Ihr denkt gerade nicht an Indoor-Training? Wahoo schon. Der Kickr V ist da. Er soll noch genauer messen und dabei realistischer fahren dank Neigetechnik – übrigens auch zum Nachrüsten für bestehende Kickr. Hier die Infos. Vielleicht hilft es ja, sich ein paar kalte Gedanken zu machen.

Wahoo Kickr V Infos und Preise

  • 5. Generation des Kickr Smarttrainers
  • Autokalibrierung – Messgenauigkeit steigt auf +/- 1 %
  • Axis-Füße ermöglichen Neigung
  • Axis-Füße auch separat für ältere Kickr erhältlich
  • Kein Aufpreis für neue Merkmale
  • Preis Kickr V 1.199 €
  • Preis Axis Upgrade Kit 79,99 € (ab September)
  • Infos https://de-eu.wahoofitness.com/
Der Wahoo Kickr V steht auf neuen Axis-Füßen
# Der Wahoo Kickr V steht auf neuen Axis-Füßen - Sie ermöglichen eine leichte Neigung für ein realistischeres Fahrgefühl
Als Direktantriebstrainer ist der Kickr V wie gehabt mit Mountainbikes...
# Als Direktantriebstrainer ist der Kickr V wie gehabt mit Mountainbikes...
...und Rennrädern gleichermaßen kompatibel
# ...und Rennrädern gleichermaßen kompatibel - Und er fügt sich in das umfangreiche bestehende Zubehörprogramm ein

Details

Warum nicht jetzt schon an den Winter denken? Wahoo stellt den neuen Kickr Smarttrainer für die (sicher) kommende Indoor-Trainingssaison vor. Der Kickr der fünften Generation soll das Fahrgefühl, das schon eine Stärke des aktuellen Modells ist, noch realitätsnaher gestalten. Dafür sorgen erstmals vorgestellte, sogenannte Axis-Füße. Sie sollen eine kontrollierte, realistische seitliche Neigung des auf dem Kickr montierten Rades von bis zu 5 Grad nach rechts und links ermöglichen. Dabei kann laut Wahoo der Neigungsgrad durch verschiedene Aufsätze, die einfach auf beziehungsweise über den Polymerfüßen montiert werden, eingestellt werden.

Wahoo verspricht eine Messgenauigkeit von +/- 1 %
# Wahoo verspricht eine Messgenauigkeit von +/- 1 % - Die Kalibrierung erfolgt jetzt automatisch
Die seitliche Neigung wird über die neuen Axis-Füße erzielt
# Die seitliche Neigung wird über die neuen Axis-Füße erzielt
Die Füße sollen ab September auch zum Nachrüsten separat erhältlich sein
# Die Füße sollen ab September auch zum Nachrüsten separat erhältlich sein

Interessant für alle, die nach Wattwerten trainieren oder Rennen auf Zwift fahren ist die andere entscheidende Verbesserung am Kickr V. Wahoo verspricht, dass die Leistungsmessgenauigkeit durch ein eigenes Autokalibrierungsverfahren von +/-2% auf +/-1% gesteigert werden konnte. Dabei soll der neue Kickr die hohe Genauigkeit auch ohne eine manuelle, sogenannte „Spin Down-Kalibrierung“ erzielen. Diese muss bisher über die Wahoo App oder Zwift durchgeführt werden, um die für Rennen oder das Training benötigten verlässlichen Leistungsdaten zu erzielen muss.

Für Besitzer eines der bestehenden Kickr-Modelle interessant: Die neuen Axis-Füße werden als Upgrade-Kit separat angeboten. Sie sollen mit früheren Kickr-Versionen abwärtskompatibel sein. Ab Ende September sollen die Nachrüstteile zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 79,99 € zu haben sein.

Video: Wahoo Kickr V Funktion

Auch manche Nicht Kickr-Fahrer würden sich derzeit über einen starken Luftzug aus dem optionalen Kickr Headwind freuen
# Auch manche Nicht Kickr-Fahrer würden sich derzeit über einen starken Luftzug aus dem optionalen Kickr Headwind freuen - Der smarte Ventilator ist wahlweise über die Herzfrequenz- oder die Fahrgeschwindigkeit oder manuell zu steuern

Was sagt ihr zur neuen Evolutionsstufe des Wahoo Kickr?


Mehr zum Thema Smarttrainer auf Rennnrad-News lest ihr hier:

Infos: Redaktion, Wahoo /Fotos: Pressemitteilung Wahoo

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!