1. Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
    Information ausblenden

Wiederholt Platter Reifen

Dieses Thema im Forum "Technik, Material und Leichtbau" wurde erstellt von jaschey, 15 August 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. jaschey

    jaschey Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    15 August 2018
    Beiträge:
    7
    Hallo liebe Leute,

    ich fahre jetzt seit einem halben Jahr täglich mit meinem Rennrad zur Arbeit und ich hatte ab und zu einen Platten, was ja auch relativ normal ist. Dann gab es aber mal wieder mehrere Tage, an denen ich sogar mehrfach den Schlauch wechseln musste.
    Anfangs vermutete ich, dass der Grund ein leichter 8er im Hinterrad war, der vor allem beim schnellen Bergabfahren für leichte Reibung sorgte. Habe diesen aber behoben und es lief dann auch wieder für ein paar Wochen ohne Panne. Leider blieb dies aber nicht so..

    Irgendwann ist mir aufgefallen, dass an der Mantelfläche, also welche relativ nah an der Felge liegt, ein paar Löcher auftreten (Was aber glaube ich relativ normal ist? da selbst ein neuer Mantel diese hatte).
    Daher war meine Vermutung, dass sich der Reifen bei den ca. 8 bar durch das kleine Loch drückt und es so zu einer Überbelastung kommt. Habe dann nochmal neue Mäntel gekauft, aber wieder dasselbe. Daher war meine Vermutung, dass meine Bremse oder sonstiges an der Mantelfläche reibt, aber dem ist nicht so.

    Habe die Felgenfläche, sowie Felgenband gecheckt, aber nichts besonderes entdeckt.. Meine letzte Vermutung ist ein unrunder Lauf des Laufrades in horizontaler Richtung, wobei ich glaube, dass der Mantel dann anfängt bei der schnellen auf und ab-Bewegung, an der Felge zu Reiben.

    Da ich leider nicht wirklich weiter weiß in der Geschichte, wollte ich mich mal erkundigen, ob jemand damit schon Erfahrungen gemacht hat.

    Vielen Dank schonmal !
    Gruß,

    Jannis
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Osso

    Osso Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2006
    Beiträge:
    7.303
    nein das ist nicht normal. Bzw. kommt auch auf die Strecke und was du für Reifen fährst an.
    Das da irgendwas reibt kann ich erstmal so nicht nachvollziehen.
     
  4. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    22.087
    Ne Unwucht in der Felge kann jedenfalls nichts mit Platten zu tun haben. Was für Strassen/Wege fährst Du denn? Eventuell liegt da halt viel rum womit Du dir nen Platten holst? Teste mal robuste Reifen wie nen Conti 4Season.
     
    dykvanpaul gefällt das.
  5. Schwarzwaldyeti

    Schwarzwaldyeti Vierfach spezialisiert

    Registriert seit:
    25 Mai 2011
    Beiträge:
    4.689
    Wo sind denn die Löcher im Schlauch? Immer an der gleichen Stelle?
     
  6. jaschey

    jaschey Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    15 August 2018
    Beiträge:
    7
    Okay das ist schonmal gut zu hören! Die Straßen sind eigentlich echt gut, mit ein paar Bahnübergängen und 2-3 Bordsteinen. Aber bremse da immer runter und fahre echt langsam drüber. Und dann gibts noch einen Feldweg, wo ab und zu ein paar Steine rumliegen, aber bisher hatte ich eigentlich die Platten nur beim schnellen Bergabfahren bzw. einmal beim schnellen Antritt.
    Habe jetzt noch einen Mantel Grand Prix 4000SII mit 25mm Breite drauf.
     
  7. jaschey

    jaschey Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    15 August 2018
    Beiträge:
    7
    Ist schwer zu sagen, aber habe Gefühl, dass die immer an der Mantelfläche entstehen, die fast direkt an der Felge liegen. Ich merke halt immer schon beim Bergabfahren, dass im Hinterrad eine Art unruhige Bewegung drin ist. Aber wie gesagt, Rad wurde erst vor 1-2 Wochen begradigt, weshalb das eigentlich nicht sein kann!
     
  8. Osso

    Osso Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2006
    Beiträge:
    7.303
    Also sind die Schäden an den Seitenwänden ?
    Das Problem hatte ich in der Stadt auch mit den 4000SII und bin deshalb auch die Pro4 Endurance umgestiegen. Auf der Lauffläche etwas weniger Schutz, aber besserer Flankenschutz als die 4Season.
     
  9. Schwarzwaldyeti

    Schwarzwaldyeti Vierfach spezialisiert

    Registriert seit:
    25 Mai 2011
    Beiträge:
    4.689
    Plattfuß durch Unwucht habe ich noch nie gehört.
    Die Reifenflanken sind grundsätzlich die Schwachstelle bei RR-Reifen. Denkbar, dass der Schlauch durch Cuts in der Flanke geschrottet wird. Und es ist nicht normal, dass neue Reifen da "Löcher" haben.
    Edit: Die Empfehlung von @Osso bzgl. Michelin unterschreibe ich voll.
     
  10. woop

    woop Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2014
    Beiträge:
    411
    Bei der Pannenhäufigkeit kann es Pechsträhnen geben: üblicherweise habe ich pro Saison ca. drei Platten (mit GP4000II), aber vor drei Jahren war mal so richtig der Wurm drin -- jeden Monat mindestens zwei Platten, oft deutlich mehr, gerne auch mal auf einer Ausfahrt mehrere Pannen. Bin damals sogar recht verzweifelt auf die 4seasons gewechselt und habe angefangen meine Schläuche zu talken ohne dass das eine spürbare Besserung ergab. (Letzteres verbuche ich unter Voodoo, aber das habe ich bis heute beibehalten...) Von einem Jahr aufs andere war es dann wieder gut, ohne dass ich irgendetwas geändert hätte. Schicksal!

    Bei auffälliger Pannenhäufigkeit ist es hilfreich, die Art der Pannen etwas genauer zu analysieren.

    Sind es vor allem Durchschläge ("Snakebites") dann mehr Luft in die Reifen und Bordsteine u.ä. etwas entspannter angehen.

    Sind die Löcher an der Innenseite, dann mal die Felge auf Grate prüfen und sicherstellen, dass das Felgenband die richtige Breite hat, für Hochdruck geeignet ist und sauber eingelegt ist.

    Hast du ungleichmäßige Abnutzungen oder sogar lokale Beschädigungen auf der Lauffläche des Hinterrades, dann mal das eigene Bremsverhalten überdenken.

    Größere Schnitte in den Reifenflanken fallen bei mir ebenfalls unter Schicksal, wenn das aber häufiger passiert, dann doch mal die Qualität der gefahrenen Wege kritisch beäugen und eventuell Alternativrouten aussuchen.

    Radiale Schitte an den Flanken können auf falsch eingestellte Bremsklötze hindeuten. Prüfen ob diese oben einen Grat haben, der bereits beim Bremsen über die Felge ragt. Wenn ja, Grat mit einem Cutter entfernen und Bremsklötze neu ausrichten. Der Reifen ist dann in der Regel Schrott.

    Wenn du dir bei der Montage angewöhnst, Ventil und Reifenbeschriftung penibel einander auszurichten, dann kannst du anhand der Position des Loch im Schlauch die dazugehörige Stelle im Reifen ausmachen und diese gründlich inspizieren.

    Mein übliches Pannenbild sind sehr kleine Steinchen/Split/Scherben, die sich im Reifen einfahren und sich im Laufe der Zeit durch das Gummi und die Karkasse arbeiten. Hier hilft es, die Lauffläche alle paar hundert km zu inspizieren und eingefahrene Steinchen mit einer spitzen Pinzette zu entfernen. Manche sind dann bereits so tief, dass man durchaus beherzt in die vorhandenen Schnitte im Reifen bohren muss, um diese zu sehen und zu entfernen.

    Die Schnitte selbst im Gummi stören dagegen nicht, solange die Karkasse unbeschädigt ist. Dass ein Steinchen mal von einem vorhandenen Schnitt eingesammelt wird kommt bei mir praktisch nie vor.

    Das Vorderrad steht bei mir dem Hinterrad in Sachen Schnittesammeln nichts nach, verschleißt aber dagegen kaum. Deswegen tausche ich meine Reifen immer so: neuer Reifen aufs Vorderrad, Vorderradreifen aufs Hinterrad, Hinterradreifen in die Tonne.
     
    ForG und jimmirain gefällt das.
  11. dykvanpaul

    dykvanpaul Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2018
    Beiträge:
    566
    mein Tipp ist auch einen ordentlichen sicheren Reifen zu besorgen. Der Conti 4 Season und der Pirelli P ZERO Velo 4S sind Momentan die erste Wahl.

    ich selber fahre den 4 Season komplett Pannenfrei ! ist nun der zweite Satz drauf. Der erste Satz ist ende letzten Jahres drauf gekommen (Anfang November) also 9 Monate mit ca. 1000 bis 1500 Kilometer / Monat also nun etwas mehr als 10K weg damit, und würden sicher noch paar Tausend laufen, ich tausche generell diese sensiblen Verschleißteile wie Kette, Reifen, Schläuche und auch Felgenbänder lieber etwas früher aus)

    Kurz und knapp kann den 4 Season als 0 Pannen Reifen wenn er immer mit gut Druck gefahren wird sehr empfehlen (in der 23mm Version wie bei mir fahre ich den mit knapp über 8Bar aber nie unter 8Bar)
     
    jaschey gefällt das.
  12. kolo@post.cz

    [email protected] Kde se pivo vaří, tam se dobře daří!

    Registriert seit:
    30 Oktober 2005
    Beiträge:
    2.219
    also, meine Erfahrung

    häuftigste Ursache für Platten

    * kein Hochdruck-Felgenband oder falsche Breite verwendet
    * beim montieren Schlauch eingeklemmt oder verdreht
    * fahren mit zu wenig Druck

    bei jeder Ausfahrt sollte Druck überprüft werden.

    schon Jahre keinen Platten mehr gehabt
     
    dykvanpaul und jaschey gefällt das.
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. thomaspan

    thomaspan Überlandradler

    Registriert seit:
    25 Oktober 2008
    Beiträge:
    4.890
    Hilft aber nicht bei Schäden an den Flanken!

    ---

    Ich habe kurz die Conti GP 4000 (Vorgänger von S und S II) gefahren und bin mit den fast papierdünnen und ungeschützten Conti-Flanken nicht warm geworden. Nach Wechsel auf die einfachen GP und Vittoria Rubino Pro hatte es sich dann im positiven Sinne. Fahre allerdings auch 1/3 leicht offroad.
     
  15. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    22.087
    Das mit dem max. Druck ist aber auch vom Gewicht des Fahrers und der Felgenbreite abhängig. Ich fahre momentan 23er Schwalbe One auf 18C Felgen (Ryde Pulse Comp). Da kann der Druck signifikant gesenkt werden. Mit 6,5bar hinten, 6bar vorne - bei meinen 72kg - ist der Reifen dann prall genug, es ist aber noch Komfort vorhanden. Die 25er 4Season auf meinem Schlechtwetter/2.Rad hab ich auf Fulcrum Racing 5 Evolution montiert. Ich meine, die haben 15C? Da pumpe ich ebenfalls 6,5/6bar auf und das ist genau das richtige für mein Gewicht. Ein 90kg Mann wird natürlich mehr Druck drauf geben. Aber mehr als 7bar würde ich auf ne 18C oder gar 19C Felge nicht geben. Hätte Angst, dass das die Felgenhörner nicht lange überleben.

    Ich hab nicht mehr Platten mit weniger Druck als früher. Dieses Jahr hatte ich noch keinen.
     
  16. bussen

    bussen MItglied

    Registriert seit:
    17 November 2017
    Beiträge:
    48
    Hey Jaschey, kannst du hier ein Bild von der defekten Stelle und dem ganzen Rad hochladen?
     
  17. jaschey

    jaschey Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    15 August 2018
    Beiträge:
    7
    Leider habe ich die Schläuche immer nur nach dem Rausnehmen begutachtet und weiß daher nicht genau, wo dieser lag. Aber es ist bereits der zweite Mantel, der schon ein Loch in den Seitenflanken hat.
     
  18. jaschey

    jaschey Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    15 August 2018
    Beiträge:
    7

    Hammer gut beschrieben!! vielen vielen Dank dir, ich werde mal die Bremsen genauer untersuchen, auch wenn ich relativ sicher bin, dass dieser gut eingestellt sind. Und ich werde mir als nächstes direkt mal den 4Season holen, vielleicht bringt der mir mehr Glück :D
     
  19. jaschey

    jaschey Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    15 August 2018
    Beiträge:
    7

    Hallo bussen, leider habe ich nach der letzten Panne kein Bild gemacht, aber sobald ich die nächste haben sollte, werde ich das nachholen! Obwohl ich heute und gestern schon wieder keine Probleme hatte.. ist echt seltsam
     
  20. Lagges

    Lagges Breitmaulfrosch

    Registriert seit:
    1 Mai 2018
    Beiträge:
    364
    Sehe das genauso, würde die Mäntel tauschen und den Schlauch mal auf kleinste Perforationen untersuchen. Manchmal sind die so klein, dass der Reifen Tage braucht, bis keine Luft mehr drin ist. Hatte ich auch Mal und dachte das Ventil ist Mist, weil ich jeden Tag pumpen musste. War aber ein kleiner Stein zwischen Mantel und Schlauch.

    Ich fahre momentan den Michelin Lithium 2 Reinforced und bin äußerst zufrieden. Der Schwalbe Durano DD spielt ebenfalls in der Liga der Unkaputtbaren. Würde an deiner Stelle vermutlich den Mantel tauschen.

    Was mir noch einfällt ist die Bremseinstellung. Ist die korrekt? Nicht das da irgendwas am Mantel schleift und es dadurch zu Problemen kommt.
     
  21. jaschey

    jaschey Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    15 August 2018
    Beiträge:
    7
    Das klingt gut, werde mir echt einen neuen Mantel besorgen, hab eh das gefühl, dass der 4000SII eher für leichte menschen gedacht ist :) und mit ca. 82kg und einer manchmal dynamischeren Fahrweise, vielleicht nicht ganz das Richtige.
    Bremseinstellung ist eigentlich richtig, also sollten auf keinen Fall an der Seitenflanke reiben. Das einzige was nicht ideal ist, dass mir der Distanzring auf einer Seite fehlt. Habe das ausgeglichen mit der Einstellung der Bremsen, aber wollte da auch demnächst nachbessern!
     
  22. dykvanpaul

    dykvanpaul Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2018
    Beiträge:
    566
    da gehe ich 100% mit ! Das mit dem Schlauch merkt man aber schnell nach maximal den den ersten 200 Kilometern das man da nicht sauber gearbeitet hat!
    Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und sage 1 mal im Jahr das Felgenband tauchen ! Und auch bei jedem Reifenwechsel einen neuen Schlauch nutzen !
     
    [email protected] gefällt das.