• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Wahoo Elemnt Roam

ryan79

Aktives Mitglied
Wozu braucht ihr die ganzen Funktionen vom Wahoo eigentlich? Habe auch überlegt mir einen zu kaufen, sehe aber den Mehrwert und den Preis nicht gerechtfertigt. Fahre seit vielen Jahren meinen Sigma 10. Da habe ich Watt, Höhenmeter und Kilometer. Navigieren brauche ich nicht, da ich meistens bei mir bin der Gegend fahre und mich auskenne. Mein Sigma ist schon so oft runter gefallen und nicht ist kaputt. Außer ein paar Kratzer. Beim Wahoo Schätze ich Sieht das anders aus, oder?
 

Omega666

Aktives Mitglied
Der Wahoo bolt ist sehr solide gebaut, eher wie ein klassischer Radtacho. Mir ist der auch schon runter gefallen - hat ihn nicht die Bohne gestört. Primär nutze ich ihn zur Navigation, Streckenaufzeichnungen und Anzeigen der Werte. Nice to have, sind imo Benachrichtigung bei anrufen, live track und Strava live Segmente.
 

kapi

MItglied
Wozu braucht ihr die ganzen Funktionen vom Wahoo eigentlich? Habe auch überlegt mir einen zu kaufen, sehe aber den Mehrwert und den Preis nicht gerechtfertigt. Fahre seit vielen Jahren meinen Sigma 10. Da habe ich Watt, Höhenmeter und Kilometer. Navigieren brauche ich nicht, da ich meistens bei mir bin der Gegend fahre und mich auskenne. Mein Sigma ist schon so oft runter gefallen und nicht ist kaputt. Außer ein paar Kratzer. Beim Wahoo Schätze ich Sieht das anders aus, oder?
Naja, wenn du mit dem Rox zufrieden bist besteht ja eigentlich kein Bedarf, aber weil es gerade passt eine Erfahrung dazu.

Ich bin seit über 2 Jahren begeisterter Benutzer vom Bolt, vorher hatte ich einen Garmin Edge 520. Die Vorteile sind aus meiner Sicht die Zuverlässigkeit, die top Smartphonekonnektivität, einfache Einstellbarkeit, Bedienung und gute Anzeige.

Vor einem Jahr hat mich ein Radkollege gefragt welchen Radcomputer ich ihm empfehlen würde. Bis dahin hatte er einen nicht GPS-fähigen Radcomputer, zusätzlich hat er mit dem Smartphone aufgezeichnet und zu Strava hochgeladen.

Er wollte dann einen einfachen günstigen GPS Radcomputer zur Anzeige, Aufzeichnung und hochladen zu Strava, gewünschte Anzeigen neben Speed, Distanz, Zeit, Höhenmeter (barometrisch!), waren nur HF und Kadenz, kein Leistungsmesser, keine Intervalle und keine sonstigen Ansprüche.

Mir schien der Bolt für den Fall etwas übertrieben und zu teuer, nach kurzer Marktsondierung und checken von Testberichten hab ich ihm den ROX 11 empfohlen. Leider war er damit nie wirklich zufrieden, hauptsächlich wegen kleinen, aber ständigen Unzulänglichkeiten bzw Unzuverlässigkeiten. Manchmal fand er den (Sigma) HF Sensor nicht, dann funktionierte der Upload zu Strava nicht und sehr verärgert hat ihn die Tatsache dass Strava bei den Aufzeichnungen immer rund ein Drittel der Segmente nicht erkannte (der vorhandenen, bzw der Segmente die Mitfahrer auf Strava hatten), vermutlich ein GPS Problem.

Nach einem Jahr hat er total entnervt den Sigma entsorgt und sich einen Bolt gekauft, mit dem er nun restlos glücklich ist. Also was ich sagen will, es kommt nicht immer auf den Funktionsumfang oder die üblichen Testkriterien an, sondern auf die individuellen Bedürfnisse und subjektiven Kriterien.

Mir fällt immer mehr auf, dass die einfache Handhabung und Zuverlässigkeit noch mehr Rolle spielen als ursprünglich angenommen. Ich folge vielen Radfahrern auf Strava und die meisten haben Garmin Geräte, da ist es unglaublich wie viele Probleme da dokumentiert werden (und mich an den 520er erinnern), Abstürze bei der Aufzeichnung, Probleme beim Firmwareupdate, Probleme beim Upload zu Connect und/oder Strava. Es dürfte ein (unerwartet) großer Vorteil sein dass Wahoo als einer der wenigen Anbieter keine eigene Cloudplattform hat sondern direkt zu verschiedenen Diensten hochläd, das ganze alternativ über Smartphone oder WLAN und entweder vollautomatisch oder halbmanuell (was mir lieber ist, da ich die Einheit zuerst am Smartphone umbenenne und dann an mehrere Plattformen hochlade), zusammen mit der guten Appanbindung und genialen Einstellbarkeit ziemlich perfekt. Ich nutze das Gerät rund 400h im Jahr, da machen vermeintliche Kleinigkeiten einen großen Unterschied.
 

scorpi11

Aktives Mitglied
Auch Wahoo hat eine eigene Cloud, mit der sich App und Radcomputer verbinden. Sie ist nur nicht im Webbrowser zugängig sondern arbeitet unauffällig im Hintergrund.
 

Omega666

Aktives Mitglied
Eine unglückliche Wahl wie ich finde. Als Radpendler hat man so immer 2 Strecken für Hin- und Rückfahrt. Ich hätte dort einen Abstand von 12 Stunden implementiert.
Ich hätte mir da auch Speichern&Später fortsetzen gewünscht, wie es bei meiner Garmin Fenix ist.
Wenn du die Fahrten als eine Strecke haben möchtest, dann kann ich nur die kostenlosen Fit Tools empfehlen. Damit kann man zwei Fitfiles mergen und dann z.B. bei Strava so hochladen.

 

scorpi11

Aktives Mitglied
An sich gibt es die Funktion ja schon (Gerät einfach ausschalten ohne die Aufzeichnung zu beenden), nur eben mit der erzwungenen Trennung nach 6 Stunden.
 

Omega666

Aktives Mitglied
An sich gibt es die Funktion ja schon (Gerät einfach ausschalten ohne die Aufzeichnung zu beenden), nur eben mit der erzwungenen Trennung nach 6 Stunden.
Ich hatte beim wieder einschalten das Problem das er automatisch Runden dazu gezählt hat. Ich war auf einer Bodensee Tour und habe um Akku zu sparen, in der Mittagspause den Wahoo ausgemacht und als ich ihn wieder angemacht habe, hat er die Strecke recovered und zusätzliche Runden angelegt, jeweils mit 0 Metern. Ich weiß nicht ob das ein Firmwarebug war und mittlerweile gefixt wurde. Ich verwende jedenfalls die Autolab funktion (5km) und da hat es bei mir in der Vergangenheit immer Probleme gegeben mit der Anzahl der Runden (siehe Screenshot).

Capture.PNG
 

kapi

MItglied
Auch Wahoo hat eine eigene Cloud, mit der sich App und Radcomputer verbinden. Sie ist nur nicht im Webbrowser zugängig sondern arbeitet unauffällig im Hintergrund.
Ich weiß dass es eine Cloud gibt, aber bislang ging ich davon aus, dass da nur die Benutzerdaten gespeichert werden, keine Aktivitätsdaten. Hast du andere Infos?
 

kapi

MItglied
Das kenne ich auch, aber ich gehe nicht davon aus dass dort die .fit Aktivitäten gespeichert werden.
 

scorpi11

Aktives Mitglied
Dem ist vermutlich so. Sonst müsste die App nicht immer erst im Schneckentempo die Aktivitäten von meinem ELEMNT, der regelmäßig im WLAN ist, per Bluetooth syncen. Ich nutze die App recht selten, und das dauert daher immer recht lange.
 

Omega666

Aktives Mitglied
Dem ist vermutlich so. Sonst müsste die App nicht immer erst im Schneckentempo die Aktivitäten von meinem ELEMNT, der regelmäßig im WLAN ist, per Bluetooth syncen. Ich nutze die App recht selten, und das dauert daher immer recht lange.
Lass den Elemnt aus und dann holt sich die App die Strecken über das Wlan
 

scorpi11

Aktives Mitglied
Hat sie bei mir noch nie gemacht. Ich meine die gefahrenen Strecken, keine geplanten Routen.

Gerade mal geschaut. Unter "Verlauf" ist die letzte Strecke vom 25.7., bin aber mindestens heute schon gefahren und der ELEMNT hat per WLAN gesynct, sodass die Strecke in Strava gelandet ist.
 

Omega666

Aktives Mitglied
Hat sie bei mir noch nie gemacht. Ich meine die gefahrenen Strecken, keine geplanten Routen.

Gerade mal geschaut. Unter "Verlauf" ist die letzte Strecke vom 25.7., bin aber mindestens heute schon gefahren und der ELEMNT hat per WLAN gesynct, sodass die Strecke in Strava gelandet ist.
Hast du in der App Mal manuell aktualisiert? Sprich in den Verlauf und dann nach unten ziehen?
 

Omega666

Aktives Mitglied
Okay, ich hätte Stein und Bein geschworen das er beim letzten reset des Bolts und neu einrichten inklusiver Handy App (Handy Wechsel) alle Daten aus der Wahoo cloud geholt hat. Aber vielleicht hat der Bolt alle Fahrten via WLAN geholt und dann über bt zum Smartphone geschickt. Was aber eigentlich keinen Sinn ergibt.
 

Maik1981

Aktives Mitglied
Mein Roam ist am Freitag endlich angekommen. Für das warten habe ich noch einen Pulsgurt dazubekommen.

Was soll man Sagen: Der Roam funktioniert super und die Bedienung hat man nach einer Ausfahrt intus. Man muss sich nicht viel mit dem neuen Gerät beschäftigen. Easy to Use!
Wahoo hat es verstanden was Rennradfahrer brauchen...

Die App ist meiner nach auch einfach zu bedienen.
 

dobelli

Aktives Mitglied
Wozu braucht ihr die ganzen Funktionen vom Wahoo eigentlich?
[...]
Navigieren brauche ich nicht, da ich meistens bei mir bin der Gegend fahre und mich auskenne.
Ich fahre nicht immer da, wo ich mich auskenne. Daher nutze ich die Map sehr viel.

Ansonsten ists eben ein besserer Radcomputer mit Strava-Anbindung.
Achja: Live-Segmente nutze ich auch.
 
Oben