Die Cross-Saison in der Schweiz startet am Wochenende mit der EKZ Crosstour in Baden. Erstmals ist das mit belgischer und schweizer Prominenz gut besetzte Rennen auch live zu sehen. Hier die Infos.

Am Samstag und Sonntag, 12. und 13. September , dreht sich auf dem Badener Ausflugsgipfel Baldegg alles um den „Radquersport“, wie man in der Schweiz sagt. Dass zeitgleich zu den harten Bergetappen der Tour de France die Hürden im Cyclocross-Sport aufgebaut werden, ist auch für die Veranstalter eine neue Situation. Zur Anpassung an die speziellen Bedingungen ist die Anzahl an Zuschauern limitiert. Dafür gibt es erstmals einen Livestream, in dem die Rennen mitverfolgt werden könnnen.

Die Eliterennen am Sonntag versprechen hochkarätigen Sport. Bei den Frauen trifft die U23-Weltmeisterin Marion Norbert-Riberolle, auf die ehemalige niederländische Weltcup-Gesamtsiegerin Sophie de Boer und die deutsche Meisterin Elisabeth Brandau. Die Schweizer liebäugeln mit einem Podestplatz durch Nicole Koller.

Bei den Männern kommt es laut Veranstalter wohl zu einem Zwei-Länder-Kampf. Die nominell sechs besten Schweizer gegen die Belgier. Schweizer Meister Lars Forster, Timon Rüegg, Lukas Flückiger, Nicola Rohrbach und die beiden Jungen, Kevin Kuhn und Loris Rouiller, wollen für den ersten Schweizer Sieg in der zehnjährigen Geschichte sorgen. Die belgischen Weltklassefahrer Tom Meeusen, Vincent Baestaens und Thibau Nys, der Sohn der belgischen Radquerlegende Sven Nys, führen den Kreis der Herausforderer an.

Die Rennen werden auf der Website der EKZ CrossTour übertragen. Zudem zeigt auch der Sender MySports (auf den digitalen Kanälen) und das Swiss Sport TV (auf Swisscom TV zu empfangen) die Rennen live, wie die Versanstalter mitteilen. Der zweifache EKZ-CrossTour-Gesamtsieger Marcel Wildhaber ist Co-Kommentator.

=> Livestream EKZ Crosstour

Tour de France oder Cyclocross, oder beides? Wie sieht euer passives Radsportwochenende aus?


Hier lest ihr mehr zum Thema Cyclocross auf Rennrad-News

Infos/Fotos: EKZ Crosstour/Steffen Müssiggang
  1. benutzerbild

    Huegelreiter

    dabei seit 10/2010

    Aktiv sieht es aus. Nicht passiv...
    Aber auch passiv könnte es in Stress ausarten (darf man halt nicht zulassen )
    • Tour de France
    • Tirreno - Adriatico
    • Giro Rosa


    und jetzt noch Cross? Wobei ich mich für Cross im September(!) sowieso nicht erwärmen kann. Im Oktober auch nicht. Da sind die Wälder glorios, tolle Touren stehen weiterhin an. Wer sich da auf 10 Quadratmetern Wiese vergnügen will, darf's gerne ohne mich machen. ^^

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!