• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

RRN Triathleten - Trainingsgruppe(n)

Hendrik_aus_e

Aktives Mitglied
Registriert
13 Mai 2020
Beiträge
612
Punkte Reaktionen
1.468
Ich habe gestern bei meinem morgendlichen 10km Lauf mal drei schnelle Kilometer bei ca. 3:45 min pace eingebaut. Das war schon wirklich grenzwertig... Da IM ja jetzt wieder nen Jahr Zeit hat zur Vorbereitung, überlege ich gerade ob ich mal ein paar vermehrte Intervalle einbaue, um meine 10k Zeit zu verbessern. Hab ich irgendwie Bock drauf. Wie haltet Ihr das mit Laufintervallen? Regelmäßig oder eher nicht?
Vor Corona bin ich auch regelmäßig die Wettkämpfe gelaufen und da habe ich die Intervalle vernachlässigt. Jetzt versuche ich 1x die Woche. Bin bei 41:30 auf 10km und am meisten mache ich 1km in 4:00 und dann 1km langsam. 500m Intervalle sind auch noch ok, für mich muss es aber einfach sein, deshalb Intervall Länge = Trappause. Auf dem Laufband finde ich es noch einfacher aber die letzten Male immer draußen Feldweg. 1h geb ich mir dann immer.
 
Registriert
25 November 2004
Beiträge
7.531
Punkte Reaktionen
5.361
Wie funktioniert das? Sind die Strecken ausgeschildert oder bekommt man GPS Daten für den Fahrradcomputer?
Bekommt man einen Transponder vom Veranstalter oder ist die Zeitnahme mit dem eigenen Gerät?
du bekommst die gps Daten vom Veranstalter und schickst deine Aufzeichnung dann als "Beweis" , die Strecken bzw. gewerteten Teile (ähnlich KOM Strecken) sind je nach Veranstalter extra ausgeschildert über den Zeitraum wo du das befahren kannst...Salzkammerguttrophy hat zb am 18.7. wo das offizielle Rennen gewesen wäre von 5-20 Uhr sogar Streckenposten an den Stellen und bissle Verpflegung ... aber es gibt keinen gemeinsamen Start oder auch nach dem Rennen keine Siegerehrung und keine Messe oder so was ...
JOE
 

sir-florian

Aktives Mitglied
Registriert
7 August 2006
Beiträge
390
Punkte Reaktionen
486
Hallo @sir-florian
Die Intervalle werden dich bestimmt schneller machen.
Ich hab zwar die letzten Jahre so gut wie keine Intervalle oder Tempoläufe im Training gemacht aber dafür so oft wie möglich kurze Laufwettkämpfe.
Da ja jetzt schon länger keine WK mehr sind hab ich seit drei Wochen auch wieder angefangen 1000er im Training zu laufen. Ich mach da immer einen Tempowechsellauf 1000m schnell und 1000m langsamer.
Hab heute auch wieder 10x1000m gemacht. Die schnellen waren immer 4:00 bis 3:55min.
Gesamt waren es dann 27 km in 2Std.2
Allerdings finde ich ist bei Intervallen vor allem wenn noch kürzere gelaufen werden das Verletzungsrisiko schon hoch.
Ich hab auf Strava deinen Lauf angesehen. Du bist ja auf der IM Frankfurt Strecke gelaufen. Wie ist es denn da? Sind da nicht viele Leute unterwegs so dass du sehr aufpassen und Slalom laufen musst?

Ja, mir haben auch 2 Tage lang die Schienbeine weh getan. Die Belastung ist tatsächlich eine ganz andere.
Die Laufstrecke am Main ist früh morgens voll okay zu laufen. Am We oder abends bei schönem Wetter ist aber definitiv Slalom angesagt.
 

triduma

Kilometerjunkie
Registriert
7 November 2005
Beiträge
10.685
Punkte Reaktionen
12.192
Heute wieder ein extra langer Tag mit Höhenmeter Rekord. :D
Start früh um 6:30 Uhr. Gleiche Strecke wie letztes mal.
Wir waren wieder etwa 15 Fahrer wobei ja jeder sein eigenes Tempo fährt und auch Pausen zum Verpflegung aufnehmen macht.
Heute 2,5 Runden mehr geschafft. 29,5 mal den Berg rauf und wieder runter.
Fahrzeit 10Std.16 185 km mit 6534 Hm.
Für das ganze Everesting hätte ich noch 10 Runden gebraucht. o_O Unvorstellbar,
Ich war heute schon sehr gut bedient und richtig platt.

Fahrenberg Climbing Challenge.PNG
Fahrenberg Climbing Challenge 2 HM Profil.PNG
 

sir-florian

Aktives Mitglied
Registriert
7 August 2006
Beiträge
390
Punkte Reaktionen
486
Heute wieder ein extra langer Tag mit Höhenmeter Rekord. :D
Start früh um 6:30 Uhr. Gleiche Strecke wie letztes mal.
Wir waren wieder etwa 15 Fahrer wobei ja jeder sein eigenes Tempo fährt und auch Pausen zum Verpflegung aufnehmen macht.
Heute 2,5 Runden mehr geschafft. 29,5 mal den Berg rauf und wieder runter.
Fahrzeit 10Std.16 185 km mit 6534 Hm.
Für das ganze Everesting hätte ich noch 10 Runden gebraucht. o_O Unvorstellbar,
Ich war heute schon sehr gut bedient und richtig platt.

10 Stunden die selben paar Kilometer hoch und runter??? ???

Ich hoffe du hattest gegen die Langeweile was zum Lesen dabei?! ?

Dann mach dir mal nen schönen Erholungstag. Den hast du dir nun wirklich verdient!
 

Hendrik_aus_e

Aktives Mitglied
Registriert
13 Mai 2020
Beiträge
612
Punkte Reaktionen
1.468
Heute wieder ein extra langer Tag mit Höhenmeter Rekord. :D
Start früh um 6:30 Uhr. Gleiche Strecke wie letztes mal.
Wir waren wieder etwa 15 Fahrer wobei ja jeder sein eigenes Tempo fährt und auch Pausen zum Verpflegung aufnehmen macht.
Heute 2,5 Runden mehr geschafft. 29,5 mal den Berg rauf und wieder runter.
Fahrzeit 10Std.16 185 km mit 6534 Hm.
Für das ganze Everesting hätte ich noch 10 Runden gebraucht. o_O Unvorstellbar,
Ich war heute schon sehr gut bedient und richtig platt.

Anhang anzeigen 809845Anhang anzeigen 809846
Oh ja..... sehr gut. Wie geht es dir heute?
 

Adrenalino

Zur Hölle mit Frau Holle!
Registriert
13 Dezember 2004
Beiträge
26.328
Punkte Reaktionen
10.533
So ein Mist,

ich hab mir die Füße zerschunden. Hab mir die Woche neue Laufklamotten bestellt, Socken brauchte ich sowieso. Leider gab es die, die ich sonst nehme, nicht mehr, also andere genommen. Am Anfang des Laufs hab ich noch nix gemerkt, aber irgendwann fing es an stark an zu scheuern - die Socken haben eine für mich schlechte Passform, haben sich in Falten gelegt und v.a. im Bereich Achillessehne gescheuert. Da war es dann schon auf beiden Seiten blutig, aber was willste unterwegs machen? Hab zwar noch versucht, die Socken irgendwie so anzuziehen daß es einigermaßen sitzt, hatte aber keinen Erfolg.
Jetzt hab ich zwei große offene Stellen an beiden Füßen bzw. Knöcheln, toll. "Freue" mich schon auf`s Lauftraining die kommenden Tage :(
Der Lauf lief aber auch sonst überhaupt nicht gut. Konnte schlecht Luft holen, schwere Muskeln, keine Kraft. Ich hab mich nur so dahin geschleppt, in 2:30 Std. waren es 24,6km hauptsächlich auf Trails, viele Abschnitte bin ich gegangen. Naja, auch solche Tage gibt`s......
 
Zuletzt bearbeitet:

triduma

Kilometerjunkie
Registriert
7 November 2005
Beiträge
10.685
Punkte Reaktionen
12.192
So ein Mist,

ich hab mir die Füße zerschunden. Hab mir die Woche neue Laufklamotten bestellt, Socken brauchte ich sowieso. Leider gab es die, die ich sonst nehme, nicht mehr, also andere genommen. Am Anfang des Laufs hab ich noch nix gemerkt, aber irgendwann fing es an stark an zu scheuern - die Socken haben eine für mich schlechte Passform, haben sich in Falten gelegt und v.a. im Bereich Achillessehne gescheuert. Da war es dann schon auf beiden Seiten blutig, aber was willste unterwegs machen? Hab zwar noch versucht, die Socken irgendwie so anzuziehen daß es einigermaßen sitzt, hatte aber keinen Erfolg.
Jetzt hab ich zwei große offene Stellen an beiden Füßen bzw. Knöcheln, toll. "Freue" mich schon auf`s Lauftraining die kommenden Tage :(
Der Lauf lief aber auch sonst überhaupt nicht gut. Konnte schlecht Luft holen, schwere Muskeln, keine Kraft. Ich hab mich nur so dahin geschleppt, in 2:30 Std. waren es 24,6km hauptsächlich auf Trails, viele Abschnitte bin ich gegangen. Naja, auch solche Tage gibt`s......
Ich würde auf die offenen Stellen Blasenpflaster kleben.
Tja, auch solche Tage wo es nicht so gut läuft gibt es ab und zu. ?
Da muss man durch. Umso schöner ist es wenn es dann mal richtig gut geht. :)
 
Registriert
25 November 2004
Beiträge
7.531
Punkte Reaktionen
5.361
Heute wieder ein extra langer Tag mit Höhenmeter Rekord. :D
Start früh um 6:30 Uhr. Gleiche Strecke wie letztes mal.
Wir waren wieder etwa 15 Fahrer wobei ja jeder sein eigenes Tempo fährt und auch Pausen zum Verpflegung aufnehmen macht.
Heute 2,5 Runden mehr geschafft. 29,5 mal den Berg rauf und wieder runter.
Fahrzeit 10Std.16 185 km mit 6534 Hm.
Für das ganze Everesting hätte ich noch 10 Runden gebraucht. o_O Unvorstellbar,
Ich war heute schon sehr gut bedient und richtig platt.

Anhang anzeigen 809845Anhang anzeigen 809846
Hammer ... ab 5000hm tuts richtig weh ... und ich denke das Everesting würde ich entweder 1x egal wie (lange es dauert) durchziehen und dann nie wieder oder wenn ich es nicht schaffe auch nicht unbedingt wiederholen...D u siehst es wahrscheinlich als schön langes Training :)

JOE
 

triduma

Kilometerjunkie
Registriert
7 November 2005
Beiträge
10.685
Punkte Reaktionen
12.192
Hammer ... ab 5000hm tuts richtig weh ... und ich denke das Everesting würde ich entweder 1x egal wie (lange es dauert) durchziehen und dann nie wieder oder wenn ich es nicht schaffe auch nicht unbedingt wiederholen...D u siehst es wahrscheinlich als schön langes Training :)

JOE
Genau so ist es, für mich ist das eine schöne Gelegenheit mit einigen Radsport Verrückten ein super langes Bergtraining zu machen. Allein würde ich das nie so tun.
Das erreichen des Everesting reizt mich nicht so sehr das ich das durchziehen würden.
Da müsste ich in der Woche davor auch eine richtige Erholungswoche machen und das Training sehr runterfahren.
Für dieses Mal hatte ich mir nur vorgenommen etwas mehr HM zu schaffen als vor 4 Wochen wo ich genau 6000Hm hatte.
 
Registriert
25 November 2004
Beiträge
7.531
Punkte Reaktionen
5.361
Genau so ist es, für mich ist das eine schöne Gelegenheit mit einigen Radsport Verrückten ein super langes Bergtraining zu machen. Allein würde ich das nie so tun.
Das erreichen des Everesting reizt mich nicht so sehr das ich das durchziehen würden.
Da müsste ich in der Woche davor auch eine richtige Erholungswoche machen und das Training sehr runterfahren.
Für dieses Mal hatte ich mir nur vorgenommen etwas mehr HM zu schaffen als vor 4 Wochen wo ich genau 6000Hm hatte.
6500hm ist schon ne Hausnummer ... hab ich zuletzt 2011 bei der Salzkammerguttrophy gefahren MTB 211km in knapp 13 h ... ich werde jetzt auch wieder ein 10-14 Tage Trainingslager @ home machen...falls ich ab Ende August doch noch ein paar Renneinsätze angehen will... :)
JOE
 

triduma

Kilometerjunkie
Registriert
7 November 2005
Beiträge
10.685
Punkte Reaktionen
12.192
Bei mir steht mit dem Juli auch ein schöner Trainingsmonat an.
Die Langzeitbuchung ist rum und ich habe endlich wieder mehr Zeit.
Außerdem ist die Freundin 3 Wochen weg und mein Iron Trainingsbuddy kommt 10 Tage zu Besuch.
Ballern, Ballern, Ballern :)
Was ist denn eine Langzeitbuchung? Warum hast du wenn die rum ist dadurch mehr Zeit?
 

cube04

Eventsportler
Registriert
22 Mai 2004
Beiträge
16.624
Punkte Reaktionen
4.530
Hallo zusammen,

hmmmmm....ja...Schande über mich. Ich habe das Forum in den letzten Monaten extremst vernachlässigt.
Aber die gute Nachricht: ich bin zurück! :bier::rolleyes::p
Habe auf Strava gesehen, das Ihr alle schön fleißig wart. Sauber!

Also, ich bin ab jetzt wieder aktiv dabei.

Haut rein!

cube04
 

triduma

Kilometerjunkie
Registriert
7 November 2005
Beiträge
10.685
Punkte Reaktionen
12.192
Gestern wurde leider ein weiterer Marathon bei dem ich angemeldet war abgesagt.
Der Fränkische Schweiz Marathon am 06.09. bei dem ich auch schon 11 mal teilgenommen wurde und wo ich dieses Jahr eine Sonderehrung für über 10 Teilnahmen bekommen hätte.
Dieses Jahr ist echt trostlos und alles sehr demotivierend. ?
 

sir-florian

Aktives Mitglied
Registriert
7 August 2006
Beiträge
390
Punkte Reaktionen
486
Was ist denn eine Langzeitbuchung? Warum hast du wenn die rum ist dadurch mehr Zeit?

Ich bin Freelancer und im Durchschnitt werde ich immer ca. 2 Wochen gebucht und habe zwischen den Buchungen einige Tage Luft, die ich dann mit Training füllen kann. Doch jetzt hatte ich eine Buchung über 5 Monate und dementsprechend fast null Freizeit, da ich am We noch andere kleinere Jobs erledigt habe.

Und jetzt ist die Langzeitbuchung rum und ich werde erstmal durchatmen und proaktiv nichts annehmen.

Gewollte Auftragsflaute sozusagen haha
 

Adrenalino

Zur Hölle mit Frau Holle!
Registriert
13 Dezember 2004
Beiträge
26.328
Punkte Reaktionen
10.533
Gestern wurde leider ein weiterer Marathon bei dem ich angemeldet war abgesagt.
Der Fränkische Schweiz Marathon am 06.09. bei dem ich auch schon 11 mal teilgenommen wurde und wo ich dieses Jahr eine Sonderehrung für über 10 Teilnahmen bekommen hätte.
Dieses Jahr ist echt trostlos und alles sehr demotivierend. ?

Bei mir wurde der Kraichgau-Ultra Ende September abgesagt :( Jetzt stehen noch der Tria in Alzenau, der Traillauf in Niedernberg und der Hartfüssler-Ultra zur Disposition. Letzterer soll zwar stattfinden, der Veranstalter hat aber klar gemacht, daß es jederzeit auch zu einer Absage kommen kann, sollte sich die Situation ändern oder verschlechtern.

Aber trotzdem, lassen wir uns nicht demotivieren! Es kommen auch wieder andere, bessere Zeiten :)
 

cube04

Eventsportler
Registriert
22 Mai 2004
Beiträge
16.624
Punkte Reaktionen
4.530
Denke, das man sich einfach mit einem Null-Jahr 2020 abfinden sollte. Schlimmer wäre es wenn man aus irgendwelchen Gründen nicht starten kann, die Wettkämpfe finden aber regulär statt. So sitzen wir alle im selben Boot. Ist halt so...nächstes Jahr gehts dann hoffentlich wieder einigermaßen normal weiter.

Ich habe noch den Megamarsch Frankfurt Ende Oktober am Plan - der soll momentan noch stattfinden....ach ja...und ein Rockman Run in Wunsiedel. Der Kinderlauf wurde schon abgesagt, der Hauptlauf soll aber wohl stattfinden. Mal sehen....
 
Oben