• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Schaltröllchen reinigen, mit was?

herbert52

Aktives Mitglied
Hallo,

ich will gerne meine Schaltröllchen reinigen. Was kann man da am besten nehmen dafür?

Achso ich weiss nicht ob ich da jetzt im richtigem Forumsbereich bin, aber ich wusste nicht wohin ich das schreiben soll.

Was ich auch noch fragen wollte wenn man ein neues Innenlager einbaut muss man das fetten? und eine kette? und die schaltröllchen muss man da was fetten?
 

Neuwieder

Unterlenker!
Wer gut schmiert, der gut fährt!
Zur schnellen Reinigung der Schaltröllchen kratze ich mit z. B. einem kleinen Schraubendreher den Dreck raus, besser ist eine komplette Demontage, das geht recht fix. Dann mit Petroleum oder Kettenreiniger behandeln. Anschließend packe ich die mit einem guten Fett voll und montierte wieder. Die Lagermaterialkombinationen sind allerdings auch ungeschmiert sehr verschleißarm, quietschen aber ungeschmiert gerne.
Alle Gewinde werden gefettet, auch die Innenlagergewinde. Die Lager selbst sollten gedichtet sein und fertig gefettet. Genauso wie eine neue Kette.
Für weitere Infos gibt es unzählige Threads, such doch mal.
 
Zuletzt bearbeitet:

herbert52

Aktives Mitglied
Wer gut schmiert, der gut fährt!
Zur schnellen Reinigung der Schaltröllchen kratze ich mit z. B. einem kleinen Schraubendreher den Dreck raus, besser ist eine komplette Demontage, das geht recht fix. Dann mit Petroleum oder Kettenreiniger behandeln. Anschließend packe ich die mit einem guten Fett voll und montierte wieder. Die Lagermaterialkombinationen sind allerdings auch ungeschmiert sehr verschleißarm, quietschen aber ungeschmiert gerne.
Alle Gewinde werden gefettet, auch die Innenlagergewinde. Die Lager selbst sollten gedichtet und fertig gefettet sein. Genauso wie eine neue Kette.
Die ganzen Röllchen fetten? Und was meinst du mit Lagermaterialkombinationen?

Und zu dem unteren meinst du ich sollte auch ein neues Innenlager und Kette fetten?
 

noballern

MItglied
Das Röllchen hier hat jetzt etwas mehr als 20K Kilometer auf dem Buckel und läuft und schaut aus wie nagelneu.
687605


tausche bei der Gelegenheit Deine alten Röllchen gegen neue sehr gut gelagerte (IndustrieKugelLager/Rillenkugellager aus Stahl) Metall Röllchen aus. Die halten wenn man diese trocken und sauber hält und die Kette regelmäßig und nicht zu spät tauscht viele Jahre.
 

Neuwieder

Unterlenker!
Das Röllchen hier hat jetzt etwas mehr als 20K Kilometer auf dem Buckel und läuft und schaut aus wie nagelneu.
Anhang anzeigen 687605

tausche bei der Gelegenheit Deine alten Röllchen gegen neue sehr gut gelagerte (IndustrieKugelLager/Rillenkugellager aus Stahl) Metall Röllchen aus. Die halten wenn man diese trocken und sauber hält und die Kette regelmäßig und nicht zu spät tauscht viele Jahre.
Bist schon toll, 20.000km und sehen noch neu aus! Hilft dem Fragesteller aber gerade nicht weiter... Merkst was?
 

Osso

Aktives Mitglied
Klar, wenn man möchte, dass der Antrieb lauter läuft als nötig, dann holt man sich Schaltröllchen aus Metall.
Metall ist ein weites Feld, Alu läuft nicht laut. Ich hab diese ganz billigen am Rad. Primär wegen der Schaltqualtät, wie auch die die Tacx Röllchen habe die kaum seitliches Spiel und damit schaltet dann einen 10Fach Schaltung spürbar exakter. Ich hab die jetzt 4000km am rad und die sehen nicht gut aus, aber nicht wie neu ;)
BIn damit sehr zufrieden. Laut sind die jedenfalls nicht.

On Topic. Ich hab mir was nach diesem Beispiel gebastelt
:
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Das Röllchen hier hat jetzt etwas mehr als 20K Kilometer auf dem Buckel und läuft und schaut aus wie nagelneu.
Anhang anzeigen 687605

tausche bei der Gelegenheit Deine alten Röllchen gegen neue sehr gut gelagerte (IndustrieKugelLager/Rillenkugellager aus Stahl) Metall Röllchen aus. Die halten wenn man diese trocken und sauber hält und die Kette regelmäßig und nicht zu spät tauscht viele Jahre.
Das ist ein Produktfoto und garantiert kein von Dir gefahrenes Schaltröllchen. Und nach 20.000km sieht jedes Schaltröllchen anders aus. Den Bären wolltest Du uns auch schon mit ner Kassette aufbinden.
 

feelthesteel

Hauptstadtkurbler
es geht das gerücht, dass ER wieder da ist

das thema hier interessiert mich aber trotzdem...

ich habe mir angewöhnt, die kette durch einen lappen geträngt mit kettenreiniger ein paar mal zu drehen

die kette einsprühen und das ganze sinnlose komplett-entfette spült bloß die werkschmierung raus und kohle in die kassen der pflegemittelanbieter

dann wieder den lappen mit kettenreiniger einjauchen und die schaltröllchen zwischen zwei fingern durchdrehen - nacheinander

dann kettenöl an die lager der röllchen und die kette noch sparsam glied für glied einölen - gut ist, nach ein paar jahren übung klappt das in 10 minuten
 

noballern

MItglied
Klar, wenn man möchte, dass der Antrieb lauter läuft als nötig, dann holt man sich Schaltröllchen aus Metall.
quatsch da läuft nix lauter !
ich fahre diese hier:

jederzeit wieder und mittlerweile an allen meinen Schaltwerken verbaut. Minimaler Pflegeaufwand da man Industrielager NICHT schmieren muss die haben "innen" eine Lebenslange Fettpackung. Außen schön sauber halten. 1-2 mal im Jahr die Röllchen demontieren die 2 Kappen gründlich und Schraube gründlich reinigen die Kappen innen mit etwas grünen Shimano Lagerfett einschmieren (dünn, weniger ist da mehr!) das war es.
 

Osso

Aktives Mitglied
inimaler Pflegeaufwand da man Industrielager NICHT schmieren muss die haben "innen" eine Lebenslange Fettpackung.
Das stimmt so nicht ganz. Um perfekten Leichtlauf zu erreichen werden die oft mit Fett niedriger die Viskosität ausgeliefert. Die wäscht sich zumindest und artgerechten CX Bedingungen schnell raus. Die Lager meiner Tacx Röllchen an denen ich nix gemacht hab, haben keine Saison durchgehalten, dann waren die Lager vergammelt.
Mittlerweile bin ich dazu übergegangen die Dichung der Rikulas zu entfernen und mit castrol lmx zu befüllen und zwar voll, um zu verhindern das Dreck eindringen kann,
Sind dann aber natürlich auch nicht mehr so leichtgängig wie mit dünnen Schmierstoff. Muss man halt gucken was einem wann wichtig ist. Leichtlauf oder Haltbarkeit.
 

woop

Aktives Mitglied
So langsam sollte man mal hier einen FAQ-Eintrag zu dem Schimpansen verfassen. Gelegentlichen Mitlesern entgeht wohlmöglich, dass u.a. auch @noballern eine der zahlreichen Inkarnationen eines hier bekannten Forentrolls ist, dem man am Besten mit Nichtbeachtung begegnet.
 

noballern

MItglied
Das stimmt so nicht ganz. Um perfekten Leichtlauf zu erreichen werden die oft mit Fett niedriger die Viskosität ausgeliefert. Die wäscht sich zumindest und artgerechten CX Bedingungen schnell raus. Die Lager meiner Tacx Röllchen an denen ich nix gemacht hab, haben keine Saison durchgehalten, dann waren die Lager vergammelt.
Mittlerweile bin ich dazu übergegangen die Dichung der Rikulas zu entfernen und mit castrol lmx zu befüllen und zwar voll, um zu verhindern das Dreck eindringen kann,
Sind dann aber natürlich auch nicht mehr so leichtgängig wie mit dünnen Schmierstoff. Muss man halt gucken was einem wann wichtig ist. Leichtlauf oder Haltbarkeit.
ja aber wenn man diese Röllchen unter trockenen und sauberen Bedingungen fährt und die Röllchen auch immer schön sauber hält wie auf meinem Bild hier zu sehen halten sie eine Ewigkeit ohne das Fett tauschen zu müssen etc. einfach 1-2 / Jahr die 2 Kappen pro Röllchen gründlich säubern und ganz leicht mit Shimano Lagerfett schmieren das reicht mehr als aus.
 

jimmirain

Aktives Mitglied
wenn man diese Röllchen unter trockenen und sauberen Bedingungen fährt
manch einer bewegt sein Rad nicht nur unter Reinraumbedingungen, sondern setzt es unter Umständen auch jeden Tag ein und kann und will sich das Wetter dazu vielleicht nicht aussuchen!
Bei einem MTB oder einem Crosser spritzts halt auch mal. Ebenso auch bei meinen Rennern, die ich auch auf dem Weg zur Arbeit einsetze.

Deine Posts von dem Schaltröllchen und die Kette und Kassette mit 2k unter deinem "alten Namen" sehen mir doch etwas zu neu aus, als dass sie gebraucht sind. Speziell die Kassette hat noch alle Grate von der Fertigung:

Kassette und Kette sind sehr einfach sauber zu halten:
44211977301_889f5cd5d2_o.jpg

hier zu sehen eine Shimano CS-6700 (Ultegra) Kassette mit der wahrscheinlich am meisten bzw. verbreitetsten Kette hier im Forum und sicher auch Weltweit der Shimano HG-95 (XT Kette)

Nein beides sind keine Neu Teile, Kassette und Kette die hier auf dem Foto zu sehen ist haben ca. 2000 Kilometer runter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben