIR der Lenker nicht so, weil er so seltsam zu den Seiten hin abfällt, aber das ist wohl der Geländetauglichkeit geschuldet...und mir muss das Rad ja nicht gefallen.
Jedenfalls freue ich mich immer über kreative Beiträge von dir! Damit heben die Räder sich vom Einheitsbrei ab, der mich teilweise ans Briefmarkensammeln - bloß nicht anrühren!! - erinnert.

Viele Grüße
Johannes
 

Knobi

Aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2004
Beiträge
5.343
Punkte Reaktionen
8.994
Renner der Woche
Renner der Woche
AW: Aus Schrott mach neu: Aufbau eines Durifort 888

Danke, danke, danke...
Der Lenker ist genau so, wie er jetzt steht einsame Spitze im Vergleich zu den komplett geraden oder nur leicht, manchmal auch falschrum gekröpften Dingern, die man an fast allen MTBs und Trekkingrädern findet. Einen Rennlenker wollte ich dieses Mal vermeiden, weil der Rahmen auch für meine Affenarme ein verdammt langes Oberrohr hat und ich sonst einen allzu kurzen Vorbau hätte montieren müssen; das gleiche Problem hätte sich bei einem richtigen "Moustache" ergeben, bei dem ich die Handhaltung auch nicht ganz so gelungen finde.

Dass das Rad letztendlich verdammt gut "rennt", hatte ich nicht unbedingt erwartet - ich konnte damit bislang jedenfalls fast allen Mountainbikern problemlos folgen, solange noch eine Art Weg erkennbar war und ihnen auf den normalen Forst- und Feldwegen meistens nach Belieben davonfahren, obwohl ich kein großartiger Fahrtechniker und auch nicht wirklich gut trainiert bin.
Deshalb sind auch noch keine Schutzbleche montiert und kein Gepäckträger gebaut - das Ding macht so, wie es ist einfach viel zu viel Spaß!

Irgendwann im Winter werde ich die Hinterbaustreben aber noch vernünftig verlöten und den entsprechenden Bereich irgendwie "anlackieren" - da reißt zwar nichts ab, aber es sieht mit dem immer wieder austretenden Hohlraumschutz (Fluid Film) einfach hässlich aus.
 

Salamander

Aktives Mitglied
Registriert
27 Februar 2010
Beiträge
3.866
Punkte Reaktionen
3.475
AW: Aus Schrott mach neu: Aufbau eines Durifort 888

Hast völlig recht @Knobi, es geht doch nichts über die guten alten Trainingsbügel. Daß die fast ausgestorben sind bestätigt meine These, daß der Fahrradmarkt von Idioten dominiert sind. Diese Lenkerform kannte ich noch gar nicht, sieht ganz gut für mich aus. Ergonomisch gesehen.
 

Blckforest

MItglied
Registriert
9 November 2010
Beiträge
642
Punkte Reaktionen
16
AW: Aus Schrott mach neu: Aufbau eines Durifort 888

Knobi - ist das "Stuttgart" von Humpert (also der Lenker)?
 

Knobi

Aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2004
Beiträge
5.343
Punkte Reaktionen
8.994
Renner der Woche
Renner der Woche
AW: Aus Schrott mach neu: Aufbau eines Durifort 888

Nein, das ist ein Kalloy-Lenker für knappe 8 Euro vom nächstbesten Händler um die Ecke. "Lenker kaufen gehen" lief bei mir bislang fast immer so, weil ich diese Teile vorher gern mal "echt" in die Hände nehmen will und enorm viel Schund auf dem Markt ist, gerade auch von namhaften Firmen für teures Geld. Dieser hier ist übrigens vergleichsweise schwer, aber das war mir erstmal egal.
 

Ivo

Randonneur
Registriert
16 Oktober 2008
Beiträge
5.904
Punkte Reaktionen
7.752
AW: Aus Schrott mach neu: Aufbau eines Durifort 888

Längere vordere Schutzbleche harmonieren ausgezeichnet mit einen kleinen Gepäckträger vorne. Mitlerweile werden die Velorange Teile von www.freshtripe.co.uk importiert in der EU. Extra Streben entfallen dann weil das vordere Teilstück am Gepäckträger verschraubt werden kann.
 

Knobi

Aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2004
Beiträge
5.343
Punkte Reaktionen
8.994
Renner der Woche
Renner der Woche
AW: Aus Schrott mach neu: Aufbau eines Durifort 888

Das klingt gut, aber einen Frontträger wird es hier nicht geben - der kommt an das nächste Rad, hehe. Das wird dann ein richtig echter, alltagstauglicher Tourer.

Für dieses hier habe ich mir aber probehalber extralange Blümels gebaut, die etwas mehr als den halben Radumfang abdecken - Eisspeedway-Optik war weiter vorn im Thread das passende Stichwort, und ehrlich gesagt sieht das auch tatsächlich ziemlich abgefahren aus. Von den Reifen sieht der Fahrer gar nichts mehr, nassspritzen kann er nicht mal mehr seine Begleiter und das Ganze ist so seltsam, dass es den anderen schrägen Details dieses komischen Projekts absolut gerecht wird. Nachteil ist, dass der Radausbau damit ein klein wenig fummeliger ist.
Weil ich aber in der nächsten Zeit noch ein paar Mal richtig ackern will, habe ich die Dinger gleich wieder abgebaut, Fotos gibt es also erst später.
 

Bonanzero

txirrindulari
Registriert
23 März 2008
Beiträge
28.437
Punkte Reaktionen
17.132
AW: Aus Schrott mach neu: Aufbau eines Durifort 888

Solche extralangen Schutzbleche hab ich in Italien an Stadträdern oft gesehen, also vor allem breitere und wenn ich mich nicht täusche in 26". Ist halt etwas ungewohnt...
 

Ivo

Randonneur
Registriert
16 Oktober 2008
Beiträge
5.904
Punkte Reaktionen
7.752
AW: Aus Schrott mach neu: Aufbau eines Durifort 888

Das klingt gut, aber einen Frontträger wird es hier nicht geben - der kommt an das nächste Rad, hehe. Das wird dann ein richtig echter, alltagstauglicher Tourer.

Ich meine auch keinen Frontträger bis ganz unten aber so einem Teil:



Das stützt sich ab auf die Bremsnocken.
 

Knobi

Aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2004
Beiträge
5.343
Punkte Reaktionen
8.994
Renner der Woche
Renner der Woche
AW: Aus Schrott mach neu: Aufbau eines Durifort 888

@Ivo, uii, der ist fein. Das wäre tatsächlich eine Überlegung wert.
 

Ivo

Randonneur
Registriert
16 Oktober 2008
Beiträge
5.904
Punkte Reaktionen
7.752
AW: Aus Schrott mach neu: Aufbau eines Durifort 888

Es gibt auch noch einen von Nitto



Freshtripe hat den Nitto momentan auf Lager für 55 Pfund, den Velo Orange Pass Hunter liegt bei practicalcycles auf Lager, gegen 50 Pfund.
 

Salamander

Aktives Mitglied
Registriert
27 Februar 2010
Beiträge
3.866
Punkte Reaktionen
3.475
AW: Aus Schrott mach neu: Aufbau eines Durifort 888

Was war eigentlich der Sinn dieser Träger? Gebäckträger? Baguette vorne transportiert, damit man mitkriegt wenn's runterfällt? :D

Abgesehen von der kleinen Ladefläche will man an der Lenkachse ja eh keine schweren Sachen transportieren, aber zu irgendwas müssen die Dinger doch genutzt worden sein :confused: Zumal die ja häufig bei Rädern ohne hinteren Gepäckträger montiert waren. Als Ergänzung zu einer großen Satteltasche ala Carradice Camper mit ner Flasche Rotwein drin und vorne eine Decke draufgeschnallt, wenn der Franzose mit der Französin ins Grüne fuhr um französisch... :rolleyes:

Aber eins muß ich ja sagen: ein Gepäckträger hinten verschandelt ein Fahrrad ungemein, ohne sieht das gleich viel eleganter aus. Sowas steht bei mir auch noch an, mit einem Rahmen von Monsieur Cules, aber mit ohne Kettenschaltung gehört das ja nicht hierhin.
 
E

einbeiner

AW: Aus Schrott mach neu: Aufbau eines Durifort 888

Eigentlich geht's darum eine groessere Fronttasche abzustuetzen.
 

Salamander

Aktives Mitglied
Registriert
27 Februar 2010
Beiträge
3.866
Punkte Reaktionen
3.475
AW: Aus Schrott mach neu: Aufbau eines Durifort 888

Da hatte ich auch dran gedacht, das aber wieder verworfen. Der Abstand vom Träger zur Tasche ist doch meistens unterschiedlich, jedenfalls wenn das nicht grad Rennräder sind die nach der reinen Lehre eingestellt sind; dazu kommen unterschiedliche Rahmenhöhen. Gab es denn spezielle Taschen dazu, etwa mit vestellbaren Schlaufen? Ich kenn nur große Taschen die sich mit einem am Lenker eingehängten Drahtbügel abstützen.
 

Ivo

Randonneur
Registriert
16 Oktober 2008
Beiträge
5.904
Punkte Reaktionen
7.752
AW: Aus Schrott mach neu: Aufbau eines Durifort 888

Man kann indertat daran Taschen Abstützen. Nütlicher finde ich die Träger um allerhande Kleinkram zu montieren wie Schutzbleche und Beleuchtung.
Die Taschen die dazu gemeint sind sind solche wie diese hier: http://store.velo-orange.com/index....rs-and-baskets/vo-campagne-handlebar-bag.html meistens etwas grösser als die höher montierte hierzulande übliche Lenkertaschen.
 

Axxl70

La vita é rosa, DeRosa!
Registriert
28 Januar 2013
Beiträge
9.141
Punkte Reaktionen
16.586
Hallo,

mich würde ja die finale Version doch noch brennend interessieren! Bilder vom Nachlöten, nachlackieren und vom schutzbeblechten Winterrad. Einer der besten Fäden ever, danke!
 
Oben